Massive Beschädigung des Parketts

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von HulkHillen, 16.03.2016.

  1. #1 HulkHillen, 16.03.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    11
    Guten Tag!

    Ich habe ein Problem mit meinen Mietern in einer Eigentumswohnung. Ich habe die Wohung vor 7 Jahren gekauft und da befand sie sich in einem normalen Zustand. Die Mieter haben damals seit bereits rd. 2 Jahren in der Wohung gewohnt - ich konnte sie mir also nicht aussuchen. Die Mieter sind - gelinde gesagt - nicht sehr sauber. Es gab auch bereits Probleme mit Schimmel an den Wänden die eindeutig auf falsches Lüftungsverhalten zurückzuführen sind. Als ich nämlich seinerzeit in der Wohung war um mir die Sache mal anzusehen lief das Wasser von den Fenstern! Ich habe die Mieter über die richtige Lüftung aufgeklärt und ihnen sogar ein Feuchtigkeitsmessgerät besorgt. Nun war ich seit längerer Zeit mal wieder in der Wohnung und war geschockt über den Zustand. Im Badezimmer (wurde vor rd. 10 Jahren komplett erneuert) sind die Fugen über der Badewanne großflächig mit schwarzem Schimmel überzogen und im Wohnzimmer ist das Parkett an 3 Stellen bereits so hochgequollen, daß sich die einzelnen Stäbe gelöst haben und auch nicht mehr in das ursprüngliche Verlegungsmuster zurückdrücken lassen. Die schlimmsten Beschädigungen sind dort, wo der Wassernapf des Hundes steht (vor den Fenstern). Auf meine Frage, wie das passiert sei, kam als Antwort, daß da immer das Wasser von den Fenstern (und die sind nach Außen dicht - es ist also kein Regenwasser sondern ganz klar Kondeswasser) stehen würde. Um es kurz zu machen: das Parkett ist hin!

    Ich weiß, daß die Mieter nicht für normale Abnutzungen aufkommen müssen und ich weiß auch nicht, wann das Parkett das letzte mal abgeschliffen und versiegelt wurde, aber der Zustand ist unbeschreiblich. Es sind neben den Feuchtigkeitsschäden auch massivste Kratzer im Parkett. Man könnte bei dem Zustand fast meinen, daß seinerzeit die Rote Armee auf dem Weg nach Berlin durch das Wohnzimmer marschiert ist.

    Nun meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich hier von den Mietern eine Reparatur zu verlangen? Um ganz ehrlich zu sein würde ich die am liebsten rausschmeißen, denn die Schäden, die die durch ihr Verhalten anrichten, machen eine rentable Vermietung wohl unmöglich...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Na ja, du kannst keine Mieter rausschmeißen, weil sie hausen wie die Schweine, das vorab. Ich würde halt mal den Zustand schriftlich festhalten,(hoffentlich hast du den Zustand bei Einzug protokolliert), und abgerechnet wird zum Schluß. Evtl. wäre es mal Interessant zu erfragen wie es mit einer Haftpflichtversicherung aussieht.
     
  4. #3 BHShuber, 16.03.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    in der Ruhe liegt die Kraft.

    Zunächst, reden wir hier nicht mehr von normalem Gebrauch oder Abnutzung, wir sind hier im Bereich der Beschädigung!

    So, die Mieter aus der Behausung zu bringen wird wohl ein sehr schwerer Weg werden, also gehen wir den Weg des geringsten Widerstandes.

    Nun gilt ein Parkettboden, bzw. die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Parkettbodens zwischen 15 und 25 Jahren, wobei eine normale Abnutzung bei Ersatz des Bodens berücksichtigt ist.

    Er ist aber beschädigt, da gelten andere Regeln.

    Ich würde den Boden solange die Ferkel in der Wohnung wohnen keinesfalls reparieren oder Austauschen, zudem die Beschädigung aufgrund des Fehlverhaltens bereits jetzt Protokollieren, warum denn wenn die ausziehen kann man die Reparatur des Boden, bzw. der Beschädigung von Mieter verlangen.

    Ist aber ein Abschleifen und Reparatur durch die Beschädigung nicht möglich, kommt der Austausch ins Spiel und der Mieter wird in jedem Fall versuchen hier einen Abzug Neu für Alt in den Raum zu werfen, bzw. sich damit verteidigen und eben die Nutzungsdauer des Bodens.

    ABER: es ist protokolliert, dass der Boden vom Mieter zu Datum:::::::::::::::::::::::::: bereits beschädigt war und unter Umständen trotz Aufforderung durch den Mieter nicht repariert wurde, Abgerechnet wird in so einem Fall immer zum Schluss!

    Weigert der Mieter sich oder ist der Schaden nicht repariert, dann eben Kautionseinbehalt und ist der Schaden bis zu 6 Monate nach Auszug des Mieters unter Wahrung der Verjährungsfrist (6 Monate bei Mietschäden) eingefordert, bedient sich der Vermieter an der Kaution, reicht das nicht aus, dann eben Rest einfordern lassen.

    Gruß
    BHShuber
     
  5. #4 HulkHillen, 16.03.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    11
    Vielen Dank für die beiden Antworten.

    Leider hat der Vorbesitzer seinerzeit mit den Mietern kein anständiges Übergabeprotokoll angefertigt. Alles was ich habe sind die Fotos, die ich damals beim Kauf von den einzelnen Räumen gemacht habe. Die sind aber vermutlich nicht so detailgetreu, daß man sich darauf zurückziehen könnte. In keinem Fall werde ich das Parkett auf meine Kosten reparieren lassen. So wie die damit umgehen sind doch die nächsten Schäden schon Vorprogrammiert. Ich werde heute nochmal hingehen und Fotos der Wohnung machen um den unsagbaren Zustand wenigstens dokumentiert zu haben. Dann werde ich sie schriftlich mit Terminsetzung auffordern die Schäden am Parkett auf eigene Kosten beseitigen zu lassen und die Schimmelproblematik umgehend und unfassend in den Griff zu bekommen. Ansonsten werde ich ihnen mit fristloser Kündigung drohen.
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Stuttgart
    Du weisst dass die Mieter dir untersagen können Bilder zu machen?
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    732
    Fotos zu machen ohne deren Erlaubnis wäre evtl. strafbar.
    Es gibt in den Baumärkten leihweise ein Gerät, mit welchem Feuchtigkeit in den Wänden/Mauern gemessen wird.

    Eine andere Methode um die Feuchtigkeit in Mauern zu messen, anbohren der Mauer, kommt trockener Staub, keine Feuchtigkeit, nasse,feuchte Masse bedeutet Feuchtigkeit. Gibt sicher noch andere Möglichkeiten.

    Ein Kriterium für trockene Wände sind feuchte Fensterscheiben, sagte man mir. Erklärung wäre für Physikbegabte.
     
  8. #7 HulkHillen, 16.03.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    11
    Ja, weiß ich. Aber wenn sie es nicht ausdrücklich verbieten sehe ich das als Erlaubnis. Außerdem glaube ich eigentlich nicht, daß sie an einer Weiteren Eskalation interessiert sind. Mir ist es inzwischen beinahe egal. Der Schaden ist doch da. Je länger man mit der Reparatur wartet umso schlimmer (und teurer) wird es doch. Man kann von mir doch nicht verlangen, daß ich solange warte, bis der Schimmel sich so tief ins Mauerwerk gefressen hat das nur noch eine Totalsanierung des Bades hilft...oder bis das ganze Parkett nur noch für den Ofen taugt...
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Berlin
    Bei Schäden die real die Bausubstanz angreifen würde ich dir recht geben. Bei dem Parkett sehe ich da wenige Chancen, beim Schimmel schon eher, aber das ist ein Weg den du mit einem Anwalt zusammen angehen solltest.
     
  10. #9 HulkHillen, 16.03.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    11
    Ja, das denke ich mir auch. Ich werde mal bei Haus und Grund nach einem Termin zur Rechtsberatung fragen. Mal sehen, was die dazu meinen. Danke auf jeden Fall für alle Antworten.
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    314
    Lass ihm sein Parkett. Reparieren kannst Du nach Auszug. Sonst reparierst Du zweimal. Du glaubst doch nicht, dass er das Parkett nach der Reparatur pfleglich behandelt. Vielleicht noch Mietminderung macht, wegen Staub vom abschleifen des Parketts.
     
  12. #11 lostcontrol, 16.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    Genau so seh ich das auch. Repariertes oder gar neues Parkett wird da sicherlich nicht besser behandelt, der Wassernapf des Hundes wird bestimmt auch weiter dort stehen usw...

    Den Schimmel würde ich aber im Auge behalten bzw. mal genauer untersuchen wo der tatsächlich herkommt - das kann tatsächlich die Bausubstanz ernsthaft angreifen, auch wenn's "nur" von innen kommt. Und so lange Du nicht sicher sein kannst dass es nicht gar sogar an der Bausubstanz liegt (z.B. Risse im Mauerwerk) solltest Du das erst mal gründlich prüfen.
     
  13. #12 HulkHillen, 16.03.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    11
    Ja, das Parkett scheint mir - je länger ich darüber nachdenke - auch das kleinere Problem zu sein. Jedenfalls hatte ich nicht vor, das auf eigene Kosten zu reparieren. Sollen sie halt auf dem Rohfußboden leben. Alternativ wäre vielleicht auch das fliesen des Wohnzimmers mit Feinsteinzeug eine Alternative. Da können sie nach Lust und Laune Wasser verschütten und ihre versifften Möbel hin- und herschieben...

    Aber das mit dem Schimmel im Bad macht mir echt Sorgen. Ich habe keine Lust auf 6-stellige Reparaturen. Denn zahlen könnten die das eh nicht...
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    732
    Fliesen werden i.d.R. verfugt, und durch bzw. in die Fugen dringt Wasser, wenn man es darauf abzielt. Entsprechende Mieter bringen jede Einrichtung durch, egal welches Material. Meine Erfahrung.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Stimmt. Da die Mieter hier einen Hund haben, gibt es weitere Möglichkeiten, die Fliesen olfaktorisch "aufzuwerten". Das macht es nicht besser.

    Ob du wegen des Zustands der Wohnung eine Kündigung anstrebst, ist trotzdem noch eine offene Frage. Bevor man die ganz großen Folgeschäden beseitigen darf, ist es vielleicht besser, den Ärger jetzt gleich zu haben. Ansonsten sehe ich es aber auch so, dass man aktuell in die Wohnung nicht mehr steckt, als unbedingt nötig.
     
Thema: Massive Beschädigung des Parketts
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. massive mietschäden

Die Seite wird geladen...

Massive Beschädigung des Parketts - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Beschädigung an Außenwand, Wer zahlt

    Beschädigung an Außenwand, Wer zahlt: Hallo, ich ziehe in ein paar Tagen aus meiner Mietswohnung aus. Jetzt kommt der Vermieter und sagt ich solle die Außenwand an meinen Balkon...
  3. Besichtigungsrecht des VM bei Verdacht auf Beschädigung

    Besichtigungsrecht des VM bei Verdacht auf Beschädigung: Hallo zusammen, wie ich erfahren habe gab es bei meinen Mietern Anfang der Woche einen Polizeieinsatz. Wie ich dann erfuhr lag es daran dass der...
  4. Beschädigung des Garagentores Wer zahlt?

    Beschädigung des Garagentores Wer zahlt?: Folgender Fall: Ein Garagentor im Sondereigentum wird von einem Dritten beschädigt. Die Versicherung übernimmt den Schaden und der Garagennutzer...
  5. Massiver starker Baulärm mit Erschütterung ohne Vorankündigung

    Massiver starker Baulärm mit Erschütterung ohne Vorankündigung: Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin Nachtsarbeiterin und bin froh tagsüber ein bisschen zu schlafen. Ich nutze die...