Lärmbelästigung ist das die Pflicht des Eigentümers?

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von citizenkane, 06.04.2008.

  1. #1 citizenkane, 06.04.2008
    citizenkane

    citizenkane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe eine Eigentumswohnung, die gut vermietet ist.
    Letzte Woche war Eigetümerversammlung, wo ich nicht dabei sein konnte.
    Letztens kam jetzt das Protkoll.
    Darin stand, daß meine Mieter:
    - den Müll nicht richtig sortieren würden
    - deren Kinderwagen im Flur den Weg blockiert
    - am Sonntag bohren würden

    Jetzt wurde ich von der Hausverwaltung aufgefordert, was dagegen zu tun.
    Ich habe die Mieter angerufen und Bescheid gegeben. Diese sagten, daß die überhaupt nicht gebohrt hätten. Aussage gegen Aussage.

    Meine Frage:
    - Bin ich jetzt als Eigentümer verpflichtet mich um diese Punkte zu kümmern? Können das die Bewohner nicht direkt untereinander? Auserdem ist ja auch die Hausverwaltung noch da!?

    Jetzt kommt es, wie es kommen mußte: jetzt rufen die Mieter an und beschweren sich bei mir über die anderen Eigentümer. Den Mieteren habe ich gesagt, die sollen sich direkt an die Leute wenden.
    Ich fürchte, daß ich als Spielball mißbraucht werden könnte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eddy Edwards, 06.04.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Na das klingt doch schon wieder prima!
    Also grundsätzlich ist der Vermieter für die Einhaltung der Hausordnung gegenüber seinen eigenen Mietern verantwortlich. Hierfür hat er u. a. die Möglichkeit einer Abmahnung.

    Der Weg, dass die Mieter erstmal untereinander miteinander sprechen, sollte der vernünftigere Weg sein - allerdings ohne irgendwelche Rechtsfolgen daraus.

    Nun wie Du schon sagst, steht erstmal Aussage gegen Aussage. Zu prüfen wäre erstmal ob es denn wirklich Dein Mieter ist:
    • Woher weiß man, dass es DER Mieter ist, der den Müll nicht richtig sortiert
    • Dass es der Kinderwagen des Mieters ist, der im Hausflur steht wird relativ leicht herausbekommen zu sein - Meines Erachtens kann es allerdings nicht verboten werden ihn dort abzustellen. Hier wäre also interessant in welcher Form er im Wege stand - oder wurde er von anderen in den Weg gestellt? (Kinderreien)
    • Woher weiß man, dass es DER Mieter ist, der Sonntags gebohrt hat - und wie oft kam es vor? Oftmals kann man es gar nicht richtig zuordnen in welcher Wohnung gebohrt wird. Man könnte glauben es ist der Nachbar, wobei die Ursache auch zwei Etagen tiefer liegen kann.
    Für die Störungen die an Dich herangetragen wurden, sollte auch erstmal zu prüfen sein, was dran ist - ansonsten würde ich auch hier schriftlich darüber den Eigentümer informieren. Wenn man sich nicht sicher ist woher diese Störungen kommen die Hausverwaltung entsprechend informieren. Keinen ohne Anhaltspunkte verdächtigen!
     
  4. #3 lostcontrol, 07.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    hausflur und treppenhaus sind fluchtwege. aus brandschutzgründen ist es eigentlich (ausser in ausnahmefällen) nicht erlaubt, dort kinderwägen oder sonstigen privatkram abzustellen.
    natürlich muss man jetzt nicht superstreng vorgehen und kann den mietern erlauben, am flurfenster ein paar blümchen aufzustellen oder auch mal ausnahmsweise die nassen schuhe vor der tür auf einem schuhabstreifer stehen zu lassen - aber wenn der gang dauerhaft so zugestellt wird, dass andere behindert werden, ist das in keinster weise zulässig.
     
  5. #4 Vermieterheini1, 07.04.2008
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Der Vermieter ist gegenüber der WEG-Eigentümergemeinschaft für alle "Ärgernisse", Störungen, Schäden, usw. verantwortlich, die von seiner Mietwohnung ausgehen.
    ABER nicht auf eine anonyme Anzeige oder blose Behauptung der WEG bzw. des WEG-Verwalters hin.
    Wenn die WEG-Eigentümergemeinschaft von einem WEG-Miteigentümer was will, dann muss sie die Original-Beschwerde gegen den Mieter schriftlich mit Nennung des Beschwerdeführers (Name + Anschrift), Datum, genaue Uhrzeit von - bis , usw. vorlegen. Also kein "Hören-Weitersagen". Es zählen nur schriftliche Zeugenaussagen und dergleichen.
    Dann kann der Vermieter - nach eigener gewissenhafter Überprüfung der Vorwürfe gegen seinen Mieter - die schriftliche Beschwerde an seinen Mieter weitergeben.

    Auf der anderen Seite ist der Vermieter auch verantwortlich, dass der Mieter seine Mietwohnung vertragsgemäß nutzen kann. Auf schriftliche Beschwerde seines Mieters muss der Vermieter tätig werden.
    1. Prüfen der Vorwürfe; Überprüfung der "Beweise" (z.B. Lärmprotokoll auf Volltändigkeit); bei Bestätigung der Vorwürfe bzw. des Verdachtes weitere Beweise ermitteln, usw..
    2. Wenn die Beschwerden nachgewiesen sind, effektives Einschreiten gegen den Störer.
    (Bei unberechtigter Untätigkeit bzw. Erfolglosigkeit kann der Mieter den Vermieter mit Mietminderung belohnen.)
     
Thema: Lärmbelästigung ist das die Pflicht des Eigentümers?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflichten des vermieters bei ruhestörung

    ,
  2. hausverwaltung ruhestörung

    ,
  3. ruhestörung hausverwaltung

    ,
  4. Lärmbelästigung Eigentümergemeinschaft,
  5. pflichten vermieter ruhestörung,
  6. pflichten vermieter bei ruhestörung,
  7. pflichten des vermieters bei lärmbelästigung,
  8. eigentümergemeinschaft ruhestörung,
  9. lärm eigentümergemeinschaft,
  10. beschwerdebrief hausverwaltung,
  11. eigentümergemeinschaft lärmbelästigung,
  12. mieterlärm,
  13. beschwerde hausverwaltung lärmbelästigung,
  14. ruhestörung vermieterpflichten,
  15. Eigentümer Mieter Ruhestörung,
  16. beschwerde hausverwaltung lärm,
  17. eigentümer lärmbelästigung,
  18. ruhestörung hausverwalter,
  19. pflichten hausverwaltung hausordnung,
  20. schriftliche beschwerde wegen ruhestörung,
  21. beschwerdebrief an hausverwaltung,
  22. beschwerdebrief ruhestörung,
  23. weg lärm mieter,
  24. pflicht des vermieters bei ruhestörung,
  25. ruhestörung pflichten vermieter
Die Seite wird geladen...

Lärmbelästigung ist das die Pflicht des Eigentümers? - Ähnliche Themen

  1. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  2. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...
  3. Pflichten Hausverwaltung

    Pflichten Hausverwaltung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Kann eine Hausverwaltung für ein Antwortschreiben an ihre eigene Haftpflichtversicherung 60 € vom...
  4. Lärmbelästigung

    Lärmbelästigung: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: - Altbau (ca. 1900), sehr hellhöriges Haus - Mutter mit Kind im EG wohnt dort schon seit einigen Jahren -...
  5. Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder

    Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder: Moin Leute, ich hab da mal eine Frage zur Zusammensetzung des Hausgeldes und welche Posten vom Mieter übernommen werden. Im Prinzip meine ich es...