Kündigungsverzicht im Mietvertrag hebelt gesetzliche Kündigungsfristen aus

Diskutiere Kündigungsverzicht im Mietvertrag hebelt gesetzliche Kündigungsfristen aus im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Mieter und Vermieter haben in einem Zusatz zu einem Wohnungsmietvertrag vereinbart, dass die Mieter 60 Monate auf ihr gesetzliches Recht zur...

DiplomHM

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
404
Zustimmungen
0
Mieter und Vermieter haben in einem Zusatz zu einem Wohnungsmietvertrag vereinbart, dass die Mieter 60 Monate auf ihr gesetzliches Recht zur Kündigung verzichten. Nach den Ausführungen des BGH liegt in dieser Vereinbarung kein Verstoß gegen § 573 c Abs. 4 BGB, wonach Vereinbarungen unwirksam sind, die zum Nachteil des Mieters von den gesetzlichen Kündigungsfristen nach § 573 c Abs. 1 BGB abweichen. Vielmehr stelle sich erst dann die Frage, mit welcher Frist ein Mietvertrag gekündigt werden könne, wenn dem Kündigungswilligen das Recht zur Kündigung zustehe. Durch einen von den Parteien vereinbarten Verzicht auf Kündigung solle dies aber für einen bestimmten Zeitraum ausgeschlossen werden.
Urteil vom 22.12.03; BGH - VIII ZR 81/03
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.871
Zustimmungen
160
Formularmäßiger Kündigungsverzicht für mehr als 4 Jahre ist unwirksam

BGH VIII ZR 27/04 vom 06.04.2005
 
Thema:

Kündigungsverzicht im Mietvertrag hebelt gesetzliche Kündigungsfristen aus

Kündigungsverzicht im Mietvertrag hebelt gesetzliche Kündigungsfristen aus - Ähnliche Themen

Kündigungsfrist "alter Mietvertrag" 12 Monate?: Ein freundliches Hallo an Alle - wir diskutieren seit einigen Tagen über folgenden fiktiven Sachverhalt: Beispiel: Alter Mietvertrag von...
WEG-Verwaltungsbeirat seine Rechte u. Pflichten: Ist meine Interpretation „Verwaltungsbeirat“ ein Lapsus? Oder habt ihr andere Recherchen, Informationen/Rechtsgrundlagen zum Thema Beirat? Achtung...
Kündigunsfrist: Hallo zusammen, Folgenden Mietvertrag liegt mir vor. Wo mir nicht klar ist welche Kündigungsfrist oder Recht gilt, weil der Vorgänger einen...
Verständnisproblem mit § 543 BGB Außerordentliche fristlose Kündigung: Hallo zusammen! Ich habe da ein kleines Verständnisproblem mit dem § 543 BGB, beziehungsweise mit der Höhe des Mietrückstandes, ab dem eine...
Rückforderung Betriebskostenvorauszahlungen: Hallo zusammen, Folgender Fall: Vermieter (VM) und Mieter (M) schließen Ende 2011 einen Mietvertrag (MV) über Wohnraum ab 01.01.2012. Im MV...

Sucheingaben

verzicht auf gesetzliches kündigungsrecht

,

Kündigungsverzicht Wohnraum

,

12 monate kündigungsverzicht

,
mietvertrag kündigungsverzicht nachmieter
, mieter verzichtet auf gesetzliches kündigungsrecht, verzicht auf gesetzliche kündigungsfrist, kündigungsverzicht mrg, beidseitiger verzicht auf eine ordentliche kündigung, kündigungsverzicht mieter, hebelt das neue kündigungrecht das alte aus, Mieter und Vermieter verzichen für 12 Monate auf ihr gesetzliches Kündigungsrecht, kündigungsverzicht mietvertrag fristlose kündigung, kündigungsverzicht außerordentliche kündigung, mietvertrag verzicht auf gesetzliche kündigungsfrist, Gesetzliche Kündigungsfristen mietvertrag, kündigungsverzicht vermieter mrg, kundigungsverzicht mietvertrag nachmieter, gesetzliches kündigunsrecht verzicht, mietvertrag verzicht außerordentliches kündigungsrecht, kündigung mietvertrag verzicht gesetzliche kündigungsfrist, verzicht auf gesetzliches kündigungsrecht formulierung, kündigungsverzicht 24 monate einseitig, mietvertrag verzichten auf gesetzliche kündigungsfrist, kündigungsverzicht kündigungsfrist, kündigungsverzicht nachmieter
Oben