Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel..

Diskutiere Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel.. im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Guten morgen liebe Forumsgemeinde, folgender Fall. Wir haben eine Wohnung in einem Mfh nach Auszug des Mieters komplett renoviert....

  1. #1 MFH1978, 24.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Guten morgen liebe Forumsgemeinde,

    folgender Fall.

    Wir haben eine Wohnung in einem Mfh nach Auszug des Mieters komplett renoviert.



    Wandbeläge-Bodenbeläge-Decken mit Rigips abgehangen neue Bäder etc.



    Alles weiss gestrichen und die Türen nebst Zargen wurden neu Lackiert.



    Wohnung wurde zum 01.09.16 neu Vermietet.



    Laut Mietvertrag :



    Die Wohnung gilt als Renoviert übergeben.



    So weit so gut.



    Seither meldet sich der Mieter recht häufig und bemängelt sämtliche Kleinigkeiten.



    Bislang wurde hier von uns immer nachgebessert, wobei es sich teilweise um minimalste Kleinigkeiten handelt.



    Nun wird erneut bemängelt das 2 Wohnraumtüren mangelhaft sind.

    Es werden die Schnittkanten an der Unterseite der Türen bemängelt und angebliche Macken,
    mit dem hinweis das diese vor dem Lackieren hätten verspachtelt werden müssen.



    Ich habe es mir angesehen und so kam halt ein Wort zum anderen....



    Sicherlich sind die Schnittkanten nicht exakt gerade, und auch nicht Hundertprozent sauber geschnitten,

    was für mich aber keinen Mangel darstellt, da die Wohnung genauso mit diesen Türen besichtigt und übergeben wurde.



    Dran schneiden kann ich nichts, und muss ehrlich sagen das ich so langsam hier auch mal einen Schluss strich ziehen muss,

    sonst bin ich nahezu jede Woche vor Ort und kann hier irgend eine Kleinigkeit nachbessern.



    Was würdet ihr in solch einem Fall machen ?
     
  2. Anzeige

  3. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    292
    Nix!

    Gemietet wie gesehen, passt ihm die Schnittkante der Tür nicht, soll er sich halt eine andere Wohnung suchen.
     
    Berny, GSR600 und Pharao gefällt das.
  4. #3 anitari, 24.10.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.357
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ignorieren oder den Mieter auf BGB § 536b verweisen.
     
    Berny gefällt das.
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.489
    Zustimmungen:
    571
    Den Mieter links liegen lassen.
    Das ist kein Mangel.

    Es gab letztens ein Urteil. Mieter stellt Mängel fest, die keine Mängel sind. Minderte die Miete, bei Erreichen der Summe welche für eine Kündigung reichte, ging die Kündigung raus. Das Gericht stellte fest, das die Kündigung rechtens ist.

    Du must nur den A... in der Hose haben und den Mieter Paroli bieten.

    Viel Erfolg!
     
  6. #5 MFH1978, 24.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Ja,
    bin echt deutlich zu gutmütig....

    Aber wie man die Leute kennt,
    laufen Sie zum Rechtsanwalt und dann kommt bei rum :
    Es sind gefährliche Schnittkanten vorhanden an denen man sich ggf die Füße aufschneiden kann...... usw....

    Alles schon da gewesen.
     
  7. #6 BHShuber, 24.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    Mieter merken recht schnell, wenn sie drangsalieren können und wen nicht.

    Diese Kinkerlitzschen hätte ich bereits nach dem ersten Mal abgestellt, mit dem Hinweis, er könne sich gerne eine neue Bleibe suchen, wenn ihm das was er angemietet nach vorheriger Besichtigung nicht passt.

    Merke, gib den kleinen Finger und so mancher Mieter versucht dir den Arm abzureissen.

    Hier hilft einzig, riguros einen Riegel vorschieben.

    Gruß
    BHShuber
     
    ingo1404, Berny, Pitty und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Pharao, 24.10.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2016
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    funktionieren die Türen, stellt es eine Gefahr dar :? Wenn nein, dann würde ich hier auch argumentieren, das der Mieter die Wohnung vor Anmietung ja auch besichtigt hat und das dies aus deiner Sicht auch kein Mangel darstellt, auch wenn die Arbeiten ggf. nicht ganz fachmännisch gemacht wurde.

