Meine erste Vermietung - Hilge bei Ausstattung der Wohnung erwünscht

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von pavot, 22.11.2009.

  1. pavot

    pavot Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde !

    Nach 25 Jahren haben die Mieter meiner Eltern nun das Mietverhältnis gekündigt und ich soll mich um die Neuvermietung kümmern. Für mich das erste mal.....

    Die derzeitigen Mieter haben die Wohnung vo 25 Jahren unrenoviert übernommen und die Wohnung nach ihrem (recht eigenwilligen) Geschmack gestaltet. Die Miete für die 84qm-Wohnung liegt derzeit um die 4 EUR pro qm. Wohnung befindet sich im Bergischen Land und verfügt über folgende Ausstattung: 3 Zimmer, KDB, Balkon Südseite mit elektrischer Markise, großer Keller (16 qm), sep. Wasch- und Trockenraum, vom Mieter fast allein zu nutzen, Zentralheizung, Iso-Fenster mit elektrischen Rolläden, Rolläden ebenfalls isoliert. Haus verfügt über vollst. Wärmeschutzverkleidung (2 Fam.Haus). Sehr ruhige Lage (Anliegerstraße) , trotzdem gut angebuden (Bushaltestelle ca 100 m).

    Wir planen, die Wohnung vor Neuvermietung zu sanieren. Hierzu sind folgende Einzelmaßnahmen geplant:

    - neues Bad
    - neue Böden
    - neue Türen und Zargen

    Nun meine Anfänger-Fragen:

    - ist das grundsätzlich eine gute Idee, die Wohnung komplett saniert + renoviert anzubieten ? Vor/Nachteile ?
    - Bad: das Bad ist klein, wir müssen uns zwischen Dusche und Wanne entscheiden. Was mag "der Mieter an sich" lieber ?
    - Bad: Fliesen/Keramik - wir haben in der ersten Auswahltour beim Badausstatter eine moderne, anpolierte, sandfarbene Fliese ausgesucht, dazu weiße Toilette und Waschbecken. Modern aber wie wir hoffen auch zeitlos. Ist das derzeit das, womit man Mieter glücklich machen kann ?
    - Böden: wir haben uns für einen aus unserer Sicht traumhaft schönen PVC-Boden in Holzoptik entschieden. Optisch von einem Dielenboden nicht zu unterscheiden, preislich auch nicht :lol . Auf jeden FAll unkaputtbar. Es gibt diesen Boden in eher dunkel und eher hell. Schön sind beide, was ist der derzeitige Trend bei Mietern ?
    - Türen und Zargen werden weiß, die Küchen und Wohnraumtür zum Flur Glasblätter, damit der Flur mehr Licht bekommt. Damit kann man nichts falsch machen, oder ?
    - Wände: wir werden wohl die Wände mit Rauhfaser oder einer anderen streichbaren Tapete ausstatten. Sollen wir die Wände weiß streichen, damit die Wohnung bei der Besichtigung gut aussieht, oder sollen wir dem Mieter das nach eigenem Geschmack überlassen ? Alternativ zur Tapete steht auch noch ein streichfähiger Mineralputz zur Diskussion. Was ist denn da derzeit angesagt ?

    Mietpreis: Die Durchschnittsmiete hier in der Gegend liegt um die 6 EUR. Die wollen wir auch ansetzen. Ist das realistisch ?

    Würde mich freuen, wenn ihr mir ein wenig helfen könntet.

    Gruß

    Pavot
    P.S.: Bin selbst Mieter einer Wohnung im Rhein-Main-Gebiet und zahle fast 10 EUR pro qm - aber das sind hier unten halt andere Welten.....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 23.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    was ist denn KDB?

    meiner ansicht nach ist das keine gute idee.
    wir vermieten eigentlich nur noch unrenoviert - so können die mieter es sich für sich selbst hübsch machen, z.b. die wände dann knallgelb streichen und werden sich dabei auch entsprechend mühe geben - während beim auszug eigentlich immer nur fürchterlich geschlampt wird beim renovieren, da wird dann nicht mehr abgeklebt, elektro-abdeckungen werden grosszügig überstrichen, dass die tür etwas abbekommt interessiert auch niemanden usw.
    hinzu kommt, dass auch die beste rauhfaser keine 100 anstriche aushält - warum also erst weisseln, wenn der mieter dann doch farbig streicht?

    den "mieter an sich" gibt's nicht.
    single-frauen lieben badewannen.
    berufstätige männer ziehen eine schöne grosse dusche vor.
    familien haben am liebsten beides, getrennt voneinander.
    pragmatiker nehmen lieber die dusche und haben dafür mehr platz im bad und sparen gleichzeitig wasser.

