Maklervertrag ohne Widerrufsbelehrung?

Diskutiere Maklervertrag ohne Widerrufsbelehrung? im Maklerforum Forum im Bereich Immobilien Forum; Moin Ihr da draußen, folgendes hat sich zugetragen. Ich suche aktuell nach Immobilie als Kapitalange in SH. Auf einen der Immo-Portale habe ich...

  1. #1 immobiliehamburg, 12.06.2018
    immobiliehamburg

    immobiliehamburg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Moin Ihr da draußen,
    folgendes hat sich zugetragen. Ich suche aktuell nach Immobilie als Kapitalange in SH. Auf einen der Immo-Portale habe ich ein Inserat interessant gefunden und mich hierauf entsprechen gemeldet. Am nächsten Tag habe ich dann das Expose samt Adresse erhalten. Weiterer Kontakt hat ist nicht gefunden, da sich das Objekt nicht gerechnet hat.

    3 Tage später wurde das Objekt dann von dem Besitzer inseriert. Ich habe den Besitzer dann kontaktiert und mein Interesse bekundet. Dieser versicherte mir telefonsich, dass er nichts mit Maklern zu tun haben will und auch keinen beauftragtragt hat. Das Objekt wird zunehmend interessanter und eine Besichtigung hat statt gefunden. Der Makler war wie gesagt nicht weiter involviert.

    Die Frage ist ob ein Maklervertrag zustande gekommen ist mit der Übersendung des Exposes und zweitens ob ich diesen Vertrag widerrufen kann? Die 14 Tage sind vergangen aber eine Widerrufsbelehrung habe ich nicht erhalten.

    Freue mich auf eure Einschätzung.
    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    493
    Du hast das Exposé vom Makler erhalten. Es kam ein Vertrag zustande. Die Frage wäre wenn der Verkäufer keinen beauftragt hat er an die Fotos kommt.
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 13.06.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    700
    Ob das reine Zusenden von Exposee + Objektadresse für einen Maklervertrag reicht, bin ich mir nicht sicher.

    Ich kenne als Bedingung dafür, dass der Interessent direkt mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen kann, also auch Name + Tel. des Verkäufers bekannt gegeben werden müssen. Nicht jeder Verkäufer wohnt auch in einem angebotenem Objekt.

    • Das gibt es öfter bei Eigentümergemeinschaften, dass einer einen Makler beauftragt, andere Eigetümer aber nichts davon wissen.
    • Der Eigentümer kann den Maklerauftrag auch schlichtweg vergessen haben, besonders wenn das schon länger her ist.
    • Öfters auch bei EFH, dass demente aber noch dort lebende Vor-Eigentümer den Eigentumsübergang auf z. B. ihre Kinder vergessen haben.
    • Die 2. Anzeige wurde vom Besitzer geschaltet. Besitzer muss nicht der Eigentümer sein. Das kann auch ein Mieter sein, der hier behilflich war.
    Das muss kein Fake oder Betrug dahinter stecken.

    Nicht jeder Makler prüft vor Auftragssannahme ob der Auftraggeber auch wirklich Verkaufsberechtigt ist.
     
    Goldhamster gefällt das.
  5. #4 Goldhamster, 13.06.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    447
    Hallo ewH,

    deine Argumente in allen Ehren...

    ...aber vielleicht mäht bei dem Haus ja auch ein transsexuelles Eichhörnen immer bei Vollmond den Rasen....


    Möglich ist alles, meint

    DER HAMSTER
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.343
    Zustimmungen:
    2.602
    Die Frist beginnt nicht vor Erhalt der Widerrufsbelehrung. Sollte hier überhaupt ein Maklervertrag geschlossen worden sein, wäre er also noch gut zu widerrufen. Die grundlegendere Frage, ob überhaupt ein Maklervertrag geschlossen wurde, ist schwer zu beantworten. Es gibt ja noch nicht einmal konkrete Anhaltspunkte, ob das Exposé überhaupt von einem Makler übersandt wurde.
     
  7. #6 immobiliehamburg, 13.06.2018
    immobiliehamburg

    immobiliehamburg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch vieren für eure Antworten. Ich antworte mal der Reihe nach:

    Pitty
    An die Fotos kann man auch ohne Auftrag vom Verkäufer kommen:
    Der Verkäufer und die Mieter (ein altes Ehepaar) berichteten mir, dass die da wirklich belagert wurden von dem Makler. Potentielle interessenten haben die Telefonnummer des Mieters vom Vermieter erhalten. Wer sich als potentieller Käufer ausgibt, kann da als gewiefter Makler ohne Probleme Fotos machen.
    Ist es denn überhaupt notwendig, dass der Makler vom Verkäufer einen Auftrag bekommen hat um einen Provisionsanspruch gegenüber mir geltend zu machen?

    Erfahrenwertes Haus
    Es sind keine Verkäufer-Daten vom Makler an mich weitergeleitet wurden. Der Verkäufe wohnt auch nicht in dem Objekt. Finde die weiteren Punkte von dir auch gut und nicht abwegig. Aufgrund des hohen Alters von Verkäufer und Mieter ist hier sowohl ein "Vergessen" des Auftrages als auch ein Ausnutzen der Situation gut vorstellbar.

    Goldhamser
    Ich würde sagen, dass ewH nicht wirklich schlecht lag ;)

    Andres
    Hier kommen wir zum Punkt. Eine Widerrufsbelehgrung ist nicht übermittelt wurden. Werde nun also den Maklervertrag widerrufen falls einer vorhanden ist und gleichzeitig ein Zustandekommen des Vertrages bezweifeln.
    Das Expose ist allerdings von einem Makler übermittelt wurden, das kann ich bestätigen.



    Für mich gibt es eine grundlegende Frage:
    Muss ein Maklerauftrag vom Verkäufer an den Makler bestehen oder kann ein Makler auch so ein privates Angebot vermakeln?

    Folgendes Szenario halte ich für möglich: Makler war im Kontakt mit Verkäufern. Hat sich die Wohnung angeschaut (Nummer hatte er einfach bekommen vom Verkäufer). Der Verkäufer wollte dem Makler aber keinen Auftrag erteilen, also hat der Makler einfach die Sachen dennoch online gestellt. Wenn er dann einen potentiellen Käufer gehabt hätte, hätte der Verkäufer sicherlich nicht nein gesagt. Der Makler wusste also, dass das Zusenden des Exposes an mich eh keinen Vertrag entstehen lassen würde und hat daher auf die Widerrufsbelehrung verzichtet. Hätte ich eine Besichtigung gewollt, hätte sich der Makler den Verzicht auf Widerruf vor dem Termin bei mir eingeholt.

    was sagt ihr dazu? Transexuelle Eichhörnen oder doch realistisch ;)
     
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    565
    Ort:
    NRW
  9. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 immobiliehamburg, 13.06.2018
    immobiliehamburg

    immobiliehamburg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Sara danke auch dir. Insbesondere der erste Link mit den 5 Irrtümern ist absolut Klasse! Konnte da viel draus mitnehmen!
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.343
    Zustimmungen:
    2.602
    Auch ohne Maklervertrag kann ein Provisionsanspruch in ortsüblicher Höhe entstehen. Und dass du durch die Vermittlung des Maklers überhaupt erst Kenntnis von dem Objekt erlangt hast, ist ja auch eher unstrittig.
     
Thema:

Maklervertrag ohne Widerrufsbelehrung?

Die Seite wird geladen...

Maklervertrag ohne Widerrufsbelehrung? - Ähnliche Themen

  1. Provisionsanspruch bei Kündigung des Maklervertrags

    Provisionsanspruch bei Kündigung des Maklervertrags: Ihr lieben, ich will eine EWT verkaufen. Ich habe dazu einen Makler beauftragt. Nun fragt mich der Nachbar der Wohnung zufällig, ob ich die...
  2. Mietverträgen via Internet, Widerrufsbelehrung.

    Mietverträgen via Internet, Widerrufsbelehrung.: Hallo Gemeinde, seit Juni 2014 gilt ja auch für Mietverträge, die nicht vor Ort abgeschlossen werden bzw. wenn der Mieter die Mietsache nicht...
  3. Fragen zur Widerrufsbelehrung

    Fragen zur Widerrufsbelehrung: Hallo, ich habe noch ein paar Fragen zur neuen Widerrufsbelehrung und hoffe, das Sie mir hier weiterhelfen können: Zur Absicherung werde ich...
  4. Maklergebühr ohne Maklervertrag

    Maklergebühr ohne Maklervertrag: Hallo zusammen, folgende Situation: Ich habe im Internet 3 inserate von unterschiedlichen Makler für ein Haus bei mir in der Nähe zur miete...
  5. Maklervertrag

    Maklervertrag: Hallo Leute, unser Makler war bis jetzt erfolglos bei unserem Hausverkauf. Daher haben wir den Exclusivvertrag gekündigt. Können jetzt noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden