mental breakdown...

Diskutiere mental breakdown... im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Verstehe immer noch nicht, warum Du bei den vorhandenen werthaltigen Gegenständen im Objekt die Verwertung nicht durch den Gerichtsvollzieher...

  1. #21 immobiliensammler, 12.01.2021
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    bei Nürnberg
    Verstehe immer noch nicht, warum Du bei den vorhandenen werthaltigen Gegenständen im Objekt die Verwertung nicht durch den Gerichtsvollzieher machen lässt. Dadurch bist Du aus der Haftung raus! Würde ich vor allem Wert darauf legen wenn sich der Mieter schon anwaltlich vertreten lässt.

    Aber berichte ruhig mal am Ende wie das mit der Pfandverwertung geklappt hat!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: mental breakdown.... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 ehrenwertes Haus, 12.01.2021
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.049
    Zustimmungen:
    3.591
    Der Vorschlag den GVZ-Auftrag ruhen zu lassen ist keine schlechte Idee, nachdem ein Anwalt des Mieters sich gemeldet hat. Oder sind die paar Tage bis zu einer Wohnungsrückgabe für dich wirklich kriegsentscheidend?

    Für mich klingt das vom Ex-Mieter sehr geplant und wenn er es halbwegs geschickt anstellt, kann er bei einer Wohnungsrückgabe durch GVZ mit Berliner Räumung Profit auf deine Kosten rausholen.

    Echte und angebliche Beschädigungen an Wertsachen durch dich, sowie vermisste Gegenstände... das kann für dich teurer werden als eine vollständige Räumung durch den GVZ. Wer soll es denn sonst gewesen sein? Nach der Wohnungsrückgabe hast ja nur du noch Schlüssel und Zutritt. Und schon hast du den nächsten Ärger an der Backe, mind. bis sich solche Verdächtigungen als falsch erweisen.
     
  4. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Westerwald
    14.01. bis 15.04. sind, glaub ich, so 3 Monate ungefähr. Ob das noch unter ein paar Tage fällt?
     
  5. #24 immobiliensammler, 13.01.2021 um 12:27 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    bei Nürnberg
    Naja, wenn ich Räumung durch Gerichtsvollzieher mache dann räumt der mir an einem Tag (natürlich mit entsprechenden Kosten, aber laut TE sind die Gegenstände ja werthaltig) die Bude aus, lagert die Sachen ein und verwertet diese. Haftungsrisiko für TE: Null!

    Wenn er jetzt die Berliner Räumung macht muss er die Räumung/ggfs. Einlagerung/Verwertung durchführen (lassen), wenn es sich wirklich um so eine große Zahl von werthaltigen Gegenständen handelt wie vom TE geschildert dann denke ich, dass das wohl auch mehr als 2 Monate (inclusive Versteigerung) dauern wird insofern würde ich hier - wenn schon nicht die Verwertung durch den Gerichtsvollzieher erfolgen soll - ebenfalls abwarten dass der Mieter doch noch räumt.

    Ich bin gespannt wie das für den TE ausgeht ( er haftet ja für Fehler/Schäden wenn er die Räumung/Verwertung durchführt).
     
  6. #25 ehrenwertes Haus, 13.01.2021 um 12:30 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.049
    Zustimmungen:
    3.591
    Ups, mein Fehler.
    Hab mich verlesen und Räumung durch Ex-Mieter bis 15.01. verstanden, also nur 1 Tag nach Wohnungsrückgabe über GVZ.

    Trotzdem was mein der VM-Anwalt?

    Berliner Räumung finde ich hier keine gute Idee mit Anwalt vom Mieter eingeschaltet und Wertsachen im Mietobjekt mind. vermutet, evtl auch sicheres Wissen darüber.

    Ich vermute, der Ex-Mieter spekuliert genau darauf und versucht daraus Profit rauszuholen.
     
  7. #26 immobiliensammler, 13.01.2021 um 12:51 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    bei Nürnberg
    @Andy1964
    Was ist denn eigentlich mit dieser Pfandverwertung nach der Besitzeinweisung durch den Gerichtsvollzieher vereinbart? Übernimmt (und bezahlt) diese Firma die Räumung? Lagert diese die Sachen auf ihre Kosten bis zur Versteigerung ein? Was passiert mit nicht versteigerten Sachen? Musst Du der Firma einen Vorschuss zahlen oder vertraut diese auf einen entsprechenden Versteigerungserlös? Berichte mal, bin gespannt!
     
Thema:

mental breakdown...