meine ersten Erfahrungen mit der Mietersuche / Schufabogen

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Sven Werner, 13.02.2014.

  1. #1 Sven Werner, 13.02.2014
    Sven Werner

    Sven Werner Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe jetzt schon ein paar Besichtigungen hinter mir. Auffällig ist, dass jeder sagt, wie toll die Wohnung ist, aber nur wenige bewerben sich dann tatsächlich.

    Von einigen Leuten bekommt man nur eine einfache Schufa-Auskunft, wo bloß steht, dass es zu der Person nur pos. Einträge gibt. Zwei Leute haben mir aber eine 3-Seitige Auskunft mit Score und den näheren Einträgen wie Konto, Mobilfunk usw. gegeben. Hat man als Vermieter eigentlich Anspruch auf diese erweiterte Auskunft?

    Dann gibt es 2 Leute, die sind "Freiberufler", also haben keinen festen Arbeitsvertrag, sondern arbeiten auf Aufträge. Die zeigen mir ein paar letzte Abrechnungen ihrer Auftraggeber oder Kontoauszüge, aber irgendwie ist das trotzdem nicht das wahre. Sollte ich mir von denen vielleicht besser die Einkommensteuerbescheide der letzten Jahre zeigen lassen, oder geht das zu weit?

    Was macht Ihr bei jungen Leute, die bis dato bei den Eltern gewohnt haben? Versuchen die Eltern als Bürgen zu bekommen? Oder sind die zu unerfahren?

    grüße
    Sven
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 13.02.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Das ist völlig normal, meist liegt es daran, nur eine Vermutung, dass keine oder keine saubere Schufa Auskunft beigebracht werden kann.

    Überall im Netz kann man sich vorgefertigte Mieter-Selbstauskünfte herunterladen die frei editierbar sind und darin wird beschrieben, dass der Vermieter zur objektiven Beurteilung des Mietinteressenten mit Zustimmung des Interessenten diese Informationen benötigt.

    Man bedenke, der Vermieter überlässt die Nutzung seines Eigentums einem Fremden, Nachfragen zur finanziellen Situation und oder vorheriges Mietverhältnis sind notwendig, auch was eine spätere Kündigungsmöglichkeit betrifft.



    Bei Freiberuflern und gewerbetreibenden lassen wir uns immer eine betriebswirtschaftliche Auswertung geben und eben die Selbstauskunft, Bonitätsprüfung führen wir immer durch.


    Wäre schon mal ein guter Ansatz, somit wäre wenigstens die laufende Mietzahlung je nach Bonität der Eltern gesichert.

    Wenn wir die Möglichkeit haben und der Mietinteressent ein Vormietverhältnis hat, machen wir grundsätzlich in der Vorwohnung des Mietinteressenten den Mietvertrag, der Vorteil, ich kann sehen, wie die Wohnung aussieht und in welchem Zustand sich die Wohnung befindet aus der der Interessent auszieht.

    Wenn da irgendetwas nicht schlüssig ist, wird kein Mietvertrag unterzeichnet. Nicht immer aber immer öfter.

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Aktionär, 13.02.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass je nach Lage des Objektes auch gerne mal einige "Besichtigungs-Touristen" kommen. Die wollen einfach nur mal sehen, wie eine Wohnung in einem bestimmten Haus so von innen aussieht, oder interessieren sich für die Häuser anderer Leute.
    Ich hatte bei einem Objekt mal eine ganze Reihe Nachbarn, die selber in Parallelstraßen Eigentum bewohnten und einfach nur neugierig waren, wie mein Objekt von innen aussieht.
    Dafür bekommt man aber relativ schnell ein Gespür.
     
  5. #4 Aktionär, 13.02.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Eine BWA dürfte für den unbedarften Vermieter ohne Vorkenntnisse recht schwierig zu lesen sein. Ganz davon abgesehen, dass diese i.d.R. nicht vollständig ist, da Buchungen fehlen etc.
     
  6. #5 Sven Werner, 13.02.2014
    Sven Werner

    Sven Werner Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    dann vielleicht besser den Einkommenssteuerbescheid vorlegen lassen, oder geht das zu weit?
     
  7. #6 Pharao, 13.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Hi,

    im Gegensatz zu "BHShuber" bin ich der Meinung das es einfach daran liegt, das viele Mietinteressenten es sich nicht verscherzen bzw. erstmal alles offen lassen wollen. Du darfst nicht vergessen, wer auf Wohnungssuche ist, der guckt sich in der Regel nicht nur eine Wohnung an.

    Das kommt immer etwas auf die Nachfrage drauf an. Grob gesagt: Um so großer die Nachfrage, um so mehr kannst du ggf. auch von deinen Mietinteressente verlangen, ohne das diese gleich dir den Rücken zu wenden.

    Bei Alg2-Empfängern, Geringverdiener, ect ist eine Schufaauskunft durchaus Sinnvoll. Wer diese nicht geben will, ist eben dann draußen. Bei Mietinteressenten mit guten Gehalt im Vergleich zum Mietpreis der Wohnung, ist m.E. eine Schufaauskunft nicht so wichtig.

    Was ich also von jemanden verlange, hängt durchaus an mehreren Faktoren ab. Hatte zB mal einen Chefarzt der sein Gehalt nicht angeben wollte - habe ich durchaus akzeptiert, da mir der Nachweis über eine feste langjährige Anstellung gereicht hat.

    Das Risiko ist eigentlich genauso hoch, wie wenn jemand aus einer Festanstellung gekündigt wird. Man kann eben schwer in die Zukunft gucken, was da passieren wird. Dir nützt also die schönste Bescheinigung der letzten Jahre im schlimmsten Fall garnix.

    Das kommt auf den Eintelfall drauf an. Bei Schüler, Studenten, Azubis machen wir den Mietvertrag immer mit den Eltern. Bei ausgelernten die selber ihr Geld verdienen, kann man das aber m.E. nicht mehr erwarten das die Eltern "einspringen".
     
  8. #7 Aktionär, 13.02.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Fragen kannst Du danach, ob Du die Unterlage bekommst weiss ich nicht. Einfach mal versuchen.
    Dir muss nur bewusst sein: egal ob BWA, EÜ-Rechnung, EKStBe - es sind alles auf die Vergangenheit bezogene Dokumente. Wie die Ertragslage in Zukunft aussieht weiss die Glaskugel. Aber das sieht bei Angestellten nicht anders aus, die können auch morgen auf der Straße stehen.

    Versuch doch ein paar Details zum Freiberufler und seiner Tätigkeit zu erhalten und dir mit google und ortsansässigen Quellen ein Bild zu machen. Ist es ein Start-up oder ein alt-eingesessener? Sowas in der Art.
     
  9. MPB

    MPB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Im Restaurant beschweren sich gefühlt 90% der Leute auch nicht, wenn dass Essern nicht schmeckt. Sie sagen höflich, "war alles gut" wenn der Kellner fragt und kommen dann niemals wieder. Ob aus Höflichkeit doer weil sie keine Lust auf Diskussionen haben sei mal dahingestellt.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    328
    Nöö, (fast) nichts geht zu weit. Ich werde demnächst wieder neu vermieten und dann den Mietinteressenten seine Girokontoauszüge der vergangenen 6 Monate mitbringen lassen. Macht er es nicht, hat er wohl etwas zu verbergen.
    Übrigens, ein MI darf lügen, dass sich die Balken biegen...
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Der Tipp, eine BWA zu verlangen, ist ziemlich beliebt. Ich sehe das aber - aus genau den von Aktionär angesprochenen Gründen - sehr kritisch. Wenn man nicht erhebliche Fachkenntnisse mitbringt und auch sonst noch Einblick in Betriebsunterlagen hat, wird man so kaum einschätzen können, wie das Unternehmen dasteht.

    Für viel zielführender halte ich den Hinweis, sich mit dem Unternehmen/-er auseinanderzusetzen. "Freiberufler" kann ja alles zwischen Notar und freischaffender Künstler sein, wobei die tatsächliche Seriosität nicht unbedingt mit der klischeehaft vermuteten übereinstimmt ...
     
  12. #11 Petra_44, 13.02.2014
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Ertappt ;-)

    Ich war in München lange Zeit ernsthaft auf der Suche nach einer Wohnung zur Kapitalanlage. Jetzt habe ich das aufgegeben. Schon als ich noch gesucht habe, wäre eine Wohnung im Pharao-Haus aber nicht für mich in Frage gekommen. (Zu abgelegen, Bus statt U-Bahn, etc.) ... Aber nachdem ich ca. das zehnte Inserat für eine Wohnung im Pharao gelesen habe, habe ich mir die Wohnung mal angesehen. *schüttel* Nicht gekauft.

    Übrigens - was ich mir in dieser Zeit auch angewöhnt habe: Die Wohnung grundsätzlich erst einmal toll finden. Sonst ist sie weg. Ob ich sie wirklich möchte oder nicht, habe ich mir erst zu Hause überlegt.

    Das wird deinen Mietinteressenten vielleicht genauso gehen.
     
  13. #12 Pharao, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Man muss aber zugeben, das es was originelles ist, wenn man auf Hochhausflair steht ;)

    [​IMG]
    Quelle: http://www.archinea.de

    Naja, wenn der Verkaufspreis stimmt, dann interessiert i.d.R. die fehlende U-Bahn recht wenig. Denn München ist jetzt nicht so bekannt dafür, das man keine Mietinteressenten findet ..... :91:

    Allerdings bin ich nicht so der Fan von Eigentumswohnungen.
     
Thema:

meine ersten Erfahrungen mit der Mietersuche / Schufabogen

Die Seite wird geladen...

meine ersten Erfahrungen mit der Mietersuche / Schufabogen - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  2. Mietersuche Express

    Mietersuche Express: so, ich habe ja dieses Objekt 100km entfernt. Nervt natürlich richtig-die Entfernung, gerade bei Neuvermietung. Nachdem meine Mietnomadin endlich...
  3. Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze

    Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze: Hallo zusammen, ich würde gerne eine mögliche Immobilieninvestition mit euch diskutieren, da ich bisher auf dem Immobilienmarkt lediglich als...
  4. Erstes Eigenheim vermieten

    Erstes Eigenheim vermieten: Guten Abend, ich bin bereits im Besitz eines komplett abgezahlten Baugrundes mit ca 1100 m2. Das Grundstück ist bereits voll erschlossen auch...
  5. Die ersten Schritte (steuertechnisch)

    Die ersten Schritte (steuertechnisch): Hallo in die Runde, auch wenn es ja offiziell keine doofen fragen gibt, so befürchte ich, dass der ein oder andere erfahrene User hier mit den...