Kurz vor der Zwangsräumung

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von milchkuh, 28.04.2012.

  1. #1 milchkuh, 28.04.2012
    milchkuh

    milchkuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir sind soweit und "dürfen" bei unserem Mieter Ende Mai eine Zwangsräumung (Berliner Modell) durchführen.
    Leider nimmt unser Anwalt die Sache etwas locker und wir haben noch tausend Fragen.

    Könnt Ihr uns vielleicht aus euren Erfahrungen berichten - Danke schon einmal.


    Reicht es wirklich eine einfache Austellung der Gegenstände zu machen, die sich bei/nach der Räumung noch in der
    Wohnung befinden, natürlich mit Bildern untermauert ?
    Was machen wir, wenn Schränke, Kühlschrank o. ä. in der Wohnung verblieben sein sollten ?
    (wir möchten vielleicht noch einmal neu vermieten, zumindest die Option offen halten.

    Wir hatten darüber nachgedacht, jemand 2Neutrales" für die bestandsaufnahme zu verpflichten (bsw. Student
    o. ä.) - macht das Sinn ?

    Bisher hat der RA nur die Zwangsräumung beantragt. Wie kommen wir nach dem Auszug des Mieters an die neue Anschrift; immerhin wollen wir zumindest VERSUCHEN , den Schaden einzufordern.
    (sorry, aber unser Mieter hat uns derartig be..., dass er definitiv bezhalen oder die eidesstattliche versicherung abgeben soll)

    Reicht es da eigentlich, wenn wir selbst einen Mahnbescheid beantragen (der RA war schon teuer genug),
    oder sparen wir da am falschen Ende?

    Wie kommen wir an die neue Anschrift des Mieters ? Er wird sicherlich weiterhinh ALG2-Leiustungen erhalten,
    aber wird das Amt die neue Anschrift herausgeben ?

    Aus der letzten Heizkostenabrechnung hat der Mieter ein theoretisches Guthaben (ca. 15 €); müssen wir das auszahlen oder dürfen wir das getrost mit den offenen Forderungen verrechnen ?

    Können wir die Kosten für RA usw. eigentlich steuerlich absetzen ?

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 28.04.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Der Anwalt wird Euch die Räumung ermöglichen, durchführen wollt Ihr sie ja selbst. Von daher habt Ihr unterschiedliche Sichtweisen auf diese Angelegenheit, mit der Beantragung der Räumung ist der Anwalt fertig, für Euch geht es dann in die Verantwortung.
    Ihr solltet Euch über das Vermieterpfandrecht informieren, daraus ergibt sich, was mit dem Lagergut geschehen darf.

    Einen Titel gegen den Mieter habt Ihr höchstwahrscheinlich schon, damit wird ja geräumt. Wozu also einen weiteren Mahnbescheid?

    Die aktuelle Adresse des erfährt man über eine Anfrage beim Einwohnermeldeamt - sofern er denn gemeldet ist. Ansonsten braucht man einen Detektiv.

    Christian Martens
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also erstmal zum besseren Verständnis:
    Was genau hat denn der Anwalt beantragt? Denn meines Wissens nach kann man keine Zwangsräumung nach Berliner Modell beim GV in Auftrag geben, sondern man muss den GV mit der Herausgabe der Wohnung unter gleichzeitiger Ausübung des Vermieterpfandrechts beauftragen. Nur dann wird man selber nach Berliner Modell räumen können.
    Zum Ablauf kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, dass bei uns der GV selber eine Bestandsaufnahme der Wohnung und des Kellerraums gemacht hat und bescheinigt hat, dass sich nichts mehr von Wert darin befindet.
    Einen besseren Zeugen wird man nicht finden können. Bin aber nicht sicher, ob er das überhaupt hätte tun müssen, da sein Job strenggenommen an der Wohnungstür beendet gewesen wäre.
     
  5. #4 Papabär, 04.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Kühl- und Vorratsschränke erst mal ausräumen ... ansonsten riecht´s in der Wohnung irgendwann recht streng.

    Ich persönlich bin übrigens kein Freund davon, solche Geräte für eine Neuvermietung in der Wohnung zu belassen ... aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.



    Wo findet man eigentlich dieses geheimnisvolle "Amt"? In Niederbörnicke?

    Das Jobcenter wird die Anschrift nicht herausrücken ... aber beim Landeseinwohnermeldeamt kannst Du die Antwort - gegen einen kleinen Obolus - erhalten.

    Sollte der Mieter sich nicht umgemeldet haben, dürfte er Schwierigkeiten kriegen, wenn er weitere Leisungen vom Jobcenter haben will. Allerdings brauchen auch die Einwohnermeldeämter ein paar Tage bis die Anschrift, die z.B. von Platz 1 eingegeben wurde, zur Abfrage durch Platz 3 bereit steht.
     
  6. #5 immodream, 04.05.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    von den Jobcentern habe ich bisher keine Hilfe oder Auskünfte bekommen.
    Dort verschanzt man sich grundsätzlich hinter dem Datenschutz.
    Diese " Schwachmaten " haben es sogar fertig gebracht, einem Mieter, der bei mir eine ungekündigte Wohnung angemietet hatte, die Miete für eine neue Wohnung zu bezahlen.
    Als ich dann doch einen Mitarbeiter fand , der bereit war, mir die neue Adresse zu zuflüstern, wurde die Adresse meiner Mietwohnung durchgegeben.
    Kommentar der Mitarbeiterin " dann hat wohl meine Kollegin vergessen, den neuen Mietvertrag zu kopieren."
    Grüße
    Peter
     
  7. #6 rotz_loeffel, 04.05.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ja, (leider in solchen Fällen) steht der Datenschutz über dem Schaden, den solche Leute anderen Leuten zufügen.

    Oder aber man bekommt eben die alte Adresse genannt, weil der Mieter sich nicht umgemeldet hat.

    rotz loeffel
     
  8. #7 Papabär, 04.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Genau dafür hole ich mir von meinen "Hartzis" eine separate Unterschrift ... zumindest von denen, die sich also solche geoutet haben. Funktioniert nicht immer, aber doch recht häufig.

    Peter, guckst Du Dateianhang. (Für wen habe ich den mal erstellt ... na, wer kommt drauf?)

    Naja, leider sieht das SBG II nicht vor, daß der KdU-Empfänger eine Kündigungsbestätigung seines bisherigen Vermieters vorlegen muss. Diese "Schwachmaten" halten sich einfach an die gesetzlichen Vorgaben (zumindest meistens).

    Leider habe ich auch noch kein 100%ig-wirksames Mittel gefunden, um Zahlungsausfälle bei ALG II-Empfängern (gerade bei Nutzerwechseln) wirksam zu verhindern ... aber wenn ich etwas hinterher war, konnte ich diese Ausfälle bislang immer auf 1 Miete reduzieren.
     

    Anhänge:

  9. #8 Papabär, 04.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ohne Ummeldung hat er allerdings ein Problem, wenn er überhaupt irgendwelche Leistungen vom Jobcenter bekommen will.

    Und bei einem Mieter, der einfach so entschwinden sollte, habe ich auch keine Hemmungen, den Sachbearbeitern mal einen zarten Hinweis zukommen zu lassen (wenn man sich nicht sicher ist, kann man das ja auch als Frage formulieren).

    Meine Erfahrung sagt mir nur, daß man mit einer EMA-Anfrage lieber ein paar Tage warten sollte. Die Meldeämter sind meist nicht so schnell.
     
  10. #9 rotz_loeffel, 04.05.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Papabär,

    klar, ein Jobcenterkunde sollte seine neue Adresse angeben. Aber was ist mit denen, die auf das Geld des Jobcenters verzichten?

    Was ist ein zarter Hinweis (in diesem Fall)?

    rotz loeffel
     
  11. #10 immodream, 04.05.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Papabär,
    ein Jobcenter Mitarbeiter hat mir einmal erklärt, das der Kunde die Abtrittserklärung unterschreiben kann, er sie an den Vermieter faxt und sein Kunde nach wenigen Minuten wieder zurückkommt und erklart, das er die Einwilligung widerrufen will.
    Dann kannst du lange auf die Mietzahlungen warten.
    Grüße
    Peter
     
  12. #11 Papabär, 04.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Naja, "der Fall" richtet sich natürlich nach den Informationen die mir vorliegen ... und ob ich einen Ansprechpartner im Jobcenter habe oder nicht.

    Mit Ansprechpartner meine ich jetzt nicht unbedingt den zuständigen Sachbearbeiter (das rotiert ohnehin meistens), sondern jemanden von dem ich die direkte Durchwahl habe und mit dem ich gut klar komme.

