Lärmbelästigung

Diskutiere Lärmbelästigung im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich habe eine Frage! Leider weiß ich gerade nicht mehr weiter.... Wir haben seit Dezember 2016 einen neuen Mieter im Haus. Dieser Wohnt...

  1. #1 Jennifer_B, 30.05.2017
    Jennifer_B

    Jennifer_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe eine Frage! Leider weiß ich gerade nicht mehr weiter....
    Wir haben seit Dezember 2016 einen neuen Mieter im Haus.
    Dieser Wohnt direkt über mir bzw. hat seinen Wohnraum über mein Schlafzimmer.
    Seit Januar (5Monate jetzt) bin ich mit ihm am Diskutieren, da dieser laut trampelt. Nicht nur das, man hört einen Wackeligen Stuhl und auch quietschende dielen.
    Selbst wenn der Mieter nicht zuhause ist, sind seine Freunde da und trampeln.
    Ich habe auch schon gesagt, dass es nur ab 22 uhr schlimm ist und davor ja egal sei.
    Der Mieter hat beim Einzug keine Trittschalldämmung unter dem Laminat gesetz. Meinen Vorschlag das er sich einen Teppich kaufen könnte wurde ignoriert.
    Desweiteren streitet dieser einen Untermieter ab und hält sich nicht an den Hausputzplan. Eine Prügelei unter seinen Freunden gab es auch schon im Treppenhaus.

    Nach der Beschwerde bei dem Vermieter, hat dieser reagiert und dem besagten Mieter eine Abmahnung geschrieben. Aber viel hat sich nicht geändert, im gegenteil dieser Mieter weist schriftlich alle Anschuldigungen zurück.

    Welche chance habe ich privat dagegen vorzugehen ? Welche möglichkeit hat mein Vermieter weiterhin ?

    Danke für hilfreiche antworten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Lärmbelästigung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Das mach' ich auch ab und an. Zu recht.
     
  4. #3 Jennifer_B, 30.05.2017
    Jennifer_B

    Jennifer_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    einen Untermieter abstreiten ? zu recht ? Obwohl dieser laut ist und es im Mietvertrag nicht gestattet ist ?

    warum macht man sowas ?
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.830
    Zustimmungen:
    4.032
    Bei bestehendem Anlass (also z.B. nachts) die Polizei informieren, tags ggf. andere Stellen,abhängig davon, wie vor Ort die Zuständigkeiten geregelt sind. Weiterhin Störungen dem Vermieter melden, auf eine Beseitigung bestehen, alle Vorfälle z.B. in Tagebuchform festhalten.

    Davon bitte keine Wunder erwarten. Ein erhebliches Maß an Lärm ist ganz einfach hinzunehmen, wenn man mit anderen Menschen unter einem Dach lebt. Selbst wenn das überschritten sein sollte, sind die Handlungsmöglichkeiten von Vermieter und Staatsmacht in der Praxis eher beschränkt.


    Der Abmahnung die Kündigung folgen zu lassen. Das setzt den Vermieter aber einem erheblichen Kostenrisiko aus, weshalb er das (wenn überhaupt) nur mit einer soliden Dokumentation aller Störungen angehen sollte, wenn er nicht dringend Geld verbrennen will.


    Die konfliktärmste Lösung ist, in eine andere, ruhigere Wohnung umzuziehen. Auch nicht schön - ist mir schon klar.
     
    Jennifer_B gefällt das.
  6. #5 Fischlaker, 31.05.2017
    Fischlaker

    Fischlaker Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    28
    Meine Erfahrung ist : sehr lästig und es versaut einem die Lebensqualität

    Aber : Keine Change .

    Ich hatte mal in den 1980 igern über mir eine junge Familie ( er Lehrer, sie Ehefrau Typ : abgebrochene Jungakademikerin mit Waldorfschulerfahrung , 1 Kind , das als Hobby BobyCar fahren hatte
    Aussage : Teppiche geht nicht, dann kann er ja morgens um 6 nicht fahren
    Zum Glück kaufte ich damals meine erste Wohnung und konnte ausziehen. Nachmieter haben mir noch lange schlimme Sachen erzählt.

    Wenn der Vermieter mitmacht ( was, wenn die Miete pünktlich kommt, sehr selten ist ) ist schon gut. Nur er kann auf rechtlichem Weg was machen. Protokoll über die vermeintlichen Mängel führen ist Mindestvoraussetzung. .

    Hausputzplan : kein Kündigungsgrund in der Praxis, auch wenn es in der Hausordnung steht

    laut trampelt, wackeliger Stuhl ,quietschende Dielen. : alles kein realistischer Kündigungsgrund in der Praxis

    Polizei rufen : warum ? wegen trampeln, Stuhl wackeln oder fehlender Trittschalldämmung ?

    „Aber viel hat sich nicht geändert, im Gegenteil dieser Mieter weist schriftlich alle Anschuldigungen zurück.“:
    und nun , was soll ein Richter machen ?

    Fazit :
    Drauf hoffen, dass er mal die Miete nicht zahlt ( dann ist der Vermieter schnell in Aktion ) oder handgreiflich wird. Sonst wird sich nichts bessern.

    Das ist eine realistische Einschätzung : ( für den eigenen Frieden )
    "Die konfliktärmste Lösung ist, in eine andere, ruhigere Wohnung umzuziehen. Auch nicht schön - ist mir auch klar."
     
