Kündigung

Diskutiere Kündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, meine Frau besitzt ein Zweifamilienhaus welches komplett vermietet ist. Unsere jetzige Wohnung wird kompl. umgebaut. Dazu müssen wir für...

  1. zimbo

    zimbo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine Frau besitzt ein Zweifamilienhaus welches komplett vermietet ist.
    Unsere jetzige Wohnung wird kompl. umgebaut. Dazu müssen wir für ca. 9-12 Monate ausziehen. Können wir nun einem Mieter aufgrund von Eigenbedarf rechtswirksam kündigen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ihr wohnt nicht in dem Haus? Ich wohnt aktuell auch zur Miete?
    Natürlich könnt ihr wegen Eigenbedarf kündigen, aber ob das innerhalb von 9 Monaten funktioniert ist eine andere Frage. wie lange wohnt der betreffende Mieter in der Wohnung?
     
  4. zimbo

    zimbo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter wohnt seit 2003 dort. Ist ein wenig kompliziert: Wir wohnen noch im Hause meiner Eltern, sozusagen auf Miete, welches komplett umgebaut wird. Ich werde es aber in Kürze übernehmen. Das Zweifamilienhaus gehört meiner Frau und ist weiter von meiner Arbeit weg. Im Mietvertrag haben wir seinerzeit 3 Monate Kündigung vereinbart.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Tja eigenbedarf ist möglich, aber ob das in dieser Zeit geht, hängt vom Willen des Mieters ab. Eine eine festgelegte Kü Frist von 3 Monaten ändert da nix.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    83
    Ich bin mir keineswegs sicher, ob die Kündigung wegen einem vorübergehenden Eigenbedarf nicht rechtsmissbräuchlich wäre.

    Spätestens bei einem Widerspruch des Mieters wegen einer besonderen Härte wird die Kündigung allerdings in der Interessenabwägung mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit scheitern.
    Dazu müsste der Mieter vermutlich lediglich vortragen, dass der Umzug für ihm mit Aufwand verbunden ist, der Vermieter dagegen vorübergehend auch eine Ausweichwohnung anmieten könnte ohne dadurch einen finanziellen Nachteil zu erleiden. Die Alternative lautet keine Einnahmen und keine Miete zahlen müssen oder mit den Einnahmen aus dem bestehenden Mietverhältnis die angemietete Wohnung bezahlen.
    Auch wenn ich normalerweise die Meinung vertrete, dass der Umzugsaufwand bei einer Beendigung eines Mietverhältnisses zwangsläufig für den Mieter anfällt und nicht als nicht zu rechtfertigende Härte angesehen werden kann, sehe ich doch bei der beschriebenen Konstellation kaum Erfolgsaussichten für den Vermieter.
     
Thema: Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter-forum.com widerspruchsfrist eigenbedarfskündigung

    ,
  2. wegen vorübergehendem eigenbedarf kündigen

    ,
  3. site:vermieter-forum.com Haus soll umgebaut und vermietet werden mieter soll ausziehen

Die Seite wird geladen...

Kündigung - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...