Lt. Versicherung sollen Malerarbeiten nach Rohrburch vom Mieter getragen werden!

Diskutiere Lt. Versicherung sollen Malerarbeiten nach Rohrburch vom Mieter getragen werden! im Versicherungsschäden Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo! Der Mieter soll die Malerarabeiten nach Rohrbruch selbst zahlen oder seiner Hausratvers. melden. Die Gebäudeversicherung (hier die...

  1. Gwenn

    Gwenn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Der Mieter soll die Malerarabeiten nach Rohrbruch selbst zahlen oder seiner Hausratvers. melden. Die Gebäudeversicherung (hier die Provinzial) versichert nur die Eigentümergemeinschaft und in den meisten Mietverträgen sei die Renovierung doch dem Mieter überlassen.

    Ich war bisher immer der Meinung. dass dies als Folgeschaden des Rohrbruchs selbstverständlich mit von der Gebäudeversicherung zu tragen ist.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Viele Grüße,
    Gwenny
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 10.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Nein, aber ich kann die Ansicht der Versicherung schon nachvollziehen.Dinge wie Tapeten, Bodenbeläge, etc. sind, glaube ich, regelmäßig nicht von den normalen Wohngebäudeversicherungen mit abgedeckt.
    Aber letzlich ist das wohl immer davon abhängig, wie das bei der jeweiligen Versicherung geregelt ist.
     
  4. #3 lostcontrol, 10.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    tja, da wären wir wieder bei der diskussion über leitungsversicherungen und ob diese nur den schaden an der leitung oder auch die daraus resultierenden wasserschäden abdeckt...

    hat der mieter denn eine hausratversicherung?
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Das ist die falsche Fragestellung... Versichert sind nicht Leitungen, sondern Schäden durch Leitungswasser. Setzt man sich über solche Belanglosigkeiten nicht großzügig hinweg wird man auch leicht erkennen, dass die Gebäudeversicherung selbstverständlich die Schäden durch Leitungswasser deckt. Die Leitung selbst ist regelmäßig nur ein verschwindend geringer Anteil des Schadens.
    Grundsätzlich sind aber nur Gebäudeschäden versichert und eben nicht der Hausrat des Mieters.

    Die richtige Fragestellung müsste also lauten: wo endet der Gebäudeschaden des Versicherungsnehmers und wo beginnt der Schaden eines Dritten.

    Der Mieter hat gegen den Vermieter aus dem Mietverhältnis nach einem Schaden einen Anspruch auf Wiederherstellung des vertragsgemäßen Zustands. Nicht mehr und nicht weniger. Für einen Schdenersatzanspruch, der über die Wiederherstellung des vertragsgemäßen Zustands hinausgehen soll, wird einen Anspruchsgrundlage erforderlich sein. Diese Anspruchsgrundlage wird es regelmäßig nur bei einem Verschulden des Vermieters geben.

    Entlang dieser Grenze scheinen die Versicherungen die Grenzen ihrer Schadensregulierungen zu ziehen.

    Schön, wenn er eine hat, denn die bezahlt Leitungswasserschäden am Hausrat. Für die Abgrenzungsfrage Gebäude- oder Drittschaden ist dies allerdings völlig uninteressant.
     
  6. Gwenn

    Gwenn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Er hat eine, aber erst seit 4 Wochen.
     
  7. #6 Thomas76, 10.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Soll heißen, die wird in diesem Fall nicht zahlen, oder wie ?
     
  8. Gwenn

    Gwenn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das weiß ich im Monent nicht so genau. Eine Rechtschutzvers. z. B. zahlt erst nach einem halben Jahr.

    Ich habe ihm gesagt, er soll den Schaden auf jeden Fall seiner Hausrat melden, dann sieht man weiter.

    Insgesamt finde ich es aber trotzdem seltsam. Ich habe schon viele Wasserschäden (auch Mietwohnungen) mit Versicherungen abgewickelt. Ist das erste mal, dass die Malerarbeiten nicht mit übernommen werden.

    Öfters mal was Neues.
     
Thema: Lt. Versicherung sollen Malerarbeiten nach Rohrburch vom Mieter getragen werden!
Die Seite wird geladen...

Lt. Versicherung sollen Malerarbeiten nach Rohrburch vom Mieter getragen werden! - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  2. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...