Kündigungsfrist wenn eine Wohnung 1995 und ganzes Haus 2006 angemietet wurde?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von carpe flexus, 25.10.2010.

  1. #1 carpe flexus, 25.10.2010
    carpe flexus

    carpe flexus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Problem ist, dass ich ein Haus gekauft habe, was zwei Wohnungen hat und vermietet ist.

    Der jetzige Mieter hatte 1995 die untere Wohnung durch einen Mietvertrag angemietet, indem die dazugehörigen Räumlichkeiten festgehalten worden sind.

    Als Juni 2006 die obere Wohnung frei wurde, hat der untere Mieter bei dem altem Eigentümer das ganze Haus angemietet.
    Dies wurde am 21.06.2006 durch einen Neuen Mietvertrag vom altem Eigentümer und dem Mieter schriftlich festgehalten.

    Jetzt habe ich vor dem Mieter auf Eigenbedarf zu kündigen.

    Der Mieter ist jedoch der Meinung, dass die Kündigungsfrist von dem Vertrag aus 1995 wo er nur eine Wohnung angemietet hat zählt.

    Ich bin jedoch der Meinung, dass die Kündigungsfrist aus dem Mietvertrag vom 21.06.2006 zählt, dass dieser komplett neu geschlossen worden ist!


    Welche Kündigungsfrist würde bei Eigenbedarf auf mich zukommen?



    Auf eure Hilfe danke ich im Voraus.


    Gruß carpe flexus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Hallo carpe flexus,

    ist denn im neuen MV vermerkt, dass der alte MV aufgehoben ist?
    Eigentlich, m.M., ist der alte MV ja gegenstandslos, da der neue MV ja auch die alte Mietsache beinhaltet.
    Ich meine, dass die Kündigungsfrist 9 Monate beträgt, egal, ob eine Mietsache 1995 oder 1996 angemietet wurde.
     
  4. #3 carpe flexus, 25.10.2010
    carpe flexus

    carpe flexus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für deine Antwort.

    in dem MV ist nicht Vermerkt worden. In dem alten MV sind halt nur die unteren Räume aufezählt worden. In dem Mietvertrag von 2006 sind halt entsprechend alle Räumlichkeiten des Hauses aufgelistet worden.

    Von der Logik her würde ich auch denken, dass der alte Mietvertrag aus 1995 gegenstanslos ist, da ein neuer 2006 vorhanden ist und nun nicht mehr eine Wohnung angemietet wurde sondern das ganze Haus.

    Mal schauen was da auf mich zukommt.

    Gruß carpe flexus
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Der Meinung bin ich auch. Allerdings geht es um den Unterschied der Fristen zwischen 1995 und 2006. Und da ist das eben doch ein Unterschied zwischen 3 und 9 Monaten.
    Soweit ich weiss beginnt ein Mietverhältnis nach BGB mit der Übergabe der Mietsache. Durch einen neuen Vertrag über das ganze Haus, wurde das Mietverhältnis mit der alten Wohnung ja nicht gekündigt, sondern durch den Mietvertrag aus 2006 auf das ganze Haus erweitert. Es gilt also, hinsichtlich gewisser Klauseln, der neue Mietvertrag, aber hinsichtlich des Beginns des Mietverhältnisses, zumindest für die alte Wohnung, der alte Mietvertrag. Da eine Teilkündigung der oberen Wohnung mit 3 Monatsfrist nicht möglich sein dürfte, würde ich von einer Frist für das komplette Haus von 9 Monaten ausgehen.
    Bin mir hier aber absolut nicht sicher. Die Befragung eines Anwalt wäre wahrscheinlich sinnvoll.
    Kannst du nicht einfach eine Regelung treffen, dass der Mieter sofort raus kann, wenn er innerhalb der nächsten 3 Monate was findet, sich aber danach an seine/deine normale Kündigungsfrist zu halten hat? So haben beide Seiten was davon: du kommst früher in das Haus und der Mieter hat keine doppelten Mietzahlungen, wenn er Gas gibt.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Hi Kathi,
    uuppss, da habe ich mich doch in der Tat vertan...: Klar, 2006, nicht 1996.
    Deinem Vorschlag, dass sich M+VM zusammensetzen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden, kann ich latürnich nur zustimmen.
     
  7. #6 BarneyGumble2, 25.10.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Mietvertrag wie Kathi schreibt, erweitert wurde, also lediglich ein Zusatz vereinbart wurde, denke ich auch, dass als Mietbeginn 1996 zu sehen ist.