    Falls dem nicht so ist und ich über das Callcenter um einen Rückruf bitte muss, verwende ich gerne (weil immer wieder erfolgreich) unser berühmt-berüchtigtes "Sachkonto Weihnachtsfeier". Das läuft dann in etwa so ab:

    Papabär: "Ich wollte mich nur mal für Ihre großzügige Spende bedanken und fragen, ob Sie eine Quittung benötigen"
    CallCenter (verwundert): "Hä? ... Was für eine Spende?"
    Papabär: "Na, Sie haben uns doch Geld überwiesen ... und als Verwendungszweck die (hier die Kunden-/oder BG-Nummer des Mieters durchsagen) angegeben ... das ist unser Sachkonto für die Weihnachtsfeier!"
    CallCenter: "Neenene ... mein lieber Scholli, da liegen Sie aber daneben. Schauen Sie mal welcher Name dort im Verwendungszweck steht."
    Papabär (tut überrascht): "Name? Also wenn das nicht für unsere Weihnachtsfeier sein soll, dann könnte es natürlich auch eine Mietzahlung sein aber ... da steht kein Name" (muss ja nicht stimmen)
    CallCenter (mangels Zugriff auf die Bankdaten langsam verzweifelt): "Da muss aber ein Name stehen!"
    Papabär: "Tut er aber nich ... können Sie mir den Namen zu dieser Zahlung denn eben mal schnell per Fax bestätigen? .. unsere Buchhaltung benötigt ja einen Beleg!"
    CallCenter
    : "Nein, das darf ich nicht ... Datenschutz!"
    Papabär: "Verstehe ... na, dann schicken Sie dem zuständigen Sachbearbeiter doch bitte mal ein Ticket mit der Bitte um Rückruf"


    Ich wette mit Dir um ein Bier, DER Rückruf kommt!
     
  13. #12 Papabär, 04.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Warum soll das Jobcenter eine Abtretungserklärung an den Vermieter faxen?

    Die Abtretungserklärung lasse ich mir doch selber vom Mietinteressenten unterschreiben ... und zwar in dreifacher Ausfertigung. Das Exemplar mit dem Datum kriegt der Mietinteressent mit ... zur Vorlage beim Jobcenter.

    Ein weiteres Exemplar scanne ich ein und schicke denen das nebst Mietvertrag per Mail. Wenn die Mietzahlung dann trotzdem ausbleibt (Ausnahme: Im 1. Monat ... auch dieses Amt benotigt i.d.R. ein paar Tage ... und was bis zum 20. nicht dort ist wird eh´ erst im Folgemonat berücksichtigt), schicke ich eines der beiden anderen Exemplare selber dort hin (wenn möglich beauftrage ich den Hausmeister, der sich die Zustellung auf einer Kopie bestätigen lässt).

    Bis hierhin habe ich ja immer noch die Deckung durch die Kaution.
    Ich hatte noch nie einen Frischling, der die Abtretung so schnell wieder widerrufen hat ... und spätestens, wenn die 2. Miete offen ist geht die Fristlose raus ... mit Vermerk entsprechend §543 (2) Satz 2 BGB ... mit etwas Nachhelfen erfolgt die Abtretung dann "von Amt´s wegen", d.h. der Mieter bekommt einen Anhörungsbogen vom Amt - oder wird zu einer Anhörung geladen ... in 80% der Fälle erfolgt die Zahlung dann direkt ... auch ohne Einwilligung des Mieters.

    Für die aufgelaufenen Rückstände kann der Leistungsempfänger ein Darlehn beantragen ... allerdings hat das nur ´ne Chance, wenn der Rückstand überschaubar ist. Da die meisten meiner "Hartzis" etwas äh ... schreibfaul sind, schicke ich wieder den Hausmeister mit einem entsprechend vorbereiteten Formular in die Spur, welches ich dann selber ans Jobcenter schicke ... wenn möglich NIEMALS den Mieter etwas absenden lassen, das geht schief (Murphys Gesetz für Vermieter).

    Zugegeben ... bei der Masse an Mietern komme ich nicht immer hinterher - und irgendwann will ich ja auch mal Urlaub haben, aber in den letzten 4 Jahren ist´s nur ein einzige Mal richtig böse schief gegangen.