    die frage ist eher ob du dich damit glücklich machst. geht nämlich mal 'ne fliese kaputt (sei's weil der mieter dort einen hammer fallen lässt oder weil die waschmaschine ohne bodenschutz aufgestellt wird und so fröhlich beim schleudern vor sich hin kratzt) wird's schwierig solche speziellen fliesen nachzubestellen.
    ach ja, und viele mieter bohren halt auch viel, viel lieber mitten in die fliesen anstatt in die fugen (sollte man in den mietvertrag schreiben, dass sie das nicht dürfen).
    ich würde auf jeden fall eine standard-fliese empfehlen die man auch in 10, 20 jahren noch bekommt.

    bring im bad alles an, was zum standard gehört - andernfalls sieht deine badezimmerwand mit ziemlicher sicherheit bald aus wie schweizer käse, und das mit höchstrichterlicher genehmigung.
    also handtuchhalter, klorollenhalter, konsole unterm spiegel, der spiegel selbst, lampen usw.

    ich würd empfehlen das zu nehmen, was besser in die wohnung passt. in eine eher dunkle wohnung würde ich ganz sicher keinen dunklen boden legen.
    ansonsten ist das immer so 'ne modesache - im moment liegen wohl dunkle böden eher im trend, das kann sich aber ruckzuck wieder ändern.

    sind die alten türen kaputt oder warum willst du dir diese ausgaben aufhalsen?

    siehe oben.

    mineralputz ist prima - für privat.
    aber ganz sicher nicht für mietwohnungen.
    wenn der mieter darauf knallrot streicht (weil's grad mode ist), wirst du die farbe da nicht so schnell wieder überstrichen bekommen bzw. du brauchst soviel farbe, dass du von der struktur schnell nichts mehr siehst. und runter bekommst du die farbe natürlich nicht mehr ohne viel aufwand.
    tapeten sind da deutlich besser, wenn's irgendwann garnimmer geht, kommt halt die tapete runter und du hast wieder 'ne nackte wand. bei putz geht das nur mit sehr grossem aufwand und sehr hohen kosten.

    da kenne ich eure gegend zu wenig. und es hängt natürlich von der ausstattung ab.
    bei uns sollte da dann wenigstens 'ne EBK mit drin sein.
    schau dir doch einfach mal auf den verschiedenen plattformen die preise von vergleichbaren wohnungen an.
    und in jedem fall natürlich den mietspiegel, sofern es einen gibt.

    p.s.: ich würde an deiner stelle die elektrik der wohnung nochmal gründlich vom elektriker durchchecken lassen, insbesondere die küche (da ist die elektrik bei wohnungen dieses alters fast immer zu klein ausgelegt), lass dir dann ein entsprechendes schreiben aufsetzen dass alles geprüft wurde und in ordnung ist.
    energiepass hast du hoffentlich?
     
  4. #3 Christian, 24.11.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, daß man Löcher viiiiiiiieeeeeel besser kaschieren kann, wenn die Löcher mitten in der Fliese sind. Bei weißen Fliesen reicht ein bisschen weißes Silikon, um die Löcher in den Fliesen optisch fast verschwinden zu lassen. Oder Acryl, das mit entsprechender (halbwegs zum Fliesenfarbton passender) Farbe "vertuscht" wird. Das fällt fast gar nicht auf, auch wenn die Farbe nicht 100%ig zu den Fliesen passt.

    Bei Löchern in den Fugen, bei denen gleich 2 Fliesen "angebohrt" wurden (oder sogar im schlimmsten Fall 4) lässt sich das nicht so einfach vertuschen.

    Hat aber auch vll. was damit zu tun, daß m.E. früher breitere Fugen modern waren, heute aber eher schmalere Fugen gemacht werden (so daß Löcher in der Fuge nicht möglich sind, ohne die angrenzenden Fliesen zu beschädigen)


    PS: Ich habe meinem Mieter gesagt, daß er beschied sagen soll, wenn er im Bad was andübeln will (mit Hinweis auf die Leitungen *angstmach* ;)). Dann kann ich das beeinflussen und es wird nicht wie wild gebohrt. Natürlich lässt sich sowas bei vielen Wohnungen nciht mehr handhaben, aber ich nehme den Aufwand bei einer vermieteten Wohnung gerne in Kauf - das ist es mir wert.
     
