Kündigung wegen Eigenbedarf (Sohnemann)

Diskutiere Kündigung wegen Eigenbedarf (Sohnemann) im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebes Forum, endlich mal ein Forum für Vermieter und nicht nur für die Beratung von Mietern :-) Ich vermiete nun schon seit über 30 Jahren...

  1. #1 bacardi151pure, 04.01.2016
    bacardi151pure

    bacardi151pure Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Forum,

    endlich mal ein Forum für Vermieter und nicht nur für die Beratung von Mietern :-)
    Ich vermiete nun schon seit über 30 Jahren Wohnungen und möchte zum ersten mal einen Mieter wegen Eigenbedarf kündigen. Mein Sohn soll in die Wohnung einziehen.

    Der Mieter wohnt seit Anfang 2012 bei uns im Haus. Sehr unfreundlicher Geselle. OK, da kann man nichts machen.
    Mein Sohn wohnt mittlerweile wieder bei uns in der Wohnung und ist 29 Jahre alt (davor Studium, andere Stadt usw.). Mit 29 möchte er (ich kann's verstehen) nicht mehr bei Papa und Mama wohnen. Schließlich hat er eine Beziehung zu einer Frau und möchte wieder eine eigene Bleibe haben.

    Was muss ich bei der Kündigung (3 Monate Kündigungsfrist) beachten? Klar, ich muss die Person angeben (mein Sohn), die dort einziehen wird/möchte.
    Muss ich auch die genauen Gründe nennen, warum es diese Wohnung ist und nicht, beispielsweise, eine andere im Haus?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    1.742
    Neben den üblichen Formalitäten (Schriftform, Absender, Empfänger, Unterschrift(en), Kündigungsdatum, Hinweis auf Widerspruchsrecht, vorsorglicher Widerspruch gegen die stillschweigende Fortsetzung, ... und alles, was mir spontan nicht einfallen will), musst du vor allem dein "berechtigtes Interesse" darlegen.


    Ja zum ersten, nein zum zweiten Teil.

    Die Benennung der genauen Gründe, warum Sohnemann dort einziehen will, ist unbedingt erforderlich. Dass ein 29-jähriger nicht mehr bei Mutti wohnen möchte, ist übrigens schon ein erster Grund. Weitere klassiche Gründe sind z.B. eine Verkürzung des Arbeitswegs oder ein vergrößerter Platzbedarf, zumindest in gewissen Grenzen. Wichtig ist, dass alle vorliegenden Gründe sofort und vollständig in der Kündigung genannt werden. Weitere Gründe (und seien sie noch so berechtigt) können später nicht mehr vorgebracht werden. Man müsste dann eine neue Kündigung aussprechen, womit alle Fristen wieder von vorne beginnen.

    Sollte es tatsächlich zum Rechtsstreit kommen, macht sich die sorgfältige Arbeit bei der Erstellung des Kündigungsschreibens schnell bezahlt: Sollten sich einzelne Gründe als unzulässig erweisen, hat man noch genügend weitere Gründe - einer wird schon durchkommen. Aus genau diesem Grund empfiehlt es sich auch, ernsthaft über die Beauftragung eines (Fach-)Anwalts nachzudenken. Nicht nur macht allein der Briefkopf bei manchen Mietern schon Eindruck, sondern ein Experte weiß auch, welche Gründe anerkannt werden und wie man so etwas am Besten ausformuliert. Bitte zum Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht gehen, nicht zum Dorfjuristen, dem zwischen Knöllchen und Scheidungsrecht auch schonmal eine Akte aus dem Mietrecht untergekommen ist.


    Warum der Sohn nicht anderweitig unterkommen kann (im Haus oder sonst irgendwo), musst du nicht begründen oder gar beweisen. Das wäre - wenn man es sich etwas genauer überlegt - auch schwer bis unmöglich. Es gibt aber unter gewissen Voraussetzungen eine "Anbietpflicht" für dich als Vermieter. Du kannst dich hier etwas einlesen. Wenn du den aktuellen Mieter sowieso loswerden wolltest, solltest du zusehen, dass die Voraussetzungen möglichst nicht gegeben sind.
     
  4. #3 bacardi151pure, 13.04.2016
    bacardi151pure

    bacardi151pure Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Danke für deinen Beitrag. Habe mir diesen zu Herzen genommen und bin zum Anwalt gegangen. Der hat ein Schreiben verfasst, welches ich sehr bald dem Mieter zukommen lassen werde. Privat standen jetzt einige wichtigere Dinge im Fokus, daher hatte die Eigenbedarfs-Geschichte momentan keine Priorität. Das wird sich in den nächsten Wochen ändern.
     
  5. #4 BHShuber, 13.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.707
    Zustimmungen:
    1.502
    Ort:
    München
    Hallo,

    halte uns bitte auf dem Laufenden, immer wieder interessant.

    Gruß
    BHShuber
     
  6. #5 bacardi151pure, 20.08.2016
    bacardi151pure

    bacardi151pure Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mieter ist übrigens raus. Hat zwar die Wohnung in einem desolaten Zustand hinterlassen, aber das klären wir ja mit der Kaution. Danke für die Hilfe in diesem Thread hier. :)
     
    GSR600 gefällt das.
Thema: Kündigung wegen Eigenbedarf (Sohnemann)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sohn wohnt bei eltern meines vermieters jetzt kündigung wegen eigenbedarf

Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Eigenbedarf (Sohnemann) - Ähnliche Themen

  1. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  2. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  3. Eigenbedarf

    Eigenbedarf: Hallo Forum, wir als Vermieter wollen unsere Mieter im Haus los werden, weil wir den Wohnraum selbst nutzen wollen. Allerdings steht auch im...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...