    Ach ja, ... natürlich kenne ich die örtlichen Sozialberatungsstellen, hab´ zu denen meist einen guten Draht (was ein Päckchen Kaffee dann und wann alles bewirken kann :smile008:) und kann einem Problemfall dort auch schon mal einen Termin verschaffen. In seltenen Fällen haben die mir sogar schon Mietinteressenten vermittelt ... alles Fälle, die woanders kaum ´ne Chance hätten ... aber unter gemeinschaftlicher Überwachung - und bevor ich Leerstand verwalte ...

    Mein größtes Problem ist eigentlich, wenn der Mieter eine Sperre auferlegt bekommt und sich nicht hier meldet.
     
  14. #13 Sonne40, 12.05.2012
    Sonne40

    Sonne40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben gerade eine Wohnung nach Berliner Modell geräumt. Der GV ging mit mir durch die Räume und bescheinigte, dass nur noch Restmüll vorhanden ist. Dann habe ich alles fotografiert und die anderen Mieter des Hauses (sind voll froh, den Nachbarn los zu sein) haben freiwillig die Schrottomöbel zerkloppt und in der Einfahrt auf einen Haufen geworfen. Jetzt warten wir auf die angemeldete Sperrmüllabfuhr (auf den Namen des Exmietnomaden geordert und somit gratis) und der Hausmeister darf mit der Renovierung beginnen.
    Vorschuss an den GV: 300 €, Anwalt außergerichtlich 400 €, Renovierung wird um die 1000 € liegen, da wir noch eine gebrauchte Küche bei ebay ersteigert haben. Gesamtkosten somit unter 2000 €.

    Man muss halt alles gut und gründlich fotografieren (auf Zeugen achten), damit der Exnomade nicht plötzlich das 40000-€-Küchenbuffet seiner Großtante vermisst und dann raus mit dem Scheiß.

    In NMS ist es im Übrigen so, dass das Jobcenter die Zahlung an den Vermieter direkt leistet, sobald die Meldung kommt, dass Mieter die Miete nicht weitergibt. Er darf vorerst selbst entscheiden, kann er die Zahlung nicht weiterleiten, übernimmt das Amt aus Fürsorge.
     
  15. #14 immodream, 13.05.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Sonne 40,
    du bist dann mit eurem Jobcenter wirklich " an der Sonne ".
    Bei unseren Jobcenteren ist das teilweise so, das sie nur an den Mieter zahlen, damit der Vermieter und andere Mitmenschen nicht mitbekommen, das der arme Mieter hartz4 Empfänger ist. Und wenn er das Geld versäuft oder einen neuen Flachbildschirm kauft , hat man als Vermieter eben Pech gehabt .
    Ansonsten gilt strikter Datenschutz.
    Daher vermiete ich freiwillig nicht mehr an Hartz4 Kundschaft.
    Grüße
    Peter
     
  16. #15 Papabär, 14.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Wie ging das an den GV, wenn alles außergerichtlich vonstatten ging?


    Na, sag´ ich doch immer ... :smile030:


    Da das im SGB II geregelt ist und in Berlin sowie Neufünfland ebenfalls so läuft, unterstelle ich einfach mal, daß das bundesweit so funktioniert.
    Das man die Mitarbeiter beim Jobcenter hin und wieder auf ihr eigenes Gesetzbuch drauf aufmerksam machen muss ist eine andere Sache.
     
  17. #16 Sonne40, 14.05.2012
    Sonne40

    Sonne40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Naja, die Gerichtskosten zahlt der, der verliert. Meine Anwaltskosten muss er mir erstatten, wird er aber nicht machen. Also sind es meine. :unsicher026:
     
  18. Bert

    Bert Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auch kurz vor der Zwangsräumung

    Hallo,

    ich habe auch einen Räumungstermin für den 30.5.12 "erstritten". Die Wohnung und Wohnungseinrichtung ist noch relativ gut in Schuss. Jetzt frage ich mich, ob ich die Wohnung nach dem Räumungstermin nicht möbliert ( z. B. an Studenten) weitervermieten kann, um keine weiteren Verluste zu machen. Meines Wissens ist die Kündigung einer möblierten Wohnung auch nicht so schwierig.

    Wer hat hier Erfahrung und kann mir mitteilen, was ich am besten nach der Räumung machen sollte? Vielen Dank für eure Antworten!