    Jennifer_B, Rucesse und taxpert gefällt das.
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Lärmbelästigung kann Folter sein, wird vielfach unterschätzt.
    Die rechtlichen Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, führen -wie man sieht- nicht zum Ziel.
    Präsentiere diesen Leuten mal eine Kostprobe von Lärm, indem Du den Stiel umdrehst.
    Des nachts um 4 Uhr drehst Du Deine Lieblingsmusik an, und zwar so laut, dass Deine Freund über Dir ebenfalls Freude daran haben dürfen/sollen. Diese Prozedur 8 Tage und ich möchte wetten, diesen Mietern fällt was auf.

    Man will ja die Leute an schöner Musik nur teilhaben lassen.:040sonst:
     
    Jennifer_B gefällt das.
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    2.900
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Nachdem der erste Satz noch stimmt, kommt eine Fehleinschätzung und danach ein seltendämlicher Vorschlag.
    Ob das so hilfreich ist oder nicht direkt contraproduktiv mag der geneigte Leser einschätzen.
    Die Verwarnung wegen eines direkten Vorschlages zu illegalem Handeln reicht dir so oder nochmal per Formular?
     
    BHShuber, GJH27 und dots gefällt das.
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Dass es Konsequenzen hat, wenn die Polizei 8 Nächte in Folge alarmiert wird?
    Die Frage ist nur, für wen es Konsequenzen hat.
    Dein Ratschlag ist echt voll daneben, Nanne.
     
    Jennifer_B und GJH27 gefällt das.
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Sollte als Ironie verstanden werden....:finger011:
     
  11. #10 BHShuber, 07.06.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo Nanne,

    du weist doch, dass man das dann gesondert gekennzeichnet und erläutert machen soll um irreführende Deutungen zu vermeiden :059sonst:

    Gruß
    BHShuber
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Die zwei Smileys waren offensichtlich nicht deutlich genug auf Hinweis "nicht ernst gemeint". Sorry!
     
  13. #12 BHShuber, 07.06.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    offensichtlich :38:

    Gruß
    BHShuber
     
  14. #13 MarkoEiffel, 20.06.2017
    MarkoEiffel

    MarkoEiffel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich alles recht kompliziert an. ich hatte so ein Problem einmal mit einem Musiker.
     
  15. #14 Jennifer_B, 27.06.2017
    Jennifer_B

    Jennifer_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2

    Danke für die Antwort, das ist schon sehr Hilfreich
     
  16. #15 Jennifer_B, 27.06.2017
    Jennifer_B

    Jennifer_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Das ist dann leider eine never ending story, wenn wir uns so bekriegen :(
     
  17. #16 Jennifer_B, 27.06.2017
    Jennifer_B

    Jennifer_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antworten, ich bin da schon schlauer nun! Es wurde allerdings mittlerweile Schlimmer; Der Mieter sagt mir ich würde Lügen, beschuldigt andere Mieter das diese Extra sein Podest dreckig machen würden; lässt Freunde den Trockenspeicher nutzen um deren Wäsche zu trocknen, Schreit den Vermieter an (dieser tut mir schon echt leid); lebt von Hartz 4 und hat dauer Besuch von seiner Freundin, Hat sich OHNE Einwilligung des Vermieters eine Katze angeschafft (es war nicht erwünscht doch er hatte gar nicht erst gefragt), Trampelt nun extra laut über meiner Wohnung;

    Ich finde es sehr schockierend jetzt mal mitzuerleben wie weit einem Vermieter die Hände gebunden sind! Es ist zum Schutz der Mieter, dass verstehe ich schon, aber das es doch soweit geht, dass man sich alles gefallen lassen muss, ist schon echt krass! Ein Mieter kann doch auch ohne Angaben von Gründen mit einer Kündigungsfrist Kündigen.
     
    dots und Nanne gefällt das.
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Das trifft i.d.R. den Vermieter nicht so hart, gemessen an einer unbegründeten Kündigung des Vermieters. Der Mieter stünde evtl. auf der Strasse, wäre also obdachlos, weshalb der Vermieter die Kündigungsgründe angeben muss um den Mieter vor leichtfertiger oder grundloser Kündigung zu schützen.
     
    dots gefällt das.
Thema: Lärmbelästigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dielen quietschen Lärm Belästigung nachts

Die Seite wird geladen...

Lärmbelästigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter stellt Möbel raus (möblierte Wohnung)/Lärmbelästigung/Mitmieter nicht angeben

    Mieter stellt Möbel raus (möblierte Wohnung)/Lärmbelästigung/Mitmieter nicht angeben: Guten Morgen zusammen, wir haben eine ziemlich problematische Mieterin, die uns belogen hat. Sie hat ein Kind und hat dies nicht angegeben,...
  2. Mieter beschwert sich über Lärmbelästigung

    Mieter beschwert sich über Lärmbelästigung: Hallo zusammen Ich bin neu hier, würde mich aber gerne zu einem brennenden Thema mit Euch austauschen, weil ich mittlerweile ziemlich ratlos bin....
  3. Lärmbelästigung durch Hundegebell und Musik im Garten

    Lärmbelästigung durch Hundegebell und Musik im Garten: Ich habe ein Haus mit großem Garten vermietet. Nun macht ein Nachbar der an unseren Garten anschließst Theater und lies mich durch seinen...
  4. Lärmbelästigung durch Bar

    Lärmbelästigung durch Bar: Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte mal euren Rat: Ich wohne in einem Mehrparteienhaus.Meine Wohnung befindet sich im 1.OG. Das komplette Erdgeschoss...
  5. Mietminderung wegen Lärmbelästigung - Dringend

    Mietminderung wegen Lärmbelästigung - Dringend: Liebes Forum, brauche dringend Hilfe, weil ich kein Rat mehr hab. Wir haben ein vermietetes 2- Familien-Haus. Unsere beiden Mieter kommen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden