Kündigung wegen Zahlungsverzug von 2 Monatsmieten

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Tigerfisch, 06.03.2013.

  1. #1 Tigerfisch, 06.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    in dem Kündigungsschreiben schreibt man ja, das der Mietzins von 2 Monaten nicht bezahlt wurde. Lässt man dabei die Nebenkostenzahlungen unberücksichtigt?

    Gibt man diese dann nur bei der Räumungsklage an?

    Gruß

    PS: wie lange sollte man dem Mieter eine Frist geben, die wohnung zuräumen bevor man die Klage erhebt? Reichen da 2 Wochen? Wenn ich das schreiben diesen Monat am 7.März dem Gerichtsvollzieher gebe reicht es dann dem Mieter die Frist bis zum 31 März zu geben?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    meines wissens nach ja.

    die räumung hat damit ja nichts zu tun.

    2 wochen sollten völlig ausreichen bei einer fristlosen kündigung.

    du kannst erst auf räumung klagen wenn der mieter nicht auszieht, musst also den auszugstermin erstmal abwarten. erst wenn der nicht eingehalten wird kannst du auf räumung klagen.
     
  4. #3 Tigerfisch, 06.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank,

    dann kann ich es ja morgen fertig machen.

    Gruß
     
  5. #4 Tigerfisch, 06.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    geändert


    Ist dieses richtig als Zusatz. Damit der Mieter nicht doch die Miete nachzahlt und die Kündigung unwirksam ist. Ich hatte da eine drei monatige Kündigungszeit eingetragen. Siehe roter Text.
    Das verwirrt mich ein wenig.
     
  6. benjoe

    benjoe Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe mal davon aus, dass du die Betriebskostenvorauszahlungen meinst. Diese gehören zur Miete. Daher solltest du diese mit einberechnen.

    Der Zusatz ist so richtig, sofern die ordentliche Kündigungsfrist in diesem Fall 3 Monate beträgt. Kann jedoch bei Wohnzeit über 5 bzw. 8 Jahre auf 6 bzw. 9 Monate verlängert sein.
     
  7. #6 Serendipity, 06.03.2013
    Serendipity

    Serendipity Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Nebenkosten würde ich mit auflisten, als getrennten Posten (Mietzins... nebst Nebenkosten in Höhe von..., also insgesamt...), so hat das mein Anwalt damals gemacht.

    Hilfsweise fristgerecht kündigen ist auf alle Fälle wichtig, die Frist richtet sich nach den im Mietvertrag festgelegten Zeiten.

    LG
    Serendipity
     
  8. #7 Tigerfisch, 07.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke euch.

    Der Mieter schuldet auch den Vorbesitzer noch Geld. Er hatte ihm auch schon gekündigt, nur durch die Objektübernahme musste ich erneut kündigen und halt 2 Monate warten.

    Die alten Schulden möchte ich auch gerne noch haben. Wollte das alles in der Klageschrift einfordern. Hoffe das, ich darauf ein Anrecht habe.


    Ich habe das Kündigungsschreiben jetzt schon fertig. Ist das ein Problem, wenn ich die Betriebskosten später bei der Klageerhebung geltend mache?

    Letztendlich werde ich eh kein Geld sehen, da er keins hat.



    Gruß
     
  9. #8 lostcontrol, 07.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ist das so?
    der mietvertrag lief doch weiter, muss man da dann wirklich warten wenn da schon schulden drauf sind?
     
  10. #9 Tigerfisch, 07.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja hatte da vorher einen Anwalt gefragt.
     
  11. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Tigerfisch


    War das ein Fachanwalt für Mietrecht?


    Ich kann mir nicht vorstellen das dies generell so ist,
    sondern nur auf deinen speziellen Einzelfall zutrifft.


    VG Syker
     
  12. #11 Tigerfisch, 07.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi
    Er sagte in meinem Fall, dass die Kündigung die der Vorbesitzer ausgesprochen hatte nicht für mich gilt und ich erneut warten muss bis ein Rückstand aufgelaufen ist.

    Ich gehe davon aus das es ein Fachanwalt war. Hatte ich nicht selbst gefragt, sondern der Vorbesitzer (ist ein Verwandter von mir).
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Tigerfisch


    Du selbst kannst erst kündigen wenn Gründe hierfür vorhanden sind.

    Warum aber eine Kündigung des Voreigentümers,
    nach Eigentumsübergang auf den neuen Eigentümer
    nicht mehr gelten soll ist noch nicht geklärt.

    M.E. kann dies nur an der Kündigung (evtl. unwirksam)
    durch den Voreigentümer selbst liegen.


    VG Syker
     
  14. #13 Tigerfisch, 07.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi
    Es kann immer nur der kündigen, der im Grundbuch steht. Dieses hat sich halt überschnitten. Mag sein, das der Vorbesitzer es einfordern kann. Aber mit Übernahme ist die ausgesprochene Kündigung unwirksam bzw. nicht mehr verwendbar für mich.
    Aber egal, hab es heute dem Amtsgericht zur Zustellung per GV geschickt.

