Lärmbelästigung vom Nachbar im Nebenhaus

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von Chris, 05.08.2007.

  1. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :wink

    Mein Problem ist folgendes:
    Der Mieter in einem Nebenhaus terrorisiert die gesamte Nachbarschaft mit seiner Musik. Er hat immer (auch bei Sturm, Regen, Sonne) und auch nachts sein Fenster offen und die verdammte Musik ist immer am dudeln. Und das in einer Lautstärke, die an ein Open-Air Konzert erinnert. :wand: :wand: :wand:
    Ich habe schon die Polizei gerufen, aber die Ruhe danach ist nur stundenweise. Denn kaum ist die Polizei weg, geht es wieder los. Gestern ist mir der Kragen geplatzt und ich bin zu dem Haus hin, wo der betroffene Mensch wohnt. Aber er machte nicht auf (die Musik war ja zu laut) und deshalb habe ich bei einem anderen Mieter geschellt.
    Wir haben uns dann lebhaft über diesen Typen unterhalten. Die Leute in dem Haus werden wohl alle von diesem Menschen tyrannisiert, er ist arbeitslos usw. und der Polizei wohl bekannt (Drogen, Lärmbelästigung usw.).
    Das Haus ist an eine Wohnungsgesellschaft verkauft worden und denen ist es ja egal wer da einzieht, hauptsache die Miete kommt.
    Die Mieter in dem Haus haben das schon der Wohnungsgesellschaft gemeldet, aber die kümmern sich nicht darum.
    Meine Mieter fühlen sich durch den Lärm belästigt und fangen schon an zu maulen, dass sie ihren Balkon nicht nutzen können. Es wird wohl soweit kommen, dass mir meine Mieter deswegen die Miete kürzen werden.
    Was soll ich denn jetzt unternehmen? Ich wollte morgen selber zu der Wohnungsgesellschaft fahren und das Thema anschneiden. Denn so kann es ja nicht weitergehen. :help

    Gruß Chris
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vermieterheini1, 06.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    ich möchte betonen, dass mich so ein Lärm (egal ob als Mieter, Bewohner oder Vermieter) sehr stören würde.

    Leider ist es so, dass im heutigen Deutschland Asos in extremen Maße von Gesetzgeber geschützt und beschützt werden.
    Egal was man macht, der Asos sitzt immer am längeren Hebel. Der Aso hat ja nichts zu verlieren, der bekommt Prozesskostenhilfe, usw..

    Um was juristisches tun zu können, braucht an zuallererst ein Lärmprotokoll. Wie will man als Laie diese wunderschönen db(A)´s gerichtstauglich messen, frage ich mich. Und dann kommt ein Richter der sagt, sooo schlimm ist das doch nicht.
    Im Grunde genommen muss der Vermieter hilflos zusehen bis die Sache eskaliert, also dem Vermieter ein nachweislicher Schaden in Form von Mietminderung entsteht. Dann kann Vermieter A gegen Vermieter B (die große Wohnungsgesellschaft, womöglich noch in öffentlicher Hand) klagen.
    Viel Vergnügen.

    In der Praxis ist der fragende Vermieter hilflos.
    Wenn der lärmgestörte Mieter klug ist, wird er sich eine neue Wohnung suchen.
    Dies ist - aus Erfahrungen - LEIDER meine Meinung!

    Die einzige theoretische Möglichkeit diesen Aso loszuwerden ist , dass alle Mieter im Nachbarhaus die Miete wegen gerichtstauglich nachgewiesener Lärmbelästigung mindern. Dann könnte sich VIELLEICHT die Wohnungsgesellschaft bemüßigt fühlen da was zu tun. Es ist nur die Frage, ob die Wohnungsgesellschaft dann das Gewünschte tut, nähmlich gegen den Aso vorzugehen.
    Ich wage zu bezweifeln, dass es der Wohnungsgesellschaft gelingt den Aso zu "entfernen".
    Meinen Erfahrungen nach werden die lärmgeplagten Mieter in Nachbarshaus, die sich über den Aso furchtbar aufregen, sofort kuschen, wenn es darum geht gegen den Aso vorzugehen!
     
  4. #3 onkelfossi, 06.08.2007
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    zusätzlich zu vermieterheinis aussagen kannst du noch terror durch permanentes anrufen bei der polizei verbreiten oder selber bei dem asi andauernd an die tür trommeln, in der hoffung, dass dem das so auf den keks geht und sich endlich ruhig verhält. ansonsten kannste noch mit der wohnungsgesellschaft sprechen, dass die den möglicherweise umquartieren. wird aber sicherlich nicht passieren. die werden dir sagen, dass sie ihn abmahnen und der asi lacht sich darüber natürlich kaputt.

    eine doofe situation in der heutigen zeit in deutschland.

    vg, fossi

    Edit:
    fossi, bitte überlege Dir, daß viele Menschen Deine Beiträge lesen.
    Ich habe den Absatz "früher hat man..." gelöscht, da er für dieses Forum unpassend ist.
    Christian Martens
     
