Kündigung wegen Eigenbedarf

Diskutiere Kündigung wegen Eigenbedarf im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag! Ich bin seit ca einem Monat Besitzer eines Mehrfamilienhauses. Eine Whg bewohne ich mit meiner kleinen Familie schon seit zwei Jahren...

  1. Homers

    Homers Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!
    Ich bin seit ca einem Monat Besitzer eines Mehrfamilienhauses.
    Eine Whg bewohne ich mit meiner kleinen Familie schon seit zwei Jahren selbst.
    Eine weitere Whg ist seit ca 7 Jahren vermietet.
    Die 3. Whg im Haus ist erst teilsaniert und nicht bezugsfähig.
    Des Weiteren gibt es ein ehemaliges Ladengeschäft.

    Aus familiären Gründen wollten wir meine Schwiegermutter zu uns holen und darum der Mieterin fristgerecht wegen Eigenbedarf kündigen.
    Nun widersprach sie, bzw ihr Anwalt, da es ja noch eine weitere Whg gibt, in die meine Schwiegermutter ziehen könne.
    Ich habe mir freundschaftlich/anwaltlichen Rat eingeholt.Da hieß es, daß die Gegenpartei damit wahrscheinlich durchkommen würde. Ich müsse die eine Whg eben sanieren, damit meine Schwiegermutter da einziehen könne. Es gibt hier keine große Wohnugsnot und sie könne in eine andere Whg ziehen.
    Daß sie allein und zunehmend hilfebedürftig ist, zähle nicht.

    Nun hoffe ich hier auf Hilfe oder wertvolle Tipps.
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kündigung wegen Eigenbedarf. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Wetten, dass nicht?
    Du bist Besitzer der von dir bewohnten Wohnung. Besitzer der vermieteten Wohnung ist dein Mieter.

    Warum soll deine SchwiMu ausgerechnet in diese eine vermietete Wohnung einziehen? Nenne uns doch mal einen oder möglichst mehrere Gründe, warum deine SchwiMu nicht in einer anderen Wohnung besser aufgehoben ist.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.594
    Zustimmungen:
    4.944
    Mutige Aussage.


    Irrelevante Aussage.


    Falsche Aussage.


    Du merkst schon, dass ich von der "Beratung" nicht begeistert bin. Es gibt einfach zu viele Variablen, um so absolute Aussagen treffen zu können. Es könnte diverse Gründe geben, weshalb die Schwiegermutter genau diese Wohnung braucht und nicht die noch zu sanierende: Vielleicht liegt die dritte Wohnung noch ein Stockwerk höher und die Schwiegermutter schafft das nicht mehr? Vielleicht ist die dritte Wohnung zu groß oder zu klein? Oder nicht altersgerecht umbaubar, zumindest mit vertretbarem Aufwand? Oder hat andere Eigenschaften, die sie ungeeignet machen und die die vermietete Wohnung nicht hat?

    Die Aussage, dass die Wohnung saniert werden müsste, finde ich mindestens gewagt. Bei geeigneter Argumentation könnte genau das das Argument werden, weshalb man die vermietete Wohnung haben möchte: Die andere Wohnung ist nicht verfügbar! Vielleicht läuft das auch auf eine Anbietpflicht hinaus.


    Immer der gleiche Tipp: Fachanwalt. Es ist exakt dessen Job, die tatsächlichen Umstände so zu formulieren, dass sie zu Argumenten für dein Anliegen werden, und sein Werdegang sollte dazu führen, dass er auf einen soliden Erfahrungsschatz zurückgreifen kann, welche Argumentationen funktionieren. Klar, zaubern kann der Anwalt auch nicht, vor allem jetzt, da der Mieterin schon einmal eine Kündigung erhalten hat, mit der sie erkennbar nicht einverstanden ist.

    Es wäre auch bei einem grundsätzlich guten Verhältnis zur Mieterin sinnvoll gewesen, einfach mal zu sondieren, wie die Bereitschaft zu einem freiwilligen Auszug gewesen wäre, vielleicht gegen ein moderates Ziehgeld. Und bei grundsätzlich eher schwierigem Verhältnis zur Mieterin wäre es eine noch bessere Idee gewesen, zuerst mit einem Anwalt zu reden ...
     
    Fremdling gefällt das.
  5. Homers

    Homers Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst mal für die zahlreichen Antworten.
    Ich bin Privatperson und alles Andere als ein Profi auf diesem Gebiet.
    Ich beginne zu verstehen, daß ich wohl zu blauäugig an die Sache herangegangen bin.
    Mir war schon klar, daß Mieter gut geschützt sind, was ich ja auch erst mal nicht schlecht finde, war ja selber lange genug Mieter.
    Daß meine persönlichen/familiären Belange jedoch derart in den Hintergrund rücken, damit hätte ich nicht gerechnet.
    Danke noch mal.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Na, dann berichte doch mal, was genau du für "persönliche/familiäre Belange" hast.
    Einfach nur zu sagen, dass du (deine SchwiMu) die Wohnung besser "gebrauchen" kann als die jetzigen Mieter, ist nicht klug.
    Begründe doch mal, warum es im Vergleich nicht so schlimm ist, dass deine Mieter ihr Zuhause verlieren.

    Vielleicht kann man dir dann besser helfen.
     
  7. #6 Melanie123, 31.07.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    158
    Stehst Du denn schon im Grundbuch? Erst dann ist eine Kündigung wegen Eigenbedarf überhaupt erst möglich.

    Der Zustand der 3. Wohnung und was Ihr damit vorhabt, könnte sehr entscheidend sein. Evt. auch Ladenlokal.
    Was ist Euer wirkliches Interesse? SchwieMu rein oder Mieter raus?
     
Thema:

Kündigung wegen Eigenbedarf

Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf... Mieter mit Jobcenter findet keine Ersatzwohnung

    Kündigung wegen Eigenbedarf... Mieter mit Jobcenter findet keine Ersatzwohnung: Hallo, ich habe eine Wohnung seit über 5 Jahren an eine Familie mit Jobcenter vermietet und habe den Mieter auf Eigenbedarf für den 15.10.2019...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage

    Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage: Auf Wunsch des Users ehrenwertes Haus, öffne ich ein eigenes Thema zu unserer derzeitigen Räumungsklage: Es wird lang und evtl. auch ein wenig...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hallo liebe Vermieter, meine Mieter hat mich letztes Jahr per E-Mail gefragt, ob er meine Wohnung irgendwann Untermieten könnte, er schrieb dass...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf möglich?

    Kündigung wegen Eigenbedarf möglich?: Guten Abend Zusammen, Meine derzeitige Situation ist die Folgende. In dem Ort, in welchem wir leben,besitzt mein Vater zwei Häuser. In einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden