Kündigungsverzicht nach aktueller Gerichtsentscheidung gültig?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Prüfer, 02.03.2011.

  1. #1 Prüfer, 02.03.2011
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in einem Mietvertrag(Haus und Grund) ist ein Kündigungsverzicht von 4 Jahren wie folgt abgeschlossen.

    Vertragsdatum: 15.05.2008
    Mietverhältnis beginnt am 01.07.2008
    Das obige Mietverhältnis wurde auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Beide Mietparteien verzichten wechselseitig bis zum 30.06.2012 (maximal 4 Jahre ab Vertragsabschluss) auf ihr Recht zur ordentlichen Kündigung des Mietvertrages. Nach Ablauf des Verzichtszeitraumes kann das Mietverhältnis wieder von beiden Mietparteien mit den gesetzlichen Kündigungsfristen und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gekündigt werden.


    Das blau markierte stellt einen widerspruch dar.

    Allerdings wurde in einem Schreiben an die Mieter die Vertragsdauer bis zum 14.05.2012 genannt.

    Mieter kündigen nun aber ordentlich und berufen sich auf das erst kürzlich geschlossene Gerichtsurteil das besagt das zwischen Vertragsabschluss und Kündigung nicht mehr wie 4 Jahre sein dürfen.

    Was ist davon zu halten?
    MFG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert ex-rater, 10.11.2011
    Unregistriert ex-rater

    Unregistriert ex-rater Gast

    Motivirrtum....

    Hallo!
    Vorab: bitte Vorsicht bei der Verwendung von Begriffen.

    Soweit mir die H&G-MV bekannt sind, werden diese (regulär) auf unbestimmte Zeit geschlossen (siehe auch Zitat Vertragstext).
    Somit ist wohl von Ihnen nicht die Vertragsdauer gemeint, sondern der frühst mögliche Kündigungszeitpunkt. Vertragsdauer ist ja auf unbestimmte Zeit.

    Damit wäre gemessen ab Vertragsabschluss (15.05.2008) der frühst mögliche Kündigungszeitpunkt der den Mietern genannte 14.05.2012. Gemäß dem Vertragstext "...ab Vertragsabschluss". Abgeschlossen wurde ja am 15.05.
    Somit ist diese Fristberechnung (beinahe) völlig richtig! Kündigungstermine sind üblicherweise immer zum Ende eines Monats.

    Es ist hier aber wohl ein Motivirrtum anzunehmen, wenn im Vertrag dieser frühst mögliche Kündigungszeitpunkt mit 30.06.2012 festgehalten wurde. Es ist durchaus davon auszugehen, dass dieser Zeitpunkt von beiden Vertragsparteien als der "richtige" frühst mögliche Kündigungszeitpunkt angesehen und akzeptiert wurde, da man die Berechnung dieser Frist im angenommenen "gegenseitigen Einverständnis" ab dem BEGINN des MV vorgenommen hat. Mit anderen Worten: nicht bei der Fristberechnung wurde sich geirrt, sondern bei der Bezeichnung "ab Vertragsschluss". Die Vertragsparteien gingen irrtümlich davon aus, dass damit der MietBEGINN gemeint war. Daran können und müssen sich auch beiden halten.

    Letztendlich ist hier aber nur eine Differenz von max. 1,5 Monaten auszugehen (eigentlich nur max. 1 Monat, weil die Kündigung immer zum Ende eines Monats erfolgen kann = 31.05.2012).
    Wegen einem Monat ist nicht zu einem Rechtsstreit zu raten. Hier kann man sich auch finanziell in de Mitte treffen, als ein weit aus kostenintensiveres Prozessrisiko einzugehen.

    Hoffe das hilft (noch).
    ex-rater
     
Thema: Kündigungsverzicht nach aktueller Gerichtsentscheidung gültig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag mit kündigungsverzicht kündigen forum

    ,
  2. kündigungsverzicht mietvertrag

    ,
  3. einseitiger kündigungsausschluss vermieter

    ,
  4. mietvertrag kündigen trotz kündigungsverzicht,
  5. kündigung trotz kündigungsverzicht,
  6. Kündigungsverzicht des Vermieters,
  7. kündigungsverzicht mrg,
  8. kündigungsverzicht vermieter,
  9. kündigungsverzicht gültig,
  10. einseitiger Kündigungsverzicht des Vermieters,
  11. kündigungsverzicht mieter mrg,
  12. mietvertrag kündigungsverzicht nachmieter,
  13. Einseitiger Kündigungsverzicht Vermieter,
  14. kündigungsverzicht mietvertrag 2011,
  15. einseitiger verzicht vermieter,
  16. Mietvertrag Kündigungsverzicht 3 Jahre Nachmieter,
  17. kündigungsverzicht mietvertrag formulierung,
  18. kündigung mietvertrag trotz kündigungsverzicht,
  19. kündigungsverzicht mieter 2011,
  20. kündigungsverzicht nachmieter,
  21. mietvertrag mit kündigungsverzicht 2011,
  22. mietvertrag und einseitiger kündigungsverzicht vermieter,
  23. kündigungsverzicht (maximal 4 jahre ab vertragsabschluss) für die zeit verzichten die mietparteien,
  24. mietvertrag kündigen trotz beidseitigem kündigungsverzicht,
  25. Kündigungsverzicht Vermieter 2011
Die Seite wird geladen...

Kündigungsverzicht nach aktueller Gerichtsentscheidung gültig? - Ähnliche Themen

  1. Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?

    Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?: Hallo liebe Forianer, an handelsüblichen Stahl-Flachheizkörpern werden in der Regel zwei Schweißbolzen gesetzt, um daran HKV-Messgeräte...
  2. Mietvertrag mit Kündigungsverzicht so darstellbar?

    Mietvertrag mit Kündigungsverzicht so darstellbar?: Hallo Community, unsere lange Mieterin in unserer einzigen ETW, die sich nicht im nahen Umkreis befindet (Wiederaufbau Ost lässt Grüßen) ist...
  3. Auskunft an VM aktuell gemeldete Personen, WohnungsgeberBescheinigung

    Auskunft an VM aktuell gemeldete Personen, WohnungsgeberBescheinigung: Hallo ihr Lieben, Wir haben ja durch die Kripo erfahren dass in unserem Nebenhaus Mieter gemeldet sind die uns nicht bekannt sind aber der Kripo...
  4. Gültigkeit ETV-Protokoll und Anzahl Unterschriften?

    Gültigkeit ETV-Protokoll und Anzahl Unterschriften?: Angenommen von einer ETV wrid ein schriftliches Protokoll angefertigt. Unterschrieben wird dieses nur von einem Eigentümer. Ist dieses dann...