Messie Wohnung Sperrmüllkosten Steuerlich Absetzbar ?

Diskutiere Messie Wohnung Sperrmüllkosten Steuerlich Absetzbar ? im Müllentsorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, WD 40 nutze ich für die Reinigung der Motorräume meiner Oldtimer. Ich habe auch gelesen, das es WD 40 in unterschiedlicher Zusammensetzung...
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.469
Zustimmungen
1.756
Hallo,
WD 40 nutze ich für die Reinigung der Motorräume meiner Oldtimer.
Ich habe auch gelesen, das es WD 40 in unterschiedlicher Zusammensetzung ( also manchmal auch als Schmiermittel verwendbar ) je nach Herkunftsland geben soll.
Ich reinige z. B. Türschließzylinder, in die meine Mieter von Graphit bis Fett oder dicke Öle eingespritzt haben .
Man baut die Schließzylinder aus und läßt das WD 40 , ähnlich
wie Bremsenreiniger , durchlaufen und den Dreck ausspülen.
Dann kann das eigentlich keine große Schmierwirkung haben.
Grüße
Immodream
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.469
Zustimmungen
1.756
Hallo Ferdi,
ich habe ja die unterschiedlichsten Kunststofffenster , diverse Hersteller und teilweise Jahrzehnte alt.
Es gibt Fenster, da löst diese Nitrouniversalverdünnung zum Pinselreinigen den Kunststoff an und Aceton funktioniert.
Habe letztens Fenster gehabt, da war es genau umgekehrt.
Muß man an nicht sichtbarer Stelle probieren .
Grüße
Immodream
 

alexpa

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,

hab hier schon viel mitgelesen... tolles Forum ;)

Jetzt kann ich auch etwas beitragen:
Beim Kleber steht ja fast immer dabei "Oberfläche muss fett- und ölfrei sein"

Mechanisch:
Erwärmen ((Heißluft)Fön), Kratzen, Pulen, Schaben um somit den Großteil runterbekommen.

Wundermittelchen:
Speiseöl ! (Raps, Oliven, Sonnenblumen,...) auf ein Stück Küchenrolle -> Wirkt wunder! Habe damit selbst Klebereste einer Fliegenfalle vom Holzfunier bekommen -> keine Rückstände und kein "Chemie" Gestank!
Einfach lange auf den Kleberesten rumreiben, dann sollte es verschwinden! Viel hilft in diesem fall auch viel (Reiben als auch Ölmenge)

WD40 (normale Baumarktware) hat auch sehr gut geholfen bei Kunststoffoberflächen, musste aber dann großflächig reinigen weil das WD40 zu viel Dreck mitgenommen hat ;)

Chemisch:
Isopropylalkohol (Internet oder Apotheke) gehts auch, wenn die Öberfläche robuster ist! Auf Kunststoff nocht nicht getestet

Mit Aceton, Pinselreiniger, Aufkleberentferner, Nitroverdünnung muss man sehr aufpassen, weil die Lösungmittel das Material angreifen könnten (teilweise erst nach Stunden sichtbar)

Fast immer hat Mechanisch und dann Wundermittelchen funktioniert, manchmal musste ich auch Isoproylalkohol nehmen!
 
Thema:

Messie Wohnung Sperrmüllkosten Steuerlich Absetzbar ?

Oben