    Grundsätzlich finde ich das nicht schlimm, weil ich zum Beispiel bei der Übergabe auch nicht jede Steckdose, jeden Rolladen, ect überprüfe und es schon mal vorkommen kann, das ein "wirklicher" Mangel bei Übergabe übersehen wurde. Aber auch bei Kleinigkeiten, die kein Mangel nach Mietrecht darstellen, zeige ich mich gelegentlich kurz nach Einzug noch großzügig, ABER wenn das ganz dann überhand nimmt a´la "der Mieter kommt jetzt ständig mit Pillepalle an", dann muss man m.E. hier einen Riegl vorschieben und dem Mieter sehr deutlich klar machen, das ab sofort nur "wirkliche" Mängel Berücksichtigung finden werden.



     
  9. #8 MFH1978, 24.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Ja,
    vollkommen richtig.
    Mir macht es an sich auch nichts aus zu helfen, nur nimmt das ganze hier kein Ende.

    Großzügig genug war ich bereits......

    Den Schlüssel haben die Mieter bereits einen Monat vor Einzug von mir bekommen und konnten hier unentgeldlich bereits einrichtungsarbeiten vornehmen.

    Zusätzlich noch eine neue Markiese Eingebaut, weil die vorhandene "Nicht mehr so schön aussieht"

    Das alles wird vergessen.......

    Jetzt werden hier die Fliesen am Wohnungseigenen Kellereingang im Garten als Mangel gerügt,
    da sich hier 2 Stück gelöst haben.....

    Oder halt die Türen usw...


    So halt.... Ärgert mich sehr.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.489
    Zustimmungen:
    571
    Fliesen würde ich befestigen, Türen so lassen.

    Nimm Dir notfalls einen Anwalt, um den Herr zu werden, lass Dir aber nicht alles gefallen.

    Markise hätten sie von mir nicht bekommen.
     
  11. #10 MFH1978, 24.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Da die Fliesen einen rein dekorativen Sinn haben,
    werde ich diese bei dem Sauwetter nicht austauschen.
     
  12. #11 Papabär, 24.10.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    1.700
    Ort:
    Berlin
    Treppenfliesen haben mehr als nur einen dekorativen Sinn. Rutscht der Mieter da ab und verletzt sich ... also da würde ich nicht warten.
    Soweit es sich um Wandfliesen handelt und die sich auch noch im Außenbereich befinden, würde ich mich da schon aus Gründen des Werterhalts drum kümmern. Wenn erst einmal Feuchtigkeit in die dahinter befindliche Wand gedrungen ist, ist das Geschreie hinterher groß (von den Kosten ganz zu schweigen).
     
  13. #12 MFH1978, 24.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Ja,
    sind Wandfliesen.
    Aber auch genau diese beiden die dort gefließt waren.
    Aus dem Grund das feuchtigkeit dahinter gelaufen ist kam es dazu das Sie geplatzt sind.

    Fliesen im Aussenbereich versuche ich bei neuanlegung eh zu vermeiden, da sie immer ein Schwachpunkt sind.
     
  14. #13 Pharao, 24.10.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2016
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    meine Erfahrung dazu ist leider mittlerweile, umso mehr du dem Mieter entgegen kommst, umso größer wird i.d.R. später dann auch der Arschtritt seinen, den du vom Mieter dafür erhältst :( Klar gibt es Ausnahmen, aber meine Glaskugel hat sich da jetzt auch schon das ein oder andere mal richtig geirrt und das hat eben folgen für die Zukunft, zum Leidwesen der wirklich guten Mieter.


     
  15. #14 immodream, 24.10.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.324
    Hallo MFH1978,
    mein Sohn hat vor über zehn Jahren ein mehrmonatiges Praktikum in einem alteingesessenen Immobilienbüro gemacht.
    Er hat da so einige Sprüche gelernt, über die ich als Gutmensch nur regelmäßig mit dem Kopf geschüttelt habe.
    Inzwischen hat mein Sohn mein 12 Familienhaus übernommen und hält sich immer noch an das Gelernte.
    Leider hat er Recht.
    Ein brutaler Spruch war " Mieter sind Menschen zweiter Klasse " Wenn sie das nicht wäre hätten sie sich Eigentum gekauft.
    Ein weiterer Spruch war " Wer in der ersten Woche nach Anmietung einer Wohnung öfters als 5 Mal anruft, ist ein Querulant und den muß man abblitzen lassen und aussitzen ".
    Der zweite Satz passt auf deinen Mieter.
    Selbstverständlich beseitige ich als Vermieter die in meine Augen berechtigten Mängel. Ich will ja mein Eigentum
    auch in Ordnung halten.
    Aber wenn ich deine Schilderungen lesen, hast du einen Querulanten erwischt , der auch gemerkt hat , das er dich schikanieren kann.
    Solche Mieter erwische ich auch hin und wieder.
    Die muß man dann einfach aussitzen ( ich weis, das ist nicht so einfach ) und notfalls ausziehen lassen. Sonst gibt es keine Ruhe , du wirst wahnsinnig und deine Ehe, Beruf oder Familie leidet darunter.
    Ich hab in einer Erdgeschoßwohnung in gefragter Wohnlage auch seit über zehn Jahren einen Rentner wohnen.
    Dort wo er früher wohnte, war er der Hausmeister " Krause ". In meinen Objekten jedoch bin ich der Hausmeister " Krause "und brauche keinen zweiten Hausmeister.
    Der geht mir auch seit Jahren mit irgendwelchen Nichtigkeiten auf den Sack .
    Ich hab ihm letzte Tage wieder gesagt , das jeden Tag Einer anruft, der für seine Eltern eine Erdgeschoßwohnung sucht.
    Fall es ihm bei mir nicht gefällt, soll er doch ins Altersheim ziehen.
    Man muß dann einfach mal brutal sein .
    Halt durch
    Immodream
     
    ingo1404 und Pitty gefällt das.
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Wäre die Frage, wie kommt einer mit den Füssen, einem Fuß, unter eine Wohnungstüre?
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Dem würde ich nicht zustimmen. Ich kenne Mieter, Gutverdiener-, die wollen kein Eigentum, wohnen seit 25 Jahren in einer sehr schönen Wohnung in Stuttgart. Ein anderes Ehepaar ohne Kinder, seit über 20 Jahren in meiner Nachbarschaft in Miete, ebenfalls Gutverdiener. Also es gibt sie schon, die Ausnahmen.
    Ich sage gelegentlich "Mieter sind andere Menschen", klingt nicht ganz so krass

    ..der Dich schikanieren will um seine Überlegenheit zu beweisen, dieser fühlt sich dann auch als "jemand".
    Kennt man doch und das nicht nur im Bereich Vermietung.:040sonst:
     
  18. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    meine Erfahrung zu Gut- bzw. Spitzenverdienen ist aber auch, das die oft keinen "Finger" mehr als nötig krumm machen, sind gelegentlich super pingelig, ect und können dadurch aus Vermietersicht auch sehr lässige bzw. anstrengende Mieter sein. Andererseits muss man das ggf. aber auch mal aus Mietersicht betrachten, denn solche Mieter mit guten oder sehr guten Einkommen wohnen i.d.R. auch eher in besseren Vierteln mit höheren Mieten und wenn man schon Top-Mieten bezahlen muss, dann ist oft eben auch die Erwartungshaltung im Ganzen eine ganz andere.

    Natürlich gibt es auch die Ausnahmen, aber das hat m.E. nichts mit der Höhe des Verdienstes zu tun! Warum anmieten besser seinen kann als Eigentum sich zu zulegen, da gibt es m.E. sehr viele nachvollziehbare Gründe und letztlich ist das ja auch jedem seine eigene Sache.

    Das liegt aber m.E. alleine schon an der Tatsache, das ein Mieter i.d.R. anders denkt als ein Eigentümer bzw. Vermieter. Das die monatlichen Mieteinnahmen nicht gleich Gewinn bedeuten, das muss man m.E. einigen Mietern erstmal erklären. Das es sogar einige Vermieter gibt, die jeden Monat Verlust mit ihrer Vermietung machen, das glauben die wenigsten Mieter, obwohl das eine Tatsache ist. Die Zahl dazu hab ich leider nicht mehr im Kopf, aber sie war (soweit ich mich an diesen Artikel erinnern kann) garnicht so klein.

    Über diesen ersten Teil kann man sicherlich streiten Zitat "Mieter sind Menschen zweiter Klasse - Wenn sie das nicht wäre hätten sie sich Eigentum gekauft". Der zweite Teil hat aber m.E. schon etwas Wahres, denn nicht jeder kann sich Eigentum auch leisten. Zumal meines Wissens Stuttgart auch nicht gerade das günstigste "Pflaster" ist ...:91:

    "Querulanten" wäre aber m.E. erst jemand, der auch nach einer deutlichen Ansage nicht damit aufhört und weiterhin ständig mit Pillepalle ankommt. Meine Erfahrung damit ist aber, das eine deutliche Ansage in den meisten Fällen ausreichend ist um das dann zu beenden.

