Langsam kann ich micht mehr

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Meggi, 24.06.2007.

  1. Meggi

    Meggi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!

    Wieder einmal gibt es große Probleme bei uns im Haus und so langsam wissen wir uns nicht mehr zu helfen. Ich versuch mal in Kurzform zu schildern.

    Wir (mein Mann und ich) sind Eigentümer einer Wohnung in einem wunderschönen 5 Familienhaus.
    Vor knapp 3 Jahren haben wir hier die Hausverwaltung übernommen. Von diesem Tag an fing der Ärger an! Die Eigentümer der DG Wohnung sind Finanziell sichtlich am Ende.
    Diese Wohnung war zum Zeitpunkt unserer Verwaltungsübernahme an eine Sozialhilfeempfängerin mit 4 Kindern vermietet.
    Es handelt sich um eine 2 Zimmer Wohnung. Die Frau ließ dann einen ihrer Söhne im Kellerraum hausen da oben wohl extremer Platzmangel herrschte. Dieser Raum grenzt direkt an den Heizungskeller wo Gasleitungen und ähnlichesverlaufen. Das hinderte den jungen Mann troz mehrfacher Ermahnung aber nicht dort zu Rauchenund Canabis zu konsumieren.
    Bis dahin zahlten die Eigentümer aber immerhin noch pünktlich ihre Umlagen....
    Es gam der Tag, da zog besagte Mieterin aus und stellte ihren gesamten Sperrmüll vor das Haus.
    Dies war das erste Ärgerniss, aber alle waren froh das die Frau weg war und wir dachten schlimmer kann es ja nicht kommen - von wegen!
    Der nächste Mieter machte keinerlei anstalten sich an die Hausordnung zu halten, seine Schäferhunde urinierten lustig im Hausflur umher, und die Eigentümer zahlten ihre Umlagen nicht mehr. Zudem stand noch die Unterdeckung von 1500,- aus dem Vorjahr offen. Wir schrieben tausend Briefe, es gab ETV´s doch nichts brachte wirklich etwas :-(
    Irgendwann erfuhren wir dann auch noch das dass Haus besagter Wohnungseigentümer zur Zwangsversteigerung stand, es war als bei den Leuten nichts zu holen.
    Den Mieter sah man teilweise Tagelang nicht und als mein Mann ihm mal die überquellende Post vor die Haustüre legen wollte, stand diese offen. Was dort zum Vorschein kam hatte ich ja hier schon einmal berichtet... Er war ein Messi! Die Maden kamen aus der Wohnung gekrochen, seine Haustiere waren fast verhungert.... wir erstatteten Anzeige beim Ordnungsamt und die Wohnungseigentümer reagierten (endlich!) auch einmal. Er bekam die fristlose Kündigung.

    Nun ist wohl die Ehe der Wohnungseigentümer gescheitert und Er ist selbst in besagte Wohnung gezogen. Er machte eine Einmalzahlung die sämtliche Schulden beglich anfang Januar.... Seither gingen jedoch wieder keinerlei Gelder mehr ein!!!!
    Anfangs schien er sehr bemüht, machte seinen Hausdienst und war ein ruhiger Hausbewohner. Mittlerweile tut er dies nicht mehr.
    Es liegen auch diverse Anzeigen aus der Nachbarschaft gegen ihn vor, da sein Hund wohl häufig unangeleint andere Hunde und deren Besitzer angegriffen haben soll. Ich personlich habe auch 2 (kleine) Hunde und konnte noch keine negativen Erfahrungen machen.

    Am Freitag kam dann aber eins aufs andere.... Durch den starken Regen war die Klingel/Sprechanlage für das gesamte Haus außer gefecht gesetzt.
    Mein Mann und ich schauten am Sicherungskasten ob der Fehler dort zu beheben sei.
    Dort bemerkten wir das besgter Mensch keinen Strom mehr hat!!!!
    Er bekam diesen vom Energieversorger abgestellt und mit Blindkappen versehen.

    Nun ist aber doch recht verwunderlich das der gute Mann Licht hat!?!

    Wir kontrollierten alles auf evtl. illegal gezogene Kabel oder ähnliches - ohne Erfolg!

    Doch dann fiel es uns wie Schuppen von den Augen. in einem Speicherraum mit zugang von besagter DG-Wohnung aus, ist die gesamte Hausantennenanlage!
    Er zapft seinen Strom also vom Allgemeinsttrom!!!!

    Um unserem Verdacht nachhalt zu verleien, machten wir gestern Abend einen Test. Als bei ihm alle Lichter brannten schalteten wir im Keller die die Sicherung für den Allgemeinstrom ab, und siehe da.... Er saß im dunkeln.
    Beim Einschalten gingen seine Lichter wieder an.

    Wie können wir nun weiter vorgehen? Am liebsten würde ich sofort etwas unternehmen und nicht noch warten bis der Energieversorger am Montag wieder Tel. zu erreichen ist.

    Wir wissen ja auch gar nicht wie lange der Strom schon abgestellt ist und dieser Mann auf unser aller kosten lebt....

    Es ist ein Drama - und das war wirklich nur die kurzfassung :wand: :wand: :wand:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das ist kein Drama. Das ist normaler Verwaltertätigkeit.
    Stromdiebstahl ist strafbar. Also die Polizei einbeziehen.
    Der angriffslustige Hund ist ebenso ein Fall für das Ordnungsamt.

    Nichteinhalten der Hausordnung rechtfertigt gravierende Maßnahmen.
    (abmahnung und ETV)
     
  4. Meggi

    Meggi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Polizei einbeziehen???
    Ich dachte das betrifft in erster Linie den Energie-Lieferanten :?

    ETV´s wurden schon gemacht, Die anzeige wegen des Hundes haben wohl schon irgendwelche Nachbarn getätigt aber gebracht hat es wenig.

    Bei den ETV´s sind von 5 Parteien grundsätzlich immer nur 3 Anwesend (wir sind eine davon) tja und die Anwesenden lehnen alles ab was nur Ansatzweise nach Kosten klingt.

    Keinen Anwalt, keinen prof. Hausverwalter usw.

    Bei der letzten ETV haben wir übrigens das Amt niedergelegt und den Kostenvoranschlag eines prof. Verwalters vorgelegt.

    Das war natürlich wieder allen viel zu teuer wir sind nun nur noch komissarisch Hausverwaltung und die anderen Eigentümer wollten sich um ein günstigeres Angebot bemühen.... Was bis heute nicht erfolgt ist :gehtnicht
     
  5. benjoe

    benjoe Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Viel Spaß mit dem Stromversorger. Alles was nach dem (Allgemein-)Stromzähler passiert ist nicht seine Sache. Es wird ja nicht der Strom des Versorgers gestohlen, da nach dem Zähler es von der ETG bezahlt wird und eben dieser auch gehört.
     
  6. #5 Martens, 27.06.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Meggi,

    zwei Dinge solltest Du sofort machen:

    1. Anzeige bei der Staatsanwaltschaft (oder über die Polizei), Stromdiebstahl ist ein Straftatbestand! Die öffentlichen Stellen werden tätig werden.

    2. Antrag beim zuständigen Amtsgericht auf Einsatz eines Notverwalters.
    Diese WEG braucht einen Verwalter, sofort.

    Es war völlig richtig, Eure Verwaltertätigkeit zu beenden, wenn die anderen nicht mitziehen wollen, Ihr macht Euch zum Affen und seid auch noch in der Haftung...

    Ansonsten ist das aber, wie Capo schon schrieb, leider normaler Verwalteralltag.
    Für die Betroffenen ist es jedoch eine Katastrophe.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
Thema: Langsam kann ich micht mehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter zapft strom ab

    ,
  2. hausordnung witzig

    ,
  3. nachbar zapft strom ab

    ,
  4. witzige hausordnung,
  5. hausverwalter verzögert Wohnungsverkauf,
  6. vermieter zapft allgemeinstrom ab,
  7. hausverwalter schikaniert eigentümer,
  8. mieter zapft strom an,
  9. nachbar zapft fernsehantenne,
  10. mein nachbar zapft strom ab,
  11. miteigentümer messie,
  12. ETG schikaniert Miteigentümer,
  13. Hausverwalter zapft strom an,
  14. Mieter zapft Strom ab kann Vermieter haftbar gemacht werden,
  15. nachbar zapft allgemeinstrom strom an,
  16. nachbarn zapfen gasleitung an,
  17. miteigentümer zapft strom an,
  18. messie maden,
  19. nachbar zapft strom an was tun,
  20. mieter kündigen zapft strom ab,
  21. bewohner zapft allgemeinstrom an,
  22. nachbar messi was tun,
  23. kann bei einem 5 familienhaus die weg verwaltung selbst übernommen werden,
  24. messi nachbar was tun,
  25. vermieter-forum.com ärger mit miteigentümer
Die Seite wird geladen...

Langsam kann ich micht mehr - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Müll wird mehr und mehr, wie kann man das managen?

    Müll wird mehr und mehr, wie kann man das managen?: Hallo, ich hatte hier schon mal geschrieben, wegen zunehmender Müllvolumen:...
  3. Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster

    Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster: Nachdem ein Mieter nach dem 2. Gutachter in Folge immer noch nicht einsieht, dass sein Heiz und Lüftungsverhalten zu dem von ihm angezeigten...
  4. Immer mehr Verwandte in der Wohnung

    Immer mehr Verwandte in der Wohnung: Hallo Leute, ich hab mich schon mal durchgelesen, wen man als weiteren Mitbewohner akzeptieren muss und wen nicht. Trotzdem wollte ich mal...
  5. Bankkredit nicht mehr bedient- Hausversteigerung

    Bankkredit nicht mehr bedient- Hausversteigerung: Hallo Leute, aus privaten Gründen bin ich leider etwas in schieflage geraten und kann den Bankkredit derzeit nicht bedienen. Meine Bank droht mir...