leitungswasserversicherung

Dieses Thema im Forum "Versicherungen" wurde erstellt von blaxx, 29.01.2007.

  1. blaxx

    blaxx Gast

    Hi..

    nach meinem Auszug am 1.1.2007 habe ich jetzt auch mal meine Endabrechnung erhalten, dabei viel mir auf das eine zusätzliche "Leitungswasserversicherung" abgeschlossen wurde, wovon ich nicht informiert wurde oder sonstiges, auf deutsch zu sagen..ich wusste nichts von.

    jetzt meine Frage, ist es rechtens eine versicherung abzuschließen ohne den Mieter zu informieren? muss ich den Betrag zahlen? immerhin ist es das doppelte mehr.

    bitte um info
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 29.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    der eigentümer kann jederzeit jegliche art von versicherung abschliessen, ohne die mieter zu informieren.
    die frage ist vielmehr: darf er die kosten hierfür umlegen?
     
  4. blaxx

    blaxx Gast

    finde es halt generell ziemlich unfair, da trug sich ja noch mehr zu wovon ich jetzt hier ma nich erzähle...aber im grunde wollen wir doch alle gerne wissen wofür wir unser geld ausgeben, oder nicht?!
     
  5. #4 lostcontrol, 29.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    naja - OB er die kosten jetzt umlegen darf oder nicht, hängt halt davon ab, was bei dir im mietvertrag steht - und DAS solltest du ja wissen, weil du das unterschrieben hast...

    wenn z.b. er bei den betriebskosten einen vorbehalt eingetragen hat wie z.b. "der vermieter behält sich vor zusätzliche posten umzulegen, wenn es der zustand des hauses erfordert bla bla bla..." - irgendwas in dieser art halt - dann wirst du wenig chancen haben, dagegen jetzt zu rebellieren.

    allerdings fragt sich wirklich, ob er das nicht hätte ankündigen müssen - und da bin ich echt überfragt. ich würde sowas in jedem falle rechtzeitig ankündigen und den mietern gegenüber begründen...
     
  6. blaxx

    blaxx Gast

    na da ist sich die frau vermieterin selbst nicht sicher ob sies jetzt ankündigen hätte müssen oder nicht.
    Wir sind am samstag so verblieben das wir den betrag wie letztes jahr zahlen, also ohne die leitungswasserversicherung und sie sich nochmal schlau macht.
    viele worte hat sie in dem telefonat nicht rausgebracht ausser "aha"..oder "ähh".
    Ne begründung..ok die gibts zwar, hatten im juli 06 einen rohrbruch....danach kam aber kein ton mehr vonwegen zusätzliche versicherung und bla..
     
  7. #6 lostcontrol, 29.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    naja - dass es 2006 einen rohbruch gab, heisst ja nicht dass es deshalb eine leitungsversicherung gibt.
    die frage ist doch viel eher: gab's die schon vorher und sie wurde NICHT umgelegt (dann kann sie nicht jetzt einfach so spontan damit anfangen) oder hat sie die versicherung jetzt erst abgeschlossen und will jetzt einführen, dass ihr die mitbezahlt...
    wenn die versicherung erst seit juli 2006 läuft, müsst ihr auch nicht einen ganzen jahresbetrag bezahlen.

    wenn neue öffentliche gebühren etc. eingeführt werden, ist das völlig korrekt, dass die umgelegt werden, auch wenn's die bisher nicht gab.

    wenn im einen jahr eine kanalreinigung fällig ist, die im jahr davor nicht fällig war, aber als eventuelle betriebskosten im mietvertrag aufgeführt ist, dann ist das auch korrekt, die umzulegen (ähnliches gilt für ungeziefer-beseitung und ähnliches, sofern es nicht eindeutig einem verursacher zuzuordnen ist).

    bei zusätzlichen versicherungen sieht das ein bisserl anders aus - da bin ich aber wie gesagt auch überfragt.
     
  8. blaxx

    blaxx Gast

    also letztes jahr gabs die versicherung nicht, hat sie auch am tel gesagt, "die ist jetzt dazugekommen"
    ich hab auch zu ihr gesagt, selbst wenn, müssen se mich da ned vorher informieren? da wussten sie aber auch keine antwort darauf.
    Ich hab auch ein nachweiss über die versicherung verlangt, da sie immer mit so handgeschriebenen zetteln ankommt...
     
Thema: leitungswasserversicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leitungswasserversicherung nebenkosten

    ,
  2. leitungswasserversicherung mieter

    ,
  3. leitungswasserversicherung nebenkostenabrechnung

    ,
  4. nebenkosten leitungswasserversicherung,
  5. leitungswasserversicherung betriebskosten,
  6. nebenkostenabrechnung leitungswasserversicherung,
  7. Leitungswasserversicherung auf mieter umlegen,
  8. Leitungswasserversicherung auf Mieter umlegbar,
  9. betriebskosten leitungswasserversicherung,
  10. nebenkostenabrechnung leitungswasserversicherung vermieter,
  11. leitungswasserversicherung,
  12. leitungswasserversicherung kosten,
  13. leitungswasserversicherung mieter umlegbar,
  14. betriebskostenabrechnung leitungswasserversicherung,
  15. leitungswasserversicherung in nebenkostenabrechnung,
  16. betriebskostenverordnung leitungswasserversicherung,
  17. leitungswasserversicherung betriebskostenabrechnung,
  18. was ist eine leitungswasserversicherung,
  19. kosten leitungswasserversicherung,
  20. mietnebenkosten leitungswasserversicherung,
  21. muss mieter leitungswasserversicherung zahlen,
  22. leitungswasserversicherung in nebenkosten,
  23. leitungswasserversicherung mietvertrag,
  24. leitungswasserversicherung vermieter,
  25. leitungswasserversicherung in der nebenkostenabrechnung