Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht

Diskutiere Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag ich habe leider etwas naiv :sauer033:ein Haus mit 2 Parteien, (3 Wohneinheiten )gekauft in dem ich und ein Mieter wohnt und mich auf...

  1. #1 somenicedays, 10.04.2013
    somenicedays

    somenicedays Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag

    ich habe leider etwas naiv :sauer033:ein Haus mit 2 Parteien, (3 Wohneinheiten )gekauft in dem ich und ein Mieter wohnt und mich auf mündliche Aussagen verlassen, (z. B dass er auszieht usw.). Jetzt nicht mehr so naiv stelle ich fest, dass ich wahrscheinlich alles gerichtlich durchkämpfen muß :brille002:und er mir auf der Nase herumgetanzt ist. :sauer033:Bin jetzt bei Haus und Grund und auch bei einem Anwalt, suche aber grad nen neuen...

    Ich sammle jetzt gerade Kündigungsgründe (auch Eigenbedarf, der tatsächlich besteht, dafür habe ich das Haus gekauft)


    - Er hat auf dem Dachboden eine Waschmaschine laufen gehabt, (auch die Vorbesitzer hatten das untersagt, habe ich schriftlich), die auf Hausstromkosten lief. Er hat dafür das Abwasserkabel in ein offenes Fallrohr gesteckt und dieses notdürftig mit Lappen verstopft. (habe ich mit Fotos dokumentiert). Ich habe ihm geschrieben, dass er das unterlassen soll und die Wama in seinen Räume tuen soll, ansonsten würde ich sie entsorgen. Außerdem habe ich geschrieben, dass er durch den verbrauchten Strom einen Schaden für mich verursacht hat.
    ___> nach der Frist habe ich sie erstmal eingesperrt (habe ein Schloß anbringen lassen)

    - jetzt hat er sie geholt und nach längerem diskutieren und Ausreden hat er mir 10 Euro für den Strom gegeben. (Für etwas mehr als drei Monate)

    Frage: kann ich ihm jetzt trotzdem wegen Stromklau kündigen? (fristlos oder ordentlich), bzw er hat mir ja auch Wasserkosten verursacht. (Es gibt Zähler pro Wohneinheit) Muß ich ihm dann beweisen, dass er mehr als die zehn Euro verbraucht hat?

    - Nebenkosten.
    er müßte laut der letzten Nebenkostenabrechnung 240 Euro/ Monat bezahlen, zahlt aber nur 150. (das stand in seinem Mietvertrag "Vorrauszahlung in Höhe von zur Zeit 150 Euro") Es sind inzwischen schon 360 Euro aufgelaufen. (Aus verschiedenen Gründen zahlt er sowieso bis 2017 nur die Nebenkosten als Miete.)

    Die höheren Nebenkostenvorrauszahlung habe ich schon angemahnt (per Bote - nur noch per Bote!), auch die fehlenden. --->von ihm keinerlei Reaktion
    er hat bisher nie irgendwelche Erhöhungen oder Nachzahlungen getätigt an meine Vorgänger. Auch nie auf Briefe bez. Abrechnung, Kosten oder etc reagiert.

    Ich befürchte nun, dass er behaupten wird die Abrechnung nie bekommen zu haben.
    Schützt ihn das auch vor den Vorrauszahlungen? Bzw vor einer Kündigung deshalb. Wie könnte ich das aushebeln? Über Abmahnung?, kann ich ihm da noch die Abrechnung mitschicken?
    Außerdem, die Vorbesitzer haben seinen Stromkosten geschätzt, da er die Daten nicht durchgegeben hatte, (sie haben ihm schriftlich mit Schätzung gedroht, aber er wird behaupten, dass er den Brief nie bekommen hat)

    -Reichen die Rückstände schon für eine ordentliche Kündigung? Könnte ich dann noch eine fristlose nachreichen, wenn er weiterhin nicht zahlt und dann 2 MM im Rückstand ist?

    -Muß ich ihm in einer Abmahnung mit Kündigung drohen, damit ich ihm dann auch kündigen darf?

    -Muß ich eine Kündigung auch an seine Lebensgefährtin aussprechen (steht nicht im Mietvertrag), er hat sie aber zu sich auf genommen.

    Viele, viele Fragen....

    vielen Dank fürs Lesen
    bin über jede Antwort dankbar
    somenicedays
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 10.04.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.04.2013
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi somenicedays,

    da es hier ja evtl mehrere Möglichkeiten geben könnte, warum ihr dem Mieter kündigt (Eigebedarf, Mietschulden, ect) würde ich euch anraten, beredet das mit eurem Anwalt, wie man hier am besten vorgehen sollte, um den Mieter auch sicher loszuwerden. Jetzt voreilig was im Alleingang zu machen halte ich hier für unklug, gerade wenn ihr ja eh anwaltlich euch Beraten lassen wollt.
     
Thema: Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht
Die Seite wird geladen...

Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...