Messi im Haus

Diskutiere Messi im Haus im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, meine Freundin wohnt mit ihrer Mutter zusammen in einem Haus. Nun ist folgendes Problem. Ihr Ex Freund, der dort auch noch wohnt,...

  1. #1 Katerkarlo61, 05.04.2018
    Katerkarlo61

    Katerkarlo61 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine Freundin wohnt mit ihrer Mutter zusammen in einem Haus. Nun ist folgendes Problem. Ihr Ex Freund, der dort auch noch wohnt, aber keinerlei Miete oder sonstiges zahlt, wohnt auch in diesem Haus.

    Meine Freundin hat im 1. Stock ihre eigene Wohnung, die sie aber nicht mehr nutzen kann, da ER sich total breit gemacht hat und die Wohnung nun zunehmend verwahrlost.

    Da er KEINE Miete zahlt, sollte es doch kein Problem sein, ihn aus dem Haus zu bekommen, oder????

    Wer hätte einen Tipp.......

    Je schneller er weg wäre, desto schneller könnte man endlich damit beginnen, das Haus auszumisten bzw. aufzuräumen.

    Lg

    Katerkarlo61
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.788
    Zustimmungen:
    895
    Viellleicht hat der Ex einen mündlichen Mietvertrag?
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    1.850
    Ort:
    Münsterland
    Scheinbar sollte es doch ein Problem sein, sonst würdest du ja nicht hier fragen.
    Ich glaube, bis jemand von uns bei dir/euch zu Hause vorbeischauen kann, dauert es noch ein bisschen - vor dir sind noch viele andere auf der Warteliste.
    Was erwartest du?
    Glaubst du, dass deine Freundin ihr Beziehungsproblem lösen kann ... ähhh ... den Ex aus der Wohnung befördern kann, in dem sie ihm sagt, dass er laut Paragraph soundso zu Unrecht da wohnt?
     
    Berny gefällt das.
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.136
    Zustimmungen:
    3.315
    Das sollte die erste Überlegung sein: Welcher rechtlichen Natur ist die Überlassung dieser Räumlichkeiten? Es gibt da mehrer Möglichkeiten, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    • Ein Mietverhältnis. Das ist sicher eine der lästigeren Varianten. Die Definition findet sich in § 535 BGB, vor allem Abs. 2 ist interessant. Das gilt es dann abzuklären: War eine Mietzahlung (egal unter welcher Bezeichnung) je vereinbart oder ist sie gar eine Zeit lang tatsächlich erfolgt? Berny hat ganz richtig erwähnt, dass solche Vereinbarungen formfrei sind. Schriftlich, mündlich, durch konkludentes Handeln - alles möglich.
    • Eine Leihe, §§ 598 ff. BGB. Das ist eine der besseren Varianten. Diese Leihe kann dann grundsätzlich sofort beendet werden.
    • Exotischere Konstrukte wie z.B. eine Gefälligkeit oder die Ehewohnung nach Trennung/Scheidung. Da wird es dann gerne etwas komplizierter.

    Danach macht man sich Gedanken, wie man dieses Rechtsverhältnis beenden kann. Bei einer Leihe wäre das deutlich einfacher als bei einer Miete, daher sollte man sich vor unbedachten Äußerungen (z.B. regelmäßiger Geldforderungen - sieht irgendwie nach Miete aus) lieber professionellen Rechtsrat einholen. Anschließend sieht man zu, wie man seine Ansprüche auch realisieren kann. Das läuft wohl auf eine Räumungsklage hinaus.

    Wenn dann der rechtliche Rahmen abgesteckt ist (was ich immer gerne zuerst mache), kann man sich über pragmatischere Lösungen Gedanken machen, vor allem wenn das persönliche Verhältnis noch nicht völlig zerrüttet ist und man noch irgendwie vernünftig miteinander reden kann. Bei solchen Gesprächen ist wohl die gleichzeitige Anwesenheit von Ex und Neuem nicht gerade hilfreich ... . Im Idealfall mündet das in einen Kompromiss, der beiden Seiten vielleicht nicht gerade schmeckt, aber in absehbarer Zeit die Situation auflöst.

    Sofern die anfängliche Behauptung "Messie" (ein inflationär gebrauchtes Wort) wirklich zutrifft, ist es wahrscheinlich, dass der Ex dort nicht ohne fremde Hilfe rauskommt. Das kann die Mithilfe der Damen des Hauses (s.o., Kompromiss), durch einen Gerichtsvollzieher am Ende des Räumungsverfahrens (teuer) oder irgendwann komplett in Eigenleistung (z.B. wenn er die Schlüssel übergibt und einfach abzieht) mit wesentlich mehr Aufwand passieren. Daher auch meine Empfehlung von oben, einen Kompromiss anzustreben. Der Rechtsweg wird zwar wahrscheinlich schon zum Erfolg führen, aber das könnte lange dauern und teuer werden.
     
  6. #5 Pfannie, 20.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hat der Ex denn einen Mietvertrag? Wenn nicht, einfach rauswerfen, notfalls mit Hilfe der Polizei, da er ja dann kein Recht hat dort zu sein (Hausfriedensbruch).
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 20.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.560
    Ist das so, wenn ja seit wann?
    Rechtsgrundlage für Hausfriedensbruch in diesem konkreten Fall?
     
    immobiliensammler und GJH27 gefällt das.
  8. #7 Tobias F, 20.04.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.043
    Zustimmungen:
    493
    Komm endlich mit deiner Werbung und dann ist gut. Noch mehr deiner klasse Beiträge brauchen weder das Internet noch dieses Forum.
     
  9. #8 Pfannie, 22.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mich lediglich an den Diskussionen beteiligen, wenn das erlaubt ist....
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 22.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.560
    Natürlich kannst du dich im Forumbeteiligen. Dazu ist es ja auch da.

    Aber die Art deiner Beiträge nervt Einige.
    Außer Plattitüden und mietrechtlich schlichtweg falschen Aussagen wie z. B. dieser
    kommt aber nichts von dir.

    Diskussion = Austausch von Argumenten mit nachprüfbaren Angaben (Sachverhalten, Quellenangaben...), nicht belanglosen Floskeln als Kerninhalt.
    Wo sind deine Argumente?

    Vergleiche deine Beiträge doch mal inhaltlich mit denen der meisten Anderen.
    Wo gehst du auf Hilfeanfragen ein und zeigst mögliche Lösungswege auf, die auch rechtlich haltbar sind?
     
    taxpert, Elko HH, Berny und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.788
    Zustimmungen:
    895
    Selten solchen Schwachsinn gelesen.
     
  12. #11 Pfannie, 23.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Gut, dann begründe ich: ist jemand in meiner Wohnung, der keinen Mietvertrag hat und den ich dort auch nicht haben will, ihn bereits mehrmals aufgefordert habe, meine Wohnung zu verlassen und er tut dies nicht, ist das Hausfriedensbruch. Und da kann ich sehr wohl die Polizei einschalten.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 23.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.560
    Und der nächste Pauschalquatsch...
    Das gilt nur für Personen ohne Aufenthaltsberechtigung in der Wohnung.

    Kinder haben grundsätzlich keinen eigenen Mietvertrag.
    Sollen die jetzt pauschal aus der Wohnung mit Polizeigewalt entfernt werden, weil die keinen Bock haben auf den Spielplatz zu gehen?

    Mit deiner Definition begeht auch die Polizei bei einer Hausdurchsuchung Hausfriedensbruch, weil ich die dann auch nicht dort haben will, aber die garantiert nicht verschwinden, nur weil ich das möchte, egal wie oft ich sie dazu auffordere.

    Dein Nachbar mit Mietvertrag, muss deine Wohnung auch nicht verlassen, wenn du das willst. Er hat ja einen Mietvertrag, nur nicht einen für deinen Wohnung.

    Begeht ein Handwerker Hausfriedensbruch, wenn er im Auftrag des Vermieters in deiner Wohnung ist?
    Darfst du den einfach der Wohnung verweisen?


    Du solltest eigentlich selber merken, dass deine Aussage nicht in dieser allgemeinen Form nicht richtig sein kann.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.788
    Zustimmungen:
    895
    Besonders der letzte Satz...:007sonst:
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 23.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.560
    Hast du Recht Berny :005sonst:

    sollte heißen
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.788
    Zustimmungen:
    895
    Tja, das war die Nummer mit der künstlerischen Freiheit... - Prosit!
     
  17. #16 Pfannie, 24.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Aber mal ehrlich: Du kannst doch Kinder und Handwerker nicht mit dem nicht mehr erwünschten Exfreund vergleichen? Kinder gehören der Familie an und der Handwerker hat einen Grund, in der Wohnung zu sein. Das finde ich jetzt Quatsch.
    Und was hat denn der Exfreund noch für eine Aufenthaltsberechtigung in der Wohnung? Die beiden führen keine Beziehung mehr und er ist nicht mehr erwünscht.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.788
    Zustimmungen:
    895
    Wen meinst Du?
     
  19. #18 Pfannie, 24.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung, Zitat vergessen. Ich meinte denBeitrag von Ehrenwertes Haus weiter oben.
     
  20. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    767
    Ort:
    Stuttgart
    Ja und? Evtl. besteht zwischen den beiden ja ein gültiger mündlicher Mietvertrag, wer weiss das denn so genau.
     
  21. #20 ehrenwertes Haus, 24.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.560

    Doch kann ich, weil du ein Aufenthaltsrecht hier
    ausschließlich daran fest machst, ob Jemand einen Mietvertrag hat. Für welche Wohnung sagst du nicht.


    Wenn der Handwerker bleiben darf, weil er einen Grund hat, dann kann der Ex mit der gleichen Begründung bleiben.
    Grund für den Ex zu bleiben: er will nicht gehen weil er Wohnungmietfrei nutzt. Günstiger geht es wohl kaum noch.
     
Thema:

Messi im Haus

Die Seite wird geladen...

Messi im Haus - Ähnliche Themen

  1. Haus geerbt

    Haus geerbt: Ein freundliches Hallo in die Runde, mit dem Tod meiner Mutter haben meine Schwester und ich unser Elternhaus geerbt. Das Haus soll auf jeden...
  2. Was kostet ein Haus wirklich ?

    Was kostet ein Haus wirklich ?: Hallo, habe ein Haus erhalten. Hinter dem Haus, Hinterhof, möchte ich ein zweites neues Haus reinstellen. Das Vorderhaus hat 10 Wohnung und...
  3. Mieterhöhung bei teilweisem Leerstand im Haus

    Mieterhöhung bei teilweisem Leerstand im Haus: Kann (teilweise längerer) Leerstand eine Begründung für eine Ablehnung eines Mieterhöhungsbegehrens sein? Argumentiert wird mit "geisterhafter...
  4. Eigenbedarfskündigung Reihenhaus (Zusammenlegung zwei Häuser)

    Eigenbedarfskündigung Reihenhaus (Zusammenlegung zwei Häuser): Hallo zusammen, Wir haben zwei Reihenhäuser direkt angrenzend. Eine Hälfte haben wir vermietet (Familie mit 3 Kindern). Auch wir haben 3 Kinder...
  5. 2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig?

    2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig?: Hey liebe Gemeinde, ein Freund und ich haben vor ein Haus zu Kaufen per Privatfinanzierung. Nun ist für mich nicht ersichtlich wie sich das mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden