Langzeitbesuch erlauben ?

Diskutiere Langzeitbesuch erlauben ? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebes Forum, benötige heute einmal eine Einschätzung .Ich habe eine Wohnung an ein nettes Paar vermietet.Gestern sprach mich der junge Mann an...

  1. marina

    marina Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergisches Land
    Liebes Forum,
    benötige heute einmal eine Einschätzung .Ich habe eine Wohnung an
    ein nettes Paar vermietet.Gestern sprach mich der junge Mann an und
    sagte ,das Patenkind seiner Freundin hätte zur Zeit Probleme, und
    sie möchten ihm bis September Unterschlupf gewähren.Der junge Mann
    ist 17 Jahre alt (Minderjährig) und lernbehindert..Er beginnt im September eine
    Schule in Rheda Wiedenbrück.Möchte es eigentlich nicht erlauben.Ich bin
    mir auch nicht im Klaren ,ab welcher Zeit Besuch aufhört.Der junge Mann wäre
    den ganzen Tag alleine zu Hause.Die Eltern des Jugendlichen kümmern sich
    angeblich nicht.Mutter hat neuen Freund,Vater hat sich schon lange vom Acker
    gemacht.Ist aber eigentlich nicht mein Problem.
    Danke für infos
    marina
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Langzeitbesuch erlauben ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katharmo, 28.06.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    124
    Schön, dass der Junge so tolle Paten hat. Finde ich super, dass sie ihm helfen wollen.

    Was spricht denn eigentlich dagegen?
     
    set, dots und Tinnitus gefällt das.
  4. #3 Tinnitus, 28.06.2020
    Tinnitus

    Tinnitus Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    22
    Berechtigtes Interesse vs. triftige Gründe... kommt auf den Einzefall an.
     
  5. #4 Katharmo, 28.06.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    124
    Die TE hat ja nun GAR keinen Grund genannt.
     
  6. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    149
    Yepp, noch dazu das es sich nur um zwei Monate handelt.

    Besuch kann 6-8 Wochen auch ohne Einwilligung des Vermieters mit in der Wohnung wohnen. Danach wäre eine Zustimmung des Vermieters nötig. Im Falle von Krankenpflege oder ähnlichem kann allerdings auch Anspruch auf Zustimmung des Vermieters bestehen. So mein Wissensstand.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 28.06.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.225
    Zustimmungen:
    3.186
    Sehe ich als nicht so gesichert an, solange Corona rumgeistert und mit lokalen Shutdowns zu rechnen ist.
    Die Schule ist wie weit von der Wohnung entfernt? Wäre täglich pendeln möglich?

    Als Orientierung hört man oft 6-8 Wochen. Den Besucherstatus kann man deutlich länger haben. Entscheidend ist mehr dass der Unterschlupf nicht auf Dauer angelegt ist. Einzelfall eben.

    Das kann sehr schnell dein Problem werden, wenn sich Nachbarn über den Jugendlichen beklagen oder die Bude "umdekoriert" wird.
    Wenn das so stimmt, ist das ein Umschreibungsvariante für "Vernachlässigung". Wirklich vernachlässigte Kinder reagieren oft anders als man es von normal behüteten Kindern vermutet.

    Lernbehinderung geht oft einher mit weiteren Einschränkungen, die eine intensivere Betreuung erforderlich machen als bei den meisten Gleichaltrigen.
    Was meint denn die Mutter des jungen Mannes zu dem zeitweiligen Umzug? Ist sie einverstanden und weiß davon oder soll das ein geheimer Unschlupf für den jungen Mann sein?
    Das geht dich als VM zwar nichts an, ich würde trotzdem das junge Paar darauf ansprechen. Ihre Sorge und Hilfsbereitschaft in allen Ehren, aber wissen sie wirklich worauf sie sich da einlassen? Welchen Ärger das mit den Nachbarn und evt. auch mit dir (natürlich nur im mietrechtlichen Sinn) ihr Vorhaben nach sich ziehen kann?


    Dein Bauchweh bei dem Gedanken diesen jungen Mann als längeren Besuch deiner Mieter zu haben, kann ich nachvollziehen. Ernsthaft verbieten kannst du das nicht, nur deine Bedenken äußern und damit evt. die Gasteltern auf Zeit versuchen umzustimmen.
     
  8. marina

    marina Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergisches Land
    Die Schule ist 300 km von meinem Mietshaus entfernt.
    Rheda wiedenbrück zur Zeit corona Hot spot.Was mir
    mehr Sorge bereitet ist die Minderjährigkeit.Als ich jung
    war mussten meine Eltern bei solchen Dingen ihre Zustimmung
    geben.Kann er denn mit 17 beim Aufenthaltsbesimmungsrecht selbst
    entscheiden ?Und wer haftet wenn er "Scheisse baut".Passiert bei
    manchen Jugendlichen schon mal.Die Eltern werden sagen,sie haben
    es nicht erlaubt,dass er auszieht.
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 28.06.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.225
    Zustimmungen:
    3.186
    Die Eltern bzw. Sorge- und Aufenthaltsrechtsinhaber müssen zustimmen. Ob diese Zustimmung vorliegt oder nicht, ist nicht dein Problem als VM. Wenn es deswegen Ärger geben sollte, bekommst nicht du das ab.

    In Grenzen ja.

    In diesen Fall die Gastgeber. Mieter haften auch für den Mist, den ihre Gäste während eines Besuchs anstellen. Ob sich deine Mieter dann bei den Eltern des Jungen schadlos halten oder nicht, ist nicht Vermieterproblem.

    Nicht dein Problem als VM.
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    583
    Ort:
    Westerwald
    fast alles, leider. männlich, 17 J, lernbehindert, vernachlässigt, alleine Zuhause, die Gasteltern sind nicht erziehungsberechtigt, der Junge ist vom Alter her vermutlich selbst Haftbar für sein tun, jedoch vermutlich mittellos...
    Du könntest den Mietern/Pateneltern raten, das Jugendamt einzuschalten, der Junge gehört in professionelle Betreuung, dass ist meiner Erfahrung nach das Beste für alle Beteiligten.
     
    Katharmo, dots und sara gefällt das.
  11. #10 Katharmo, 28.06.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    124
    Ich hatte die TE so verstanden, dass der Jungen Zuhause alleine ist, bei den Paten aber nicht.
     
  12. #11 Kunigunde, 28.06.2020
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    43
    Will jetzt mal eine Lanze für die Lernbehinderten brechen: Zwischen Lernbehindert und Lernbehindert gibt es eine enorme Spannbreite. Von knapp über geistigbehindert bis kurz unter normalintelligent gibt es alles, manchmal noch in Kombination mit emotionalen sozialen Störungen unterschiedlichster Ausprägungen. Manche ausschließlich Lernbehinderte haben meiner Erfahrung nach sogar ein höheres Maß an Lebensklugheit als Normalintelligente. Es gibt eine Menge lernbehinderter Schüler (die mit der Lebensklugheit) denen ich gerne eine Wohnung vermieten würde (vorausgesetzt die Mietzahlungen wären gesichert). Genauso gibt es aber auch Schüler, da würde ich sagen "um Gottes Willen", niemals. Aber was nützt es dem vernachlässigtem Jungen, wenn er wieder nur allein zuhause wär? Rein rechtlich wäre das JA zuständig wenn die Eltern ihrer Pflicht nicht nachkommen. Wozu gibt es Jugendwohngruppen? Sinnvoller wäre doch das Umschauen nach einer Wohngruppe im Ort in dem er später zur Schule geht, denn er braucht doch sowieso eine Bleibe und zu Schulbeginn hätte er sich schon etwas eingewöhnen können.
     
  13. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    154
    Eine Gebrauchsüberlassung an Dritte, um nichts anderes geht es beim hier in Rede stehenden Sachverhalt, ist nur mit Erlaubnis des Vermieters zulässigzulässig. Keine Erlaubnis ist dagegen bei einem Besuch erforderlich.

    Es ist herrschende Rechtsprechung, dass ein Aufenthalt über einen Zeitraum von 6-8 Wochen hinaus kein Besuch sein kann.

    Beliebt, trotzdem aber falsch, ist die Schlussfolgerung, dass ein Aufenthalt bis zum genannten Zeitraum immer als Besuch gelten würde. Liegt eine Gebrauchsüberlassung vor, handelt es sich vom ersten Tag an um eine erlaubnispflichtige Gebrauchsüberlassung.
     
Thema:

Langzeitbesuch erlauben ?

Die Seite wird geladen...

Langzeitbesuch erlauben ? - Ähnliche Themen

  1. Hundehaltung erlauben ???

    Hundehaltung erlauben ???: Hallo, ein interessiertes Paar möchte gerne meine EG-Wohnung anmieten. Ein Hund soll mitkommen, für den sie auch ein eigenes kleines Gatter im...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Kann ein Vermieter eine Kamera an der Grundstückseinfahrt erlauben?

    Kann ein Vermieter eine Kamera an der Grundstückseinfahrt erlauben?: Hallo, aus aktuellem Anlass und erfolgloser Antwortsuche, frage ich bei Euch an. Wir wohnen in einem Zwei-Familienhaus auf einem parkähnlichen...
  4. Untermietervertrag erlauben/nicht erlauben?

    Untermietervertrag erlauben/nicht erlauben?: Moin, nun wo ich selber vermieter bin stellt sich mir folgende Frage. In der Vergangenheit hatte ich durch Freunde gehört dass einige...
  5. Unitymediakabel entlang Hauswand erlauben?

    Unitymediakabel entlang Hauswand erlauben?: Hallo Zusammen, ich würde gerne von euch wissen wie Ihr in folgender Konstellation reagieren würdet: Ich besitze ein Mehrfamilienhaus mit 5...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden