Mehrer Immobilien - Mit passiven Einkommen leben

Diskutiere Mehrer Immobilien - Mit passiven Einkommen leben im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Guten Tag miteinander. In naher Zukunft bekomme ich einen sehr hohen Geldbetrag mit dem ich Immobilien (Mehrfamilienhäuser, Parteien Häuser)...

  1. #1 Lucameissel2, 13.08.2019
    Lucameissel2

    Lucameissel2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag miteinander.

    In naher Zukunft bekomme ich einen sehr hohen Geldbetrag mit dem ich Immobilien (Mehrfamilienhäuser, Parteien Häuser) kaufen möchte. Da der Termin beim Steuerberater noch eine ganze Weile auf sich warten lässt und ich absolut uninformiert bin wende ich mich Vorab mit meinem Anliegen an euch:

    Ich habe vor eine GmbH zu Gründen.

    Angenommen ich kaufe einige Häuser, habe anschließend Mieteinnahmen im Jahr von ca. 160000 €.

    160000€ sind die Einkünfte der GmbH. Davon kommen Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer,Umsatzsteuer, Solidaritätszuschlag etc. weg. Da ich Gründer der GmbH bin, möchte ich Monatlich mein Gehalt (ca 5000€) auszahlen. Von diesem Betrag gehen wiederum Einkommenssteuer, (Lohnsteuer) ab?

    Wenn ich alles Wegrechne bleiben mir als Geld zum Leben ~ 2500 - 3500 Euro über. Kann das stimmen, bei so einem riesigen Betrag den man Investiert hat? Falls ich falsch liege, wäre eventuell ein einfaches Rechenbeispiel an Hand der 160000 Euro Mieteinnahmen im Jahr für mich sehr hilfreich.

    Ich bedanke mich im voraus schon mal für Antworten
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 13.08.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    2.844
    Ort:
    bei Nürnberg
    Von den 30 - 45 Tausend-Euro (2.5 - 3,5 TEUR monatlich) gehen dann nochmal Krankenversicherungsbeiträge ab, bei der GmbH hast Du Steuerberater, Veröffentlichung Bilanz, Berufsgenossenschaft, IHK usw vergessen.

    Wie kommst Du auf Umsatzsteuer (bei Vermietung von Wohnobjekten)?

    Warum willst du das über eine GmbH laufen lassen und die Immos nicht privat kaufen?
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    337
    Dann rechne doch mal anders, riesiger Betrag angelegt, ergibt nach Abzug der Steuern welchen Betrag im Monat!
     
  5. #4 Fremdling, 13.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    532
    Wer ist hier "man"? Den "riesigen" Investitionsbetrag hast Du nicht genannt, ok. Für meinen Geschmack eine Frage mit zu vielen Unbekannten. € 5.000 wofür? Machst Du die Verwaltung? Bist Du Universalhandwerker und reparierst Du selbst? Behältst Du noch ein liquides Polster oder belasten Leerstände, Reparaturen & Co. die Einnahmen?

    Dachte nie, das Oligarchen hier im Forum posten. Bei sooo viel Geld und so wenig Knowhow würde ich ohnehin auf einen guten Steuerberater setzen, mit Juristen und ImmoFachleuten persönlich plaudern; zur Not sogar mit dem Bankberater wegen simplerer Alternativen. Viel Glück!
     
    Wohnungskatz und immobiliensammler gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    4.042
    Grober Überschlag für die Plausibilität: 5.000 im Monat macht 60.000 im Jahr, die Vollkosten für den Arbeitgeber liegen dann bei rund 100.000. Von den 160.000 Mieteinnahmen fließt ein Drittel zurück ins Objekt - ja das kommt ungefähr hin.

    Wenn das nicht gefällt, könnte man zunächst darauf verzichten, sich selbst als Geschäftsführer in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis anzustellen. Wer von den Erträgen seiner Immobilien lebt, braucht ja keine Rentenansprüche. Das Arbeitseinkommen fällt im Alter irgendwann weg - die Immobilien nicht. Als nächstes fliegt die GmbH aus dem Konzept raus. Das spart Beratungskosten, eliminiert das Risiko sowohl Körperschafts- als auch Einkommenssteuer zahlen zu müssen und verringert erheblich das Risiko, jemals Gewerbesteuer zahlen zu müssen. Von den äußerst grob geschätzten 100.000 Überschuss nach Kosten im Jahr bleiben dann nach Steuern und der in dieser Konstellation dringend sinnvollen PKV die 5.000 netto übrig, die davor brutto waren. Im Gegenzug steht man bei Scheitern auf Sozialhilfeniveau ...

    Falls die Frage eher in die Richtung ging, ob man allein von einem Immobilienbestand von 2-3 Millionen leben kann, ohne die Substanz zu verbrauchen: Ja, aber nicht wie die Made im Speck, zumindest nicht ohne eigenes Zutun, d.h. ohne die eigene Arbeitskraft einzubringen. Das setzt natürlich voraus, dass man überhaupt geeignete Fähigkeiten mitbringt.


    Sind halt Sommerferien. Trotz akuter Trollitis ist die Frage aber nicht ganz uninteressant.
     
    Lucameissel2 gefällt das.
  7. #6 immobiliensammler, 13.08.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    2.844
    Ort:
    bei Nürnberg
    Frage am Rande: Kann der geschäftsführende Gesellschafter überhaupt sozialversicherungspflichtig werden? Ich denke nein (bin selbst einer)!
     
  8. #7 Papabär, 13.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.088
    Zustimmungen:
    1.703
    Ort:
    Berlin
    Wie sieht´s aus mit Instandhaltung? Verwaltervergütung, Beratungskosten (RA/Steuerberater)? Sonstige nicht umlagefähige Kosten? Die Einkünfte sind ja nicht gleich die Erträge der GmbH und je nach Lage und Art der Objekte, kann alleine der Erhaltungsaufwand schon mal einen gravierenden Teil der der Einkünfte aufftressen. Bei 160K Nettomieteinnahmen/Jahr erscheint mir ein Gehalt von 60k/Jahr durchaus gewagt.
     
  9. #8 Immofan, 13.08.2019
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    184
    Ich frage mich ernsthaft wie jemand auf die Idee kommt so hohe Geldsummen an Personen zu verschenken die offensichtlich nicht wirklich damit umgehen können. Selbst wenn es eine Erbschaft ist kann man die Nachfolger schonmal vorher darauf vorbereiten. Von den ganzen Erbschaftssteuern mal abgesehen, die vielleicht anfallen...
     
  10. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    1.339
    Ort:
    Noris
    Wo steht da was von Schenkung? Kann doch auch ein Lottogewinn oder irgendeine Abfindung oder sonstwas sein.

    Und selbst wenn es eine Schenkung wäre, steht es uns nicht zu, diese zu bewerten.
     
    dots gefällt das.
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    4.042
    Guter Punkt - ich glaube auch eher nicht. Ohne (dann eben freiwillige) Rentenbeiträge erscheinen mir die genannten Zahlen aber unplausibel.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  12. #11 Goldhamster, 13.08.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    568
    Hallo,

    vielleicht ist es auch Geld, dass ihr nach einer Scheidung zusteht.
    Muß nicht immer alles ohne eigenes Zutun zustande gekommen sein...

    Und auch nicht alle Fragesteller sind männlichen Geschlechtes.

    Goldhamsterli
     
  13. #12 Lucameissel2, 13.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2019
    Lucameissel2

    Lucameissel2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo & danke für die Antworten.
    Ich wollte hier niemanden auf den Schlips treten mit meiner Unwissenheit. Die Fragen oben waren ernst gemeint, ich bin dabei mich zu Informieren. Leider hatte ich bislang gar nichts mit Steuern zu tun, da fällt es umso schwere sich zurecht zu finden.

    Die 160 Tausend Euro im Jahr wären bei einer Investition von ~ 2,5 Millionen Euro. Eine GmbH war für mich eigentlich selbstverständlich wegen der Haftung. Unter anderem auch wegen dem vielen Steuerlichen Vorteilen.

    Eigene Arbeitsleistung habe ich nicht vor mit einzubringen. Ich dachte da an eine Hausverwaltung der den Großteil für mich übernimmt. Alles was dann noch anfällt, würde ich übernehmen.
     
  14. #13 Fremdling, 13.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    532
    Wie jetzt?
    Welche Haftung möchtest Du ausschließen?
    Die da sind?
    Sorry, aber klingt komisch, oder?
     
  15. #14 Fremdling, 13.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    532
    Hättest es dabei belassen sollen.
     
  16. #15 Papabär, 13.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.088
    Zustimmungen:
    1.703
    Ort:
    Berlin
    Oh, Du bist pöse ...

    Die Unterstellung, das der/die/das TE nicht mit Geld umgehen könne (immerhin fragt er/sie/es ja vorher) isses allerdings auch.
     
  17. #16 Immofan, 13.08.2019
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    184
    Ja, na klar. Weil ja jeder der 2,5 Mio bekommt vorher als erstes hier die Experten im Forum fragt... Selbst bei einem Lottogewinn in der Größenordnung bekommt man von der Gesellschaft echte Berater zur Seite gestellt. Manchmal erkennt ihr einen Troll nicht, auch wenn es offensichtlich ist und manchmal reagiert ihr über, wenn es eigentlich unnötig ist...
     
    dots gefällt das.
  18. #17 ehrenwertes Haus, 13.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    Womit die Frage des TE umfassend beantwortet ist, oder doch nicht?


    Ist dir noch nicht aufgefallen, das man in Deutschland nicht über Geld redet? Man hat es oder nicht, aber darüber Reden gilt als sehr unfein.
    Wie kann man in einer Über-Geld-redet-man-nicht-Kultur andere auf den Umgang mit u.U. größeren Summen vorbereiten?
    Zum Schulstoff gehört das nicht, den Taschengeldfaktor sprengt das tendentiell auch.

    Wurde das unterstellt?
    Wer mit kleineren Beträgen umgehen kann, kann das nicht zwingend auch mit größeren Summen. Oder warum sind die meisten Lottogroßgewinner ganz schnell mit ihren Gewinn wieder durch? Wie ist eigentlich "mit Geld umgehen können" definiert? Man kann das auch betrachten, dass man sein Geld möglichst schnell wieder los werden will. Gerne mit Luxusaktionen die man genießt, nur nicht auf Dauer finanzieren kann. Na und? Gibt genug hauptberufliche H4ler, die ganz happy mit ihrem vergleichsweise geringem staatlichen Einkommen sind... Kann derjenige nicht mit Geld umgehen, der sich bewußt zum H4ler macht oder nur derjenige, dem das unbeabsichtig passiert?
     
  19. #18 RP63VWÜ, 13.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    146
    Da dieser Thread ja (mittlerweile?) unter Small Talk läuft, gibt es auch von mir ein wenig Senf, sogar ohne Wurst:
    Ich habe großen Respekt vor Leuten, die "unschuldig" zu ALG2-Beziehern wurden (allein erziehende Elternteile, ältere Arbeitslose aufgrund von Firmeninsolvenzen, chronisch Erkrankte) und es schaffen, ein auskömmliches Leben hinzubekommen!
    Diese werden in der Regel auch nicht über ihr Schicksal klagen, sondern es "schlicht" (SIC!) meistern!
    In meinem Bekanntenkreis gibt es Menschen, die erfolgreich eine Langzeitarbeitslosigkeit beenden konnten.
    Glaubt bloß nicht, dass vom ersten Einkommen "auf die Kacke gehauen" wurde.
    Ganz im Gegenteil, es wird gespart …

    Ich kenne aber auch Mieter (ALG2, mindestens zweite Generation), die ihre Erstausstattung (bei uns grob 1.500,- €) auf den Kopp gehauen haben und sich dann wunderten, dass Ernährung preiswerter mit dem ("vergessenen") Herd realisierbar ist.
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Du willst z.B. komplette Sanierungen "selbst übernehmen"? Dacherneuerungen? Einbau von Fenstern?
    Hast du entsprechende Kenntnisse?
     
  21. #20 ehrenwertes Haus, 13.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    Beide von dir @RP63VWÜ vorgestellten H4ler-Varianten können aber mit Geld umgehen, wenn man das als mit dem zur Verfügung stehenden Einkommen auskommen definiert.
    Der Top-Verdiener, der über seiner Finanzkraft lebt und Schulden aufbaut, kann demnach nicht mit Geld umgehen.
     
Thema:

Mehrer Immobilien - Mit passiven Einkommen leben

Die Seite wird geladen...

Mehrer Immobilien - Mit passiven Einkommen leben - Ähnliche Themen

  1. WG-Mieter nicht mehr auffindbar

    WG-Mieter nicht mehr auffindbar: Ich muss mal wieder um eure Ideen und Erfahrungen bitten in folgendem (natürlich rein fiktiven) Fall: Es wurde ein Mietvertrag über Wohnraum mit...
  2. Vermietung Immobilien an Firma

    Vermietung Immobilien an Firma: Hallo liebe Foristen, ich habe 2 möblierte Wohnungen, die demnächst bezugsfrei sind. Auf mein Inserat hat eine Firma mit Sitz im Ausland...
  3. Immobilie bezugsfrei nach Vereinbarung oder ähnliches

    Immobilie bezugsfrei nach Vereinbarung oder ähnliches: Hallo zusammen, mein Name ist Tom ich komme aus dem Großraum Stuttgart und suche schon seit längerem eine Immobile. Nun ist es ja desöfteren so...
  4. neuer Mieter meldet sich nicht mehr

    neuer Mieter meldet sich nicht mehr: Ich habe am 22.5. mit einem neuen Mieter einen Mietvertrag ab dem 01.06. abgesschlossen. Es wurde vereinbart, daß die Schlüsselübergabe bei...
  5. Wohnungsgesuch an mehrere Makler schicken

    Wohnungsgesuch an mehrere Makler schicken: Hallo liebe Makler, ich bin zur Zeit auf Wohnungssuche und würde gerne Makler miteinbeziehen. Gibt es eine Möglichkeit mehrere Makler...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden