MFH 3WE: 1 ETW kaufen + 2 in einer anderen Hand -kein Verwalter- keine Beschlüsse ?!

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von DG König, 01.02.2013.

  1. #1 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    als erstes habe ich hier gelernt- kurz + präzise, ich versuch´s :50:

    Haus aus den 1920er Jahren
    - kein Verwalter im eigentlichen Sinn vorhanden, es "sammelt" nur einer die Neb.Kosten und zahlt lfd. Rechnungen/Neb.Kosten
    - keine Rep. Rücklagen vorhanden
    -Zustand 2-3 (in den 1980er vollst. renoviert)
    -Teil.Erklärung: Aufteilung nach 100/ Anteilen 22/39/39 sonst keine weiteren Inhalte

    Möchte in diesem MFH mit insg. 3 WE die obere Wohng (DG, kleinste Einheit 22/100) erwerben.
    Es stehen die beiden anderen ebenfalls zum Verkauf (alter ET wohnt weitab, keine Zeit sich zu kümmern)und sollen beide gemeinsam "im Paket" veräußert werden. Könnte mich der neue ET der 2 ETW jederzeit "gnadenlos" überstimmen, d.h. müsste ich mich jeder Entscheidung beugen wenn größere Investitionen anstehen oder umgekehrt, würden keinerlei Reparaturen ausgeführt, wenn er es ablehnen würde ?
    Bisher wurden auch keine ET Versammlungen durchgeführt und es lief alles "glatt". Der ET Wechsel in den beiden größeren Wohnungen birgt aus meiner Sicht aber ein Risiko.
    Ist es eurer Ansicht nach ein Vertretbares ?

    Danke für eure Hilfestellungen !!
    P.S. Die beiden anderen Wohnungen sind hoffnungslos überteuert, sonst könnte man den Probs.wohl entgehen und alle drei kaufen :hut015:

    Würde gern eure Meinungen hören...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Wie groß sind die Wohnungen und was sollen sie kosten?
     
  4. #3 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Und macht dieser Eine aus die Hausgeldabrechnungen?

    Nun, wenn die bisherigen Eigentümer keine Rücklagen bilden wollten .....

    Meinst Du damit die Aufteilung des Teileigentums, als Schlüßel zur Kostenverteilung?

    Nun, wenn in der TE nichts anderes steht gilt das sogenannte "Kopfprinzip" - ein Eigentümer = 1 Stimme (gleich wieviele Wohnungen er dort besitzt).
    Sollten also die beiden anderen Wohnungen EINEM Eigentümer gehören ...... . Wenn es keine Einigung zum Punkt x gibt dann wird es auch nie - Pattsituation- einen Beschluss geben können.

    Welches Risiko sollte das denn sein?



    Unabhängig davon, eine Wohnung in einem Objekt diesen Alters, OHNE Instandhaltungsrücklage, ohne nachvollziehbare Verwaltung (keine Eigentümerversammlungen/Beschlüsse usw.) würde ich nicht empfehlen.
     
  5. #4 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mfh 3 we

    DG Wohng (mein Interesse) 40 qm, ca. 750€ p. qm
    1 ETG + EG je 69 qm ca. 1000,-€ pro qm nur beide gemeinsam zu veräußern
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Ich finde es schon teuer um alles zu kaufen. Ich würde nur die eine Wohnung kaufen. Wenn etwas saniert werden muss, dann muss man in den säuren Apfel beißen und etwas Geld hinein stecken. DG hört sich toll an. Sind es auch die vollen 40 m²? Man zählt erst ab. Meter Höhe.:verrueckt009:
     
  7. #6 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Tobias, Danke !

    Bekomme das mit dem Einfügen in die versch. Zitate nicht hin. Hier meine Info, hoffe die Übertragung klappt:

    Die Abrechnung macht aktuell der ET der DG Wohng, die ich kaufen möchte, der andere ET der beiden Wohng in 1 EG und EG wohnt außerhalb und macht "nichts"


    Meinst Du damit die Aufteilung des Teileigentums, als Schlüßel zur Kostenverteilung?

    Ja, so steht es in der Teil. Erklärg.


    Nun, wenn in der TE nichts anderes steht gilt das sogenannte "Kopfprinzip" - ein Eigentümer = 1 Stimme (gleich wieviele Wohnungen er dort besitzt).
    Sollten also die beiden anderen Wohnungen EINEM Eigentümer gehören ...... . Wenn es keine Einigung zum Punkt x gibt dann wird es auch nie - Pattsituation- einen Beschluss geben können
    .

    => Das wäre genau mein Punkt=> Es gibt in diesem Haus 3 WE mit 2 ET, d.h. trotz des wesentlich größeren Anteil des zweiten ET, würde das Kopfprinzip gelten, das klingt gut.

    Welches Risiko sollte das denn sein?
    Aus meiner bisherigen Sicht das Risiko wie oben beschrieben, sprich ich würde durch den Minderanteil bei beschlüssen überstimmt werden können. Wenn aber Kopfprinzip gilt, kme es im Zweifelsfall zum Patt.

    Unabhängig davon, eine Wohnung in einem Objekt diesen Alters, OHNE Instandhaltungsrücklage, ohne nachvollziehbare Verwaltung (keine Eigentümerversammlungen/Beschlüsse usw.) würde ich nicht empfehlen.[/QUOTE]

    Danke für die schnelle Info
     
  8. #7 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Es geht hier NICHT um Mietrecht!

    Diese Frage wird nur interessant wenn im Kaufvertrag die qm angegeben werden/sind.
    Oft steht dort jedoch nur "Wohnung x mit xy Miteigentumsanteilen".
     
  9. #8 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Ich weiß nicht ob es gut ist wenn in einer WEG ein solches Risiko einen Pattsituation besteht. Du schreibst ja selbst der Eigentümer der beiden anderen Einheiten kümmert sich nicht. Dann wird er auch nicht einsehen das Dinge, die Du vielleicht am Gemeinschaftseigentum gerne repariert hättest, gemacht werden (er bekommt dadurch ja nicht unbedingt eine höhere Miete, und müsste zudem mit 78% den Löwenanteil zahlen). Und da keine Rücklagen vorhanden sind ..........
     
  10. #9 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ pitty

    Ja, stimmt ich halte die beiden größeren Wohnungen auch für überteuert, vor allem wenn man bedenkt, dass 0,-€ Rücklagen existieren.

    Wäre zwar toll alle drei zu bekommen, aber wenn überhöhter Preis, dann halt nicht.
    Ich wäre selbstverständllich bereit notwendige Rep´s zu unterstützen,erhält ja auch den Wert "meiner" Wohng.
    Frage wäre nur was passiert, wenn ein neuer ET der beiden anderen Wohnungen mich herausekeln möchte, um das komplette Haus zu bekommen.
    Dann wäre es schon ein probates Mittel mit immer wiederkehrenden Sonderumlagen aufgrund seines mehrheitlichen Beschlusses (2 Stimmen ich 1 ) alles nach Belieben durchzusetzen.
    So wie ich Tobias aber verstanden habe würde das aber nicht zum Tragen kommen, wg. des "Kopfprinzips".
    Das macht Hoffnung :huepfend002:
     
  11. #10 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Eine andere Absicht hat DG König auch nicht geäußert ;-)
     
  12. #11 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Tobias:
    Ja, in der derzeitigen Situation macht der zweite ET nichts. Da er aber beide ETW verkauft, würden "die Karten" neu gemischt.
    Meine Annahme wäre das ein vernünftiger Mensch die beiden kauft, aber man weiss ja nie...
    Da würde mir dann im Extremfall(ständig Sonderumlagen oder aber das Gegenteil, er lässt alles verrotten) dein Hinweis Mut machen das ein Kopfprinzip gilt, er könnte mich dann zumindest nicht überstimmen.
    Nicht der Optimalfall aber von der Vorstellung her deutlich angenehmer als wenn 1 einziger die Mehrheit hätte :unsicher016:
     
  13. #12 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Das müsstest Du auch - gem. deinen 22% Miteigentumsanteil.


    Wie sollte das gehen? Er könnte Dir nur deinen Anteil abkaufen.


