Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung Cannabiskosum

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von bastei, 12.05.2008.

  1. bastei

    bastei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :xHallo an das Forum,

    kennt jemand sich vielleicht aus:

    ist eine Kündigung erfolgsversprechend, wenn Gesundheitsgefährdung durch Cannabiskonsum des Mieters zu befürchten ist?
    Wenn ja, wie ist dabei die Beweislage?

    näherer Sachverhalt:
    Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus über einen letztes Jahr eingezogenen jungen Mieter, der Cannabis konsumiert. Der Cannabisgeruch ist dann im Hausflur - bei ihm und bei uns - sehr deutlich wahrnehmbar. Er zieht mitunter über die geöffneten Fenster in unsere Wohnung ein.
    Das Problem:
    1. Wir haben Kleinstkinder unter 3 Jahren, die dann den Rauch einatmen müssen.
    2. Ich und meine Frau haben infolge des Rauches bereits starke Hustenanfälle mit Atemnot gehabt.

    Wir haben mit dem Mieter, der sonst freundlich ist, mindestens 2 Mal gesprochen und ihn auf unsere gesundheitlichen Bedenken wegen dem Cannabiskonsum hingewiesen, leider ohne Erfolg.

    Vielen Dank vorab
    Bastei
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Cannabiskonsum wissenschaftl als gesundheitsgefährdend eingestuft wird, dann ist eine fristlose Kü möglich. Jedoch ist das Gegenteil der Fall. Cannabis wird zur Behandlung von Krebs etc eingesetzt.
    Vielleicht wäre es besser, man geht zur Polizei...
     
  4. #3 F-14 Tomcat, 12.05.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden das der bloße Konsum von cannabis zu einer Kündigung führen könnte

    haben sie schon beweisbar ab gemahnt
    haben sie schon die Polizei hinzugezogen
     
  5. #4 Prüfer, 12.05.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Dann würde ich mal zum Arzt gehen, da kann mit euch ja was nicht stimmen.
     
  6. bastei

    bastei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Anregungen.
    habe heute mit dem Mieter im Gespräch eine Lösung gefunden: Er sucht sich eine neue Wohnung.
    Im Übrigen ist Cannabis sowohl ein altes Heilmittel, als auch eine Rauschdroge, die als Nebenwirkung psychotische Anfälle auslösen kann. Der Rauch ist jedenfalls krebserregender als bei Zigarretten...vgl DHS

    Grüsse
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Es ist immer gut, wenn sich Probleme einvernehmlich aus der Welt schaffen lassen...

    Gesundheitsgefärdung als wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung ist im § 569 Abs. 1 ausdrücklich genannt. Voraussetzung ist allerdings, dass die Gesundheitsgefährung von der Beschaffenheit der Mietsache ausgeht. Die Rechtsfolge ist das Recht des Mieters zur fristlosen Kündigung.
    Hier sollte es aber um eine Gesundheitsgefährdung durch das Mieterverhalten gehen und die Kündigung sollte durch den Vermieter erfolgen. Die Kündigung, sei es fristlos oder ordentlich, ist auch in diesem Fall keineswegs ausgeschlossen. Die Rechtsgrundlage und damit die erforderliche Begründung und im Streitfall auch die erforderlichen Nachweise werden sich aber unterscheiden.
     
Thema: Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung Cannabiskosum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungskündigung wegen kiffen

    ,
  2. mietrecht kiffen

    ,
  3. mieter raucht marihuana

    ,
  4. kiffen in der wohnung kündigungsgrund,
  5. kiffen in mietwohnung,
  6. cannabis geruch mietrecht,
  7. abmahnung wegen kiffen,
  8. kiffen kündigungsgrund,
  9. cannabiskonsum kündigungsgrund,
  10. kiffen wohnungskündigung,
  11. cannabiskonsum kündigungsgrund wohnung,
  12. mieter raucht haschisch,
  13. kündigung wegen cannabiskonsum,
  14. kündigung kiffen,
  15. kündigung wegen kiffen,
  16. kiffen kündigungsgrund wohnung,
  17. kiffen Kündigungsgrund Miete,
  18. geruchsbelästigung durch kiffen,
  19. kiffen in der wohnung,
  20. ist kiffen ein kündigungsgrund mietrecht,
  21. mieter konsumiert cannabis,
  22. kündigung mietvertrag wegen kiffen,
  23. cannabiskonsum mietwohnung,
  24. kündigung durch mieter wegen psychotischen nachbarn,
  25. mietrecht haschisch
Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung Cannabiskosum - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...