Mängelanzeige

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Chemiker69, 16.02.2014.

  1. #1 Chemiker69, 16.02.2014
    Chemiker69

    Chemiker69 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und hoffe bei euch etwas Hilfe zu bekommen.
    Kurz zur Situation, ohne jetzt ins kleinste Detail zu gehen.
    Ich habe in meinem 3 Fam. Haus die Wohnung im obersten Geschoß vermietet.
    Da ich zum ersten mal vermietet habe war natürlich vieles Neuland. Deswegen habe ich auch bei einigen Dingen auch nichts gesagt solange es für mich ok war.
    Genauer gesagt haben die M in Garage, Boden und dem Bereich vor der Wohnung einige Dinge genutzt für die im Mietvertrag keine Nutzung vorgesehen war.
    Für mich war es aber soweit in Ordnung, wollte kein Stress mit meinen Mietern.
    Auch über fehlende Arbeiten , wie Mülltonnen rausstellen, Hausordnung, Schneeberäumung sowie einige andere Sachen habe ich darüber weggeschaut.
    Leider wurde es in letzter Zeit immer schlimmer und auch auf meinen Hinweis doch einfach mal mit mir bzw. meiner Frau das Gespräch zu suchen um doch so marginale Probleme selber zu lösen kam nichts.
    Jetzt bekamen wir eine Mängelanzeige, weil sich die Tapete im SZ an 2 Stellen löst, im KiZi im Fensterbereich Schimmel ist sowie ein Stockfleck in der Wohnung ist.
    Darauf hin habe ich Fotos gemacht und muß sagen das ich keinen Schimmel gesehen habe da der M angeblich dies schon bearbeitet hat.
    Der Stockfleck ist so groß wie ein Fingernagel.
    Jetzt meine Frage, kann ein Mieter nach 1,5 Mängel anzeigen weil die Tapete sich löst.
    Der Mietvertrag wurde mit einer Immobilien Firma beiderseits ohne Mängel unterzeichnet.
    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 16.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Chemiker69,

    also deine Frage versteh ich leider nicht, gerade was du mit "1,5 Mängeln" meinst.

    Der Mieter kann natürlich jeder Zeit Mängel anzeigen, aber das sagt ja noch nix aus, wer ggf. dafür aufkommen muss. Stockflecken bilden sich meines Wissens sehr oft, wenn Gegenstände zu dicht an Außenwände gestellt werden und ggf. auch sehr sparsam geheizt bzw gelüftet wurde. Liegt also das Verschulden am Mieter, so kann der Mieter natürlich deswegen dann keine Mietminderung geltend machen.

    Naja, dann liegt ja auch kein Mangel mehr vor, wenn der Mieter hier so schnell gehandelt hat. Zumal der Mieter hier ja alle Beweise dann auch beseitigt hat und man später nicht mehr feststellen kann, ob überhaupt dort Schimmel war oder in welchem Ausmaß, ect.

    Ich empfehle hier klare Regelungen, denn das erspart dir später viel ärger. Denn hat der Mieter erstmal was in "Beschlag" genommen und du als Vermieter duldet das erstmal, dann denken viele Mieter das darauf ein Gewohnheitsrecht sich ergibt bzw. der Mieter nimmt ggf. immer mehr in "Beschlag", weil ja keiner was sagt.

    Wenn du das also nicht willst, dann sollte man sowas auch sofort unterbinden. Natürlich gibt es kein Gewohnheitsrecht, sodass du auch jetzt den Mieter noch auffordern kannst, das er seine Zeug von dort entfernt.

    Sorry, aber irgendwie finde ich schon, das du eine gewisse Mitschuld hier trägst, wenn die Mieter sich immer mehr rausnehmen. Ich mein, der Mieter hält sich nicht an den MV und dir scheint das erstmal egal zu sein. Sorry, aber bei sowas schreibe ich den Mieter so oft an, wenn er sich nicht an die Hausordnung, ect hält.

