Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von minima, 24.07.2006.

  1. minima

    minima Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    Ich habe am 1.05.06 einen Mietvertrag unterschrieben der auf der mich in ein mietverhältnis von 2 Jahren bindet und somit erst zum 01.05.08 kündbar ist. Nun möchte ich aber das Mietverhältnis vorher kündigen. Gibt es da eine Möglichkeit ? ? Ich möchte da auf alle fälle raus…..währe es eine Möglichkeit in eine andere stadt zu ziehen wegen arbeitswechsel ? Oder habe ich auch da keine Chance ?
    Das andere ist das laut Mietspiegel in Nürnberg…der qm preis
    Bei 5.50 euro liegt.ich aber 7.50 euro zahlen tu.ist das nicht schon Mietwucher ? Die Wohnung ist 31 qm wovon die küche und bad nur 3.80 qm groß sind.und die küche ein durchgangs zimmer zum bad ist.
    Vorher heraus zu kommen.ist das nicht mietmindernd ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    gemietet wie gesehen. also sind das keine Mängel, die nach Beginn des Mietverhältnisses entstanden sind.
    Der Mietpreis ist wirklich ziemlich hoch, liegt jedoch noch im Rahmen. der Mietspiegel geht bis 8,25€. Wahrscheinlich hast du eine gute Ausstattung (Bad, Neubau so was in der Art)
    Die 5,5€ sind wohl das schlechteste Viertel, oder?
    Hast du alle Modernisierungen und die NK raus gerechnet oder ist das incl?

    Ist der Ausschluss der Kü beidseits (also Mieter und Vermieter)?
     
  4. minima

    minima Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    antwort

    hallo...
    nein das haus ist ein altbau 1969.und renoviert ist da nichts.....alles noch originalzustand.wie meinst du das mit küche und bad beidseitig.....? um ins bad zu kommen muß ich durch die küche gehen....
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Also hast du kein fliesend WarmWasser (e Boiler etc) Die Kündigung muss beidseitig im Mietvertrag sein, sonst ist sie nicht wirksam.
    Mietwucher ist es aber trotzdem nicht, weil der Preis die 50% nicht überschreitet. Jedoch liegst du über 20% über dem Mietspiegel, wenn der Zustand der Wohnung wirklich so ist, wie du es beschreibst.
    Damit begeht der Vermieter eine Ordnungswidrigkeit und darfst ihn den Behörden melden...
     
  6. minima

    minima Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    weitere antwort

    also warm wasser habe ich schon.und auf beiden mietverträgen original und kopie steht das die mietdauer mindestens zwei jahre beträgt.
    mist ich komme da wohl echt nicht raus........nichtmal wenn ich wegen arbeit umziehen muß ?
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das meine ich nicht. Wie heißt die Passage genau? Etwa so:
    Mieter und Vermieter verzichten für die Dauer von 2 Jahren auf das Recht, eine Kündigung auszusprechen.

    Oder eher so:
    eine Kündigung durch den Mieter ist für 2 Jahre nicht möglich.
     
  8. minima

    minima Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    hallo.....
    also der genaue wortlaut lautet....im vordruck vom mietvertrag : Der Vertrag läuft auf unbestimmte Dauer ......und vom Vermieter wurde hand dazu geschrieben : Die Mindestmietzeit beträgt 2 Jahre ( Gechäftsgrundlage ) mehr wurde nich im mietvertrag ergänzt.
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Damit ist die Kündigung nicht ausgeschlossen. Bei einer solchen formulierung würde ich (wenn es dir das wert ist) zum Anwalt gehen. Für mich sieht das nach einer sich ausschließenden Extra Vereinbarung aus. Welche von den beiden wirksam ist, wird wohl der Anwalt entscheiden können.
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Sorry, aber da muss wohl mal wieder was zurecht gerückt werden...
    Es dürfte völlig unerheblich sein, ob im Vertrag der Begriff "Mindestmietzeit" auftaucht oder der Begriff "Kündigungsausschluss".
    Ein einseitiger Kündigungsausschluss zu Lasten des Mieters ist auch keineswegs zwangsläufig unwirksam. Zumindest ist mir keine höchstrichterliche Entscheidung bekannt, die diese Schlussfolgerung erlauben würde.
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
  12. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Mi diesem Link kommt man zum Artikel eines Anwalts über ein BGH-Urteil, das sich mit der Dauer des Kündigungsausschlusses befasst. Dass das Urteil m.E. in der Begründung eher schwach ausfällt, sei hier nur am Rande erwähnt. Nicht Gegenstand der Entscheidung war allerdings die Frage, ob ein Kündigunsausschluss für beide Seiten gelten muss.
     
