maximal zulässige Summe im Jahr? inkl. oder zzgl. MwSt?

Diskutiere maximal zulässige Summe im Jahr? inkl. oder zzgl. MwSt? im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wie hoch ist die maximal zulässige Summe für Kleinreparaturen im Jahr? Ich lese immer wieder von 200 Euro oder 8% der Jahresnettokaltmiete. Wenn...

  1. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    3
    Wie hoch ist die maximal zulässige Summe für Kleinreparaturen im Jahr? Ich lese immer wieder von 200 Euro oder 8% der Jahresnettokaltmiete. Wenn 8% der Jahresnettokaltmiete mehr als 200 Euro sind, gilt dann dennoch die Obergrenzer von 200 Euro?

    Ausserdem ist mir nicht klar, ob sich die derzeitig wohl geltende Obergrenze von 100 Euro für eine Einzelreparatur auf die Netto- oder Brutto-Summe der Handwerkerrechnung bezieht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo susi,

    Das hängt in erster Linie von den MV-Vereinbarungen ab,

    Es muss wohl zumindest eine Jahresobergrenze geben, welche oft als Betrag und als Prozentsatz von der Jahreskaltmiete angegeben wird.

    Dann gilt (so steht es in vielen MV formuliert) die untere Grenze.

    Und für den M als i.d.R. Privatperson müsste m.E. die Bruttosumme gelten.

    VG Syker
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    2.170
    Es müssen zwei Grenzen vereinbart sein:

    Die Summe aller Kleinreparaturen eines Jahres muss begrenzt sein. Man könnte das zwar als Fixbetrag vereinbaren, aber die Wirksamkeit wird anhand eines Prozentsatzes bewertet, also kann man das auch gleich so vereinbaren. Außerdem "wächst" die Klausel dann bei steigenden Mieten.

    8 % sind schon ziemlich viel, ich würde lieber nur 5 % vereinbaren. Grundsätzliches Problem: Diese Grenzen kommen nicht vom Gesetzgeber, sondern von Gerichten, hauptsächlich vom BGH. Der kann seine Meinung auch mal ändern ...


    Außerdem müssen die Kosten pro Einzelmaßnahme beschränkt sein. Akzeptabel ist eine Obergrenze von 75 bis 120 € - kommt darauf an, an welchen Richter du kommst. Die genannten 100 € findet der BGH akzeptabel, aber daran sind die unteren Gerichte nicht zwingend gebunden.


    Auf die tatsächlichen Kosten. Das wird im Regelfall brutto sein, aber bekanntlich bestätigen Ausnahmen die Regel ...
     
  5. #4 Papabär, 29.07.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.314
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich die Ausführungen des Dozenten eines der letzten Seminare noch richtig im Hinterkopf habe, dann hängt das auch mit der Größe und der Ausstattung der betreffenden Wohnung zusammen.

    Bei einer 30m²-Studentenbude (um damit mal ´ne einfache Ausstattung zu umschreiben) werden 100,- € sicherlich zu hoch sein ... bei einer 4-Zimmer-Luxus-Whg. mit 120m² können aber 150,- € durchaus als angemessen betrachtet werden.

    Allerdings - je weiter man den Bogen spannt, desto größer das Risiko das er bricht.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: maximal zulässige Summe im Jahr? inkl. oder zzgl. MwSt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maximale kleinreparatuten im jahr

Die Seite wird geladen...

maximal zulässige Summe im Jahr? inkl. oder zzgl. MwSt? - Ähnliche Themen

  1. Bescheid über Grundbesitzabgaben werden abgerundet bei der Summe, also den Jahresbeitrag

    Bescheid über Grundbesitzabgaben werden abgerundet bei der Summe, also den Jahresbeitrag: Hallo, die Person hat 2018 Änderungspapiere erhalten. Festsetzungen Grundsteuer B: Hebesatz 495% neuer Messbetrag 28,33€ alter Messbetrag...
  2. Von Privat an Gewerbe - Nebenkosten mit Mwst?

    Von Privat an Gewerbe - Nebenkosten mit Mwst?: Hallo, der private Vermieter A vermietet eine gewerbliche Einheit an B. Diese wird auch gewerblich genutzt. Diese Einheit unterliegt bei den...
  3. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit
  4. Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher

    Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher: Hallo, wir sind seit Mitte 2016 Besitzer eines 3-Parteien-Hauses, in dem wir selbst nicht wohnen. Der Vorbesitzer hatte das Haus bis Ende 2015...
  5. Änderung des Balkons zulässig?

    Änderung des Balkons zulässig?: Ich brauche Euer Schwarmwissen. Gerade schaue ich hoch zum Balkon und sehe, dass dort über Nacht ein Teil des Geländers verschwunden ist und dafür...