Kündigungsklausel im MV?

Diskutiere Kündigungsklausel im MV? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin Eigentümerin und will meine Wohnung an einer Freundin von mir vermieten. Es kann sein dass ich die Wohnung verkaufen muss. Meiner...

  1. #1 viviana, 23.11.2014
    viviana

    viviana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin Eigentümerin und will meine Wohnung an einer Freundin von mir vermieten. Es kann sein dass ich die Wohnung verkaufen muss.
    Meiner neue Mieterin macht sich Sorgen falls ich die Wohnung verkaufe dass sie gekündigt wird...macht es Sinn im Mietvertrag so eine Klausel dazuzugeben:
    z. B. Falls die Wohnung verkauft wird kann der neu Eigentümer die Mieterin in den nächsten 3 Jahren nicht kündigen, auch nicht bei Eigenbedarf.

    Falls ich die Wohnung verkaufen will, würde so eine Klausel negative Wirkungen für mich haben?
    Wie konnte man so eine Klausel gut formulieren?

    Ich entschuldige mich für meine Sprachfehler und danke euch für Tipps und Meinungen.
    LG,
    Viviana
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.248
    Zustimmungen:
    797
    Ich würde eher im MV vereinbaren, dass Mieter und Vermieter für die Dauer von drei Jahren ab Vertragsabschluss gegenseitig auf das Recht zur Kündigung verzichten.
     
  4. #3 Pharao, 24.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.11.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    ihr könntet zum Beispiel, wenn du sicher weist das du Verkaufen musst/willst, einen neuen Mietvertrag abschließen in dem ein Kündigungsausschluss (nur für die ordentliche Kündigung und max für 4 Jahre) vereinbart wird. Da der Käufer den Mieter übernehmen muss bzw. den Mietvertrag, wäre das m.E. dann auch bindend für ihn.

    Kommt darauf an, was der potenzielle Käufer mit der Immobilie vorhat.
    • Wenn der Käufer das ganze nur rein als Geldanlage sieht und die Miethöhe, ect alles passt, kann das sogar von Vorteil sein, das schon ein Mieter vorhanden ist, der auch noch ein paar Jahre gerne dort wohnen will. Allerdings benötig man in dem Fall dann auch keinen Kündigungsausschluss, weil der Käufer i.d.R. dann eh nicht vor hätte dem Mieter wegen Eigenbedarf zu kündigen. Und für andere Kündigungsgründe müssen erstmal die Voraussetzungen vorliegen, was i.d.R. nicht der Fall ist, wenn der Mieter seinen Pflichten einwandfrei nachkommt.
    • Wenn der Käufer die Immobilie gerne selber nutzen will oder andere Pläne damit hat, ist das natürlich Nachteilig, wenn er erstmal einen Mieter übernehmen muss und dann noch nicht mal Eigenbedarf anmelden kann für die nächsten x Jahre.


    Ich persönlich würde mit dem Mieter (bzw. mit deiner Freundin) nichts dazu vereinbaren, denn letztlich willst du im Fall der Fälle die Immobilie verkaufen und solche Klauseln verschrecken vielleicht den ein oder anderen Kaufinteressenten oder senken evtl. den Verkaufspreis, sodass du dir damit letztlich selber in`s "Fleisch" schneidest. Ist halt jetzt die Frage, ob dir deine Freundin soviel "Wert" ist bzw. ob du dir das im Fall der Fälle leisten kannst/willst ? Im übrigen verkauft sich eine Immobilie je nach Lage, (Wunsch-) Preis, Zustand, ect nicht immer so schnell wie man es gerne hätte - das sollte man also auch immer mitbedenken, das sowas manchmal mehrere Monate aber auch mehrere Jahre dauern kann.

    Mal ganz abgesehen davon, ich persönlich vermiete sehr ungern bzw. garnicht an Freunde/Bekannte/Verwandte, weil das gelegentlich zu richtigen Ärger führen kann. Geschäftliche und private Beziehungen beißt sich manchmal und wenn`s dann kracht, dann kann das wesendlich heftiger sein als mit "normalen" Mietern. Im schlimmsten Fall war`s das dann auch mit der (langen) Freundschaft ....
     
Thema: Kündigungsklausel im MV?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kündigungsklausel bei Vermeitung von Immobilien wegen Eigenbedarf

    ,
  2. kündigungsklausel bei verkauf

Die Seite wird geladen...

Kündigungsklausel im MV? - Ähnliche Themen

  1. Bodenbeläge als NICHT Bestandteil des MV

    Bodenbeläge als NICHT Bestandteil des MV: Moin, ich erbaue momentan ein 5-Parteienhaus. Das Gebäude ist öffentlich gefördert. Die Mieter benötigen einen Wohnberechtigungsschein(B-Schein,...
  2. Allgemeine Fragen zum MV

    Allgemeine Fragen zum MV: Servus, ich habe ein EFH mit Einliegerwohnung... da ich immer Pech hatte mit Mietern, hatte, habe ich die Einliegerwohnung nicht mehr Vermietet.....
  3. VM trägt angebliche Nk im MV unter Heizkostenvorauszahlung ein

    VM trägt angebliche Nk im MV unter Heizkostenvorauszahlung ein: Hallo, ich hoffe das ist jetzt richtig so, kenne mich mit dem Erstellen von Themen nicht wirklich aus. Wir haben folgendes Problem. Unser VM hat...
  4. Haus mit Einliegerwohnung vermieten: Was für ein MV?

    Haus mit Einliegerwohnung vermieten: Was für ein MV?: Guten Abend, wir möchten ein Haus inkl. Einliegerwohnung vermieten: Ins Haus zieht eine Famile (insgesamt 5 Personen) - Haus wurde bisher von uns...
  5. BK Umlageschlüssel Abfallentsorgung MV

    BK Umlageschlüssel Abfallentsorgung MV: Mieter X bewohnt seit 2006 eine ME im Aufgang 1, 3. OG rechts mit sechs Personen. Im Mietvertrag ist unter Punkt 5 "Betriebskosten" , bzgl....