Leistungsprinzip - Abflussprinzig

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von Papabär, 03.09.2013.

  1. #1 Papabär, 03.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gemeinde,

    in einer - auf Basis einer Wohngeldabrechnung - erstellten Betriebskostenabrechnung sind die Kosten bislang weitestgehend aus eben jener Wohngeldabrechnung übernommen worden (natürlich nur die umlagefähigen).

    Nun hat sich die WEG-Verwaltung aber mal einfach nicht ans Drehbuch gehalten und außerplanmäßig einige Kosten aus 2012 erst in 2013 beglichen (und somit auch noch nicht abgerechnet.

    Bei anderen Positionen wurden Kosten aus 2011 erst in 2012 bezahlt. So weist die Wohngeldabrechnung z.B. Hausmeisterkosten für 13 Monate aus.

    Für die BK-Abrechnung sind ja sowohl Abfluss- als auch Leistungsprinzip zulässig ABER ... dürfen verschiedene Kostenpositionen der gleichen BK-Abrechnung nach unterschiedlichen Methoden zusammengestellt werden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Leistungsprinzip - Abflussprinzig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BK abrechnung nach Leistungsprinzip

    ,
  2. wohngeldabrechnung abfluss