Kündigung wegen Eigenbedarf bzw. grundlegender Sanierungsmaßnahmen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Fachwerkhaus, 21.01.2009.

  1. #1 Fachwerkhaus, 21.01.2009
    Fachwerkhaus

    Fachwerkhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bräuchte mal ein paar Tips bezüglich Kündigung wegen Eigenbedarf bzw. grundlegender Sanierungsmaßnahmen.

    Habe mit meiner Schwester zusammen 3 Einfamilienhäuser, jeweils schon vor Erbfall vermietet, geerbt (Testament eröffnet, allerdings noch nicht im Grundbuch eingetragen). Wohne selbst zu Zeit noch zur Miete, bin damals wegen der Arbeit dorthin gezogen. Habe allerdings das Arbeitsverhältnis selbst gekündigt (u.a. wg. gesundheitlicher Probleme) und möchte jetzt auch von hier (mitten im Odenwald) wieder zurück ins Rhein-Main-Gebiet ziehen (bessere Chancen wieder eine Arbeitsstelle zu finden). Was läge da näher, als in eines der Häuser einzuziehen? In dem einen Haus wohnt seit 38 Jahren ein altes Ehepaar (fast wie Großeltern für mich, die auch definitiv dort bis an ihr Lebensende wohnen bleiben), in dem anderen Haus wohnt ein Pärchen und nach dessen Auszug (voraussichtlich im Mai wegen eigenem Häuschen, Kündigung liegt noch nicht vor) möchte dort meine Schwester einziehen. Bleibt Haus Nummer 3. Ein sehr altes sanierungsbedürftiges Fachwerkhaus, welches ich dann auch gerne sanieren möchte (Innendämmung, Heizung, Sanitär, Elektrik - alles aus den 50er/60er Jahren) und dann selbst einziehen (allerdings könnte es sein, da ich ja jetzt noch nicht genau weiß, wie es jobmäßig weitergeht, daß ich vielleicht für 1 Jahr ein Praktikum in den USA mache und würde dann evtl., falls sich jemand findet, das Haus dann zwischenvermieten (Würde dem Eigenbedarf dann aber wiedersprechen, oder?). Wie kündige ich denn jetzt am Besten das Mietverhältnis? Wegen den grundlegenden Sanierungsmaßnahmen oder doch besser wegen Eigenbedarf? Habe die Befürchtung, daß der momentane Mieter irgendwelche Härte anmeldet (klar findet der keine andere Wohnung mit knapp 90qm für 280€ kalt).

    Müssen meine Schwester und ich definitiv erst im Grundbuch stehen um Kündigen zu können? Unterschreiben müssen wir ja wohl beide. Achja, bevor ich es vergesse: im Mietvertrag steht zwar nur der aktuelle Mieter drin, mit unterschrieben hat aber auch seine damalige Freundin, die aber schon längst ausgezogen ist. Müssen wir ihr auch kündigen????

    Vielen Dank für's Lesen bis hierher und vielen Dank für jeden Tip.

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 F-14 Tomcat, 21.01.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ja das müsst ihr

    alle vermieter bzw erben müssen unterschreiben

    jeden Mieter muß gekündigt werden auch der der nicht mehr drinnen wohnt
     
  4. #3 Fachwerkhaus, 21.01.2009
    Fachwerkhaus

    Fachwerkhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Könnte denn die Begründung in etwa wie folgt aussehen?

    "Begründung: Nach Kündigung meines Arbeitsverhältnisses an meinem bisherigen Wohnort, möchte ich meine dortige Mietwohnung kündigen und zurück ins Rhein-Main-Gebiet ziehen, um dort meinen Lebensmittelpunkt wieder aufzunehmen und mir eine neue Arbeitstelle suchen.

    Anderer Wohnraum kann Ihnen durch uns nicht zur Verfügung gestellt werden, da dieser aktuell vermietet ist."


    Meine Schwester und ich mußten damals vom Amtsgericht aus (da unser Vater unter Betreuung stand) eine Einverständniserklärung abgeben, daß wir damit einverstanden sind, daß unser Cousin im Haus unseres Vaters zur Miete wohnt. Habe zwar nie ganz genau verstanden wozu, schließlich hatten wir ja zu dem Zeitpunkt eigentlich nix zu melden (Vater hat ja noch gelebt). Ich hoffe, daß wir/ich uns damit nicht den Weg der Eigenbedarfskündigung verbaut haben!

    Wie schnell kann man sich ins Grundbuch eintragen lassen?
     
  5. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    1. Das passt.

    2. Da die Gerichte im Mom. überlastet sind (Feiertage) würd ich von 2 Monaten ausgehen. (Zumindest hier in der Großstadt Bremen, 6 Wochen hätten laut Notar nicht gereicht für ein Umschreibung) Habe selbst eine Sache im Grundbuchamt laufen.
     
  6. #5 Christian, 22.01.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da sich das ja alles noch nicht ganz sicher anhört (1 Jahr Praktikum in USA), könnte man doch über folgende "Strategie" nachdenken:

    Da der aktuelle Mieter offensichtlich nicht von sich aus raus will, könntest du die Sanierung nach hinten schieben und erst mal alles so weiterlaufen lassen. Du suchst dir eine Mietwohnung, die du, wenn es zu dem Praktikum kommt, innerhalb eines überschaubaren Rahmens kündigen kannst. Wenn du dann wieder da bist, kannst du den Mietern deines Hauses wegen Eigenbedarf kündigen und in Ruhe die Sanierung angehen.

    Solange Du noch Miete für das Haus bekommst und nicht sicher ist, dass du da wirklich einziehst, würde ich das erst mal so weiterlaufen lassen und kein Geld in Sanierungen stecken, wenn nicht sicher ist, dass du nachher eine entsprechend höhere Miete bekommst oder du da 1ßß%ig selbst einziehst.
     
  7. #6 Fachwerkhaus, 22.01.2009
    Fachwerkhaus

    Fachwerkhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist nur, daß eigentlich in absehbarer Zeit dringend etwas an der Heizung gemacht werden muß (noch ein Winter geht nicht), und ich nicht so ganz einsehe, Geld in die alte Heizung zu investieren, wenn sie definitiv ersetzt wird. Ich glaube, ich mach mir das gerade alles selbst viel komplizierter....
     
  8. #7 lostcontrol, 22.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    mach bloss nicht den fehler eine neue heizung einzubauen, bevor du nicht die teile der sanierung erledigt hast, die heizkosten senken. sonst hast du eine viel zu gross ausgelegte heizung, die dann alles andere als effizient ist.
    da kommst du besser weg, wenn du nochmal reparieren lässt.

    lieber erst neue fenster, dämmung usw. und DANN die auslegung der neuen heizung berechnen. sonst schmeisst du nicht nur einmal geld zum fenster raus, sondern dauerhaft und hast nichts gespart.
     
  9. #8 Fachwerkhaus, 23.01.2009
    Fachwerkhaus

    Fachwerkhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nein, nein, den Fehler werde ich schon nicht machen.

    Beschäftige mich gerade sehr intensiv mit dem Haus (habe gerade ja auch viel Zeit) und schon Aufmaß genommen, Bestandzeichnungen gemacht, mit Baustoffen auseinander gesetzt (Lehm bzw. Natubaustoffe), Überlegungen welche Heizung am Besten wäre, Angebot für neue Fenster in Auftrag gegeben, mit Denkmalamt schon mal gesprochen etc. Habe zwar Innenarchitektur studiert, aber noch nie wirklich in dem Bereich Sanierung gearbeitet (heißt: Studienunterlagen auspacken, in alles wieder reindenken etc.). Außerdem ist meine Schwester Energieberaterin (Hwk). Heißt wir können beide Berechnungen zur Dämmung (Tauwasserausfall), Heizung etc. machen. Ich denke, den Part mit der Sanierung bekomme ich mit Hilfe ganz gut hin., auch viel in Eigenleistung.

    Mein eigentliches Problem wegen der Kündigung: entweder, wenn wegen Eigenbedarf, und ich tatsächlich ein Praktikum in den USA mache, muß dann das Haus in der Zeit "leer" (mit meinen Möbeln und persönlichen Sachen) stehen, oder aber ich versuche es erst mit einem Aufhebungsvertrag und biete dem Mieter Geld an?
     
Thema: Kündigung wegen Eigenbedarf bzw. grundlegender Sanierungsmaßnahmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarfskündigung wegen sanierung

    ,
  2. eigenbedarf sanierung

    ,
  3. eigenbedarf wegen sanierung

    ,
  4. eigenbedarfskündigung sanierung,
  5. kündigung eigenbedarf sanierung,
  6. kündigung wegen sanierung,
  7. kündigung wegen eigenbedarf sanierung,
  8. Eigenbedarf wegen Renovierung,
  9. kündigung wegen sanierungsbedarf,
  10. kündigung eigenbedarf renovierung,
  11. sanierung eigenbedarf,
  12. eigenbedarf renovierung,
  13. kündigung wegen eigenbedarf muss ich renovieren,
  14. renovierung bei eigenbedarfskündigung,
  15. eigenbedarfskündigung renovierung,
  16. Renovierung nach Eigenbedarfskündigung,
  17. kündigung kernsanierung,
  18. mietkündigung eigenbedarf sanierung des hauses,
  19. kündigung wegen sanierung und eigenbedarf,
  20. Eigenbedarfskündigung wegen Renovierung,
  21. kündigung von wohnraum bei sanierung,
  22. 38 Jahre Mietwohnung Kündigung Eigenbedarf,
  23. kündigung wegen eigenbedarf renovierung,
  24. kündigungsfrist bei hausverkauf zwecks luxussanierung,
  25. kündigung wegen Sanierungsmaßnahmen und eigenbedarf
Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Eigenbedarf bzw. grundlegender Sanierungsmaßnahmen - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...