Kündigung

Diskutiere Kündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe folgenden Rechtsfall: Ich habe meinen Mieter gekündigt mit der Begründung (Störung des Hausfriedens )nach mehreren mündlichen Abmahnungen...

  1. Ken

    Ken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe folgenden Rechtsfall:
    Ich habe meinen Mieter gekündigt mit der Begründung (Störung des Hausfriedens )nach mehreren mündlichen Abmahnungen sowie in Schriflicher Form.Unterschrieben haben den Mietvertrag damals Beide Ehepartner. Die Kündigung aber nur ein Ehepartner .Der Anfang des Mietvertrages wurde mit einem Ehepartner geschlossen in dem Fall der Mann.Frage müssen jetzt beide Ehepartner die Kündigung Unterschreiben od.reicht einer.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kündigung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Du meinst sicher, Deine Kündigung ging nur an einen Ehepartner, und das wäre falsch, die Kündigung nicht rechtens. Kündigung müssen beide Ehepartner erhalten.
     
  4. Ken

    Ken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Kündigung haben beide erhalten. Wurde aber nur von einem Unterschrieben
     
  5. #4 Tobias F, 04.03.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    592
    Ist völlig gleichgültig, denn keiner von beiden muss die Kündigung unterschreiben.
     
  6. Ken

    Ken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also ist es so wies ist Rechtskräftig
     
  7. #6 immobiliensammler, 04.03.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    3.259
    Ort:
    bei Nürnberg
    Erstens mal dürfen wir hier keine konkreten Rechtsfälle diskutieren, andererseits ist das Problem, dass es bei Kündigungen sowohl auf die Formulierung als auch auf die Gründe ankommt. Ob die Kündigung, die Du geschrieben hast rechtskräftig ist oder nicht sagt Dir zuerst ein Anwalt und im Streitfall dann eventuell noch ein Richter. Ohne genaue Kenntnis der Umstände wird man dazu schlicht gar nichts sagen können.

    An einer fehlenden Unterschrift des Mieters scheitert es naturlich nicht, eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Oder holst Du vom Stromversorger eine Unterschrift ein wenn Du kündigst?
     
    Sweeney gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 04.03.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    2.977
    Ich denke man kann davon ausgehen, das der Zugang der Kündigung vor jedem Gericht glaubhaft gemacht werden kann, auch wenn nur einer der Vertragspartner den Empfang durch seine Unterschrift bestätigt hat.

    Ob die Kündigung selbst formal und inhaltlich den gesetzlichen Anforderungen entspricht, muss im Streitfall ein Richter entscheiden.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.446
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Münsterland
    Die Kündigung ist vermutlich nicht gültig.
    Eine Kündigung muss vom Vermieter unterschreiben sein, nicht vom Mieter.

    ---


    Nein, Nanne. Das ist falsch. Sowohl grundsätzlich als auch im konkreten Fall.
    Richtig wäre gewesen:
    Alle Mieter müssen die Kündigung erhalten. In diesem Fall also offensichtlich (so weit man das bei dem Kauderwelsch überhaupt beurteilen kann) nur der Ehemann, weil die Ehefrau nicht Mieter ist, weil:

    ---


    Tja, wenn du das sagst, wird es ja wohl so sein.
    Hoffentlich.
    Ich habe ja die Hoffnung, dass du nur hier im Forum zu doof oder zu faul (oder beides) bist, einen einfachen Sachverhalt verständlich darzustellen.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Demnach....

    ..auch wenn es dots nicht so sieht.

     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.446
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Münsterland
    Okay, demnach könntest du (in diesem konkreten Fall) Recht haben.
    Obwohl ...
    Wenn ich als Mieter den Ehemann namentlich erwähne/eintrage, und dann der Ehemann und zusätzlich noch die Frau ihre Unterschrift da drunter setzt, wird die Frau dann automatisch zur (Mit-)Mieterin?
    Oder, allgemeiner: Wenn jemand x-beliebiges seine Unterschrift unter einen (Miet-)Vertrag (in dem er nicht erwähnt wird) setzt, wird er damit zum Mieter?
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 04.03.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    2.977
    @dots

    geh mal n Bierchen schlabbern... das macht Rübe frei oder beruhigt...

    Du philosophierst mal wieder an den Fragen des TE vorbei :bier
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.446
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Münsterland
    Ja nee ...
    Ich finde nur diese beiden Aussagen des Threaderstellers wiedersprüchlich.
    Ich befürchte, dass das sehr wohl mit der Frage (dem Problem) des TE in Verbindung zu bringen wird, wenn wir unsere Hilfe nicht nur auf das hier ...
    .. beschränken wollen.
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 04.03.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    2.977
    Genau das war aber die Frage des TE, nicht ob es 1 oder 2 Vetragspartner sind oder die Kündigung nach Form und Inhalt ok.

    Wer von den Eheleuten namentlich im Vertrag steht ist doch egal, wenn beide als Mieter unterschreiben.
    Mit einer Vertragsergänzung können jederzeit weitere Vertragspartner in ein laufendes Mietverhälnis aufgenommen werden.

    Da sollte der oder die richtigen Mieter dabei sein, wenn an beide adressiert ist und man sich nicht zufällig in der Tür geirrt hat.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Keiner von den beiden muss die Kündigung unterschreiben.
     
  16. #15 Tobias F, 05.03.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    592
    Ich weiß nicht ob Du die Frage gelesen hattest? Ich zumindest ......... ;-)
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.446
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Münsterland
    Nein, die Frage war:
    Diese Frage wurde deutlich (und m.E. richtig) beantwortet.

    Das heißt aber nicht, dass wir dem TE nicht vielleicht noch den ein oder anderen Hinweis auf lauernde Fallstricke geben dürfen, oder seht ihr das anders?
     
  18. #17 Tobias F, 05.03.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    592
    Dürfen darf man fast alles. So darf man nach den mir vorliegen Informationen auch auf eine konkrete Frage eine direkte Antwort geben.

    Man darf natürlich auch, wie Du es hier gemacht hast, die Frage des TS in Frage stellen und dazu noch xy erdenkliche Möglichkeiten auflisten, welche wiederum neue Fragen aufwerfen, was dann zu noch mehr möglichen Möglichkeiten führt, bis irgendwann selbst der TS nicht mehr weiß was er wissen wollte. ;-)
     
    Berny, sara und Nanne gefällt das.
Thema:

Kündigung

Die Seite wird geladen...

Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen gestörtem Vertrauensverhältnis?

    Kündigung wegen gestörtem Vertrauensverhältnis?: Hallo, ich hab eine Kündigung erhalten indem als Grund steht : Durch ungerechtfertigtes Verhalten ihrerseits ist das Vertrauensverhältnis in der...
  2. Mieter kündigen: Weil er sich nicht an Regeln hält

    Mieter kündigen: Weil er sich nicht an Regeln hält: Guten Abend, Wir haben folgendes Problem: Dem Mieter wurde verboten, gewisse Fenster im Treppenhaus zu öffnen, keine Heizung in der Waschküche...
  3. Kündigung der Mietwohnung

    Kündigung der Mietwohnung: Hallo, habe eine Frage, mein Vater hat seine Wohnung fristgerecht gekündigt zum 30.03.20 da er in ein Pflegeheim gehen wollte. 1 Woche später ist...
  4. Stellplatz kündigen, aber Anschrift des Mieters nicht bekannt

    Stellplatz kündigen, aber Anschrift des Mieters nicht bekannt: Guten Tag, ich habe an meinem Objekt einen Stellplatz vermietet. Vor zwei Jahen hat mich jemand angerufen und nach dem freien Stellplatz bei mir...
  5. Kündigung Eigenbedarf

    Kündigung Eigenbedarf: Hallo, ich habe eine Kündigung wegen Eigenbedarf bekommen..... Nun habe ich mit dem Vermieter abgeklärt, dass ich das Laminat und die Küche drin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden