Lebensgemeinschaft Trennung - Einseitige Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von ansuzgifu, 14.11.2011.

  1. #1 ansuzgifu, 14.11.2011
    ansuzgifu

    ansuzgifu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe zu diesem Thema schon den einen oder anderen Beitrag gefunden, allerdings glaube ich, dass unser Fall etwas besonders ist.

    Wir haben eine Wohnung an ein nichtverheiratetes Paar vermietet, welches kurz nach Einzug im vergangenen Jahr ein Kind bekam. Das Verhältnis zu beiden ist sehr gut gewesen.

    Nun hat uns der Mann bereits vor einigen Wochen "konspirativ" über die bevorstehende Trennung und seinen Umzug in eine andere Stadt benachrichtigt. Kurz darauf war seine einseitige Kündigung im Briefkasten.

    Daraufhin haben wir schriftlich die Ungültigkeit der nur von ihm ausgesprochenen Kündigung erklärt, da beide PArtner im Mietvertrag stehen. Daraufhin meldete sich die Frau bei uns, die davon erst mit unserem Schreiben erahren hatte.
    Der Mann kam dann nochmal bei uns persönlich vorbei und teilte uns mit, dass seine Partnerin nicht in die Kündigung einwilligt. er werde nun die Mietzahlung einstellen, um eine Kündigung durch uns zu erwirken.

    Wäre ich ein Stein, würde mich das vielleicht nicht weiter bewegen und wir werden uns ganz sicher auch nicht in die Beziehungsangelegenheiten der Mieter einmischen. Aber wir wollen eben auch nicht kurz vor oder nach Weihnachten eine Mutter mit Baby vor die Tür setzen.
    Mittlerweile wurde bereits die erste Miete nicht bezahlt, wovon die Frau auch erst von uns erfuhr.

    Frage 1: Sind wir bei ausbleibender Miete ab einem bestimmten Zeitpunkt verpflichtet, zu kündigen?

    Frage 2: Hat es für uns negative Folgen, wenn wir unsererseits die Mietzahlung anteilig auf die beiden Mieter aufteilen, um wenigstens einen Teil der Kosten zu bekommen?

    Oder müssen dafür wieder beide zustimmen? Die Frau will Ihren Anteil zahlen, sieht aber den Mann in der Unterhaltspflicht.

    Besten Dank im Vorfeld für Eure Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Syker, 14.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2011
    Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo,

    Wenn du der Eigentümer der Wohnung bist, dann darfst du soetwas selbst entscheiden.
    Solltest du die Mieter verwalten, dann solltest du mit deinem Auftraggeber sprechen.
    Ich gehe mal davon aus das du der Eigentümer bist, und würde dir dann Empfehlen solbald möglich zu kündigen.


    Ich kenne das so dass beide Mieter als Gesamtschuldner haften.
    Beispiel: der Mann zahlt nicht mehr, dann haftet die Frau für auch für den Anteil ihres Mannes.
     
  4. #3 Mieter1962, 14.11.2011
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    ...und umgekehrt natürlich auch. Auch wenn der Mann ausgezogen ist, haftet er noch für die ausstehende Miete.
    Du könntest die Miete also voll bei ihm einfordern. Ich gehe mal davon aus, dass er über mehr Einkommen, als eine frisch gebackene Mama verfügt.
     
  5. #4 ansuzgifu, 14.11.2011
    ansuzgifu

    ansuzgifu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist leider unser Problem, wie oben beschrieben, ich kann schlecht kurz vor Weihnachten eine Mutter mit Baby auf die Straße stellen.

    Das Aufteilen der Mietzahlung an sich ist jedoch zulässig?
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nehm mal nicht an, dass die Frau so schnell ausziehen kann, und eine mögliche Räumungsklage zieht sich so ungefähr 1/2 Jahr.

    Wie schon gesagt wurde, kannst du als Vermieter frei entscheiden, von wem du die Miete verlangst.

    Ich würde mit beiden nochmal reden und ihnen klarmachen, dass es für alle Beteiligten besser ist, wenn erstmal jeder seinen Anteil bezahlt. Wenn die Frau bereit ist ihren Anteil zu zahlen, warum ist der dann noch nicht bei dir auf dem Konto? Würde sie das nämlich für November und Dezember tun, dann wäre im Dezember sowieso noch keine Kündigung drin.
    Eine mögliche Räumungsklage kommt auch den Mann sehr viel teurer, weil er im Zweifel derjenige sein würde, der für die gesamten Kosten, inkl. aller fehlenden Mieten, allein zur Rechenschaft gezogen werden könnte.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    329
    Wenn Rückstände >2MM aufgelaufen sind, würde ich fristlos kündigen. Wann Mutter und Kind ausgezogen sein werden, steht ja auf einem anderen Blatt.
    Gleichzeitig würde ich gegen den Mann auf Zahlung klagen.
     
Thema: Lebensgemeinschaft Trennung - Einseitige Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einseitige kündigung mietvertrag vorlage

    ,
  2. einseitige wohnungskündigung trennung

    ,
  3. kündigung mietvertrag trennung vorlage

    ,
  4. einseitige kündigung mietvertrag muster,
  5. wohnungskündigung bei trennung vom partner,
  6. vorlage einseitige kündigung mietvertrag,
  7. mietrecht lebensgemeinschaft-trennung,
  8. formular einseitige kündigung mietvertrag,
  9. einseitige kündigung mietvertrag vordruck,
  10. mietvertrag lebensgemeinschaft kündigung,
  11. einseitige mietvertragskündigung vorlage,
  12. einseitige kündigung mietvertrag bei trennung,
  13. wohnungskündigung vorlage,
  14. wohnungskündigung bei lebensgemeinschaft,
  15. mietvertrag lebensgemeinschaft vorlage,
  16. kündigung mietvertrag eines partners vorlage,
  17. mietkündigung bei trennung muster,
  18. kündigung mietvertrag-bei lebensgemeinschaften,
  19. einseitige kündigung mietvertrag trennung vorlage,
  20. kündigungsschreiben wohnung wegen trennung vorlage,
  21. wohnungskündigung nach trennung,
  22. musterbrief kündigung wohnung trennung,
  23. mietkündigung bei lebensgemeinschaft,
  24. kündigung mietvertrag wegen trennung vorlage,
  25. einseitige kündigung mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Lebensgemeinschaft Trennung - Einseitige Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...