  5. #4 lostcontrol, 24.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    und ich finde die mieter haben gefälligst GRUNDSÄTZLICH keine löcher in die fliesen zu bohren!
    dann stelle ich lieber die komplette ausstattung vermieterseits zur verfügung, als dass ich zulasse dass da jeder neue mieter neue löcher bohrt.

    siehste, und ich hab das schon im mietvertrag stehen, dass das löcherbohren in fliesen immer in absprache mit der vermieterin zu geschehen hat.
     
  6. #5 Ratsucher55, 26.11.2009
    Ratsucher55

    Ratsucher55 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir vermieten grundsätzlich :Nackte Wände, nackter Boden!
    Das hat auch den Vorteil, dass die Mieter die Bausubstanz sehen.
    Letztes Jahr haben Mieter eine solche Wohnung übernommen und hatten durch falsches Lüften Schimmel an einer Stelle.
    Da sie die Wände vorher gesehen hatten gab es keine Zweifel und siehe da: richtig gelüftet war alles weg!

    Der Boden ist Geschmackssache.
    Manche mögen sogar noch Teppichboden!
    Bei den heutigen Preisen kann sich (fast) jeder eine unrenovierte Wohnung leisten.
    Zudem hat es den Vorteil: bei Auszug alles raus und gut ist, statt halbherzig zu renovieren.
    Im Bad den Standard , aber neutrale Fliesen.

    Wir erwarten allerdings von unseren Mietern eine Haftpflicht, welche Schäden an gemietetem Wohnraum einschließt!

    Ich hoffe, du findest die richtigen Leute!!
    Viel Glück!!!!!
     
  7. #6 lostcontrol, 27.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    damit hättest du bei uns in der gegend keine chance.
    ich hab zwar auch schon häufig gehört, dass das in anderen regionen deutschlands durchaus üblich sein soll, aber hier hätte man massive probleme eine wohnung so vermietet zu bekommen.
    zudem halte ich nicht allzu viel davon, wenn die tapeten alle paar jahre von den wänden gekratzt werden und böden rausgerissen werden - die beschädigungen an der substanz dürften dann auf dauer teurer kommen.
    man sollte nicht vergessen, dass tapeten und böden ja auch einen gewissen schutz dartellen.

    es soll ja auch fälle geben, wo leute dann jahrelang auf dem estrich leben, und tapeten an den wänden sind ja ohnehin nicht mehr soooo hip, da kann man ja auch direkt die wand streichen (wie man die farbe hinterher wieder wegbekommt, weil vielleicht doch noch jemand tapezieren möchte, darüber machen mieter sich da wenig gedanken).

    wie realisiert ihr das?
    die ganz normale standard-haftpflicht schliesst schäden an gemietetem ja explizit aus.
    zwingt ihr die mieter zum abschluss einer neuen versicherung?
    und wie kontrolliert ihr, dass diese versicherung auch während des gesamten mietverhältnisses bestehen bleibt?
     
  8. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Das ist so nicht ganz richtig Losti. Die normalen AHB ( Allgemeine Haftpflicht Bedingungen ) schließen Mietsachschäden aus.

    Das das allerdings mittlerweile nicht mehr " Up to date " ist, sind in vielen Privathaftpflichtversicherungen Mietsachschäden mitversichert.

    Da muss man einfach mal in seine Verträge und Bedingungen schauen. Sollte man das noch nicht mitversichert haben, genügt meist ein Anruf bei der Versicherung um die Privathaftpflicht gegen einen geringen Mehrbeitrag " upzudaten ".
     
  9. #8 lostcontrol, 29.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    nichts anderes habe ich geschrieben!

    du siehst das jetzt von mieter-seite.
    aber ein mieter muss dich weder in seine versicherungspolice schauen lassen, noch wirst du kontrollieren können, ob der die haftpflichtversicherung auch über die komplette mietzeit aufrecht erhält.

    mir ist das im prinzip egal, hauptsache der schaden wird bezahlt - ob vom mieter selbst oder von seiner versicherung.

    ich denke mal dass eine solche verpflichtung zum abschluss einer entsprechenden versicherung von rechtlicher seite aus als "zum nachteil des mieters" ausgelegt werden wird und von daher eine solche oder ähnliche klausel als ungültig erklärt werden wird...
     
  10. pavot

    pavot Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Schon mal vielen Dank für Eure Hinweise, ich will noch mal kurz drauf eingehen.

    "KDB" sollte heißen Küche, Diele, Bad

    Türen müssen auf jeden Fall erneuert werden, die jetzigen sind aus den 60er Jahren und ziemlich mitgenommen. Da ist nichts mehr zu retten.

    Das Thema Tapezieren haben wir "beerdigt". Damit die Wohnung bei Besichtigung gut aussieht, werden wir die Wände mit Haftgrund streichen, das ist ja fast weiß und praktisch ist es auch.

    Wir werden die Wohnung also saniert, aber unrenoviert vermieten. Tapezieren ist dann Sache des Mieters, dafür braucht er die Wohnung am Ende nur besenrein übergeben.

    Dabei habe ich aber noch eine Sorge (neben der, dass wir keinen Mieter finden :lol) Kann man im Mietvertrag festlegen, dass der Mieter tapezieren muss ? Nicht dass er fröhlich auf Putz streicht und wir hinterher sehen können, wie wir den Kram abkriegen.... ?!

    Im Bad haben wir uns für eine Dusche entschieden, die fällt dafür dann etwas größer aus.

    Die anvisierten 6 EUR sind im Vergleich zu den "umliegenden" Mieten in der Siedlung absolutes Mittelfeld. Aber wir werden das ja schnell erkennen, wenn sie zu teuer ist.
     
  11. #10 lostcontrol, 29.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich tippe mal das fällt auch unter "vereinbarungen zum nachteil des mieters".
    erschwerend kommt hinzu, dass du das vermutlich garnicht wirst kontrollieren können.
    willst du dann auch festlegen dass der mieter die tapete auch wieder runtermachen muss beim auszug?
     
  12. pavot

    pavot Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nein, eigentlich wollen wir mit dem Mieter eine Vereinbarung, dass er die Wohnung bei Auszug einfach nur besenrein hinterlässt. Allerdings unter der Voruassetzung, dass er die Wände so gestaltet, dass wir bzw. der Nachmieter auch eine Chance hat, mit "normalen" Mitteln wieder umzugestalten. Und wenn er einfach auf Putz streicht, dann muss man ja vermutlich erst die Farbe abbekommen, bevor man wieder tapezieren kann, oder ?
     
  13. #12 lostcontrol, 29.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    richtig, genau darum würde ich immer nur mit tapete vermieten, damit dieses problem garnicht erst entstehen kann.

    zudem gilt "gemietet wie gesehen" ja für beide seiten.
    könnte schwierig werden, dem mieter diesen teil der renovierungsarbeiten aufs auge zu drücken.
    und ganz ehrlich: was ich schon so alles gesehen hab an schlechter tapezierarbeit, das geht auf keine kuhhaut. dann doch lieber einmal anständig machen lassen.
    ich mach ja nun wirklich viel selbst und bekomm das auch im normalfall alles prima hin (gut gelernt und oft geübt bringt auf dauer doch so einiges), aber beim tapezieren bin ich nicht so die heldin. da gibt's schon so einiges, bei dem man pfuschen kann, z.b. an ecken und kanten, an fensterlaibungen und türrahmen usw.

    wenn's gut gemacht ist hält dir 'ne rauhfasertapete durchaus 10 bis 20 anstriche lang.
    wenn's schlecht gemacht ist, verlangt schon der nächste mieter von dir nachbesserungen...
     
Thema: Meine erste Vermietung - Hilge bei Ausstattung der Wohnung erwünscht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. das erste mal vermieten

    ,
  2. fliesen löcher kaschieren

    ,
  3. grundausstattung badezimmer mietwohnung

    ,
  4. was gehört in eine möblierte wohnung,
  5. grundausstattung mietwohnung bad,
  6. badezimmerausstattung mietwohnung,
  7. haus vermieten ausstattung,
  8. wohnungsausstattung bei vermietung,
  9. löcher in fliesen kaschieren,
  10. bohrlöcher in fliesen kaschieren,
  11. welche standardausstattung muß ein bad haben,
  12. zum ersten mal vermieten,
  13. wie muss die ausstattung einer zu vermieteten wohnung sein,
  14. als vermieter badezimmer ausstatten,
  15. allgemeiner geschmack bei fliesen,
  16. innenausstattung vermieteter wohnungen z.b. tapeten,
  17. erstes mal wohnung vermieten,
  18. mietwohnung ausstattung bad,
  19. vermietung gute idee,
  20. mietwohnungs bewertung ausstattung ,
  21. welche ausstattung muss eine mietwohnung haben,
  22. wohnungsausstattung für vermietung,
  23. vermieter möbliert loch bohren,
  24. möchte wohnung zum ersten mal vermieten,
  25. eigentumswohnung standardausstattung
Die Seite wird geladen...

Meine erste Vermietung - Hilge bei Ausstattung der Wohnung erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...