Lüften/Heizen - Untermieter

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Gini_V, 06.10.2013.

  1. Gini_V

    Gini_V Gast

    Hey Leute,

    wir haben ein riesen Problem mit unserem Haupt- und deren Untermieterin.

    Der Hauptmieter, der damals in unserer Wohnung gewohnt hat ist weiter weg gezogen und durfte
    von uns aus eine Untermieterin in die Wohnung "setzen". Da am Anfang die Untermieterin sympatisch erschien,
    war das für uns auch kein Problem gewesen.

    Nun ändert sich jedoch alles. Die Untermieterin ist nicht vor Ort. Das bedeutet sie kommt am Sa-So in die Wohnung, lüftet schnell und fährt Sonntagabends wieder weg. Wohin, dass wissen wir nicht und das geht uns ja auch nicht´s an. Jedoch ist jetzt das Problem das die Heizperiode beginnt und die Dame nicht reagiert.

    Wir haben ihr mitgeteilt, dass wir nur noch über den Hauptmieter handeln, da es ja auch unsere Pflicht ist.
    Das wollte sie nicht, wir sollten direkt zu ihr sprechen. Bis sie uns ein Schreiben zukommen lies, dass mein Mann sie Belästigen würde und sie deshalb nur unter Zeugen noch kommen würde.
    (Zu dem Thema müsste ich ausführlicher werden).

    Nun ist jedoch unser Problem, wir haben den Hauptmieter 3x schriftlich darum gebeten, ob er doch bitte mal vor Ort sich alles anschauen soll. Das die Frau nicht heizt, nicht vor Ort ist und nicht lüftet.
    Dem ist es aber anscheinend egal. Er meinte nur, wir sollen sie doch bitte nicht kündigen, weil wir ihr in die Hand spielen würden. °O° lol?

    Meine Fragen nun:
    Können wir sie fristlos kündigen? Nach 3x schriftlicher Ermahnung?
    Wie muss sie heizen und lüften?

    Dann habe ich noch ein Anliegen: Da sie nur Sa-So da ist (meisten´s) ist der Briefkasten voll und sie holt die Mülltonnen nicht rein. Da sie damals schonmal eine Mülltonne bei uns geklaut haben, sehen wir nicht ein, uns das Spiel nochmal mit anzusehen. Deshalb meine Frage:
    Können wir ihr die Mülltonne wegnehmen und sie verpflichten sich eine Eigene anzumelden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trinchen, 06.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    woher wisst Ihr, das sie nicht heizt???

    Zu Lüften scheint sie ja...

    Will sagen, ich verstehe nicht, wo Euer Problem ist bzw. mir scheint, Ihr baut da ein Problem auf, wo keins ist :-)))
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Gini_V,

    geheizt werden muss m.E. nur so, das keine Schäden am Haus bzw an der Wohnung entstehen und dazu benötigt man keine 21C. Und wenn ein Mieter länger abwesend ist, dann kann & muss i.d.R. in dem Zeitraum auch nicht gelüftet werden.
     
  5. Gini_V

    Gini_V Gast

    Wir haben sie auf der Arbeit telefonisch erreicht und sie gefragt ob die Heizung in Ordnung ist und sie meinte
    das sie nicht heizt und es uns nicht sagen kann.

    Laut dem Mietvertrag steht drin, das mindestens 2x am Tag gelüftet wird.
    Bei Urlaub oder Sonstiger Abwesenheit können wir es ja verstehen.

    Allerdings nicht, wenn sie bei uns ein Vertrag hat und bei Ihrem Freund wohnt und nur am WE kommt um Sauber zu machen.

    Wir haben keine Lust das ein Schimmelproblem entsteht oder die Rohre einfrieren weil die Dame nicht fähig ist,
    zu heizen, wo doch die Heizperiode beginnt.
     
  6. #5 Pharao, 06.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Naja, meines Erachtens fraglich in wie weit sowas Gültigkeit hat oder eher nur als Tipp oder Ratschlag zu sehen ist.

    Also ich hab jetzt unseren Mietvertrag mal durchgeguckt und konnte da so eine feste Klausel nicht finden. Natürlich steht da was über Lüften und Heizen drinnen, aber einige Sätze vorher steht auch u.a. "wenn möglich", also eher Ratschlagmässig und nicht Pflicht.

    Als Pflicht steht lediglich wieder drinnen, das der Mieter dafür zu sorgen hat das keine Wasserleitungen einfrieren und er für Schäden, die der Mieter schuldhaft verursacht hat, haftet.

    Und wo ist dann jetzt das Problem ? Der Mieter ist eben anscheinend unter der Woche nicht da und am Wochenende scheint er ja zu heizen bzw auch zu lüften.

