Maklercourtage

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Waldseefee, 22.04.2015.

  1. #1 Waldseefee, 22.04.2015
    Waldseefee

    Waldseefee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ich habe einen Makler mit der Vermietung beauftragt- was ist wenn er erst nach dem 1.6.2015 einen Mieter findet? Muss ich dann die Courtage zahlen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 22.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Keine Ahnung. Für solche Fälle benötigt man eigentlich Übergangsregelungen, die scheinbar auch gefordert wurden.
    IVD fordert Übergangsfrist für Inkrafttreten des sogenannten Bestellerprinzips | IVD Blog
    Ob es die jetzt gibt, ist mir nicht bekannt.
    Anderseits sag ich mir: wer als Vermieter in den letzten Wochen noch Makleraufträge für schwer zu vermietende Wohnungen vergeben hat, ohne die Provisionsfrage ganz eindeutig zu klären, wäre irgendwie selber schuld, wenn er zahlen muss.
     
  4. #3 Waldseefee, 23.04.2015
    Waldseefee

    Waldseefee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Der Makler sagte bei der Besichtigung der Wohnung ich solle erst einmal sanieren lassen und dann werde die Wohnung vom ihm präsentiert....den meisten Mietern fehle ein gewisses Vorstellungsvermögen.
    Die Sanierung ist nun abgeschlossen und erfahre das wenn bis Ende Mai nicht vermietet ist ab dem 1. Juni die neue Regelung gilt.
    Meine Rechtsauffassung ist die, das ich den Auftrag v o r der Neuregelung erteilt habe und das es nicht relevant ist w a n n der Mieter gefunden wird.
    Der von Glaskügelchen gefundene link behandelt genau dieses Thema- danke!
     
  5. #4 anitari, 23.04.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Aus meiner Sicht ja.

    Es sei denn der Kontakt zwischen Makler und künftigem Mieter kommt schon vorher zustande, nur der Vertrag wird erst zum oder nach dem 1.6. abgeschlossen.
     
  6. #5 Raimond, 23.04.2015
    Raimond

    Raimond Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mal ne ganz dumme Frage:
    Wieso machst du es nicht einfach direkt selber?
    Du kannst schon bei den eingehenden E-Mails nach deinen ganz persönlichen Vorlieben aussortieren und machst 1-2 Besichtigungstermine mit je ca 5 Personen. Pro Person ein Zeitfenster von 20 min.
    Bei mir war dann spätestens nach dem zweiten Termin immer(!) vermietet, das hängt aber auch von deiner Region ab.

    Die eingehenden E-Mails werden bei mir automatisch verarbeitet und mit allen gelieferten Informationen den Familienmitgliedern aufs Handy geschickt, mit einer Voting-Option (Na gut, das ist jetzt eine Informatiker-Spielerei, für uns ist diese Vorgehensweise aber super.). Danach lade ich alle zur Besichtigung ein, die per Familien-Voting einen Daumen nach oben erhalten haben.

    Der Zeitaufwand ist überschaubar:
    10-40 Min für die Exposé Erstellung (je nachdem ob ich nur etwas anpassen muss oder die Anzeige neu erstelle)
    10 Min pro Interessent der das Familienvoting überstanden hat um Fragen zu beantworten und einen Termin zu vereinbaren.
    1h-1,5h je Besichtigungstermin
    30 Min Mietvertrag erstellen (wenn man es nicht zum ersten Mal macht)
    30 Min für Mietvertrag und Übergabe

    Der Zeitaufwand ist also recht überschaubar. Und (meiner Meinung nach) definitiv keine 2KM+Märchensteuer wert.

    Rai
     
  7. #6 Newbie15, 23.04.2015
    Newbie15

    Newbie15 Gast

    Wenn du dann aber nicht eine ganz tolle, billige Wohnung hast, wird sie niemand mehr nehmen, wenn er für alle anderen keine Provision bezahlen muss, nur für deine. Du kannst natürlich sagen, dass der Makler nur bis 31.05. beauftragt ist. Danach machst du die Vermietung selbst. Auf Regelungen, dass mit dem Mieter vereinbart wird, dass er trotz neuem Gesetz die Provision zahlen muss, würde ich mich nicht einlassen. Da kann schneller die Klage kommen als einem lieb ist. Und wenn man nicht gleich das Gesetz ad absurdum führen will, dann ist klar, wie das Urteil aussehen wird.

    Es ist ist ohnehin fraglich, wie viele Verträge im Mai noch abgeschlossen werden, wenn die Mieter wenige Wochen später keine Provision mehr zahlen müssen. Bei den wenigsten ist es ja so dringend, dass sie nicht noch vier Wochen warten können.
     
  8. #7 anitari, 23.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das sehe ich auch so. Zu mal man ja nicht bei jeder Neuvermietung ein neues Exposè erstellen und einen neuen Mietvertrag "entwerfen" muß.

    Nun wissen wir natürlich nicht wie weit Waldseefee von dem zu vermietenden Objekt wohnt. Sind das mehrere 100 km kann das schon ein Problem werden.

    Aber auch das wäre lösbar in dem man Besichtigungstermine auf z. B. 1 x wöchentlich oder 2 x monatlich bündelt.

    Was ohnehin zu empfehlen ist um dem evtl. Nochmieter nicht zu sehr auf den ... zu gehen.

    Statt eines Maklers könnte man, bei zu großer Entfernung, auch eine HV mit dem ganzen Kram, sprich der kompletten Verwaltung, beauftragen.

    Immer noch preiswerter als ein Makler, der sich mehr oder weniger Mühe gibt das Objekt zu vermitteln.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo Waldseefee,

    Allgemein ist es so, dass wenn ein neues Gesetz in Kraft tritt dieses auch für jeden gilt. Ausnahmen sind in Übergangsregelungen geregelt.

    Für das Bestellerprinzip scheint es keine Übergangsregelung zu geben. Dein Makler dürfte also nicht mehr beim M die Provision fordern.

    Jetzt kommt es aber auch auf den Vertrag zwischen dir und dem Makler an. Wenn vereinbart wurde, dass für dich die Vermittlung kostenlos ist dann gilt das natürlich weiterhin.

    Problem 1) Diese Vereinbarung musst du ggf. beweisen

    Problem 2) Der Makler hat sicher keine grosse Lust deine Wohnung zu vermitteln wenn er kein Geld dabei verdient.

    Mein Lösungsvorschlag:
    Entweder du nimmst Vermittlungskosten in Kauf oder kündigst den Maklervertrag und vermietest selber.

    VG Syker
     
  10. #9 Glaskügelchen, 23.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Das dürfte die Lösung sein. Allerdings müsste man das vermutlich tun, bevor der Makler seine Tätigkeit aufnimmt, denn sonst könnte es sein, dass man die ab 01.06. geänderten Vertragsbedingungen stillschweigend akzeptiert.
    Allerdings muss ich auch sagen, dass ich auf einen durch den Mieter zu zahlenden Makler sowieso verzichten würde, wenn die zu vermietende Wohnung in einer Gegend steht, in der ich damit rechne, dass es über 5 Wochen dauert, bis ein Mieter gefunden ist.
     
  11. #10 alibaba, 23.04.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin

    solch aussage vom Makler ist eine frechheit ,den würde ich rausschmeissen , wenn dir der vorschreiben will und deine Kohle sehen möchte:smile028:

    vermutlich ist es solch Makler der zum zukünftigen Mieter sagt ,

    " aus dem Vermieter kann man noch wenigstens 3Monate mietsfrei rausholen + WeihnatsKuchen ,für Waldi " :smile028:

    da würde ich das Krodil zum einsatz bringen :54::D

    Gruss
    alibaba :D
     
  12. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Berlin
    Wiso Frechheit? Ist doch eine ehrliche Aussage. Es macht doch keinen Sinn runtergekommene Wohnungn zu inserieren, weder für Makler noch für Vermieter, und das sich Mieter Wohnungne in der Bauphase kaum vorstellen können ist auch meine Erfahrung. Vorstellen geht eigentlich nur dann wenn die Miete billig ist.
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo Glaskügelchen,

    Ich denke es besteht schon ein Maklervertrag (so interpretierte ich den TE), dass würde allerdings bedeuten dass die Vertragsbedingungen nicht einseitig durch den Makler geändert werden können.
    Problematisch (wie immer) dass solche Verträge sehr häufig nur mündlich abgeschossen wurden.
    Also eine Kündigung des Maklervertrags oder Alis Krokos ;-)

    VG Syker
     
  14. #13 Glaskügelchen, 23.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Na einseitig ist vielleicht der falsche Ausdruck, da die Änderung ja per Gesetz erfolgt.
    Nur sollte mittlerweile jeder Betroffene mitbekommen haben, dass das Gesetz kommen wird. Und dann muss man sich vermutlich jetzt mit dem bereits beauftragten Makler in Verbindung setzen und klären, wie in dem Fall verfahren wird, wenn die Wohnung zu Ende Mai noch nicht vermietet ist.
     
  15. #14 Waldseefee, 23.04.2015
    Waldseefee

    Waldseefee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ups, danke für die vielen Denkanstöße. Ich habe mit diversen anderen Maklern telefoniert und morgen einen Beischtigungstermin vereinbart.
    Eine ältere Kundin sucht nach langem Auslandsaufenthalt eine Wohnung wie ich sie biete um ihren Lebensabend darin zu verbringen- irgendwie klingt das alles sehr gut und ich bin sehr gespannt auf morgen!!

    Werde mich jetzt mal durchs Forum klicken auf der suche nach einem passenden Mietvertrag ;-)
     
  16. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo Waldseefee,

    Gute MV findest du auf den Seiten von Haus und Grund.

    VG Syker
     
  17. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Ja das ist zwar klar, aber meiner Meinung nach ist das das unternehmerische Risiko des Maklers.

    Und insbesondere wenn der Auftraggeber sprich VM eine Privatperson ist hätte der ursprüngliche Vertrag m.E. trotzdem bestand.

    VG Syker
     
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Der Maklervertrag braucht nicht gekündigt zu werden. Wenn er festlegt, dass der Mieter die Provision trägt, ist er ganz einfach unwirksam. Steht zukünftig in § 2 Abs. 5 WoVermRG.
     
Thema:

Maklercourtage

Die Seite wird geladen...

Maklercourtage - Ähnliche Themen

  1. Maklercourtage wer zahlt die?

    Maklercourtage wer zahlt die?: Mir ist aufgefallen, dass ich ganz viele Anzeigen in letzter Zeit sehe, wo der Käufer die Courtage zahlen soll. Das ist doch nicht richtig, mit...
  2. Maklercourtage nachträglich zum Kaufvertrag notariell beurkunden

    Maklercourtage nachträglich zum Kaufvertrag notariell beurkunden: Im ETW-Kaufvertrag wurde vergessen, die Maklercourtage mit zu beurkunden. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mieter vom bestehenden...
  3. Maklercourtage gerechtfertigt?

    Maklercourtage gerechtfertigt?: Guten Morgen, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin auf der Suche nach einer Wohnung und wundere mich doch sehr über die hohen...
  4. Maklercourtage in diesem Fall rechtens?

    Maklercourtage in diesem Fall rechtens?: Hallo, folgendes Szenario: A ist Vermieter, B ist aktueller Mieter und C ist Nachmieter. C findet über einen Makler D eine Wohnung. Er schaut...
  5. Maklercourtage spenden?

    Maklercourtage spenden?: Mich würde Eure Meinung interessieren. Sollte es einen Vermieter-Verein geben, der die Vermittlung von Immobilien zu Miet- und Kaufzwecken...