Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter?

Diskutiere Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter? im Makler Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebe Freunde, ich habe heute einen sehr unschönen Fall erlebt und benötige euren Rat. Ich hatte mit einem Makler Kontakt bezüglich einer...

  1. walga

    walga Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Zürich
    Hallo liebe Freunde,

    ich habe heute einen sehr unschönen Fall erlebt und benötige euren Rat.
    Ich hatte mit einem Makler Kontakt bezüglich einer Wohnung. Er schickte mir Unterlagen zu und nach Durchsicht machten wir für heute einen Termin aus. Er sagte, für ihn und die Mieterin sei der Termin ok. Ich bestätigte. Ich habe meinem Gutachter (der natürlich ne Menge Geld kostet) die Adresse und die Nummer des Maklers gegeben. Heute ruft mich mein Gutachter an,dass er vor verschlossener Tür steht. Der Makler ist nicht da und geht nicht an sein Handy. Die Mieterin weiß nichts von einer Besichtigung. Keine Ahnung was da schief gelaufen ist, ist auch erstmal zweitrangig.

    Meine Frage: Kann ich dem Maklerdie Kosten für meinen Gutachter in Rechnung stellen?

    Der Makler war von der LBS und diese Firma schätze ich eigentlich als vertrauenswürdig ein.

    Danke für eure Hilfe,
    walga
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    388
    Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn ich jedes mal Kosten geltend machen könnte, wen ich mich mit Mietern verabrede die nicht auftauchen, wäre das ein super Nebengeschäft.
    Na ja, wie auch immer, ich würde sagen das fällt unter "Lebensrisiko".:156:
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.811
    Zustimmungen:
    1.351
    Können kannst du natürlich. Ob auch ein Anspruch besteht, ist äußerst fraglich. Als reiner Vermögensschaden fällt der "Klassiker" § 823 BGB schon einmal aus, eine vertragliche Verpflichtung kann ich auch nicht erkennen. Das allgemeine Lebensrisiko von AJ1900 trifft es wohl ganz gut ...


    Makler von Banken, Sparkassen und Bausparkassen sind mir bisher bestenfalls nicht negativ aufgefallen. Bestenfalls.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.985
    Zustimmungen:
    415
    Wenn ich "Makler" höre, gehen bei mir sämtliche Alarmlampen an. Bei einem solchen Fall wie hier geschildert, würden mir so einige Revanchemöglichkeiten einfallen...:001sonst:
     
  6. #5 Dauermieter, 20.02.2016
    Dauermieter

    Dauermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    "Kann ich dem Maklerdie Kosten für meinen Gutachter in Rechnung stellen?"
    Du kannst kaum etwas anderes tun als es zu probieren. Kannst ja mit einer schlechten Bewertung bzw. einem schlechten Posting drohen.
    Eventuell vorher mit dem Vorgesetzten des Maklers reden. Du hast immerhin die Unterlagen. Hast Du die Terminbestätigung schriftlich??
    Eine Klage dürfte sich kaum lohnen.
     
  7. #6 BHShuber, 20.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.884
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    München
    Hallo,

    das wird schwierig, eine Terminvorschlag und Terminbestätigung hast du, nachweisbar?

    Wenn du, bitte nicht falsch verstehen, einen Gutachter mit zum Besichtigungstermin nimmst, ist das dein Privatvergnügen, das hat nun primär mit der Immobilienmaklertätigkeit nicht viel zu tun.

    Wenn nun aber nachweisbar die Mieterin nichts von dem Termin wusste und du nachweisen könntest, dass der Immobilienmakler oder Mitarbeiter der LBS das wohlwissend hingenommen hat, dass jemand nach Terminvereinbarung vor verschlossener Türe steht, könntest du im Rahmen einer Forderung zumindest deine Auslagen gelten machen. Das aber nur mit einer Klage gegen den Immomakler, denn dieser sieht das natürlich völlig anders.

    Ob das von Erfolg gekrönt sein wird und ob dies dann rentabel sein wird, steht in den Sternen.

    Gruß
    BHShuber
     
  8. #7 ImmerPositiv, 20.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo,

    Warst Du nicht bei dem TE anwesend ?

    So wie ich es herauslese hast Du die Whg bisher nur im Exposé gesehen und da geht man doch auch zur Besichtigung und nicht nur der Gutachter oder ? ;-)

    Man weiß jetzt auch nicht warum der Makler nicht da War und die Besitzerin auch nichts wusste von dem TE.

    Ich weiß jetzt nicht was und ob der Gutachter den *Weg umsonst* jetzt in Rechnung stellt.

    Vlt erst mal klären was da ggfls schief gegangen ist und warum...

    LG
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.601
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    Mark Brandenburg
    och, dass hab ich nun schon öfter erlebt, dass Leute Immobilien kaufen die sie noch nie gesehen haben. Hatte mal den Fall, dass mich eine Hausverwaltung gebeten hat zum Termin mitzukommen, ein "Gutachter" eines Kaufinteressenten möchte sich die Immobilie ansehen. Der "Gutachter" war ein komisches Konstrukt aus eingetragener Kaufmann, erloschener Zulassung als Anwalt und nannte sich "Immobilienprofi". Isolierte Kupferleitungen und Kunststoffleitungen kann er nicht unterscheiden. Feuchteschäden von nur wenigen Quadratmetern Oberfläche konnten seine Augen auch nicht sehen und diverses mehr. Der Käufer/Auftraggeber saß in Norditalien.
    Laut diesem Gutachter war das Investment, toll und ein Schnäppchen. Die deutlich weniger optimistische Einschätzung der Hausverwaltung, die auf meinem Handzettel beruhte, wurde dann mal als unrelevant abgetan. Kauf durchgezogen und die Hausverwaltung mit diesem Objekt beauftragt. Der Verwalter tat sich hervor, gleich in der ersten Woche einen umfangreichen detaillierten Mängelbericht an den ET zu schicken. Dem fiel dann auch auf, dass das Datum der Bilder und der "Gutachtertermin" übereinstimmten...
    Nun da kämpft sich jetzt jemand ganz wacker durch die lange und teure Liste. Der "Gutachter" wurde nie wieder gesehen...
    Ja, sehr krass.

    Aber das z.B. größere Investgesellschaften (zumeist als Sàrl (LU)) oder auch Banken da nur einen Gutachter schicken oder gar blind nur Aufgrund der Gebäudeakte kaufen ist gar nicht so selten. Das sind dann meist Objekte im 2-3stelligen Millionenbereich, dass sind eher ganze Häuserblöcke, Straßenzeilen, mehrere hundert oder gar tausend Wohnungen am Stück...
    Da hast es mit Haien und Heuschrecken zu tun.
     
  10. #9 ImmerPositiv, 20.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Okay... ich habe mich für mich etwas gewundert, weil meine Wenigkeit auch bei einem solchen TE als evtl. Käuferin dabei wäre um mir das Objekt der Begierde auch anzusehen :-)

    LG
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.985
    Zustimmungen:
    415
    Tja, Objekt der Begierde: Wenn jemand etwas zum Kauf anbietet, sollte man sich erst mal fragen, warum er das überhaupt tut...:009sonst:
     
  12. #11 Goldhamster, 22.02.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    206
    Hallo Walgo,

    was ist denn jetzt aus deiner Suche geworden?

    Melde dich doch mal.

    GOLDHAMSTER
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.985
    Zustimmungen:
    415
    Hat sich wohl erledigt... *pffft*
     
    BHShuber gefällt das.
  14. walga

    walga Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Zürich
    Ahja...da ist wohl jemand ganz neumalklug. -.-

    @Goldhamster: Haben diesen Monat drei ETWs gekauft bzw. diese Woche waren die Notartermine. Jetzt kommt noch der Rattenschwanz mit Grundbuch usw.
    Die nächsten Wohnungen stehen schon in der Warteschlange. Vielleicht mache ich mal eine Art Tagebuch, da ich ja sowieso ein paar mehr Wohnungen kaufen werde.
     
    Goldhamster gefällt das.
  15. #14 Akkarin, 11.03.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    619
    Na dann willkommen im Club :)
     
    Syker und walga gefällt das.
  16. #15 Goldhamster, 12.03.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    206
    Hallo Walga,

    na dann: herzlichen Glückwunsch und schön, dass du geantwortest hast.

    Du hast doch deinen Lebens- und Schaffensmittelpunkt in der Schweiz. Wenn ich mich recht erinnere.
    Hast du jetzt in Deutschland gekauft?
    Wie hast du in so kurzer Zeit passende Objekte gefunden? Der Markt ist ja doch sehr ausgesucht und leer.

    Hast du bürgerliche Mieterschaft?
    Wie stellst du dir die Abwicklung der Vermietung über die Jahre vor? Oder hast du Neubau gekauft und erwartest wenig Aufwand?

    Ich finde deinen Fall spannend, da nicht alltäglich.

    GOLDHAMSTER
     
    Syker gefällt das.
  17. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    388
    Das wäre doch mal was. Und dann die Filmrechte nach Hollywood verkaufen. Aber denke daran die Wohnungen zu kaufen sind das kleinste Problem.:hut032:
     
    Easy841 gefällt das.
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.601
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ja, die dazu gehörigen Stellplätze ist interessanter, ich bin nächste Woche wieder beim Notar, der Kauf von dem einen zieht sich nun schon seit März 2014...
     
  19. walga

    walga Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Zürich
    Ja, ich lebe und arbeite in der Schweiz. Bin sozusagen Steuerausländer für die deutschen Banken. Deshalb ist es sehr schwer gewesen eine Bank zu finden die mich finanziert. Allerdings habe ich jetzt eine Bank gefunden die mich finanziert. Und zwar zu 110% Somit habe ich die pefekte Rendite. Dadurch war es mir möglich gleich 3 Wohnungen zu kaufen und die nächsten 6 stehen schon vor der Tür. Und ja, ich kaufe in einer deutschen Stadt die stestig am wachsen ist und mir jede Woche interessante Angebote bietet. Interessant für mich heißt Brutto-Miet-Rendite 6,75% aufwärts.

    Hauptsächlich finde ich meine Wohnungen auf Immobilienscout24,habe dort einen Suche hinterlegt, die mir ständig neue Angebote zu schickt und ich dann prüfen kann. Mittlerweile senden mir einige Makler aber auch die Angebote direkt zu. Alles läuft bekanntlich über gute Kontakte. Es gibt einige, die habe meine großen Ambitionen begriffen und wollen mir dabei helfen (und ebenfallsdaran verdienen). Win-Win-Situation für mich.

    Was genau meinst du mit Abwicklung der Miete? Momentan habe ich keine Sondereigentumverwaltung geplant. Werde ich aber nach ersten Erfahrungen nochmal drüber nachdenken. Passen aber ins Budget rein.

    Mein Ziel fürdie nächsten 10 Jahre ist es ein Immobilienvermögen aufzubauen und später vom cashflow leben zu können. Dabei nehme ich nur Immobilien die sich bei einer Vollfinanzierung rechnen, sodass ich nach oben weit skalieren kann. Dieses Jahr werden es einige ETWs und nach dem Sammeln erster Erfahrungen werde ich bei Möglichkeit zu MFH wechseln. Das wäre aber ein ganz neues Kapitel, da muss ich mich erstmal einlesen.
    Natürlich bedeutet das ne Menge Aufwand, momentan habe ich locker 1-2h täglich nach der Arbeit. Aber das ist ok, dafür kann ich dann in 10 Jahren in Rente gehen (so mein Ziel).

    Ich weiß, das ist ein hohes Ziel, aber man muss immer groß denken, wenn man Erfolg haben will.
    Momentan sehe ich zwei Knackpunkte, die es noch zu lösen gilt:
    1) Meine Vermögensbilanz wird mit jeder Immobilieschlechter, da ich 100% Vermögen (Immobilie) dem 110% Kredit entgegen stellt. Vielleicht zieht die Bank da irgendwann eine Grenze. Oder ihr ist es egal, da mei Cashflow sich mit jeder Immobilie verbessert. Wir werden sehen
    2) Die Verwaltung und der Stress mit den Immobilien nimmt überhand. Dann muss ich schauen, wie ich die Arbeit damit ausgliedern kann. z.B. Sondereigentumsverwaltung und mehr.​

    Und um jetzt noch die ganz neugierigen unter euch zu befriedigen, hier die Finanzzahlen meiner jetzigen drei Wohnungen.Dabei für alle zusammen(siehe Anhang). Aufs ein Jahr hochgerechnet, steuerliche Abzüge für Fahrkosten, Gutachter, Steuerbüro, usw. noch nicht eingerechnet).
     

    Anhänge:

  20. #19 immobiliensammler, 13.03.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    751
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Walga,

    die Strategie sieht gut aus und kann durchaus aufgehen, Du musst nur im Hinterkopf behalten, dass Du die Kredite auch bei einem - teilweisen - Mietausfall aus Deinen sonstigen Einkünften bedienen kannst.

    Aber das relativiert sich bei mehreren Objekten immer mehr, da das Risiko eines "Totalausfalls" natürlich prozentual abnimmt. Ich hatte das in einen anderen Thread jemanden mal so erklärt. Wenn Du 10 Mio hast und dafür 100 ETW kaufst dann sollte der Ausfall von sagen wir 5 Wohnungen zu verkraften sein, hättest Du für die 10 Mio einen an Praktiker vermieteten Baumarkt gekauft dann hast Du wohl aktuell ein Riesenproblem!

    Schönes WE
     
    Syker und walga gefällt das.
  21. walga

    walga Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Zürich
    Richtig, um Mietausfall mache ich mir kein Problem. Erstens streue ich das Risiko und zweitens habe ich genug montalich über aus meinem normalen Job um im Notfall handeln zu können. Aber danke für deine Einschätzung.:)
     
Thema:

Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter?

Die Seite wird geladen...

Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter? - Ähnliche Themen

  1. Wie mit Maklern verhandeln bei Immobilienkauf?

    Wie mit Maklern verhandeln bei Immobilienkauf?: Hallo Leute, Als Immobilienkäufer finde ich es ja immer ausgesprochen ärgerlich dass ich meistens Maklerprovisionen bezahlen soll. Das ärgerliche...
  2. Gewerbemieter zahlt selten und verspätet

    Gewerbemieter zahlt selten und verspätet: Hallo mein Gewerbemieter zahlt erst nach zwei Monaten mal einen kleinen Teil und immer nur Teilbeträge. Er hat aber gekündigt um sich zu...
  3. Kosten für Gutachter 2-Zi-Whng 30m² renovieren

    Kosten für Gutachter 2-Zi-Whng 30m² renovieren: Hallo gebeutelte Vermieter:046sonst:, kann mir jemand Preise hierfür nennen, oder wo ich sowas suchen bzw. finden kann? Danke vorab.
  4. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  5. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...