Kündigung wegen Rückstand alte Wohnung

Diskutiere Kündigung wegen Rückstand alte Wohnung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe folgendes Problem: Mieter mit Umzug innerhalb unserer Liegenschaften ehemalige Wohnung ewig nicht abgegeben deswegen...

  1. #1 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Mieter mit Umzug innerhalb unserer Liegenschaften
    ehemalige Wohnung ewig nicht abgegeben
    deswegen Mietrückstände für die ehemalige Wohnung
    nach Abgabe dann Rückstand tituliert
    Kündigung der neuen Wohnung nicht möglich, da Rückstände ehemalige Wohnung betreffen
    nichts zu pfänden

    Wie können wir uns von diesen Mietern trennen?

    Dankeschön!

    Jea
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.951
    Zustimmungen:
    5.270
    Die Antwort wird dich nicht überraschen: Indem man im aktuellen Mietverhältnis Kündigungsgründe findet. Die Schulden aus dem alten Mietverhältnis fallen nicht in diese Kategorie.
     
  4. #3 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Da gibt es leider aktuell keine. Miete wird pünktlich bezahlt, keine Ruhestörung, nichts ...

    Ich überlege, ob eine Kündigung wegen genossenschaftswidrigem Verhalten (wirtschaftliche Schädigung der WG) / Vertrauensbruch
    einen Versuch wert wäre ...
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.811
    Zustimmungen:
    2.412
    Ort:
    Münsterland
    Ich gehe davon aus, dass gar keine Mietrückstände bestehen.

    Ein Mietvertrag wird durch Kündigung beendet, nicht durch Rückgabe.
    Miete ist nur bis Vertragsende zu zahlen.

    Wenn du freiwillig mit den entsprechenden Infos rausrückst, wird man dir sicherlich diesbezüglich helfen können.
    Musst du aber nur, wenn du willst.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.811
    Zustimmungen:
    2.412
    Ort:
    Münsterland
    Was hat die Geschädigte mit dem Mietvertrag am Hut?

    Wessen Vertrauen wurde gebrochen? Wie?

    Erzähl doch mal ein bisschen ausführlicher, was dir da so durch den Kopf geht.
     
  7. #6 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Diese Mieterin ist innerhalb der Genossenschaft umgezogen.
    Sie hat ihre alte Wohnung gekündigt und ist in die neue eingezogen.
    Die alte Wohnung hat sie aber nicht zum Kündigungstermin abgegeben, sondern erst 4 Monate später.
    Für diese 4 Monate möchten wir natürlich eine Nutzungsentschädigung in Höhe der laufenden Nutzungsgebühr.

    Sie macht bis heute keine Anstalten diesen Betrag zu begleichen, was der Genossenschaft natürlich einen wirtschaftlichen Schaden zufügt.

    Unser Vertrauen ist gebrochen. Wir sind nicht gewillt, weiter mit ihr ein Vertragsverhältnis zu führen.

    Das gerichtlich durchzusetzen wird wohl schwer ... leider ...
     
  8. #7 RP63VWÜ, 20.08.2020
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    297
    Ich hätte auch noch eine Frage:
    Es hätte doch auffallen können, dass bei der Bewerbung eine Adresse genannt wird, die im Dunstkreis der Wohnungsgenossenschaft liegt.
    Edit:
    Ich lasse mir bei Besichtigungen IMMER den Perso vorlegen!

    Ich gestehe, mich im Genossenschaftsrecht nicht auszukennen, aber wäre es nicht ein Leichtes gewesen, die Zahlungsmoral des Mieters in Erfahrung zu bringen?
     
  9. #8 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Bis zum Auszug gab es nie Probleme. Umzüge innerhalb der Genossenschaft sind üblich, z. B. Wohnungsvergrößerung wenn Kinder kommen,
    Verkleinerung bei Trennung usw.
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 20.08.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    3.435
    Nutzungsentschädigung für die alte Wohnung kann eingefordert werden.
    Möglich, dass dadurch Mietrückstände bei der aktuell angemieteten Wohnung entstehen und sich daraus irgendwann ein Kündigungsgrund ergibt.
    Kann aber genausogut sein, dass die rückständige Nutzungsentschädigung abgestottert wird und die Genossenschaft mittel- bis längerfristig keinen finanziellen Schaden hat.

    Das eigentliche Problem ist doch nicht ein Mieter, der seinen Zahlungsverpflichtungen normalerweise nachkommt, evtl. auch mit Ratenzahlungen.
    Dein Problem ist doch nur, dass der Wohnungswechsel nicht ganz optimal verlief.
    Wenn der Mieter bisher zuverlässig war (abgesehen von diesem Umzug), warum sollte er sich zukünftig anders geben? Oder gibt es konkrete Anzeichen dafür?

    Gab es denn Gespräche mit dem Mieter, wie man das Problem außergerichtlich lösen kann?
    Ist sich der Mieter überhaupt bewußt, dass für die alte Wohnung noch eine Nutzungsentschädigung fällig ist?

    Einem evtl. zukünftigen Wunsch auf Wohnungstausch innerhalb der Genossenschaft muss man ja nicht nachkommen.
     
  11. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.951
    Zustimmungen:
    5.270
    Ich bin immer wieder fasziniert, wie es manchen Leuten gelingt, offensichtlich zentrale Informationen vorzuenthalten.Der Sachverhalt spielt also in einer Wohnungsgenossenschaft.

    Wenn man diesen Pfad weiter verfolgen möchte, wäre der nächste Schritt der Ausschluss der jeweiligen Mitglieder aus der Genossenschaft. Dafür wäre in der Satzung zu prüfen, unter welchen Umständen das möglich ist. Sobald das Mitglied ausgeschlossen ist, kann die Genossenschaft dann auch den Mietvertrag kündigen, sofern die Wohnungen anderweitig benötigt werden, BGH VIII ZR 22/03.
     
  12. #11 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Ist sich der Mieter überhaupt bewußt, dass für die alte Wohnung noch eine Nutzungsentschädigung fällig ist?

    Ja, die Forderung ist auch tituliert.

    Bisher hatten wir mit Umzügen innerhalb der WG keine Probleme, deswegen meine Frage hier.
     
  13. #12 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Andres:
    "Ich bin immer wieder fasziniert, wie es manchen Leuten gelingt, offensichtlich zentrale Informationen vorzuenthalten.Der Sachverhalt spielt also in einer Wohnungsgenossenschaft."

    Vorenthalten ist hier nichts, dafür kann man ja miteinander kommunizieren. Im netten Ton.
     
  14. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.435
    Zustimmungen:
    3.414
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ok, zwischenzeitlich wurde klar, titel ist schon da. Sonst wäre halt Mahnbescheid usw. der erste Schritt.

    Lass mich raten: Leistungsbezug mit Direktzahlung der Miete vom Amt?
    Einkommen also amtlich unterhalb der Pfändungsfreigrenze?

    Wie "schussfest" ist die Mieterin gegenüber Vollstreckungen durch den Gerichtsvollzieher?
    Nervt es sie noch oder ist das Alltagsunterhaltung alá RTL2-Reality-Soap?
     
  15. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    161
    Ich staune das auf deine Satzbrocken dir du im Eingangspost so hingeworfen hast überhaupt jemand geantwortet hat.
     
  16. #15 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Richtig geraten. Sämtliche Schritte sind ihr auch egal, "ich hab ja eh nix."
     
  17. #16 immobiliensammler, 20.08.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    3.621
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich persönlich würde dann die Betriebskostenvorauszahlung so hoch wie nur irgend möglich ansetzen und die Guthaben dann aufrechnen. Falls für die neue Wohnung nicht komplett bezahlt wird entsteht ja irgendwann ein Kündigungsgrund. Ist nicht auch eine Verrechnung mit dem Geschäftsguthaben möglich? Beschleunigt das dann evtl. den Ausschluss (siehe Gedankengang von @Andres)?
     
  18. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    NRW
    wo lest ihr eigentlich, dass sie Genossenschaftsmitglied ist?
    Ich lese nur, dass es eine Mieterin in einer Genossenschaftswohnung ist.

    Im Eingangspost ist das aber alles nicht geschrieben worden und damit stimmt die Aussage von Andres.
     
  19. #18 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Das ist ein guter Ansatz. Die Betriebskostenabrechnungen gehen bald raus, da können wir schauen und die Anpassung je nach Verbrauch
    ja nochmal änder.

    Das Geschäftsguthaben steht leider nicht zur Verfügung, da sie noch Mieterin und Mitglied ist.

    Die Möglichkeit mit dem Ausschluß (@Andres) ist auch ein guter Ansatz.
     
  20. #19 Gast24262, 20.08.2020
    Gast24262

    Gast24262 Gast

    Bei uns ist jeder Mieter auch Mitglied. Handhaben Sie das anders?
     
  21. #20 immobiliensammler, 20.08.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    3.621
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich kenne es eigentlich so, dass man zwingend Mitglied sein muss um eine Genossenschaftswohnung zu bekommen! Kenne mich aber erklärterweise mit Wohnungsgenossenschaften nicht 100-%ig aus.
     
Thema:

Kündigung wegen Rückstand alte Wohnung

Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Rückstand alte Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen Sachbeschädigung

    Kündigung wegen Sachbeschädigung: Mich erreichte eine Rechnung über den Austausch einen Heizkostenverteilers bei einer Mieterin, weil der Verteiler zerstört war. Das ist übrigens...
  2. Kündigung wegen Unzumutbarkeit des Mietverhältnisses

    Kündigung wegen Unzumutbarkeit des Mietverhältnisses: Liebe Mitpatienten, folgendes hat sich ereignet: Die Mieterin hat kurz nach Einzug mehrere Mängel beanstandet. Der Vermieter versuchte, diese...
  3. Mieterin wegen Hausfriedensbruchs kündigen

    Mieterin wegen Hausfriedensbruchs kündigen: Guten Tag ich habe leider eine Mieterin im Haus die erst seit 3 Monaten im Haus wohnt und schon 4 mal zu einem Polizeieinsatz geführt hat. Ihr...
  4. Kündigung wegen gestörtem Vertrauensverhältnis?

    Kündigung wegen gestörtem Vertrauensverhältnis?: Hallo, ich hab eine Kündigung erhalten indem als Grund steht : Durch ungerechtfertigtes Verhalten ihrerseits ist das Vertrauensverhältnis in der...
  5. Erfolgreich wegen unerlaubter Vermietung an Touristen kündigen?

    Erfolgreich wegen unerlaubter Vermietung an Touristen kündigen?: Weitervermietung an Touristen Hallo liebe Forengemeinde, Nach langer Zeit, in der bei meinen Vermietungen alles wunderbar glatt lief, würde ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden