Kündigungsgrund?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von ohne_rechte, 17.07.2007.

  1. #1 ohne_rechte, 17.07.2007
    ohne_rechte

    ohne_rechte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem Mieter und würde diesen gerne kündigen,
    bin mir aber nicht sicher ob die Gründe ausreichen.

    Es handelt sich um ein zwei Familienhaus wo eine Wohnung vom Mieter und die andere von mir bewohnt wird.

    Angefangen haben die Probleme mit einer nicht gezahlten Monatsmiete, sprich Februar nicht bezahlt, im März für den Februar bezahlt und im April dann für den April, nachdem ich ihn dann drauf angesprochen habe hat er dann die Miete nachgezahlt. Aber da er immer den Monat mit in den Überweisungstext schreibt ist das wohl wissentlich passiert.

    Dann fing es an das der Hausmüll übers Wochenende im Treppenhaus gelagert würde, die 10 Meter weiter zur Mülltonne waren wohl zu lang. Hab den Mieter wieder angesprochen Thema erledigt - die Frage bleibt nur warum macht man das.

    Die nächste Geschichte, der Besuch von meinem Mieter parkt öfters gegenüber meiner Auffahrt, die Straße ist nicht sehr bereit und man bekommt dann Probleme beim rausfahren. 2 Häuser weiter ist ein meist leerer Parksteifen, aber geparkt wird da nicht. Trotz mehrmaligen ansprechens passiert das immer noch. Die Straße gehört mir ja nicht und Auto fahren kann ich ja auch nicht.

    Die Nachzahlung der Nebenkostenabrechnung hat er auch nach 2 Monaten noch nicht bezahlt, die vereinbarte Erhöhung der Abschlagszahlung hat er auch nicht gezahlt.

    Der Mieter hat auch zu späterer Stunde noch Besuch wobei es dann etwas lauter wird und zum Beispiel die Haustür zugeschlagen oder auch mal nachts um halb zwei bei mir geklingelt wird obwohl man zum Mieter möchte.



    Ich habe langsam die Faxen dicke und das Gefühl das das teilweise extra gemacht wird. Würde deswegen gerne kündigen, die Frage die ich mir nun Stelle ist ob die Gründe ausreichen.

    MfG
    ohne_rechte
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonja86, 20.07.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    selbst wenn die Gründe nicht ausreichen sollten (das mag und kann ich nicht beurteilen) kannst du von deinem "Sonderkündigungsrecht" Gebrauch machen.

    Da es sich bei dir um ein Zweifamilienhaus handelt, kannst du den Mieter ohne Angaben von Gründen kündigen. Allerdings verlängert sich die "normale Kündigungsfrist" um weitere 3 Monate. Also anstatt 3 Monate beträgt die Frist 6 Monate etc....

    MfG Sonja
     
  4. #3 Vermieterheini1, 01.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ohne_rechte,

    in dem Beispielfall ist es am allerbesten "ohne Angabe von Gründen" * zu kündigen.
    (Die genannten Gründe erscheinen mir sehr dürftig. Beweisbare Abmahnungen gibt es anscheinend nicht. Vermutlich wurde gerichtsbeweisbar keine Kündigung für den Fall fortgesetzten mietvertragswidrigen Verhaltens angekündigt.)

    * Achtung: Der Vermieter muss in der Kündigung unbedingt angeben worauf seine Kündigung beruht! Ich würde das in dem Beispielfall so machen: Den genauen Paragrafen angeben und den Paragrafen wörtlich und vollständig zitieren.

    Man beachte, dass der Vermieter zwar kündigen kann, aber ob der der Mieter freiwillig und termingerecht auszieht???

    Hinweis:
    Bei Mietschulden sollte sich der Vermieter rechtzeitig juristisch absichern und reagieren.
    D.h. bei Zahlungsverzug sofort (das heist taggenau) und jedes Mal (das heist jeden Monat bzw. sofort nach jeder einzelnen Fälligkeit)
    gerichtsbeweisbar Abmahnen
    und zeitgleich
    wenn möglich Urkundenprozess, notfalls "nur" Mahnbescheid.
    "Mahngebühren", Schadenersatz und Verzugszinsen nicht vergessen.
     
Thema: Kündigungsgrund?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigungsgrund für vermieter

    ,
  2. vermieter kuendigungsgrund

    ,
  3. wenn mieter wissentlich lügt kündigungsgrund

    ,
  4. miete nicht bezahlt kündigung vermieter,
  5. brand kündigungsgrund für vermieter,
  6. jobcenter kündigens gründe,
  7. hausmüll kündigung,
  8. miete nicht bezahlt kündigungsgrund
Die Seite wird geladen...

Kündigungsgrund? - Ähnliche Themen

  1. Kündigungsgrund

    Kündigungsgrund: Hallo, wir sehen uns wohl aus verschiedenen Gründen unsere Gewerbemieterin zu kündigen. Nur eine Frage hierzu den Kündigungsgrund betreffend:...
  2. Kündigungsgrund Hausfrieden?.

    Kündigungsgrund Hausfrieden?.: Hallo, leider regt sich in meinem 6-Familien-Haus mal wieder der Ärger.... ausgangssituation: Ein Mieter bewohnt seit ca. 2Jahren eine 3 Zimmer...
  3. Kündigungsgrund - Brutto- oder Nettomiete

    Kündigungsgrund - Brutto- oder Nettomiete: Hallo, Für eine außerordentliche fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung, gilt die Brutto- oder Nettomiete als 2 Monatsmieten? Danke, C
  4. Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht

    Kündigungsgründe... Stromklau.... Rückständige Zahlungen...etc. Mieter reagiert nicht: Guten Tag ich habe leider etwas naiv :sauer033:ein Haus mit 2 Parteien, (3 Wohneinheiten )gekauft in dem ich und ein Mieter wohnt und mich auf...
  5. Ist erschüttertes Vertrauen ein Kündigungsgrund?

    Ist erschüttertes Vertrauen ein Kündigungsgrund?: Guten Morgen, wir haben ja eine unendliche Mietergeschichte in der Einliegerwohnung und inzwischen auch gekündigt, also geht die ganze Sache...