Lüfterpflicht bei fensterlosem Bad?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von hansi123, 20.11.2013.

  1. #1 hansi123, 20.11.2013
    hansi123

    hansi123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in einer unserer Wohnungen gibt es noch ein fensterloses Bad ohne Lüftung. Der Mieter verlangt nun nach einem Badlüfter, der bereits zu Mietbeginn nicht vorhanden war. Bislang musste er mehrmals täglich über das Fenster des angrenzenden Zimmers lüften. Nun verlangt er einen Badlüfter und beruft sich auf zwei Paragraphen:
    Gesetze-Rechtsprechung Schleswig-Holstein § 44 LBO | Landesnorm Schleswig-Holstein | - Sanitäre Anlagen, Wasserzähler | Landesbauordnung für das Land Schleswig-Holstein (LBO) vom 22. Januar 2009 | gültig ab: 01.05.2009
    umwelt-online-Demo: Bauaufsichtliche Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen - Schleswig-Holstein (1)

    Grundsätzlich bin ich mit dem Einbau einverstanden, möchte den Mieter jedoch an den Kosten beteiligen - er natürlich nicht. Bin ich dazu verpflichtet die gesamten Kosten für den Einbau zu tragen?

    Hansi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Mach dich nicht unglücklich. Du vermietest Wohnraum, der den baurechtlichen Vorschriften deines Bundeslands nicht genügt. Du kannst dich natürlich an einer Modernisierungserhöhung versuchen (könnte funktionieren), aber vielleicht bringt das den Mieter auf die Idee, dass seine Wohnfläche falsch berechnet ist und er die letzte BK-Abrechnung anfechten will ...

    Durch eine angemessene Vorankündigung verlierst du Zeit, andernfalls gibt es erst 9 Monate nach dem Erhöhungsverlangen Geld.
     
  4. #3 Papabär, 20.11.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Was stand denn zum Zeitpunkt der ersten Nutzung als Wohnraum in den baurechlichen Vorschriften? Ich tippe mal ganz vorsichtig auf Bestandsschutz (ohne jetzt Details zu kennen)

    Rein bauphysikalisch betrachtet, ist so eine Entlüftung natürlich sinnvoll. Sollte sich Schimmel bilden, kann der Mieter mindern - egal ob mit oder ohne Entlüfter. Allerdings reduziert so ein Entlüfter das Risiko ungemein.

    Die Möglichkeit einer Modernisierungsumlage wurde ja bereits genannt.
     
  5. #4 Pharao, 20.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    m.E. sehr unüblich, das man bei Bau der Immobilie ein fensterloses Bad eingeplant hat ohne "richtige" Belüftung.

    I.d.R. hat man bei einem fensterlosen Bad dann einen Lüftungs- bzw. besser Abluftschacht, der nicht allgemein benutzt wird, sondern nur zur der Wohnung gehört und sobald ein so Abluftschacht vorhanden ist, benötig man eigentlich KEINEN zusätzlichen elektrischen Lüfter. Und ja, auch vor 100 Jahren hat man das schon hinbekommen ....

    Und nur als Beispiel, wenn z.B. eine Gas-Etagenheizung in der Wohnung ist, wo dichte Fenster, ect vorhanden sind, dann verbietet das sogar oft der Schornsteinfeger, das man zusätzlich einen elektrischen Lüfter anschließt am Abluftschacht !

    Das ist nicht nötig, es reicht i.d.R. einfach die Badtüre aufstehen zu lassen, da ich mal davon ausgehe, das ein Abluftschacht vorhanden ist im Bad. Zusätzlich sollten eigentlich dann in der Badtüre auch Lüftungsschlitze vorhanden sein.

    Anders sieht die Sache also nur aus, wenn nachträglich ein innenliegendes Bad gebaut wurde, weil es dann oft keinen Abluftschacht gibt, aber dann funktioniert das i.d.R. auch nicht mit "über andere Zimmer lüften".

    Grundsätzlich benötig man i.d.R. keinen zusätzlichen elektrischen Lüfter, d.h wenn nichts dagegen spricht, dann kannst du als Vermieter dem zustimmen und dann darf (netterweise) der Mieter sich sowas selber einbauen und natürlich auch selber bezahlen ;)

    Wenn das jetzige ausreichend ist, dann musst du garnix machen oder zustimmen. Ob du dem dann zustimmst und dich ggf. dann mitbeteiligst an den Kosten, das obliegt dir.

    Nur wenn das jetzige nicht ausreichend ist, nur dann musst/solltest du was machen und in dem Fall würde ich den Mieter dann auch nicht mit einbeziehen in die Kosten, denn dafür kann der Mieter nix, denn das wäre für mich dann ein baulicher Mangel. Und in der Regel kommt das nur vor, wenn man nachträglich ein innenliegendes Bad baut bzw. der zur Wohnung gehörende Abluftschacht verstopft, ect ist. Und nur falls es einen gemeinsamen Abluftschacht gibt, nur dann benötigt man m.E. einen Lüfter damit das ganze funktioniert, aber das kommt eher bei Neubauten bzw Hochhäusern vor.
     
  6. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    So was nennt man ja, je nach Bauweise, Kölner- oder Berliner Lüftung. Problem ist nur, hatten wir auch schon öfters, das wenn das Bad neu gefliest wurde , diese Lüftungsfugen einfach zugemacht worden sind.

    Ich würde mich da mal nicht soo quer stellen wegen dem Lüfter. Schau dir die Sache mal vor Ort an in Bezug auf natürliche Lüftung, Machbarkeit und Zulässigkeit und dann denke dir, das ein Einbau ca. 200,- EUR kostet, du aber einen ruhigen Mieter und eine eventl. Schimmelproblematik weniger hast.
     
  7. #6 Pharao, 21.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also normal lässt man so einen Lüfter über den Lichtschalter mitlaufen, evtl. sogar mit Nachlaufzeit. Offenverlegte Stromleitungen im Bad sieht nicht nur unschön aus, sondern stellt m.E. auch eine Gefahrenquelle da. Wenn man das also Unterputz macht (evtl sogar beim gefliesten Bad), dann evtl auch noch zum Lichtschalter oder/und Sicherungskasten muss, ect., dann werden die 200€ m.E. nicht dafür ausreichen.

    Wenn die natürliche Lüftung über Abluftschacht gegeben und ausreichend ist, dann gibt es einfach keinen Grund, warum man hier zusätzlich einen Lüfter einbauen sollte, schon garnicht auf Vermieterkosten.
     
  8. #7 hansi123, 21.11.2013
    hansi123

    hansi123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um einen Altbau. Der Vormieter hatte die Decke im Bad "abgesenkt" und dabei auch die passive Lüftung über den dafür vorgesehenen Abluftschacht dicht gemacht. Dann bin ich wohl nun am Zug und komme um den Einbau nicht herum.

    Vielen Dank für eure Beiträge!
     
  9. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Du musst doch dann nur unterhalb der Decke wieder eine Fliese die in den Schacht führt durch ein Gitter ersetzen und schon ist das Problem gelöst! Was du natürlich auch schauen musst ist ob in der Tür auch ein Gitter in Bodennähe ist, damit es zum Durchzug kommt.
     
Thema: Lüfterpflicht bei fensterlosem Bad?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterloses bad lüftung

    ,
  2. Kölner Lüftung Ventilator Einbauen

    ,
  3. lüftung innenliegendes bad

    ,
  4. bad ohne fenster lüftung pflicht,
  5. innenliegendes bad lüftung,
  6. lüfter im bad ohne fenster pflicht,
  7. bad ohne fenster lüftung einbauen,
  8. kölner lüftung ventilator,
  9. innenliegendes bad ohne lüftung,
  10. LÜfter Pflicht Bad Fenster,
  11. innenliegendes bad lüften,
  12. abluft bad nur schacht,
  13. ventilator im bad gesetz,
  14. innenliegendes bad entlüftung,
  15. lüftung bad vorschrift,
  16. fensterloses bad lüften,
  17. badlüfter nachträglich einbauen,
  18. berliner lüftung bad,
  19. entlüftung bad vorschriften,
  20. mietwohnung nachträglich abluft,
  21. fensterloses bad gesetz niedersachsen für mieterpflicht belüftung,
  22. innenliegendes bad lüftung nachträglich einbauen,
  23. lüftung einbauen bad,
  24. be und entlüftung für bäder ohne fenster,
  25. bad lüften ohne fenster
Die Seite wird geladen...

Lüfterpflicht bei fensterlosem Bad? - Ähnliche Themen

  1. Bad mit zwei Handwaschbecken

    Bad mit zwei Handwaschbecken: Eine Frage: In den Bädern des vermieteten MFH haben wir bisher, auf Grund der Wohnungsgröße, zwei Handwaschbecken einbauen lassen. Ein Mieter hat...
  2. Muss der Vermieter unser Bad renovieren (Keine Fliesen, Steckdose ohne Erdung, etc.)?

    Muss der Vermieter unser Bad renovieren (Keine Fliesen, Steckdose ohne Erdung, etc.)?: Hallo, wir leben in einer sehr alten Wohnung schon über 10 Jahren. Vermutlich ist das Haus 100+ Jahre alt, es gibt leider keine Pläne oder...
  3. Instandhaltung von Sanitärräumen (Bad, Gäste-Wc)

    Instandhaltung von Sanitärräumen (Bad, Gäste-Wc): Ich habe folgendes Problem. Unser Badezimmer war schon runtergerockt, als wir eingezogen sind, es wurde damals zugesichert, dass es auf dem Plan...
  4. Silberfischche im Bad

    Silberfischche im Bad: Ein Mieter möchte, dass ein Schädlingsbekämpfer geschickt wird, um neuerdings vorhandene Silberfischche zu bekämpfen. Ist das wirklich sinnvoll?...