    Wenn mündlich nicht möglich ist, dann mach das ganze schriftlich ! Netter Nebeneffekt von schriftlich: man hat was handfestes für die Akte und man weis nie, ob einem das ggf. später sogar helfen kann, zB wenn`s um einen Kündigungsgrund geht.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Zu Schimmel und Stock hat Pharao schon geschrieben, fehlen noch die Tapeten. Das geht in die Richtung Schönheitsreparaturen, d.h. die einfache Frage: Was ist bzgl. Schönheitsreparaturen vereinbart? Wortlaut wäre schön ...
     
  5. #4 Chemiker69, 17.02.2014
    Chemiker69

    Chemiker69 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal euch für die Antworten, mit 1,5 meinte ich natürlich Jahre und nicht Mängel, sorry.
    Also jetzt nach 1,5 Jahren kommen die M mit solchen Geschichten.
    Über falsches Lüften habe ich auch schon nachgedacht und ich weiß auch das die M zu 3. im SZ bei geschlossenem Fenster schlafen.
    Auch werde ich mir nochmals die Nebenkostenabrechnung anschauen ob genug geheizt wurde. Vielleicht kann ich ja auf diesem Wege schon mal etwas erfahren.
    Über die Sachen mit der Hausordnung usw. werde ich ab sofort vermehrt aufpassen und einige Dinge den M schriftlich zukommen lassen.
    Wie gesagt schon mal vielen Dank
     
  6. #5 BHShuber, 17.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Winterdienst, Schneeräumen


    Hallo,

    wurde der Winterdienst mietvertraglich vereinbart, wenn ja, dann in jedem Fall durchsetzen, auch wenn der Mieter die Schneeräumpflichten durchführt, obliegt es dem Vermieter und Hauseigentümer das zu überwachen.

    Nicht auszudenken, wenn eine Person auf dem Grundstück aufgrund fehlender Durchführung des Winterdienstes zu Fall kommt, ich hoffe, du hast eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, denn ohne, sollte ein Sozialversicherer für Behandlungskosten aufkommen müssen, die nehmen dich mal richtig auseinander.

    Gruß

    BHShuber
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    Also im §536c BGB heißt es u.a.: "Zeigt sich im Laufe der Mietzeit ein Mangel der Mietsache oder wird eine Maßnahme zum Schutz der Mietsache gegen eine nicht vorhergesehene Gefahr erforderlich, so hat der Mieter dies dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. (...) Unterlässt der Mieter die Anzeige, so ist er dem Vermieter zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. (...)"
     
Thema:

Mängelanzeige

Die Seite wird geladen...

Mängelanzeige - Ähnliche Themen

  1. Kündigung + Mängelanzeige aber dann nicht ins Haus gelsssen

    Kündigung + Mängelanzeige aber dann nicht ins Haus gelsssen: Die Mieter haben gekündigt und am gleichen Tag kam ein Mängelanzeige wegen Schimmel. Wir hatten dann 5 Werktage Zeit bekommen einen Schimmelmangel...
  2. Mängelanzeige nach Auszug - wie weiter?

    Mängelanzeige nach Auszug - wie weiter?: Hallo an Alle, ich habe mit einem Mieter ziemliche Probleme. Nachdem er raus wollte, und ich den Nachmieter nicht akzeptiert habe (er musste die...
  3. fristlose Kündigung nach §569 nach erfolgloser Mängelanzeige/ Mietminderung nach §536

    fristlose Kündigung nach §569 nach erfolgloser Mängelanzeige/ Mietminderung nach §536: Hallo Vermieter Forum....... Ich habe ein Problem....... Also ich bin Mieter in einer Doppelhaushälfte und wohne dort seit März 2011. Im Herbst...
  4. Verspätete Mängelanzeige -Wasserschaden -> Schimmel -

    Verspätete Mängelanzeige -Wasserschaden -> Schimmel -: Hallo alle miteinander. Folgendes Probelm Der Mieter zeigt einen Mangel wegen Schimmel im Badezimmer an. Im Gespräch mit dem Mieter stellt...
  5. Ärger mit Mieterin bzgl. Schönheitsreparaturen und Mängelanzeigen

    Ärger mit Mieterin bzgl. Schönheitsreparaturen und Mängelanzeigen: Hallo Zusammen, eine meiner Mieterinnen streitet sich wieder mit mir rum und ich bin nicht nur mit meinem Latein am Ende.. Diesmal geht es...