Meine erste Vermietung - Hilfe beim Mietvertrag benötigt

Diskutiere Meine erste Vermietung - Hilfe beim Mietvertrag benötigt im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo in die Runde der Profis ! Wir stehen kurz davor, unsere Mietwohnung zum ersten mal selbst zu vermieten (die Mieter die grad ausziehen...

  1. pavot

    pavot Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde der Profis !

    Wir stehen kurz davor, unsere Mietwohnung zum ersten mal selbst zu vermieten (die Mieter die grad ausziehen hatten den Vertrag noch mit dem Vorbesitzer des Hauses geschlossen).

    Es handelt sich um einen Erstbezug nach Sanierung. Die Wohnung wird mit tapezierfähigen Wänden an den Mieter übergeben, dh ordentlich verputzt und gespachtelt, alle alten Dübellöcher zu.

    Nachdem ich in den letzten Tagen in jedem Raum 3 Schichten Tapeten entfernt und ungelogen ca 300 Dübellöcher (pro Raum !!!) zugeschmiert habe, möchte ich gern in den neuen Mietvertrag aufnehmen, dass der Mieter bei Auszug die Wände und Decken wieder in den Zustand versetzen muss, in dem er sie übernommen hat.

    Ist das möglich ?

    Gruß

    Pavot
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 07.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Sollte möglich sein, wenn du das als Zusatzvereinbarung mit in den Mietvertrag schreibst.

    Allerdings stellt sich tlw. die Frage nach dem Sinn : Warum soll der Mieter eine Fachgerecht angebrachte Tapete wieder mühsam abkratzen, damit der Folgemieter dann wieder alles Tapezieren und evtl. streichen muß ? :? Da produzierst du für deine Mieter eine Menge Arbeit, die auf Dauer auch nicht unbedingt die Substanz verbessern werden.

    Neutrale Tapeten würde ich auf jeden Fall drauf lassen, wenn sie vernünftig angeklebt sind.Streichen würde ich dem jeweils neuen Mieter überlassen, dann kommen auch keine unnötigen Schichten Farbe drauf.

    Einzig das zuspachteln von Dübellöchern macht Sinn.
     
  4. #3 lostcontrol, 07.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    genau da wirste aber auch bei zusatzvereinbarungen probleme bekommen können - da gibt's ja zig urteile dazu, nach denen eine gewisse (erstaunlich hohe) anzahl von dübellöchern zu akzeptieren ist. und zusatzvereinbarungen die zum nachteil des mieters vom allgemeinen mietrecht abweichen sind halt im normalfall ungültig.

    ich find das übrigens nicht so doll wenn mieter dübellöcher auf die schnelle zuschmieren. die letzte mieterin die auszog meinte es gut und hat das gemacht - und hat dabei so grosszügig verschmiert, dass a) die tapete irgendwann mal schwer runterzukriegen sein wird, denn sie ist jetzt in teilen eingeputzt und b) die dübellöcher sind jetzt deutlicher zu sehen als vorher.

    kommt also schon auch ein bisschen drauf an wie man das macht, mit dem dübellöcher schliessen. wenn das bei mir ansteht geh ich da recht vorsichtig vor, ich nehme wenig material (moltofill oder was auch immer) und verschmiere möglichst nichts auf die tapete, ausserdem versuche ich per improvisierter "stups-technik" die oberfläche so hinzukriegen, dass sie wenigstens annähernd wie die tapete aussieht.
     
  5. #4 Thomas76, 07.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das ist in der Folgerung nicht ganz richtig : Zwar sind Dübellöcher zu akzeptieren, deswegen sind diese aber trotzdem nach Mietende wieder zu schließen (Ausnahme sind interessanterweise u.U. Löcher in Kacheln).

    Das verschließen von Dübellöchern nach Mietende empfiehlt z.b. sogar der Hamburger Mieterverein auf seinen Webseiten :

    http://www.mieterverein-hamburg.de/renovierung.html

    Naja, aber die Herstellung des Ursprungsszustandes als Zusatzvereinbarung ist ja nichts außergewöhnliches, von daher halte ich das schon für machbar.

    Das ist richtig, meine Mieter haben das bis jetzt aber auch immer ganz gut hinbekommen.

    Darüber hinaus muß ja der Nachmieter damit leben ;)
     
Thema: Meine erste Vermietung - Hilfe beim Mietvertrag benötigt
Die Seite wird geladen...

Meine erste Vermietung - Hilfe beim Mietvertrag benötigt - Ähnliche Themen

  1. Überlassen oder vermieten an Mutter

    Überlassen oder vermieten an Mutter: Hallo, in eine 3 ZKB möchte unsere Mutter einziehen. Frage: sollen wir die Wohnung offiziell vermieten (zu 66 % der ortsüblichen Vergleichsmiete)...
  2. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  3. Verarscht von vermieter

    Verarscht von vermieter: Hallo Leute brauche Rat und Hilfe Habe für mein tochter die Wohnung unter uns haben wollen , es war Sanierung bedürftig. Der Vermieter sagte ich...
  4. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...