Makler beauftragen?

Dieses Thema im Forum "Maklerforum" wurde erstellt von Memo, 15.01.2010.

  1. Memo

    Memo Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Da ich demnächst aus beruflichen Gründen umziehen muß, bin ich natürlich auf der Suche nach einer Wohnung. Da die Suche schon einige Zeit dauert, werde ich immer wieder darauf angesprochen, warum ich keinen Makler beauftragen würde, da meine Firma die Kosten übernimmt.

    Der Grund, warum ich dies nicht tu', ist folgender:

    - ich denke, dass ein von mir beauftragter Makler mir nur "seine" Objekte anbieten wird, die natürlich begrenzt sind. Evtl. "gute" Angebote, die von anderen Maklern verwaltet werden, bekomme ich wahrscheinlich von meinem Makler nicht (gehe ich mal von aus). Deshalb wäre es doch vorteilhafter für mich, wenn ich selber auf diversen Immo-Portalen nach guten Angeboten suche, oder denke ich da falsch? Oder ist es doch besser, einen Makler zu beauftragen? Da mich schon viele Menschen darauf angesprochen haben, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob meine Denkweise korrekt ist und bitte deshalb um Hilfe.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    ..und welche sind seine Objekte? Die Objekte, die zu deinen Anforderungen passen. Ist kein passendes dabei, wird der Makler für dich suchen. Schließlich will er einen Vertrag vermitteln. Da ist es zweitrangig, ob er alte oder neue Objekte "an den Mann" bringt.

    Das ist völliger Blödsinn. Moderne Makler arbeiten sehr häufig in "Gemeinschaftsgeschäften". Die Makler, die das nicht tun, sind nur sehr kurz auf dem Markt und werden auch nicht lange bleiben...

    Du kannst natürlich weiterhin auf den Portalen suchen. Was wirst du da feststellen ? Dass dort bereits Makler dran sind. Nur die wenigsten Objekte
    sind ohne Makler auf den Portalen

    Du kannst natürlich suchen und für jeden Schrott einen Urlaubstag opfern. Manche Besichtigungen sind nur zu den üblichen Geschäftszeiten möglich. Dann wirst du pro Tag vielleicht 2 Termine haben und am Ende hast immer noch keine wohnung.
    Wenn du in eine andere Stadt umziehen musst, würde ich auch einen Makler vorschlagen. Wenn du für jeden Termin eine Menge km fahren musst und die passenden Wohnviertel nicht kennst, macht das Sinn. Stell dir vor, du findest eine schicke Wohnung und nach 5 Tagen Wohnzeit merkst du, dass du direkt in das mieseste Viertel der Stadt geraten bist und besser deinen Geldbeutel im Banksafe einschließt...
     
  4. #3 Christian, 16.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn du nur auf eigene Faust in Immobilien-Internetportalen suchst, verpasst du die Objekte, die der ortsansässige Makler im Angebot hat, weil er diese nur im Schaukasten vor deinem Büro und in der lokalen Tageszeitung "anpreist".

    So oder so, du hast in jedem Fall nur eine Teilmenge. Und du wirst nie 1ßß% der Angebote finden.
     
  5. Memo

    Memo Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Mit "seine" Objekte meinte ich die Wohnungen, für die er Provision bekommt.


    Man darf doch mal nachfragen dürfen ;-)
    Das mit den Gemeinschaftsgeschäften wußte ich nicht. Heißt das im Klartext, dass der von mir beauftragte Makler mir alle Wohnungen anbieten wird, obwohl diese von verschiedenen Maklern verwaltet werden? Wer bekommt dann die Provision? Ich habe die Sache wie folgt vorgestellt: ich gehe zu einem Auto-Händler und sage ihm, dass ich ein Auto brauche. Dieser versucht mir natürlich die Autos zu verkaufen, die er zum Verkauf anbietet und wird mir nicht sagen, dass ich zum Händler xy gehen soll, da dieser genaue den Wagen hat, den ich mir vorstelle.

    Ich habe kein Problem, dass die Wohnungen durch Makler angeboten werden. Meine Firma zahlt schließlich die Kosten. Meine Befürchtung war nur, dass die Suche des Makler wie oben beim Autohändler erwähnt erfolgt und demzufolge die Auswahl nicht so groß ist.

    Genau dieses Problem habe ich nämlich im Moment. Könnte ich auch mehrere Makler beauftragen oder gibt es hier auch sowas wie einen Alleinauftrag wie beim Verkauf?
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube langsam, du hast ein grundlegendes Verständnisproblem, was die Arbeit eines Immobilienmaklers angeht. Er verwaltet vielleicht auch Immobilien, dann nennt man ihn aber Verwalter. ein Makler vermittelt Verträge.

    Wenn du suchend bist, wird er für dich suchen. Wenn der auftraggeber liefernd ist, wird er versuchen, zu dem Objekt einen Suchenden zu finden.

    Der Makler bekommt für die Vermittlung eines Vertrages die Provision und nicht für das Objekt. Wenn er für dich ein Objekt suchen soll, dann wird er das tun. Ein Vermieter, der nicht mit Maklern arbeiten will, gehört dann nicht zu den "Kunden" des Maklers und er wird dir das Objekt nicht anbieten können. Alle anderen Objekte wird er aber, sofern passend, auch anbieten.

    Bei Gemeinschaftsgeschäften werden die Makler die Provisionsverteilung intern klären. Die Makler können die Prov teilen, aber das geht dich nix an. Für dich ist ja nur entscheidend, dass du 2 KM Prov zahlen musst, wenn du eine wohnung über den Makler findest. Inwiefern dieser die Erfolgsprov weitergibt, ist ja seine (Verhandlungs-)sache...

    Im Gegensatz zum Makler, ist der Autohändler überwiegend der eigentümer der Autos. Der Makler kauft kein Haus, um es dann zu vermieten und dann wieder zu verkaufen. Das macht nur wenig sinn.
    Um beim Bsp des Autohändlers zu bleiben. Welcher Autohändler kauft ein auto, um es dann zu vermieten und dann wieder zu verkaufen? Wenn er es nicht verkauft, ist es kein autohändler, sondern ein Autovermieter...

    Ich kenne nur sehr wenige Fälle von Alleinaufträgen im Vermietungsgeschäft und dann werden die Gemeinschaftsgeschäfte fällig. Wenn du mehrere Makler beauftragst (was nicht sehr nett ist und eher kontraproduktiv), dann wird der Makler "entlohnt", der als erster den Vertrag vermittelt.

    Wie motiviert aber der Makler ist, wenn er weiß, dass es noch 20 andere Makler gibt UND du auch noch selbst suchst, wird sich zeigen. Ich würde dir empfehlen, dass du dir ein Objekt suchst, das deinen Ansprüchen genügt. Wenn das von einem Makler vermittelt wird, dann wird er auch noch ähnliche weitere Objekte im Portfolio haben und meist funktioniert es dann sehr fix mit einer Wohnung...
     
  7. #6 lostcontrol, 17.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    warum sollte das kontraproduktiv sein?
    je mehr leute sich bemühen, um so besser, oder nicht?
     
  8. Memo

    Memo Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich weiß ich nicht 100%, wie ein Makler seine Arbeit macht. Dafür bin ich ja auch hier, um zu fragen. Und was die Begriffe "Verwalter" und "Vermittler" betrifft, kann es sein, dass ich diese vertauscht habe, aber ich denke, dass man schon aus dem Kontext lesen kann, was ich meine ;-)

    Verstanden...


    Natürlich geht mich das nicht an (hauptsache ich zahle). Aber es hat mich nur interessiert...

    Es ging nicht darum, ob jemand verkauft oder vermietet. Es ging mir darum, dass mir jemand etwas anbietet und dadurch Geld verdient. Ich kann auch am Beispiel des Autovermieters mein Beispiel nochmal verdeutlichen: Autovermieter A wird mir niemals ein Auto des Autovermieters B anbieten, wenn ich ein Auto suche (es sei denn, dass er auch dann Provision bekommt). Genauso hatte ich mir die Arbeit eines Maklers vorgestellt.

    Da ich ein sozialer und gerechter Menschb bin, werde ich das natürlich nicht machen, aber warum soll es kontraproduktiv sein, wenn mir mehrere Makler Wohnungen suchen?

    Danke. Genauso werde ich es ab morgen machen. Vielen Dank nochmals für die Aufklärung und deine Mühe.
     
  9. #8 dexter71, 18.02.2010
    dexter71

    dexter71 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Was mich mal interessieren würde: Was bekommt ein Makler eigentlich, wenn er einen "Suchauftrag" annimmt, dem Interessenten z.B. 5 Wohnungen nach dessen Vorgaben "beiholt" und ihm zeigt und letztlich nimmt der Suchende gar keine davon, weil er "zufällig" privat fündig geworden ist? Gehe ich recht in der Annahme, dass der Makler dann einfach "Pech" hat und praktisch für umme gearbeitet hat? Is´ja auch nicht grade die feine Art.
     