    Anders sieht die Sache jedoch aus, wenn ein komplett neuer Mietvertrag über das gesamte Haus gemacht wurde, ohne auf den alten Mietvertrag Bezug zu nehmen.
    Dann gilt m.E. als Mietbeginn 2006!
     
  8. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Ähem...,
    der Threadstarter carpe flexus schrieb jedoch: "In dem Mietvertrag von 2006 sind halt entsprechend alle Räumlichkeiten des Hauses aufgelistet worden."
    Somit tendiere ich zu 2006.
     
  10. #9 BarneyGumble2, 25.10.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn der MV sinngemäß lautet:
    In Anlehnung an den am xx.xx.1996 geschlossenen Mietvertrag wird zusätzlich die Wohnung im OG an Herrn X vermietet.
    Insgesamt umfasst der Mietgegenstand nun folgende Räume:......

    Ich glaube zwar nicht, dass es so sein wird, sondern dass tatsächlich ein komplett neuer Vertrag abgeschlossen wurde, aber ich habe schon zu viele Pferde vor Apotheken k.... sehen, um nicht auch diese Möglichkeit zu bedenken...
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Der Abschluss des Mietvertrags ist für die Dauer der Kündigungsfrist ohne Bedeutung. Die Verlängerung der Kündigungsfrist hängt nach § 573c Abs. 1 Satz 2 BGB vom Zeitpunkt der Überlassung des Wohnraums ab.


    Die entscheidende Frage könnte sein, ob es nach der Vertragsänderung noch den gleichen Wohnraum gibt und nur die zweite Wohnung dazu gekommen ist oder ob nun nicht zwei Wohnungen vermietet sind, sondern ein ganzes Haus und damit eine völlig neue Mietsache. Rechtsfolge bei einer zusätzlichen Wohnung wird sein, dass der Überlassungszeitpunkt der ersten Wohnung relevant wird. Sollte es sich um eine neue und andere Mietsache "Haus" handeln, wird als Zeitpunkt der Überlassung m.E. der Zeitpunkt anzunehmen sein, zu dem dem Mieter das gesamte Haus überlassen wurde.
     
  12. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    auf den wollte ich hinaus

    So wie ich das sehe, ist das aber eine ganz klare m.E. Sache. Ein Richter könnte hier durchaus auch m.E. urteilen.
    In meinen Augen ist das ne wackelige Sache, die durchaus auch zu Ungunsten des TE ausgehen könnte. Er kündigt mit 3 monatiger Frist, der Mieter zieht nicht aus, da er sich auf die 9 Monate beruft. Dann kommt die Räumungsklage des TE, der Richter entscheidet, dass doch 9 Monate Kündigungsfrist sind und irgendwann so in 3 Jahren ist der Mieter, verbunden mit enormen Kosten für den TE, dann mal draussen.
    Dann lieber sicherheitshalber die 9 Monate einhalten und der Mieter ist danach dann auch wirklich draussen. Oder man konsultiert einen guten Anwalt, der entsprechende Urteile zur Hand hat, und es klappt tatsächlich nach 3 Monaten.
     
  13. #12 carpe flexus, 26.10.2010
    carpe flexus

    carpe flexus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    der Mietvertrag hat keine Klausel, dass der alte Mietvertrag mit hinzu gezogen wurde.

    Der Mietvertrag ist einzeln und Neu 2006 geschlossen wurden, ohne den alten aus 1995 erwähnt zu haben. lediglich sind alle Räume und Keller usw. aufgezählt worden.
    Es wird auch nur im Mietvertrag von 2006 eine Gesamtsumme an Miete erwähnt.

    Sie Dateianhänge

    Gruß carpe flexus
     
  14. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab noch folgendes gefunden:
    Gut die letzten Urteile sind zwar uralt, aber das mit der Kündigungsfrist von 3 Monaten würde ich wirklich nur nach Konsultation einen guten Fachanwalts machen, auch wenn nochmal ein neuer MV über das ganze Haus geschlossen wurde.
    Die Tatsache, dass ein neuer MV abgeschlossen wurde, ändert faktisch ja nichts an dem Umstand, dass der Mieter nunmal zumindest die untere Wohnung konstant seit 1995 angemietet hat.
    Solltest du dich für den Gang zum Fachanwalt entscheiden, dann poste doch bitte mal dessen (wahrscheinlich fundiertere) Meinung hier. Würd mich wirklich interessieren.
     
  15. #14 carpe flexus, 27.10.2010
    carpe flexus

    carpe flexus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    war heute beim Anwalt und habe mich informiert.

    Wegen der Mietkürzung um 80% hat er mir abgeraten anzugehen, weil ich ein Gutachten machen müßte, welches er mit einem gegen Gutachten angehen würde und die Sache vor Gericht gehen würde.Der Richter würde wahrscheinlich ein unabhängiges machen lassen und am Ende würde ich gewinnen. Jedoch wäre zu rechnen, dass das ganze lange zeit und Geld kosten würde. Sollte ich das Urteil dann haben, werden dann sicher die Kosten bei mir hängen bleiben und die Mietnachzahlung würde ich auch nicht sehen da evtl. der Mieter kein Geld hat.


    Zu der Kündugungsfrist ist der Anwalt der Meinung, dass der Mietvetrag aus 2006 zählt. Besonders da der Mietvertrag durchgestrichen sei.
    Es wurde mir geraten sofort zu kündigen, da die Chancen das er nicht nach drei Monaten geht groß sind, aber durch ein Urteil durch den Richter der wahrscheinlich auf den Mietvertrag 2006 anhalten würde die von dem Mieter geforderten neun Monaten kündigungsfrist deutlich kürzen könnte. Zumal er ja nur 20% der Vereinbarten Miete nur zahlt. Außerdem wäre auch mit zu Rechnen, dass er selbst nach den neun MONATEN auch nicht gleich ausziehen würde.
    Sollte ich gewinnen, würde er auch meine Kosten übernehmen müßen.


    Folglich lasse ich das nun übern Anwalt laufen und die Zeit und Kosten gering zu halten.

    Ich werde euch über die weiteren Schritte Bericht geben.

    Gruß carpe flexus
     
  16. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wieso sind wir da plötzlich bei 80% Mietminderung? Das Ausgangsthema war doch ein ganz anderes.
     
  17. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Und ich dachte schon, ich wäre irgendwie senil. Der Teil war für mich nun auch irgendwie neu...
     
  18. #17 carpe flexus, 28.10.2010
    carpe flexus

    carpe flexus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Die Mietkürzung ist nur die Nebensache. Schwerpunkt für mich ist die Kündigung, wie bisher auch hier erwähnt. Daher auch nicht erwähnt.
    Habe es auch nur geschrieben, weil ich das ganze Gespräch vom Anwalt wiedergeben wollte.

    Gruß carpe flexus
     
Thema: Kündigungsfrist wenn eine Wohnung 1995 und ganzes Haus 2006 angemietet wurde?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag von 1995

    ,
  2. wohnungen 1995

    ,
  3. Mietvertrag für ein ganzes Wohnhaus

    ,
  4. kündigungsfrist mietvertrag abschluss 1995,
  5. mietvertrag für wohnungen 1995,
  6. eigenbadarf ganzes haus,
  7. mietvertragsformular von 1995,
  8. eigenbedarf mietvertrag von 1995 frist,
  9. mietminderungsschreiben muster für ein ganzes wohnhaus,
  10. wenn eine wohnung bei mietvertrag eines hauses noch nicht gekündigt wurde,
  11. kündigungsfrist mietvertrag von 1995,
  12. unterschied zwischen ganzes haus mieter oder nur einzelne wohnungen,
  13. kündigungsfrist ganzes haus in monaten,
  14. kündigungszeit mietwohnung abschluß 1995,
  15. wohnung wurde gekündigt muss ich mich an die frist halten,
  16. site:vermieter-forum.com ich wohne zur miete habe jetzt ein haus gekauft muß ich die kündigungsfrist einhalten,
  17. kündigung wohnung mietvertrag von 2006,
  18. was hat eine wohnung 1995,
  19. mietvertrag über wohnraum 1995,
  20. kündigungsfrist 9 monate mietvertrag 1997,
  21. mietkündigungsrecht1995,
  22. somit gegenstanslos Mieter,
  23. mietvertrag von 1995 mit verlängerungsklausel kündigen,
  24. alt mietvertrag von 1995,
  25. mietvertragvon 1995 mit verlängerungsklausel kündigen
Die Seite wird geladen...

Kündigungsfrist wenn eine Wohnung 1995 und ganzes Haus 2006 angemietet wurde? - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. Untermietvertrag Teilmöbelierung Kündigungsfrist

    Untermietvertrag Teilmöbelierung Kündigungsfrist: Hallo, Ich bin neu hier und hab eine Frage. Ich bin Untermietrin. In dem Mietvertrag ist eine Teilmöbelierung vereinbart, da in meinem Zimmer der...
  4. Teilmöbelierung Untermietvertrag Kündigungsfrist

    Teilmöbelierung Untermietvertrag Kündigungsfrist: Hallo, Ich bin neu hier und hab eine Frage. Ich bin Untermietrin. In dem Mietvertrag ist eine Teilmöbelierung vereinbart, da in meinem Zimmer der...
  5. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...