  5. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :wink

    Es hat sich wieder einiges getan

    Ich war gestern bei der Wohungsgesellschaft und der Empfangschef hat mir doch tatsächlich geraten, immer wieder die Polizei zu rufen :stupid :stupid.
    Dem hab ich aber die Meinung gegeigt. Schließlich sind die ja die Vermieter und hätten für Ruhe im Haus zu sorgen. Da hat er dann flugs den zuständigen Sachbearbeiter geholt und mit dem habe ich die Sache vertieft.
    Also die Wohnungsgesellschaft hat das Haus erst anfang des Jahres, mit den Mietern, übernommen. Der betroffene Typ war also schon drinn.
    Die Beschwerden und die Polizeieinsätze sind denen bekannt und sie versuchen ihrererseits schon seit längeren, den Typ "loszuwerden". Da läuft wohl schon was beim Gericht.
    Aber da sich bisher immer nur ein Mieter im Haus beschwert hätte und das nur mündlich, hätten sie nur wenig in der Hand. Jedenfalls war er froh, dass sich jetzt auch mal andere Nachbarn beschweren würden.
    Ich habe ihm gesagt, dass ich ein Lärmprotokoll erstellen und meine Nachbarn befragen würde.
    Der Sachbearbeiter hat mir gesagt, dass er selbst versucht hätte, mit dem Typ zu reden, aber dieser mache einfach die Tür nicht auf. So sind wir dann auch verblieben.
    Gestern habe ich sofort mit meinen Nachbarn über die Situation geredet und mittlerweile haben sich ganze Straßenzüge der Beschwerde angeschlossen.
    Übrigends musste ich gestern schon wieder die Polizei anrufen und die haben mir gesagt, dass ich immer wieder anrufen solle.
    Noch ein Tipp: Kommen die Beamten dreimal wegen der Musik raus, ziehen sie die Anlage ein.
    Aber der Typ kennt die Regel sicher auch, denn nach der Polizei ist immer Ruhe.

    Gruß Chris
     
  6. #5 Vermieterheini1, 08.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    kann dir keine privaten Nachrichten senden oder dich sonstwie erreichen.
     
  7. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vermieterheini1

    Entschuldigung, :shame habe mein Profil geändert. Du müsstest mich jetzt erreichen.

    Chris
     
Thema: Lärmbelästigung vom Nachbar im Nebenhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lärmbelästigung nachbarhaus

    ,
  2. lärm vom nachbarhaus

    ,
  3. lärmbelästigung reihenhaus

    ,
  4. reihenhaus ruhestörung,
  5. lärm nachbarhaus,
  6. lärm im nachbarhaus,
  7. ruhestörung durch nachbarhaus,
  8. lärm aus nachbarhaus,
  9. ruhestörung reihenhaus,
  10. nächtliche ruhestörung im nachbarhaus,
  11. ruhestörung im reihenhaus,
  12. lärmbelästigung aus nachbarhaus,
  13. ruhestörung nachbarhaus,
  14. ruhestörung nebenhaus,
  15. reihenhaus lärmbelästigung,
  16. lärm reihenhaus,
  17. nachbarhaus lärmbelästigung,
  18. lärmbelästigung aus dem nachbarhaus,
  19. lärm im reihenhaus,
  20. lärmbelästigung durch nachbarhaus,
  21. ruhestörung im nachbarhaus,
  22. Lärmbelästigung durch Nachbarn Reihenhaus,
  23. lärmbelästigung im nachbarhaus,
  24. lärmbelästigung reihenhäuser,
  25. reihenhaus lärm nachbarn
Die Seite wird geladen...

Lärmbelästigung vom Nachbar im Nebenhaus - Ähnliche Themen

  1. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  2. Lärmbelästigung

    Lärmbelästigung: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: - Altbau (ca. 1900), sehr hellhöriges Haus - Mutter mit Kind im EG wohnt dort schon seit einigen Jahren -...
  3. Nachbars Bauantrag einsehen?

    Nachbars Bauantrag einsehen?: Hallo Forum, wir haben ein Grundstück gekauft, über das ein gewerblicher Nachbar fährt, um zu seinem Haus zu kommen. Er hat für unser Grundstück...
  4. Gaststätte - Lärmbelästigung durch Raucher vor der Tür

    Gaststätte - Lärmbelästigung durch Raucher vor der Tür: Hallo, ich habe diese Frage mal in den Bereich Mietvertrag über Gewerberäume erstellt weil ich keinen besseren Bereich fand. Es kommt bei uns im...
  5. Nachbar an der Grenze zur Beleidigung

    Nachbar an der Grenze zur Beleidigung: Hallo Forum, ich habe ein Grundstück und mehrere Mietparteien dort, wohne aber selber nicht im Haus. Die Nachbarn nutzen unsere Einfahrt, um auf...