Kündigung wegen Kaution

Diskutiere Kündigung wegen Kaution im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an Alle ich bin seit gestern registriert und habe gleich mal ein Frage. :help Seit Juli 2006 habe ich meine Wohnung vermietet...

Incertidumbre

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Hallo an Alle

ich bin seit gestern registriert und habe gleich mal ein Frage. :help

Seit Juli 2006 habe ich meine Wohnung vermietet. Ursprünglich sollte ein Pärchen einziehen. Der Freund hat sich aber dann entschieden alleine einzuziehen.
Die Miete für Juli wurde 2 Wochen nach vereinbartem Zahlungstermin eingezahlt, die Miete für August kam um eine Woche zu spät.

Meine eigentliche Frage ist aber nun folgende, bei der Vertragsunterzeichnung habe ich dem Mieter eine Restkaution gestundet. Die 1. Hälfte hat er mir bei der Vertragsunterzeichnung gezahlt, die andere Hälfte sollte er mir mit der 1. Monatsmiete zum 15.07.2006 überweisen. Die Kaution hat er bis heute nicht gezahlt. Eine letzte schriftliche Aufforderung (kein Einschreiben!) diese zum 08.09.2006 zu bezahlen hat der Mieter verstreichen lassen. Die Mieterin kann nicht mehr haften, da nur der Freund den Vertrag unterschrieben hat (Vergessen, mein Fehler!). Dafür habe ich als Zusatz im Vertrag unter Bemerkungen dazugeschrieben, daß der Mieter zum 15.07.2006 die Restkaution zu zahlen hat.

Kann ich diesem Mieter fristlos kündigen ? :vertrag Müssen die Schreiben per Einschreiben eingeschickt werden ?


Vielen Dank im Voraus für eure Infos

Gruß
Incertidumbre
 

Maja

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.09.2006
Beiträge
238
Zustimmungen
0
Ort
Flensburg
Die Mieter haben die Möglichkeit die Mietsicherheit in 3 gleich großen Raten zu zahlen, d.h. Juli, August und September. Alle gegenteilig vereinbarten Vereinbarungen sind nichtig.

Wenn du fristlos kündigst ist das mindeste per Einschreiben. Du kannst wg. einer offenen Mietkaution jedoch nicht kündigen. Du kannst aber nach Mahnungen ein Mahnbescheid beantragen.
 

Dieter

Benutzer
Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
38
Zustimmungen
0
Hallo,
also immer wenn ein Zahlungsverzug besteht abmahnen. Immer. Dabei den genauen Grund des Fehlverhaltens angeben. Detailliert aufschlüsseln was wann nicht gezahlt wurde und welche Vergehen anstehen.
Fristlos kündigen, wegen Zahlungsverzug, kann man erst, wenn die Höhe von zwei Monatsmieten überschritten ist. (Dazu zählen auch Auslagen und Gebühren)
Sobald die zweite Monatsmiete fehlt und damit die zweite Abmahnung fällig ist, einen Mahnbescheid beantragen. Die Kosten dafür kommen auf die nächste Abmahnung und die wieder auf den nächsten Mahnbescheid.
Zum Thema Einschreiben: Ich kenne da Mieter, die sind nicht zu Hause wenn der Postbote klingelt. Und die Benachrichtigung im Briefkasten, da lächeln die nur drüber. Ich stelle mit einem Zeugen zu, den lasse ich das Schreiben lesen und dann in den Brefkasten stecken. Zugestellt

Gruß
Dieter
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.884
Zustimmungen
174
Voraussetzung für eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug ist nach § 543 Abs. 2 Nr. 3 BGB, dass Miete nicht bezahlt wurde. Kaution ist aber nun mal keine Miete. Ein ausstehender Kautionsbetrag kann also nicht bei Überschreitung der Grenzen als Grund für eine fristlose Kündigung dienen.
Allerdings liegt in einer hartnäckigen Verweigerung der Vertragserfüllung durch den Mieter möglicherweise ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung nach § 543 Abs. 1 BGB. Dazu wird allerdings ein titulierter Anspruch erforderlich sein und möglicherweise auch ein vergeblicher Vollstreckungsversuch.
Das Kündigungsrecht wird also bei einer ausstehenden Kaution nicht durch die Höhe eines ausstehenden Betrags ausgelöst, sondern durch ein Fehlverhalten des Mieters.
 

Incertidumbre

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
27
Zustimmungen
0
An alle die geantwortet haben, möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich war einige Tage krank und konnte deßhalb nicht vorher antworten, daher nochmals vielen Dank.

Im Prinzip habe ich von meinem Anwalt die gleichen Anworten erhalten, dass Kaution kein fristloser Kündigungsgrund ist.

Er meinte dann bestünde halt die Möglichkeit eine ordentliche Kündigung auszusprechen, (3 Monate Kündigungsfrist ?) und bei ausbleibenden Mieten das Geld einzuklagen.

Muss ich bei einer ordentlichen Kündigung (ausser der Kündigungsfrist von 3 Monaten ?!) bestimmte Dinge berücksichtigen ? :?

Gruß
Incertidumbre
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Die Nichtzahlung der Mietkaution berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung wegen schuldhafter Vertragspflichtverletzung (LG München I 14 S 12619/99 WM 2001, 359)
 

Incertidumbre

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Original von Insolvenzprofi
Die Nichtzahlung der Mietkaution berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung wegen schuldhafter Vertragspflichtverletzung (LG München I 14 S 12619/99 WM 2001, 359)

Also doch Kündigung bei ausbleibender Kautionszahlung. Muss ich mich in meiner fristlosen Kündigung auf dieses Urteil beziehen ?

Wenn dem Mieter die fristlose Kündigung, sagen wir mal in der 39 KW zugestellt wird, ab wann muss er ausgezogen sein ?

Anuliert sich die fristlose Kündigung, wenn er danach zahlt ?
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Wenn dem Mieter die fristlose Kündigung, sagen wir mal in der 39 KW zugestellt wird, ab wann muss er ausgezogen sein ?

sagen wir mal in der 40 KW sollte er draussen sein. Fristlos eben... Kannst ja nett sein und den 9.10.06 nehmen :vertrag


Anuliert sich die fristlose Kündigung, wenn er danach zahlt ?
Jupp, der Kü Grund ist weggefallen und die Vertragsverletzung besteht ja nicht mehr.
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von Incertidumbre

Also doch Kündigung bei ausbleibender Kautionszahlung. Muss ich mich in meiner fristlosen Kündigung auf dieses Urteil beziehen ?
?

tu das auf jedenfall...

die fristlose kündigung ist m. e. erst dann zuslässig, wenn der mieter die erste rate der kaution zum fixen termin nicht bezahlt hat....er hat ja das recht der teilzahlung nach 551 BGB wenn er von der ganzen zahlung kein gebrauch macht
 
Thema:

Kündigung wegen Kaution

Kündigung wegen Kaution - Ähnliche Themen

Mieter kündigen wie und was genau tun. Brauche Hilfe: Hallo zusammen ich brauche mal Eure Hilfe / Rat ich bin der Andreas aus dem Ruhrgebiet und habe Euch hier durch die Google Suche gefunden. Ich...
Kündigung: Mieter will Kaution "abfeiern" und zahlt seit 3 Monaten keine Miete: Hallo zusammen. Ich bin der Willi und muss sagen: Toll dass es Euch gibt! Toll dass es hier einen Ort des gemeinsamen Austausches gibt! Als...
Kaution nicht bezahlt, per Anwalt gekündigt: Liebe Mitstreiter, ich bitte um Einschätzung folgendes Falles: Vor ca. 2 Jahren habe ich eine vermietete Whg mit 94 qm gekauft. Der Vorbesitzer...
Vermieter spielen mit meiner Kaution: Hallo, Ich habe mich wegen meines Problems hier angemeldet, da ich langsam echt beginne, zu verzweifeln... Vor etwa zwei Jahren bin ich fürs...
Ordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzug: Jahr 2015 1. Ich habe die Wohnung im Mai 2015 gekauft. Ein Mieter wohnt in der Wohnung seit 2011. Im Vertrag ist die monatliche Zahlung bis zum...

Sucheingaben

,

mietkaution nicht gezahlt kündigung

,

kaution nicht gezahlt kündigung

,
kündigung wegen kaution
, kaution nicht bezahlt kündigung, mietkaution nicht bezahlt, nichtzahlung der kaution kündigungsgrund, mietkaution zahlungsverzug, mietkaution kündigung, kündigung wegen kautionsrückstand, kündigung wegen nichtzahlung der kaution, Kündigung wegen Mietkaution, kündigung kaution nicht bezahlt, kündigung wegen nichtzahlung kaution, mietkaution nicht gezahlt, kündigung kaution nicht gezahlt, kaution nicht gezahlt kündigungsgrund, kaution nicht bezahlt kündigungsgrund, LG München I 14 S 1261999 WM 2001 359, kaution nicht gezahlt, nichtzahlung kaution kündigungsgrund, kaution kündigungsgrund, mieter zahlt kaution nicht, mietkaution nicht gezahlt kündigungsgrund, kündigung mietvertrag kaution nicht gezahlt
Oben