    Das der Mieter unter der Woche die Heizung ggf. runterdreht, das ist doch ok. Solange keine Schäden entstehen durch zu wenig heizen, kommt m.E. der Mieter seinen Pflichten einwandfrei nach. Und wegen dem Lüften, a) wenn er nicht da ist, kann er auch nicht lüften und b) wenn er nicht da ist, muss i.d.R. auch nicht so gelüftet werden, wie wenn er die Wohnung benutzt.

    Naja, noch sind die Temperaturen nicht so, das was einfrieren kann. Und wie schon gesagt, wenn man zB unter der Wochen nicht in der Wohnung ist, dann muss man auch die Wohnung nicht auf 20C heizen.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Meine Meinung:

    Diesen Eindruck habe ich auch.


    Ich verrate dir was: Im Moment heize ich auch noch nicht. Es war bisher ganz einfach - trotz regelmäßigen Lüftens - nicht nötig. Die Heizperiode beginnt nicht am 1. Oktober, sondern wenn es so kalt wird, dass man heizen muss ;)


    Und was ist das hier, wenn es keine "sonstige Abwesenheit" ist?


    Rohre frieren ein, wenn es entweder dauerhaft oder erheblich unter 0° hat. Das haben wir im Moment noch nicht, also auch kein Grund zu heizen.

    Für Schimmel braucht es zwei Dinge: Feuchtigkeit und eine Möglichkeit zum Niederschlag der Feuchtigkeit. Da die Mieterin derzeit nicht in der Wohnung ist, fallen alle wesentlichen Feuchtigkeitsquellen (Badnutzung, Atemluft) weg. Solange es in der Wohnung also keine wahnsinnigen Niederschlagsflächen gibt (heftige Wärmebrücken u.ä.), ist Schimmel im Moment einfach kein Thema.

    Ganz im Gegenteil: Wenn die Mieterin wegen eurem Genörgel dazu übergeht, die Fenster immer gekippt zu lassen, wäre das eine Möglichkeit, wie Schimmel ganz schnell ein Thema werden könnte.


    Sehe ich auch so.
     
  8. #7 Papabär, 07.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Da gehe ich mit ... und erhöhe um einen Stern

    (und zwar um jenen, der auf modernen Thermostaten die niedrigste Einstellmöglichkeit darstellt.)
     
  9. Yoki

    Yoki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich kann mich meinen Vorschreibern wirklich nur anschliessen und verstehe ehrlich gesagt auch nicht so wirklich wo Dein Problem ist.

    Ihr bekommt scheinbar die Miete und die Nebenkosten...ist doch super.

    Wann die Frau zu Hause ist geht Euch eigentlich überhaupt nichtsan ...ich finde es gut dass sie am WE z.B. Lüftet - auch nicht selbstverständlich und viel zu lüften gibt es nun mal nicht wenn niemand in der Whg. Ist.

    Thema heizen ... Wir heizen auch noch nicht .... Die whg ist auch noch so angenehm temperiert und noch sind lange keine Minustemperaturen so dass evtl. Rohre einfrieren können/könnten.

    Selbst wenn sie die Woche über nicht da ist im Winter z.B. Wäre es ausreichend wenn die Thermostate auf dem Frostzeichen stehen damit keine Rohre einfrieren z.B. So kann nichts passieren.

    Sie wird ja wohl heizen wenn sie dann mal am WE da ist und ihr kalt wird.

    Schimmel wird sich so vermutlich nicht so schnell, wenn überhaupt bilden, dann müsste jede Wohnung die bisher wenn bei uns länger kompl. Leer gestanden hat oder im Winter mal einige Zeit leergestanden hat Schimmel aufweisen ...

    Momentan lese ich hier nur evtl. Vermutungen ... Und dass die Untermieterin nie da ist und nur wenn am WE da kommt sie aber ihren Lüftpflichten nach etc.

    In meinen ugen seht ihr was was gar nicht so ist und vermutlich auch gar nicht so kommen wird.

    mir tut die Untermieterin etwas leid wenn ich ehrlich bin .... Aus dem was ich lese ...

    LG
     
Thema: Lüften/Heizen - Untermieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Was tun wenn der Untermieter nicht heizt

Die Seite wird geladen...

Lüften/Heizen - Untermieter - Ähnliche Themen

  1. Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?

    Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?: Hallo, ich besitze schon seit längerem das EFH (Einfamilienhaus) meiner Großeltern. Bisher mußte ich mir um das heizen im Winter keine sorgen...
  2. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  3. Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten

    Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle?...
  4. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  5. Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?

    Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?: Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters. Welche Versicherung (sofern sie...