    Gruß Bert
     
  19. #18 Sonne40, 17.05.2012
    Sonne40

    Sonne40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, Du gehst davon aus, dass er nochmal durchsaugt, bevor der GV kommt? Ich würde mir diese Gedanken nicht vor dem Termin machen!
     
  20. #19 Christian, 17.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bert,

    wenn du möbliert vermietest, bist du als Vermieter m.E. dafür verantwortlich, daß das abgefallene Stuhlbein wieder befestigt wird (oder ein neuer Stuhl bereitgestellt wird). Und ich denke, daß so ein Stuhlbein öfter abfällt, wenns nicht die eigenen Möbel sind (d.h. der Mieter könnte u.U. nicht sehr pfleglich mit den Möbeln umgehen). Das solltest du bei deiner Entscheidung berücksichtigen.

    Gruß,
    Christian
     
  21. #20 rotz_loeffel, 17.05.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Bert,

    Du meinst, dass Du als Vermieter erleichterte Kündigungsbedingungen hast, wenn Du möbliert vermietest? Die erleichterten Kündigungsbedingungen (kürzere Frist, keine Angabe von Gründen) gilt meines Wissens nach nur für möblierten Wohnraum INNERHALB der vom Vermieter selbst genutzten Wohnung (also z.B. ehemaliges Kinderzimmer an Student oder so), vielleicht noch in einem kleinen Haus mit 2 Wohnungen, von denen die eine vom Vermieter selber bewohnt wird.

    rotz loeffel
     
Thema: Kurz vor der Zwangsräumung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwangsräumung selbst durchführen

    ,
  2. zwangsräumung was tun

    ,
  3. abtretung räumungsanspruch

    ,
  4. räumungsanspruch abtretung,
  5. räumungsklage jobcenter,
  6. kosten für zwangsräumung steuerlich absetzbar,
  7. zwangsräumung selber durchführen,
  8. gesamtkosten einer räumungsklage,
  9. was tun bei zwangsräumung ,
  10. von meine vermeite bekomme nach räumungsklage,
  11. Abtretung von Räumungsansprüchen,
  12. Zwangsräumung nach Berliner modell,
  13. Zwangsräumung gewerberäume,
  14. mein vermieter hat mich nach berliner modell geräumt,
  15. 4 tage vor zwangsräaumung ist die wohnung leer was muß noch beim gv bezahlt werden,
  16. bekomme kein hartz 4 aber der betreuer meines vermieters will meldung beim jobcenter machen,
  17. kosten für räumungsklage absetzbar ,
  18. neue wohnung nach zwangsräumung alg2,
  19. Abtretung des Räumungsanspruchs,
  20. Auszug vor Zwangsräumung kosten gerichtsvollzieher,
  21. abtrittserklärung wohnungsräumung,
  22. gerichtsvollzieherin absetzen,
  23. zwangsräumung flachbildschirm,
  24. abtretung eines räumungsanspruchs,
  25. abtretung räumungsanspruch mietsache
Die Seite wird geladen...

Kurz vor der Zwangsräumung - Ähnliche Themen

  1. eigentlich weg oder ? Zwangsräumung

    eigentlich weg oder ? Zwangsräumung: Hallo, meine Mietnomaden sind nun endlich kurz vor Ablauf Räumungsschutz vor 14 Tagen ausgezogen. Dachte ich zumindest. Kein Schlüssel zurück...
  2. Wärmezähler war defekt - Mieter möchte 15% kürzen

    Wärmezähler war defekt - Mieter möchte 15% kürzen: Hallo, ich habe derzeit ein kleines Problem. Ich vermiete seit März letzten Jahres ein Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien. Zum 1. Januar 2014 wurde...
  3. Kürzere Kündigungsfrist gegen Renovierung

    Kürzere Kündigungsfrist gegen Renovierung: Guten Tag, ein Mieter möchte gerne einen Monat früher aus seiner Wohnung ausziehen als die Kündigungsfrist dies zulässt. Die Mietdauer betrug...
  4. Renovierung nach kurzer Mitdauer bei Auszug?

    Renovierung nach kurzer Mitdauer bei Auszug?: Text Mietvertrag auszugsweise: ..Da die Kosten der Durchführung der Schönheitsreparaturen nicht in die Meite einkalkuliert sind, ist der Mieter...