Kündigung- wie richtig verhalten?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Grueneninny, 21.01.2010.

  1. #1 Grueneninny, 21.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Also, wir wollen die nächsten Tage kündigen.
    Demnach noch diesen Monat, zum 30.04.

    Wie überreicht oder verschickt man ordnungsgemäß die Kündigung, muss ich beim schreiben was berücksichtigen?

    Im Mietvertrag steht unter Schöhnheitsreparaturen:

    Die Schonheitsreparaturen übernimmt o der Vermeiter o der Mieter auf eigene Kosten (Hier ist nichts angekreuzt worden)
    Als angemessene Zeitabstände für Schönheitsreperaturen gelten:
    In Küchen, Bädern und Duschen alle 2 Jahre
    in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle 4 Jahre
    in anderen Nebenräumen alle 4 Jahre

    Die Schonheitsreperaturen umfassen insbesondere:
    Anstrich und Lackieren der Innentüren sowie der Außentüren und Fenster von innen sowie sämtlicher Holzteile, Versorgungsleitungen und Heizkörper, das Weißen der Decken und Oberwände sowie der wischfeste Anstrich bzw. das Tapezieren der Wände.
    Der Verpflichtete hat die Schönheitsreperaturen regelmäßig und fachgerecht vorzunehmen.


    So, da fängt es nu an!
    Wer ist denn, da keine Partei angekreuzt wurde der Verpflichtete?
    Und sind die starren Fristen nicht eh an sich schon ungültig?

    Dann weiter unter § 16 - Rückgabe der Mietsache

    Bei Beendigung der Mietzeit sind die Mieträume im sauberen Zustand mit allen Schlüsseln, auch selbst angeschafften, an den Vermieter herauszugeben; anderenfalls ist der Vermieter berechtigt, auf Kosten des Mieters Ersatzschlüssel zu beschaffen oder - soweit dies im Interesse des Nachmieters erforderlich ist - auch Schlösser zu verändern und dazu Schlüssel zu besorgen. Nach Räumung iswt der Vermeiter nach Ankündigung berechtigt, die Mietsache auf Kosten des Mieters zu öffnen, zu reinigen, zurückgelassene einzelne Gegenstände zu verwahren und wertloses Gerümpel zu vernichten.

    Wie verlasse ich denn nun vertragsgerecht die Räumlichkeiten?
    Da steht nichts von weiß streichen, renovieren bei Auszug oder ähnliches.
    Also nur sauber und der rest ist egal?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 21.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise kann man eine Kündigung formlos verfassen.Absender, Empfänger, "hiermit kündige ich die Wohnung X in Y zum XXX, mit freundlichen Grüßen", etc.Datum+Unterschrift nicht vergessen.

    Wenn der Vermieter in der nähe wohnt, kann die man die Kündigung persönlich in zweifacher Ausfertigung abgeben und sie den Empfang auf einem Exemplar bestätigen lassen.Ansonsten am besten per Einschreiben schicken.

    Uui, da hat der Vermieter wohl gepennt.Wenn nichts vereinbart wurde, ist der Vermieter quasi "für alles" zuständig.Ich könnte mir gut vorstellen, das man das nicht angekreuzte durchaus als "nichts vereinbart" sehen könnte, ihr somit gar nichts machen müßt.Im Zweifelsfall wird man das aber wohl von einem Gericht entscheiden lassen müssen.

    Ob diese nicht ankreuzen nun als nichts verbeinbart gesehn werden darf, kann wohl letzendlich nur ein Gericht

    Ja, wobei es durch die Formulierung "Als angemessene Zeitabstände für Schönheitsreperaturen gelten:" evtl. schon nicht mehr um starre Fristen handeln könnte.Bei diesem Satz kommt es ganz genau auf die formulierung an, steht der wirklich genau so im Vertrag ?

    So wie es da steht :

    "Bei Beendigung der Mietzeit sind die Mieträume im sauberen Zustand mit allen Schlüsseln, auch selbst angeschafften, an den Vermieter herauszugeben; "

    Woher leitet sich denn deine Vermutung mit dem weiss streichen ab ?
     
  4. #3 Grueneninny, 21.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Wird vermerkt *g


    Naja, da will ich es nu nicht drauf ankommen lassen.
    Nur, da nichts geregelt wurde fühle ich mich nun nicht unbedingt dafür verantwortlich!

    Ja.
    Exakt so abgeschrieben.
    Wir haben im September komplett alle Räume gestrichen und ein Fenster neu lackiert. Gilt das?

    Weil die Vermieter uns gesagt haben wir müssen die Räume wieder weiß streichen bei Auszug und die Farbe an den Wänden wäre schon Vertragswidrig. Dürften wir aber jetzt so lassen weil es ja ordentlich gemacht wurde. :gehtnicht
     
  5. #4 Thomas76, 21.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also eine bestimmte Farbe an den Wänden kann schon mal gar nicht vertragswidrig sein.Während du da wohnst, kannst du die Wände in jeder dir beliebenden Farbe streichen.Nur mußt du beim Auszug evtl. (je nach Vereinbarung), wieder für neutrale Farbe sorgen.

    Naja, entweder oder.Entweder du läßt es drauf ankommen, oder du akzeptierst, das der Vermieter einfach das Kreuz bei "Mieter ist zuständig" vergessen hat ;)

    Wie, hat der Vermieter das gesagt ? Dann ist ja alles i.O.
     
  6. #5 lostcontrol, 21.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    wenn nichts angekreuzt wurde, würde ich sagen der vermieter.

    das sind keine starren fristen.
    der ausdruck "im allgemeinen" relativiert sie ja.
    zu exakt dieser formulierung gab's schon mehrfach nachfragen aber auch gerichtsurteile - und auch ähnliche formulierungen wie "üblicherweise" etc. gelten ja auch nicht als "starr".

    du solltest davon ausgehen dass du für "neutrale" farben sorgen musst (du schriebst ja es sei recht bunt bei euch). dazu gehören durchaus auch pastelltöne.

    bei den wänden kommt's auf die farbe an, wie bereits mehrfach erwähnt (dafür hätt's auch keinen neuen thread gebraucht).
    bei den fenstern wundert mich eins: warum habt ihr nur ein einziges fenster lackiert? ihr habt ja sicherlich mehr als dieses eine in der wohnung, oder?
    holzfenster müssen ja nun mal leider relativ intensiv gepflegt werden, vor allem von aussen natürlich (da ist alle 3 bis 5 jahre ein neuer anstrich fällig, weil sie sonst kaputtgehen, kontrollieren sollte man aber wirklich regelmässig, flicken ist normalerweise häufiger mal nötig).

    aber so wie sich's anhört habt ihr doch das problem garnicht, oder?
    euer vermieter scheint euch ja da easy rauszulassen, nur wegen der katzenklappen wird's vermutlich ärger geben.
    (wobei ich zu den katzenklappen nach gewisser grübelei mittlerweile sagen würde: es wär sinnvoller gewesen ihr hättet euch eigene türen angeschafft und die vermieter-türen derweil gut eingelagert. in eure eigenen türen hättet ihr ja jederzeit löcher schneiden können und könntet sie jetzt sogar mitnehmen für die nächste wohnung.)
     
  7. #6 Grueneninny, 21.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber ich habe die Erfahrung in Foren gemacht, das wenn man einem Thread ein bestimmtes Thema gibt, und man dann zu sehr davon abweicht, emphohlen wird ein spezielles Thema dafür auf zu machen.

    Das Dachfenster im Bad ist das einzige Holzfenster in der Wohnung.
    Der Rest ist Kunstoff.

    Lass uns das Thema mit den Katzenklappen abharken.
    Wir haben uns nichts schriftlich geben lassen, definitiv fremdes Eigentum beschädigt, ob nun genehmigt oder nicht, und werden es beseitigen.
    Aus Fehlern lernt man *g

    In hoffentlich drei Monaten stehen wir dann ja eh auf der anderen Seite vom Ufer :geil
     
  8. #7 Thomas76, 22.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Hier sollte man eher bei dem einen Grundthema bleiben, dieses hieße in deinem Fall "Unser Auszug" oder so ;) Ist besser, als zu dem im Grunde gleichen Sachverhalt mehrere Threads zu starten, bei dene dann evtl. wieder keiner die Zusammenhänge richtig durchblickt.


    Aber in diesem Fall fehlt ja eben das Wörtchen "im allgemeinen" bzw. vergleichbares, also könnten es doch wieder starre und somit unwirksame Fristen sein.

    Naja, das werden sie jetzt vermutlich auch können : ;) Nachdem sie ja nun sehr wahrscheinlich eine neue Tür nebst einbau werden bezahlen müssen, spricht vermutlich nichts dagegen, das sie die alten Türen mitnehmen.
     
  9. #8 Grueneninny, 22.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, das ist auch eine Idee....
    Gar nicht mal so unpraktisch *g
     
  10. #9 lostcontrol, 22.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    na wenn im mietvertrag steht:
    "Als angemessene Zeitabstände für Schönheitsreperaturen gelten:"
    dann ist das doch so ähnlich wie "im allgemeinen" oder "üblicherweise" usw.
    das läuft sicher nicht als starre fristen...

    abwarten, es geht ja "nur" um kellertüren, vielleicht lässt der vermieter ja doch mit sich reden...
     
  11. #10 Thomas76, 22.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das "so ähnlich" ist der entscheidende Punkt : da würde man sich im Zweifelsfall wohl vor Gericht drüber streiten müssen, ob das nun so oder so zu interpretieren ist.
     
  12. #11 Grueneninny, 22.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Die erste Kellertür wird ausgetauscht.
    Da haben wir in unserem neuen Haus eine zum austauschen.
    Die andere Tür, werden wir von einem bekannten Schreiner fachmännisch zu machen und fragen ob der Rückbau so akzeptiert wird.

    (sarkasmuson)
    Und dann werde ich in drei Monaten ein Horrorvermieter und zahle es den bösen Mietern heim *har har har
    (sarkasmusoff)
     
  13. #12 lostcontrol, 22.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    ach, willste dir jetzt etwa was kaufen?
     
  14. #13 Grueneninny, 22.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ja, haben da ein super Objekt im Auge.

    Das ist allerdings ganz unabhängig von dem Ärger mit den Vermietern enstanden und auch das sie eine Einliegerwohnung hat ist eher Zufall wie gewollt oder gesucht.



    ----------------------

    Edit:

    Wir wurden gestern schriftlich, von unsern Vermietern, dazu aufgefordert den Speicher zu räumen.
    Hier standen einige Dinge von uns.
    Der Speicher steht nicht im Mietvertrag, bei Einzug wurde uns allerdings gesagt, das wir dort ruhig Sachen abstellen können.
    Diese schriftliche Aufforderung wurde in den Briefkasten der unteren Mieter geschmissen. Die haben uns den Brief geöffnet überreicht. (Unsere Namen standen drauf)

    So weit noch nicht das Problem.
    Wir haben den Speicher heute nachmittag leer geräumt und gefegt.
    Nun stehen da allerdings eine Sachen die nicht uns gehören.
    Ein neuer Spülkasten, drei Pappkartons, eine Spüle, ein Unterbauschrank und drei Antennen.
    Was machen wir damit?
    Uns wurde gesagt alles. Und damit meinte sie auch den Dreck vom Vogelnest im Giebel, also wirklich alles!
    Aber es ist halt nicht unser Eigentum und beim Spülkasten bin ich mir sehr sicher das er dem Vermieter gehört.

    Lass ich es erst stehen?
    Räume ich es direkt weg?

    Meine Idee war, die Sachen stehen zu lassen und wenn wir aufgefordert werden auch die Sachen weg zu räumen, mir das schriftlich geben zu lassen.

    Bin ich so auf der sicheren Seite?
     
Thema: Kündigung- wie richtig verhalten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie verschickt man eine kündigung

    ,
  2. wie verschicke ich eine kündigung

    ,
  3. wie verschickt man am besten eine kündigung

    ,
  4. wie überreiche ich eine kündigung,
  5. wie verschickt man kündigungen,
  6. wie versende ich eine kündigung,
  7. wie versendet man eine kündigung,
  8. bei beendigung der mietzeit sind die mieträume im sauberen zustand,
  9. wie überreiche ich die Kündigung,
  10. rückgabe der mietsache in sauberem zustand,
  11. wie versendet man eine wohnungskündigung,
  12. wie verschicke ich eine mietkündigung,
  13. wie verschicke ich eine versicherungskündigung,
  14. wie versendet man am besten eine kündigung,
  15. wie verschicke ich ein kündigungsschreiben,
  16. wie überreiche icheine kündigung,
  17. wie versende ich eine kündigungsschreiben,
  18. wie versende ich eine mietkündigung,
  19. wi verschicke ich eine kündigung,
  20. wie sendet man am besten eine arbeitskündigung,
  21. wie versende ich eine wohnungskündigung,
  22. wie verschicke ich eine kundigung am besten,
  23. wie verschike icheine kundigung,
  24. wie verschick ich eine kündigung,
  25. wie versende ich eine kündigung von mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Kündigung- wie richtig verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...