Maklerpflicht oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von Lieblingsmieter, 02.03.2013.

  1. #1 Lieblingsmieter, 02.03.2013
    Lieblingsmieter

    Lieblingsmieter Gast

    Hallo,

    angenommen man findet im internet 2 interessante Wohnungsangebote von verschiedenen Anbietern in ein und dem selben Haus, jedoch mit leicht unterschiedlichen Angaben (Wohnfläche, Miete, und ein mal ist 0,5 Raum mehr angegeben).

    Nun besichtigt man mit dem provisionspflichtigen Makler die Wohnung und findet sie gut.

    Am nächsten Tag hat man einen Termin mit eine Hausverwaltung wo keine Provision anfällt und es stellt sich heraus das es sich um ein und die selbe Wohnung handelt.

    Wie sieht es dann aus? Kann der Mieter den Vertrag mit der Hausverwaltung machen oder besteht eine Maklerpflicht weil man mit dem Makler zuerst in der Wohnung war obwohl man nicht davon ausgegangen ist dass es ein und die gleiche Wohnung ist?

    Vielen Dank euch allen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lieblingsmieter, 02.03.2013
    Lieblingsmieter

    Lieblingsmieter Gast

    kleiner Nachtrag: der Erstkontakt zu der Wohnung war bei der provisionsfreien Wohnungsverwaltung. Der Makler wurde rund 10 Minuten später kontaktiert.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Es ist doch anzunehmen, dass die provisionsfreie Hausverwaltung die Adresse der Wohnung genannt hat. Wurde der Makler auf eine ähnliche Wohnung im selben Objekt angesprochen? Wenn nicht, wird man irgendwie nachweisen müssen, dass das Objekt bereits bekannt war. Sei es durch die übereinstimmende Aussage der Hausverwaltung, des Anrufprotokolls im Handy o.ä.
     
  5. #4 Anjoebjoe, 02.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Maklerpflicht besteht nur dann, wenn bei der Besichtigung mit dem Makler ein diesbezügliches Formular unterschrieben wurde. Ansonsten kann die Wohnung auch von der Hausverwaltung direkt angemietet werden, ohne den Makler.
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Das stimmt m.E. so nicht!

    Der TE kann zwar direkt mit der HV einen MV abschließen,
    im Nachhinein wäre aber zu befürchten
    dass der Makler seinen Provionsanspruch durchsetzen kann.

    Im Fall des TE käme es im Streitfall minutiös darauf an,
    wer zuerst das zu vermietende Objekt bekannt gemacht hat (Makler/HV).

    Die HV wird und kann es egal sein,
    und dementsprechend wäre hier keien große Hilfe zu erwarten.
    Der Makler wird wissen wie er den Provisionsanspruch sicher nachweisen kann.
    Und der Mieter?


    VG Syker
     
  7. #6 Insolvenzprofi, 02.03.2013
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    jeder Beitrag in diesem Forum zeigt doch, das Makler nur Betrüger sind und nichts anderes als "kassieren" wollen.

    Gut so, das der Bundesrat am 22.03 endlich über eine Gesetzesinitiative entscheidet, das Mieter keine Provision mehr zahlen müssen.
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Insolvenzprofi


    Mein Beitrag war meiner Meinung nach sachlich zum Thema Maklerprovision,
    die evtl. auf den TE zukommen kann,
    auch wenn der MV direkt mit der HV abgeschlossen wird.

    Der Beitrag von @Anjoebjoe ist m.E. nicht richtig,
    wenn der TE sich auf dessen Aussage verlässt,
    könnte es ein unangenheme Überraschung geben.


    Na dann hoffe ich für dich das du kein Makler bist,
    ich als VM werde auch weiterhin nicht mit Maklern zusammen arbeiten.


    VG Syker
     
  9. #8 kathi, 02.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2013
    kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    @Insoprofi
    Danke, wusste gar nicht, dass ein entsprechender Gesetzentwurf schon im Bundestag verabschiedet wurde. Gibt dann halt ein paar Arbeitslose mehr in Deutschland.

    Ansonsten ja, ich find auch, dass Makler an einem einzigen Objekt zuviel verdienen. Nur sollte man bedenken, dass sie viel Vorarbeit leisten um überhaupt an ein Objekt zu kommen und vielleicht teilweise 20 Wohnungen zeigen müssen um eine zu vermieten. Und nur wenige haben qualifizierte Alleinaufträge.
    Sie deshalb gleich Betrüger zu nennen muss nicht sein.
    Und die eigentlichen Vermieter sollte man dabei nicht vergessen. Das sind schliesslich diejenigen, die ihre Wohnungen, die sich fast von selber vermieten an Makler weitergeben. Mir persönlich ein Rätsel.

    Seh ich auch so.
     
  10. #9 Anjoebjoe, 02.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Doch, mein Beitrag ist richtig. Ansonsten duerfte die Hausverwaltung das Objekt nicht ohne den Makler zu umgehen anbieten. Letztendlich hat der Besitzer der Immobilie den Dienstleistungsvertrag mit dem Makler. Beauftragt dieser Hausverwaltung und Makler gleichzeitig, einer nimmt Provision und der andere nicht, kann man sich als Mieter aussuchen bei wem man den Mietvertrag unterschreibt. Ansonsten haette sich der Makler sofort bei Besichtigung unterschreiben lassen muessen dass er den Provisonsanspruch geltend macht, sollte es zu einer Vertragsunterzeichnung kommen.
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Makler keinen Alleinauftrag hat, dann darf die Hausverwaltung/der Vermieter die Wohnung auch noch an 10 weitere Makler geben.
    Da kommt es drauf an was der beinhaltet.

    Nein, dann gilt der Erstnachweis.
    Wäre sicher schlauer gewesen, wenn das Objekt noch anderweitig angeboten wird.
     
  12. #11 Anjoebjoe, 02.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es wäre schlauer gewesen. Gerade wenn er keinen Alleinauftrag hat. Oft genug sichern sich Makler ihren Anspruch auf diese Weise. Wurden sie vom Eigentümer bestellt kann für den potentiellen Mieter nicht immer ersichtlich sein ob und wie ein sekundaerer Dienstleistungsvertrag entsteht. Und solche Vereinbarungen hält man am Besten schriftlich fest. Ansonsten ist der Provisionsanspruch schwer zu erbringen. Außerdem ist in der Provision ja auch noch mehr enthalten als das Objekt nur zu publizieren. Mieter Bonitätpruefung bis Mietvertrag unterschreiben und Wohnungsübergabe gehören auch dazu. Wenn dies alles von der Hausverwaltung selbst gemacht wird muss der Makler dafür auch nicht bezahlt werden.
     
  13. #12 Insolvenzprofi, 02.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2013
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ich bin großgrundstücksbesitzer und kein makler

    letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er macht, Ich überlasse meine werte und den damit verbundenen erfolg oder misserfolg keinen makler bzw. einen 3. ich bin lieber selbst herr der lage

    in dem obigen fall muss der mieter eine provision an den makler zahlen. der exposeversand löst als solches kein provisionsversprechen aus. anders sieht es aus, wenn der makler mit dem kunden im objekt war. es wird verdammt schwer sein, zu beweisen, das man das objekt schon vor der besichtigung kannte, wenn man dieses nicht mitgeteilt hat. Wäre die mitteilung erfolgt, dann wäre es beweistechnisch kein nachweis gewesen.
     
  14. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    muss ja auch nicht

    Es reicht, wenn der Mieter durch den Makler an die Wohnung gekommen ist, bzw. bei dem Makler X die ersten Unterlagen angefordert hat. Der Makler bekommt seine Prov, meist in voller Höhe, egal ob er auch die Übergabe macht oder den Mietvertrag oder einen Handstandüberschlag.
     
  15. #14 Anjoebjoe, 03.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das haetten die Makler gern. Zum Glueck sieht die Realitaet heute anders aus.
     
  16. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Und wo hast du diese Erkenntnisse her?
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Von wem?
    Ich möchte nicht ausschliessen, dass sich der Makler einfach nur angehängt hat...:sauer016:
     
  18. #17 Maklerfreiheit, 18.06.2015
    Maklerfreiheit

    Maklerfreiheit Gast

    Zur Beantwortung der Überschriftsfrage: Es gibt, entgegen der Wunschvorstellungen der Makler, in Deutschland glücklicherweise noch keine Maklerpflicht, erst recht nicht ab dem 1.6.15.
     
Thema: Maklerpflicht oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maklerpflichten

    ,
  2. wohnungsübergabe maklerpflicht

    ,
  3. maklerpflichten mietvertrag

    ,
  4. maklerpflicht?,
  5. lieblingsmieter vertrag?,
  6. wohnungsübergabe pflichten eines maklers,
  7. kann man glauben lieblingsmieter,
  8. pflichten des maklers gegenüber dem vermiet,
  9. immobilienvertrag maklerpflicht,
  10. im nachhinein erfahren dass vermieter auch direkt ohne den makler vermietet,
  11. wenn wohnung von unterschiedlichen makler gleichzeitig provisionsfrei und pflicht ist.,
  12. makler unterschrift bei besichtigung,
  13. maklerpflicht deutschland,
  14. maklerpflicht obwohl nicht gebraucht,
  15. vermietung makler pflichten,
  16. makler pflicht gegenüber vermieter,
  17. maklerpflichten weitergabe angebote,
  18. bonitätsprüfung maklerplicht bei mündlichem vertrag,
  19. maklerpflichten bei vermietung,
  20. makler pflicht vermietung ,
  21. maklerpflicht bei vermietung,
  22. makler war nur bei einem termin dabei und danach nie wieder und jetzt abkassieren,
  23. makler gleichzeitig beauftragt mit wohnungsverwaltung,
  24. bundrsrat für,
  25. wohnungsübergabe enthalten in maklerleistung