    Gruß
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.748
    Zustimmungen:
    339
    Hallo Michael,

    Betriebskosten sind per Definition Teile der (Brutto-)Miete.
    Du kannst also dann nach § 543 BGB Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund - dejure.org fristlos, hilfsweise fristgerecht, kündigen. Zum Ausziehen würde ich 10 Tage Frist geben.
    Auf jeden Fall sollteste zusehen, einen Titel zu bekommen. Dann kannste dem Patienten die freudige Mitteilung machen, dass er für die nächsten dreissig Jahre gut aufpassen sollte. :/
     
  16. #15 Tigerfisch, 07.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Berny.

    hmm hab jetzt bis zum 31 März gemacht (weiß ja nicht ganz genau wenn es zugestellt wird ;denks ja mal so in 4-6 Tagen mit dem GV) (sind dann so ~15-17 Kalendertage). Ist zwar ein wenig mehr, aber da es mein erster Fall ist wollte ich nichts riskieren.


    Der bekommt sein Leben nicht auf der Reihe. Das Geld schreibe ich im Kopf schon ab. Hab gute Konditionen zum Ink.Büro und kann ihn vorher durchleuchten. Psst


    Gruß
    Tigerfisch




    PS:
    Klasse Forum habt ihr hier. Danke für eure zahlreichen Hilfestellungen.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.748
    Zustimmungen:
    339
    Um Terminkarambolagen (Termin: "Gestern":evil:) zu vermeiden, gibste am besten an (bspw.): "Zehn Tage ab Zugang der Kündigung".

    Jou, wir sind schon "Klasse"...:smile031:

    PS: Der Titel, den Dein VM-Vorgänger hat, ist ja auf SEINEN Namen ausgestellt...
     
  18. #17 Tigerfisch, 19.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    Kündigung ist zugestellt worden.

    Es bestehen noch Schulden beim Vorvermieter (ca 2 MM). Die kann ich ja nach der Hausübernahme wahrscheinlich nicht einfordern, oder?

    Am 1 April soll die Klage beim Gericht eingereicht werden. Da der Mieter uns zwei MM schuldet.

    Jetzt wurde aber eine MM bezahlt. So das dann bei Klage-Einreichung nur noch eine MM offen ist. Ist das egal?
     
  19. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.748
    Zustimmungen:
    339
    Tigerfisch:

    "Es bestehen noch Schulden beim Vorvermieter (ca 2 MM). Die kann ich ja nach der Hausübernahme wahrscheinlich nicht einfordern, oder?"
    - Nee, nur der Gläubiger (meine ich).

    "Am 1 April soll die Klage beim Gericht eingereicht werden. Da der Mieter uns zwei MM schuldet."
    - Als Aprilscherz? Falls noch die fehlende April-Miete abgewartet werden soll, kannst ab dem 4. Bankenarbeitstag klagen.

    "Jetzt wurde aber eine MM bezahlt. So das dann bei Klage-Einreichung nur noch eine MM offen ist. Ist das egal?"
    - Das wäre m.E. dann egal, wenn dahinter ein System erkennbar ist: Stets 1 MM Rückstand. Sowas würde ich abmahnen und dann bei Erfolglosigkeit trotzdem klagen.
     
  20. #19 Tigerfisch, 19.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Berny, aber rein rechtlich war ja zum Zeitpunkt der Kündigung zwei MM offen. Wenn jetzt nur noch eine offen ist, kann aber dennoch die Räumungsklage eingereicht werden Anfang April?

    Kannst du das noch mal bestätigen?

    Beim Vorbesitzer sind auch noch offene Mieten. Man kann das ja auch erwähnen in der Klage.
     
  21. #20 Tigerfisch, 21.03.2013
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Brauche noch mal euren Rat.

    Durch eine Zahlung (nach der Kündigung)ist ja jetzt nur noch ein Miete offen, und das reicht nicht für die Räumungsklage.
    Was jetzt? Kann ich dann nur noch normal kündigen mit 3 Monaten Kündigungszeit?
     
Thema: Kündigung wegen Zahlungsverzug von 2 Monatsmieten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahlungsverzug mietwohnung

    ,
  2. zahlungsverzug von 2 monatsmieten

    ,
  3. zahlungsverzug bei vorvermieter

    ,
  4. klageschrift kündigung wohnraum zahlungsverzug,
  5. kündigung mietvertrag zahlungsverzug brutto,
  6. räumungsklage nur noch 12 miete offen,
  7. wann ist man 2 monatsmieten kündigen,
  8. zahlungsverzug brutto oder nettomiete,
  9. wohnungskündigung bei 2 fehlenden monatsmieten,
  10. argumente bei zahlungsverzug,
  11. kündigung mietrückstand bei vorbesitzer vorbesitzer,
  12. wird man nach 2 fehlenden Monatsmieten gekündigt,
  13. nebenkostenabrechnungs zahlungsverzug,
  14. zahlungsverzug miete 2 mm,
  15. mietvertrag kündigung zahlungsverzug
Die Seite wird geladen...

Kündigung wegen Zahlungsverzug von 2 Monatsmieten - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...