  10. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Dann bekommt der Makler gar nix. (es sei denn, der Mieter zieht dann in eine dieser 5 Wohnungen ein, quasi am Makler vorbei)
     
  11. #10 dexter71, 18.02.2010
    dexter71

    dexter71 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    EBEN! So viel zum Thema "einen Makler mit der Suche nach passenden Wohnungen beauftragen".....
    Was ich damit sagen will: Es ist für einen Makler wirtschaftlich schlichtweg unmöglich, eine solche Suche vorzunehmen. Es sei denn, man vereinbart vorab eine Art "Aufwandsentschädigung", wenn keine der vorgeschlagenen Wohnungen gefällt oder z.B. je besichtigtem Objekt einen Betrag x. Aber wer würde sich darauf schon einlassen? Deshalb muss man sich vielleicht einfach mal vor Augen halten, wie ein Makler überhaupt arbeiten kann. Mir geht einfach der Hut hoch, wenn ich sowas höre wie "der soll sich sein Geld schiesslich verdienen" oder "eigentlich müsste doch der Vermieter den Makler zahlen"....Eigentlich bekommt der Makler sein Geld für die Arbeit, die sich ein Suchender nicht machen will oder z.B. aus zeitlichen Gründen nicht kann. Nämlich den Markt nach "schönen Objekten" sondieren.
    Wie bei vielen Dingen, gibt es eben auch hier verschiedene Blickwinkel. Unbestritten bleibt natürlich die Tatsache, dass der Makler sehr wohl einen Service zu erbringen hat, wie z.B. Anwesenheit bei der Besichtigung, Vorbereitung des Mietvertrages etc. . Es soll tatsächlich Leute geben, die eine Provision zahlen, obwohl der Makler lediglich eine Telefonnummer des Vermieters rausgerückt hat. Natürlich völlig inakzeptabel!
     
  12. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ganz einfach: Jede Menge Arbeit, Aufwand, Kosten und ein weiterer Makler ist schneller. Da gibt es Makler, die 500 Objekte im Angebot haben und kleinere mit nur 100 Objekten. Welcher Makler wird also der schnellste sein? Der größte und nicht der beste. Eine Telefonnummer an den Interessent weiter zu geben, geht schneller wie ein Besichtigungstermin.
    Der einzelne Makler wird also sehr demotiviert an die Sache gehen bzw sogar gleich die Prov dem Konkurrenten überlassen. Wie so oft: Wenn es schnell gehen muss, bleibt einiges auf der Strecke. Weil das immer der Kunde ist, möchte sich kein Makler seinen ruf schädigen.
     
Thema: Makler beauftragen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsmakler beauftragen

    ,
  2. makler beauftragen kosten

    ,
  3. augen auf bei der maklersuche

    ,
  4. wie beauftrage ich einen makler,
  5. Makler beauftragen mit Vertrag,
  6. makler beauftragen,
  7. mehrere immobilienmakler beauftragen für vermietung,
  8. mehrere makler beauftragen macht das sinn,
  9. erfahrung gemeinschaftsgeschäfte,
  10. umzug fremde stadt makler,
  11. immobilienmakler beauftragen mietwohnung,
  12. umzug welchen makler beauftragen,
  13. warum immobilienmakler beauftragen,
  14. wohnungssuche makler beauftragen kosten,
  15. wohnung mehrere makler beauftragen,
  16. einen wohnungsmakler beauftragen,
  17. welchen makler beauftragen,
  18. kann mieter makler beauftragen,
  19. darf man 2 immobilienmakler beauftragen für wohnungsvermietung,
  20. macht es sinn einen makler bei der wohnungssuche zu beauftragen,
  21. als mieter makler beauftragen,
  22. macht es sinn als mieter einen makler zu beauftragen,
  23. Makler in einer anderen Stadt beauftragen,
  24. für umzug in eine andere stadt einen makler beauftragen,
  25. wie geht ein gemeinschaftsgeschäft von maklern bei vermietung
Die Seite wird geladen...

Makler beauftragen? - Ähnliche Themen

  1. Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung

    Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung: Hallo Leute, ich will gerne mein Haus selber verkaufen. Allerdings hat mir die Bank angedroht, mein Haus in die ZWangsversteigung zu geben. Da die...
  2. Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung

    Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung: Hallo, ich habe letzte Woche den Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben. Die Wohnung war als 2-Raumwohnung im Internet ausgeschrieben,...
  3. Zustellung Kündigung/ Beauftragung Gerichtsvollzieher

    Zustellung Kündigung/ Beauftragung Gerichtsvollzieher: Hallo zusammen, da ich bisher den Gerichtsvollzieher noch nicht selbst beauftragt habe, kurze Frage an die von euch mit mehr Erfahrung. Passt das...
  4. Makler Bezahlung

    Makler Bezahlung: Hallo Ihr Lieben, Ich habe mir ein Objekt gekauft und hatte am Montag meinen Notarvertrag. Jetzt habe ich die Maklerrechnung erhalten mit der...