Laminatboden

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von chili, 05.09.2007.

  1. chili

    chili Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor 4 J. hat eine 4-köpf. Familie eine Mietwohnung bezogen. Vom Vormieter übernommen wurden u. a. die Küche, WoZi-Einbauschrank und die (schon etwas abgenutzten) Teppichböden; lediglich im KiZi wurde neue Auslegeware verlegt (und vom Vermieter bezahlt). Da lt. Vermieter in den kommenden 5 Jahren keine Mieterhöhung zu erwarten ist, möchten die Mieter nun LAMINAT in der gesamten Wohnung verlegen lassen (Firma).

    Ist der VER-Mieter verpflichtet, alles zu bezahlen oder nur ein Teil (z. B. Material)? oder muss der Mieter dafür aufkommen?

    Danke für Information / Hilfe.

    chili
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Warum sollte der Vermieter überhaupt irgendetwas bezahlen müssen? Wenn der Mieter der Meinung ist, dass seine vom Vormieter übernommenen Bodenbeläge nicht mehr schön genug sind, wird er den Austausch schon auf eigene Rechnung durchführen müssen. Teppichboden im Kinderzimmer soll neu sein und vom Vermieter gestellt. Auch hier gibt es nicht den allergeringsten Ansatz für irgendeinen Anspruch des Mieters.
     
  4. chili

    chili Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt es für den Vermieter einer Whg. nicht i-welche Fristen (alle xy Jahre müssen die Tapeten, Fußböden etc.) ausgewechselt werden. ??

    Freundliche Grüße

    ps: Der Mieter hatte tel. beim Vermieter um Erlaubnis gefragt, ob er Laminat verlegen kann und ob Vermieter sich an den Kosten beteiligen würde?
     
  5. #4 Martens, 07.09.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    nö, gibt es nicht.

    Es wäre zuallererst mal zu prüfen, ob denn die Böden vom Mieter gemietet worden sind oder ob er durch die "Übernahme" vom Vormieter nicht Eigentümer derselben geworden ist.

    Ist die Wohnung mit Böden vermietet, dann ist der Eigentümer für die Instandhaltung zuständig. Ist der Mieter Eigentümer der Böden, darf er sich kümmern und auch zahlen.

    Dann ist die Klausel für Schönheitsreparaturen zu prüfen, gültig oder nicht? Danach richtet sich, wer für die Tapeten und Farbe auf Wänden und Fenstern etc. zuständig ist.

    Dann wäre zu prüfen, ob durch die Kostenübernahme für den Bodenbelag im Kinderzimmer durch den Wohnungseigentümer dieser nicht die Pflicht hat, diesen Boden auch künftig instandzuhalten, Stichwort Konkludenz. :wink

    Ach ja, das mit den "in den nächsten fünf Jahren keine Mieterhöhung" würde ich mir schriftlich geben lassen, bevor ich irgendwelche Investitionen darauf gründe.

    Gleichfalls würde ich Vereinbarungen wegen Laminat auch schriftlich fassen, sofern ich das Laminat bei Mietende nicht wieder herausreißen will, wozu ich ansonsten verpflichtet wäre (bauliche Veränderungen).

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. chili

    chili Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    danke sehr für deine Auskunft. Der Velour ist bauseits seit 30 J. drin; wurde vor jedem Mieterwechsel gereinigt (nur der Teppichboden im KiZi wurde vor 4 J. ganz neu verlegt; veranlasst und bezahlt vom Vermieter.

    Vermieter hat sich schriftl. gemeldet und würde sich mit höchstens € 500,- Matrialkosten für 60 m2 (von 90) beteiligen. Wie formuliert :vertrag Mieter das nun am besten .. - oder wird es schriftl. im Mietvertrag nachgetragen?

    WEM „gehört“ der Laminat, wenn der Mieter i-wann mal wieder auszieht? .. weil er hat ja einen Zuschuss vom Vermieter bekommen ... und

    Kann der Laminat vom Mieter (oder VM) von der Steuer abgesetzt werden?

    Danke für re.
     
  7. #6 Martens, 10.09.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    also ist der Bodenbelag Eigentum des Vermieters und der Mieter hat ihn nicht vom Vormieter "übernommen", da auch der Vormieter am Bodenbelag kein Eigentum hatte. Anders mag es mit der Küche aussehen...