    Nochmal: Wenn in der TE nicht z.B. steht "das Stimmrecht bemisst sich nach Miteigentumsanteilen (oder so ähnlich)" gilt das gesetzliche Kopfprinzip.

    WEG - § 25 Mehrheitsbeschluss
    (2) Jeder Wohnungseigentümer hat eine Stimme.
     
  14. #13 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Du selbst mußt wissen ob Du dein Geld auf diese Annahme wettest ;-)
     
  15. #14 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Tobias

    Mit dem "herausekeln" meinte ich gegen meine Überzeugung entweder unnötig oder garnicht investieren, halt wider den normalen Sachverstand agieren.

    Zur TE: Hilft nur der erneute Weg zum Grundbuchamt, sicher ist sicher :musik009:

    Also nach WEG: 1 ET mit 2 Wohnungen= trotzdem nur 1 Stimme :rauch007:
     
  16. #15 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube erstmal an das Gute im Menschen und das jeder ruhig schlafen können möchte aber je länger man im Forum liest, je eher muss man einsehen, das nicht alle das so sehen. :50:
     
  17. #16 BarneyGumble2, 01.02.2013
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Und was machst Du, wenn ein Ehepaar in Zugewinngemeinschaft die Wohnungen kauft; Er EG und Sie das OG?
     
  18. #17 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Barney

    Touché :sauer016:

    Alles ist möglich. Es bleibt immer ein Restrisiko, daher überlege ich ja hin und her ob´s die richtige Entscheidung ist, aber es ist aus meiner Sicht eine interessante Wohnung...

    Aber danke für den Hinweis :smile009:
     
  19. #18 Tobias F, 01.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Meine Güte. Und was ist wenn jetzt einer beide Wohnungen verkauft - und dann eine wieder verkauft?
    Oder wenn der jetzige Eigentümer der beiden Wohnungen stirbt und je einem seiner Kinder eine Wohnung hinterlässt?
    Oder wenn ........................ ;-)


    Die Überlegung sollte meiner Ansicht nach sein:
    Ist mir diese Wohnung den Betrag x und das Risiko y (keine Rücklagen, evtl. Probleme bei Abstimmungen durch Pattsituation, usw.) wert.
     
  20. #19 DG König, 01.02.2013
    DG König

    DG König Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich melde mich wie´s ausgeht.
    Vielleicht kommen ja auch noch ein paar ...oder wenn... dazu.:50:

    Finde es aber super so schnell Infos bekommen zu haben, die mir bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen.:20:
     
  21. #20 immodream, 01.02.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo DG König,
    nach 25 Jahren Vermietung glaube ich nicht mehr an das gute im Menschen, obwohl ich grundsätzlich ein Optimist bin.
    Wenn du in diesem Forum mitliest, welche Probleme beim Kauf und der Verwaltung einer Eigentumswohnung auftreten können, würdest du freiwillig diese Dachgeschoßwohnung nicht erwerben.
    Wenn deine finanziellen Mittel nicht ausreichen , kaufe lieber ein kleineres 2 Familienhaus in dem du selbst bestimmst , was gemacht wird.
    Ich teile mein Auto auch nicht mit anderen Leuten.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: MFH 3WE: 1 ETW kaufen + 2 in einer anderen Hand -kein Verwalter- keine Beschlüsse ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 4 WE 8 Eigentümer wieviel Stimmen nach Kopfprinzip

    ,
  2. eigentumsanteil haus kaufen 2013

    ,
  3. eigentümerversammlung pattsituation

    ,
  4. wieviel rücklagen eigentumswohnung,
  5. erklärung kopfprinzip,
  6. etg renovierung mehrheit stimmrecht,
  7. 3er wohneigentümergemeinschaft,
  8. wieviel rücklage pro qm etg,
  9. minderanteile bei wohnungseigentum ,
  10. was kostet ein verwalter für eine 3er wohngemeinschaft ohne abrechnungen im monat
Die Seite wird geladen...

MFH 3WE: 1 ETW kaufen + 2 in einer anderen Hand -kein Verwalter- keine Beschlüsse ?! - Ähnliche Themen

  1. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  2. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  3. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  4. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Das Vermieter-Forum nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes,...
  5. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...