  13. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
  14. #13 Insolvenzprofi, 25.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ist natürlich ärgerlich aber da gilt höchstens das hier

    dejure.org/gesetze/WiStG/5.html

    ferner musst du den wohnraum angenommen haben wo du in einer zwangslage warst

    siehe mal hier

    www.finanztip.de/recht/mietrecht/br-wohn11062004b.html

    aber das hättest du im vorfeld erwähnen können, dass du nur aufgrund deiner privaten situation gerade jetzt die wohnung anmieten musst,,,,
     
  15. minima

    minima Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke

    hallo...

    danke erstmal für eure vielen antworten.
    naja ich muß nun wohl doch in der wohnung bleiben...werd aber noch zum mieterschutz verein gehen und wegen der miete nachfragen.den die scheint mir doch zu hoch.
    das haust steht ja auch direkt an einer hauptstrasse...die wohnung hat nur ein fenster....womit ein richtiges lüften auch nicht möglich ist.

    damals war ich in einer mißlichen lage,da ich lang im ausland gelebt hatte und bei meiner wiederkehr nur hartz 4 bekommen habe.somit hatte ich keine chancen eine wohnung schnell zu finden.aber nach langer suche hab ich dann doch einen vermieter gefunden.er hat mich gerne genommen,weil er so auch gleich die wohnung bis zum limit was die arge für die wohnung zahlt,hoch geschraubt hat.er hat mir aber auch versprochen sobald ich eine arbeit habe,das dann die miete wieder günstiger wird.wie der zufall es möchte...habe ich dann auch echt eine arbeit gefunden,vier wochen später....so hab ich den vermieter auch gleich auf sein versprechen erinnert....doch die miete bleibt nun bei der höhe....er sagte nur darauf,das er schon lange keine mieterhöhung gemacht habe.hätte ich das eher gewußt,hätte ich diese wohnung niemals genommen.

    auch stört mich total diese durchgangs möglichkeit....wo ich nur ins bad komme,wenn ich durch die küche gehe.....es ist ja nicht mal die möglichkeit vorhanden eine waschmaschine anzuschließen.....oder gar möbel in die küche zu stellen.in der küche paßt nur ein e-herd und daneben eine spühle.....dann ist die wand zu und die andere seite ist dann nur noch einen meter von der spühle entfernt.genauso verhält es sich im bad.da kann ich die tür nur zu hälfte aufmachen weil dahinter das waschbecken ist.das bad ist gerade so gros das die tür beim öffnen nicht an das wc und die badewanne anstößt.

    ich denke all diese sachen sind bestimmt mängel.die 7.50 für den qm bei der kaltmiete einfach zu hoch sind.also küche hat 3 qm bad hat 3.20 qm 3.80 wohnzimmer hat 21 das sind die flächen von der wohnung.
     
  16. #15 Insolvenzprofi, 26.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    RE: danke

    Hey es wäre super nett wenn du mir ein feedback gibst, ich würde gerne wissen, was die sagen.... danke
     
Thema: Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigunsausschluss vorher kündigen

    ,
  2. mietvertrag kündigunsausschluss von 2 jahren möglich

Die Seite wird geladen...

Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...