    Sofern der 30 Jahre alte Bodenbelag also Vermietereigentum ist, trifft ihn auch die Verpflichtung zur Instandhaltung, nötigenfalls durch Austausch. Dies sollte nach 30 Jahren nicht ungewöhnlich sein...

    Sofern der Mieter nun aber einen anderen Bodenbelag haben möchte, muß er sich mit dem Vermieter einigen.

    Der Vermiter sollte an einer Quittung Interesse haben, damit er die Kosten des Zuschusses steuerlich geltend machen kann.
    Der Mieter kann solche Kosten nicht geltend machen, soviel ich weiß.

    Der Boden wird Eigentum des Mieters, der Vermieter leistet ja nur einen Zuschuß.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  8. chili

    chili Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Probleme mit Vermieter

    Hallo nochmal,
    der Vermieter möchte nun, dass der neue Boden (Laminat) vom Mieter selber verlegt wird und zwar AUF den vorhandenen uralt-Teppichboden bzw. auf den neu verlegten im KiZi). Mieter würde aber vom Fußboden-Fachhandel (oder Hersteller) KEINE GEWÄHRLEISTUNG auf den Laminat bekommen. Wie soll sich Mieter verhalten?
    Danke für re.
     
  9. #8 Martens, 11.09.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    soviel ich weiß, muß Laminat auf einem möglichst planen Untergrund verlegt werden, es ist zu prüfen, ob der vorhandene Boden diese Voraussetzung erfüllt. Zum Zwecke der Geräuschdämmung ist Teppichboden durchaus als Unterlage geeignet.

    Gewährleistung für zu verbauende Güter dürfte an Verarbeitungsrichtlinien gebunden sein, also mal den "Waschzettel" des gewünschten Laminates lesen, was da wirklich steht.

    Vermutlich wird man die Türen in der Wohnung kürzen müssen, Laminat baut mindestens sechs Millimeter hoch, gutes auch über zehn.

    Der Mieter ist in der komfortablen Position, daß er vom Vermieter die Instandsetzung des vermieteten Bodenbelages fordern kann - jedoch in gleicher Art und Güte, wie ursprünglich verlegt.

    Nur am Rande: Laminat ist Sondermüll. Ein ordentlicher Teppichboden ist Laminat in allen Aspekten überlegen.

    Nun möge Mieter tun, wonach ihm der Sinn steht. :)

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
Thema: Laminatboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laminat legen beteiligung kosten vermieter

    ,
  2. laminat von der steuer absetzen

    ,
  3. laminat steuer absetzen

    ,
  4. laminat steuerlich absetzbar,
  5. laminat steuerlich absetzen,
  6. laminat verlegen steuerlich absetzbar,
  7. kosten für laminat boden steurlich absetzten,
  8. laminat kosten steuerlich absetzbar,
  9. laminatboden steuerlich absetzbar,
  10. neuer bodenbelag absetzbar?,
  11. laminat vermieter,
  12. Muss sich ein Vermieter am Laminatboden finanziell beteilligen,
  13. laminat und farbe für mietwohnung absetzen,
  14. Wie hoch Beteilung des Vermieters am Bodenbelag,
  15. laminat absetzen vermieter,
  16. laminat abgenutzt mieter oder vermieter,
  17. neues laminat absetzen,
  18. laminat will vermieter nicht zahlen steuer absetzen,
  19. vermietung neuer laminat steuer,
  20. laminat abgenutzt wann,
  21. wann ist laminat abgenutzt?,
  22. laminat verlegen absetzbar?,
  23. Bodenbeläge absetzbar Vermieter,
  24. wem gehört vom vorMieter übernommenes laminat,
  25. laminat absetzten
Die Seite wird geladen...

Laminatboden - Ähnliche Themen

  1. Parkett +Laminatboden

    Parkett +Laminatboden: Hallo, Bin seit 19 Jahren Mieter und habe bei meinen Einzug einen hochwertigen Parkettboden gelegt. Jetzt habe ich die Wohnung gekündigt und...
  2. Mieter bestreiten Zuschlag für Laminatboden.

    Mieter bestreiten Zuschlag für Laminatboden.: Hallo an Alle! Letztes Jahr habe ich eine Wohnung in München gekauft. Damals hatte die Wohnung Laminat nur im Wohnzimmer, beide Schlafzimmer...
  3. Laminatboden

    Laminatboden: hallo, ich bin neu hier und habe jetzt meine erste Wohnung. Seit drei Monaten wohne ich in einer Mietwohnung. Problem: Ich habe die Wohnung...