Kündigung wg. Lärmbelästigung / Kautionsprobleme

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von alsace, 24.07.2011.

  1. #1 alsace, 24.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2011
    alsace

    alsace Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Freiburg
    Hallo, jetzt kommt eine lange Vorgeschichte:

    ich bin momentan noch Mieterin. Leider gibt es Probleme in dem Mietshaus. Die Vermieterin bekommt leider gar nichts geregelt.
    Ihr Mann ist vor 1 1/2 Jahren gestorben und sie ist mit der Situation überfordert.
    Ich wohne als Mieterin seit Januar 2011 drin. Im Haus wohnen: die Vermieterin ( EG).
    Ihre Tochter mit Partner (OG) 2 erwachsene Enkel ( 2 Kellerwohnungen ).
    Zum einen die Ruhestörungen: Geschreie, Gepoltere, Kraftausdrücke, auch mehrmals pro Woche mitten in der Nacht ( z. B. 1.30 Uhr), am Karfreitag wurde das dreckige Poolwasser mittels einem Kompressors über Stunden hinweg leergepumpt, mitten in der Nacht Staubsaugen, Möbelrücken, die Musik intervallartig bis zum Anschlag aufgedreht ( so wie jetzt im Moment um 23.15 Uhr )( laut Nachbarschaft wurde deswegen schon oft erfolgslos die Polizei gerufen, kommt gar nicht mehr...) die Tochter hält auf dem Balkon einen Raben der von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang rumkrakeelt, Musik so laut damit man es am Pool gut hören kann, usw.

    Die Familie ist im ganzen Ort schon lange negativ "bekannt", das habe ich aber erst nach und nach mitbekommen. Wäre mir egal, aber meine Tochter wacht ständig auf und ich muß ganztags arbeiten, es wäre schön wenn ich nachts mal durchschlafen könnte !!!!!!!!
    Als dann die anderen mal wieder meine Mülltonne mitbenutzt haben ( 35 L) und am abend zuvor wieder bei offenen Wohnungstüren bis 2 Uhr morgens gefeiert wurde ( Dienstags) habe ich ihr meine Meinung gesagt als sie mir morgens über den Weg lief. Zwei Wochen lang war jeden Abend Party, weil sie selber Besuch aus dem Ausland hatte ( Italiener ....) und sie meinte,es wäre wohl besser wenn ich so schnell wie möglich ausziehe, weil sie "leben" möchten.

    1. Frage: Was passiert denn dann mit meiner Kaution ? Sie hat mir immer noch keinen "richtigen" Mietvertrag mit Übergabeprotokoll gegeben, aber die 1000 Euro Kaution waren ein paar Tage nach meinem Einzug auf Ihrem Girokonto. Natürlich habe ich sie mehrmals mündlich darauf hingewiesen daß ich dafür en Sparbuch haben möche, sie hat es aber zum Heizöl kaufen verwendet !

    Sie ist nun bereits zum dritten Mal für längere Zeit in ihre Ferienwohnung nach Italien gefahren, Ihre Kinder wollen mir die Adresse nicht geben damit ich sie deswegen erreichen kann. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen was sich hier "abspielt"...

    Das Warmwasser funktionierte erst im April richtig weil Frau Vermieterin erstmal einfach in Urlaub gefahren ist, kein Geld für die Reparatur hatte ((:verrueckt006:) und DANACH erst die Wasserleitungen reparieren ließ.
    Daraufhin habe ich sie gebeten mir wenigstens für den Notfall einen Anspechpartner anzugeben. Während sie weg war hatte ich zwei Tage kaltes Wasser. Die Tochter hat dann von sich aus den Notdienst gerufen, bei ihr war schließlich auch kalt.:smile028:
    Mein Problem: ich kann ab 01.09. in eine andere Wohnung, aber durch Umzugskosten, Kaution usw. bin ich nicht mehr flüssig.

    Zudem hat der frühere Vermieter die Kaution auch noch einbehalten, weil die Nebenkostenabrechnung laut seiner schriftlichen Auskunft erst noch gemacht werden muß. Übergabeprotokoll ohne Mängel durch Hausverwaltung habe ich Gottseidank.

    Da meine Vermieterin geldknapp zu sein scheint habe ich Bammel ob ich meine Kaution wiedersehen werde, es sind zerschlagene Fliesen, kaputte Türblätter, kaputte Rolläden, ein großes Loch in der Wand hinter dem WC... ( so wie dei Kinder hier drin "wüten" kann ich mir erklären woher die Beschädigungen kommen, ein Sohn hat vorher hier drin "gehaust")

    Soll ich schnell kündigen unter Einhaltung der gesetzlichen zum 31.09, oder einfach zum 31.08. Soll ich die zwei nächsten Mietzahlung einbehalten weil damit zu rechnen ist daß ich die Kaution sowieso nicht mehr bekomme ?

    Ich will keinen Ärger, aber mich macht es einfach wütend daß man mit MEINEM Geld so umgeht! Als Alleinerziehende muß ich mir alles vom Mund absparen und darf einfach nicht in Ruhe leben, und eine Rechtschutzversicherung habe ich nicht.

    Wie stehen meine Chancen ? Was meinen Sie ? Gruß Alsace
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leana

    Leana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kann man es ja so regeln, dass du der Vermieterin ankündigst die nächsten beiden Monatmieten auf ein Sparbuch einzubezahlen und ihr das zu geben, wenn sie dir im Gegenzug ein Sparbuch mit der Kaution übergibt. So wird am Ende einfach eingetauscht. Rein rechtlich ist das natürlich nicht sicher, aber vielleicht lässt sie sich ja auf eine persönliche Absprache in der Sache ein.

    Ansonsten kann ich dir nur raten dem Mieterschutzbund aufzusuchen.
     
  4. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Leanas Vorschlag ist schon eine Mögliche Lösung und ich finde ihn sehr kreativ! Ansonsten würde ich auch ehr schnell als langsam ausziehen um wieder Ruhe zu finden, denn du wirst allein nicht die Lösung finden.
    Manchmal ist es besser einen solchen Weg zu beschreiten. Zumal ja offenbar die Familie dort lebt, da bist du meist in der schlechteren Position.
     
  5. alsace

    alsace Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Freiburg
    Hallo, danke für den Tip.

    Ich habe folgendes gemacht:

    - Einschreiben mit Fristsetzung mit Bezug auf die Kaution. Falls das Sparbuch nicht pünktlich geliefert wird gehe ich zum Amtsgericht und lasse Ihr Konto pfänden.
    - Miete für August einbehalten= rückwirkende Mietminderung der Kaltmiete um 20 %
    Ich glaube daß dies die einzige Sprache ist welche die Dame versteht !
    Bis die Reparaturen gemacht sind behalte ich jeden Monat 20 % der Kaltmiete ein.

    Habe dies detailiert in dem Einschreiben aufgelistet.

    Die Miete ist natürlich geparkt.

    Leider habe ich die neue Wohnung noch nciht bekommen, da das Haus der bisherigen Mieter nicht rechtzeitig fertig wird. Mal sehen ob es was wird oder ob sich die Lage hier normalisiert.

    In ein paar Wochen gehe ich auch zum Anwalt für Mietrecht.
    Das Lärmprotokoll schreibe ich weiter.
    Ich gehe davon aus daß meine Chancen gut sind.
    Grund:
    Es kommt immer auf den Richter/in an.
    Da ich in einer Unistadt wohne in der er sich die Vermieter zum Hobby machen die Kationen aus fadenscheinigen Gründen einzubehalten ( ist meinen beiden Cousins auch passiert )( wie in jeder anderen Unistadt auch ) und jeder Richter mal studiert hat und vielleicht auch in einer ähnlichen Situation war wie ich, kann ich damit rechnen daß ich dort auf Verständnis stoßen werde.

    Fazit: Das nächste Mal nur noch mit Bankbürgschaft. Wenn einer bar will verzichte ich auf die Wohnung !

    Ich werde schreiben wie sich der Fall entwickelt.

    Gruß Alsace
     
  6. #5 Christian, 07.08.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alsace,

    eine rückwirkende Mietminderung ist nicht erlaubt, also illegal. M.E. begibst du dich mit solch einem Verhalten unnötig selbst aufs Glatteis und machst dich angreifbar.

    Gruß,
    Christian
     
  7. alsace

    alsace Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Freiburg
    Jetzt ist es raus...sie wollte mich rausekeln

    Hallo Christian,

    das kann sein, darum wollte ich mich beraten lassen. Es sieht aber so aus als hätte sich die Problematik in Luft aufgelöst.

    Das Geld ist wie gesagt geparkt und kann sofort bezahlt werden.

    Mein Abmahnungsschreiben ist wohl noch nicht bekannt. Trotzdem bin ich froh daß ich es geschrieben habe, denn nun sieht es so aus:

    Die andere Tochter der Vermieterin, die weiter weg wohnt, rief mich heute an um mich zu fragen ob Ihre Schwester (über mir) mir eine fristlose Kündigung gegeben hätte. (Nein, hat sie nicht )
    Wenn diese tatsächlich kommen würde, würde diese nicht gelten, sie wollen mich NICHT kündigen. Und sie selbst sei sauer auf Ihre Schwester weil diese sich so benimmt, das Müllproblem sei bekannt (es laufen bereits Ratten herum) sowie der Lärm von oben, die Mieter vor mir hatten anscheinend die gleichen Probleme. Soso.

    Nun kam heraus:
    Ihre Schwester,der Krawallvogel über mir, will mich raushaben. Sie würde meine Wohnung zusätzlich für sich, ihren Partner, Ihre Kinder sowie die Kinder des Lebensgefährten brauchen.
    AHA !!!
    Sozusagen Eigenbedarf.
    Ich verblieb mit der netten Schwester daß ich gerne ausziehe wenn sie mir bei der Wohnungssuche helfen würden.
    Meine Vermieterin kommt morgen aus dem Urlaub zurück, dann werden wir uns hoffentlich einmal zusammen setzen und darüber reden. Ich bin sicher daß sich alles klären wird. Mal sehen, wer hier auszieht, denn es ist eine Erbengemeinschaft. Vielleicht die Verbalrabiate über mir ?

    Das Mietverhältnis habe ich mit der Mutter, nicht mit einer Erbengemeinschaft geschlossen. Das wird immer kurioser hier.

    Schöne Grüße und danke für die Antworten
    Alsace
     
Thema: Kündigung wg. Lärmbelästigung / Kautionsprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachbar beschwert sich wegen lärm

    ,
  2. nachbarn rausekeln

    ,
  3. wie nachbarn rausekeln

    ,
  4. mieter macht lärm,
  5. kaution einbehalten wegen lärm,
  6. frage wg bankgarantie bei mietkaution forum,
  7. nachbar rausekeln,
  8. wie kann man den nachbarn rausekeln,
  9. kaution lärmbelästigung,
  10. einmal ruhestörung kündigung vom vermieter,
  11. fristlose kündigung ruhestörung kaution,
  12. mietkaution ruhestörung kündigung wohnung,
  13. kündigung mietvertrag wegen nachbarn,
  14. kündigung wegen lärmbelästigung,
  15. mieter bekommt wegen lautstärke keine kaution,
  16. lärm rausekeln,
  17. rausekeln mieter nachbarn,
  18. miete lärm kaution,
  19. wohngemeinschaft vermieter wohnt mit drin lärm,
  20. Ruhestoerung nacht kompressor,
  21. ständiger lärm durch die enkelkinder vom nachbarn,
  22. mieter kaution ruhestörung,
  23. wohne in einer eigentumswohnung die hausverwaltung will mich raushaben,
  24. lärmbelästigung nachbar-wgs,
  25. laerm kaution
Die Seite wird geladen...

Kündigung wg. Lärmbelästigung / Kautionsprobleme - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Lärmbelästigung

    Lärmbelästigung: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: - Altbau (ca. 1900), sehr hellhöriges Haus - Mutter mit Kind im EG wohnt dort schon seit einigen Jahren -...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...