    Wer mit berechtigten Mängeln ankommt oder ggf. einige Fragen hat, das kann man doch niemanden übel nehmen, oder :?

    Vielleicht sollte man deinen Satz hier etwas abändern: "Wer in den ersten Wochen/Monaten nach Anmietung einer Wohnung häufig anruft, Emails oder Briefe schreibt wegen Pillepalle, der hat das Potenzial für einen Querulanten" ;)


     
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Die Mieter in Stuttgart haben ihren VM in 20 Jahren Mietzeit einmal gesehen, nämlich zum Abschluß des MVs. Inzwischen wurde die Wohnung verkauft und weiterhin problemlos auf beiden Seiten. Diese M. binden sich keinen Klotz ans Bein, so deren Aussage, und nach gründlicher finanzieller Überlegung würde es sich nicht rechnen.
    Die M. in meiner Nachbarschaft, ohne Kinder, wollen ebenfalls aus Überzeugung kein Eigentum, wofür auch. Die wohnen kostengünstig, idyllisch, ruhig, warum also anders.
    Ich sage dazu immer, das sind die Klugen.


    wie zuvor.

    Ich habe dieser Tage gelesen, den Vermietern fehlen inzwischen um die 2,5 Milliarden jeglicher Art durch vermieten, Mietrückstände, Reparaturen etc..
     
  20. #19 MFH1978, 26.10.2016
    MFH1978

    MFH1978 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    29
    Da Problem in meinen Augen:



    Wen Menschen ( Besser Verdiener) aus einem Gebiet kommen wo man für 5,00 Euro kalt auf 50m² gewohnt hat,

    plötzlich in eine 1 A Lage zieht und dann 7 Euro für 100 m² ( Erdgeschoss mit Terrasse und Garten )zahlen muss.



    Dann guckt man halt blöd, wenn der Monatsanfang kommt und die Miete fällig wird,

    aber auch nur wenn man halt vorher nicht genau gerechnet hat…..



    Und dann fängt man an rumzunörgeln, weil man irgendwie unzufrieden ist.



    Aber das der Eigentümer für die 1 A Lage auch einen 1A Kaufpreis bezahlt hat,

    das will keiner wissen.
     
  21. #20 immodream, 26.10.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.324
    Hallo Pharao,
    du hast natürlich Recht, das ein Mieter, der bei berechtigten Anrufen ( echte Mängel ) 5 Mal in der ersten Woche anruft, nicht automatisch als Querulant eingestuft wird.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handwerker stellt keinen Mangel fest muss mieter zahlen ?

Die Seite wird geladen...

Mangel oder nicht Mangel ..... oder unerheblicher Mangel.. - Ähnliche Themen

  1. Mängel und Mitminderung

    Mängel und Mitminderung: Hallo an alle, Ich habe folgendes Problem und weiss mir/uns leider nicht mehr zu helfen. Letztes Feühjahr sind wir in eine neue Wohnung gezogen....
  2. Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel)

    Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel): Hallo Miteinander, ich suche nach Rat, was man in der Situation am besten machen kann/sollte und hoffe, dass ich hier Ratschläge und Tipps...
  3. Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??

    Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??: Guten Tag, ich habe folgendes Problem in meiner Wohnung: Ich miete eine Souterrain mit kleinem Badezimmer. Das Badezimmer besitzt zwar ein...
  4. Optische Mängel - Wer ist verantwortlich?

    Optische Mängel - Wer ist verantwortlich?: Hallo Zusammen, ich bin seit heute neu in diesem Forum angemeldet und werde mich mit der Suchfunktion usw. noch auseinandersetzen. Doch nun hätte...
  5. Übergabe-Protokoll nicht unterschrieben, Mängel rückwirkend zum Einzug behauptet

    Übergabe-Protokoll nicht unterschrieben, Mängel rückwirkend zum Einzug behauptet: Es wird eine Wohnung am 01.03.2016 angemietet. Vermieter V geht die Wohnung mit Mieter M am Mietbeginn durch und nimmt formlos die von beiden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden