MFH in anderer Stadt verwalten

Diskutiere MFH in anderer Stadt verwalten im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Das ist ja mal ein echt gefühlvolles Thema :112: Man glaubt an Hunger, fragt seinen Bauch und der soll seine Meinung auch noch sachlich und...

  1. #21 ehrenwertes Haus, 22.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Das ist ja mal ein echt gefühlvolles Thema :112:
    Man glaubt an Hunger, fragt seinen Bauch und der soll seine Meinung auch noch sachlich und fachlich fundiert Kund tun bzw. danach Handeln.

    Also mein Bauch ist dann verbal unterentwickelt. Außer zufrieden vor sich hin glucksen und lautstark knurren kommt da nix an sachdienlichen Beiträgen aus der Richtung.


    Mit Herzblut beim Vermieten und Verwalten dabei sein, finde ich nicht falsch solange dadurch nicht der Verstand ausgeschaltet wird.
    Mit Herzblut dabei sein, bedeutet doch nur sich ernsthaft bemühen einen guten Job zu machen.
    Beim Haustier erwarte ich möglichst optimale Tierhaltung, wenn man da mit Herzblut dabei ist.



    Unabhängig davon mein Tipp für den TE:

    Lass das Experiment als Neuling weit weg von deinem Domizil ein MFH zu erwerben und allein alle damit verbundenen Aufgaben zu erledigen.
    Da ist die Bauchlandung schon fast vorprogrammiert sobald die ersten Probleme auftauchen.
    Vermietung in Eigenregie funktioniert nur dann einigermaßen reibungslos, wenn man bei Bedarf auch relativ zügig vor Ort sein kann um Probleme selbst in Augenschein nehmen zu können. Sich dabei nur auf Hörensagen verlassen müssen, endet meist unnötig teuer.

    Besser aus meiner Sicht wäre was in deiner Nähe zu kaufen und erst mal einem guten Verwalter in Obhut geben, bis du dir mind. ein gutes Grundwissen in Vermietung und Verwaltung angeeignet hast. Chancen auf Fehler bieten sich dann noch genug, um Lehrgeld wirst du nicht herum kommen. Mit ein klein wenig Glück fällt dein Lehrgeld aber deutlich geringer aus als dich eine ordentliche bezahlte Verwaltung (wenigstens in der Anfangszeit) kostet.


    Das erforderliche Grundwissen kannst du dir u.A. hier im Forum aneignen. Eifach mitlesen und die Tipps beherzigen. Bei Unklarheiten nachfragen.
    Und gar nie nicht wieder so böse Worte wie:
    in den Raum werfen. In den meisten Fällen ist das (zunächst) nur Maklersprech für Bauernfang und hat ein gewisses Allergiepotential.
     
    Goldhamster, Wohnungskatz und immodream gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: MFH in anderer Stadt verwalten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Stephan78, 25.07.2019
    Stephan78

    Stephan78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Beiträge.
    Der Grundtenor der Antworten ist, lieber nichts weit weg zu kaufen und die Verwaltung mittelfristig selber zu machen.
    Ich wohne leider in München und damit in einer Gegend, in der man derzeit mit 2,5-3% Mietrendite leben muss.
    Da ist das Kaufen viel zu teuer und die Mieten sind viel zu klein, um das Objekt innerhalb der "verbleibenden Restlebensspanne" bis zum gewünschten Renteneintritt noch sinnvoll abzuzahlen.
    Ich würde lieber etwas mit Faktor 10 ( oder so) erwerben. Allerdings würde das derzeit wenn überhaupt nur mit "weiter weg" gehen.
    Ergo müsste ich dann entweder meinen Job kündigen, um das Thema weiterzuverfolgen oder aber nichts kaufen.
    Falls von Euch irgendwer im Münchner Raum lebt - gern kann er/sie mir eine PM schicken zwecks "Lebendgespräch" in einer Kneipe/Restaurant.
    Und - das böse Wort Cashflow/Renditeobjekt (welches der beiden Wörter ist das böse? Vielleicht etwar gar beide? :-) ) habe ich nicht von einem Makler, sondern aus einem Buch namens "Das System Immobilie"...
     
  4. #23 Papabär, 25.07.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.792
    Ort:
    Berlin
    Meh ... es war Deine Vorgabe, die Verwaltung selber machen zu wollen. Das wird auf Entfernung i. d. R. selbst dann schief gehen, wenn man Ahnung davon hat (wobei ... dann macht man sowas ja nicht). Du schreibst aber selber, dass Du Neuling auf dem Gebiet bist. Der Tenor wäre also eher: Lass die Verwaltung/Betreuung einen lokalen Profi machen und plane dessen Kosten eben mit ein.

    Nur das erste. Es vermittelt den (Irr)-Glauben nach einem stabilen Gewinn.

    Der einzige, der da mit Immobilien reich wird, ist der Herausgeber. Angeblich soll ja selbst der Autor nicht viel abbekommen.
     
  5. #24 ehrenwertes Haus, 26.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Und du hälst den Autor wirklich für einen Samariter, der lieber völlig Unbekannten sagt wie sie mit Immos reich werden können als sich selber eine goldene Nase zu verdienen? Irgendwie hege ich den leisen Verdacht, dass der Autor sich da keine Konkurrenz hochziehen will mit dem Verkauf seiner Bücher, jedenfalls nicht aus reinem Gutmenschentum.

    Es gibt schon wirklich gute und informative Bücher für Häuslesbauer, -erwerber und Leute, die in die Vermietung einsteigen wollen.
    Die ehrlichen Autoren sagen dabei offen, das dies kein leichter Job ist, der ganz viel Potential hat damit auch gründlich auf die Schnauze zu fliegen.
    Das sind dann nicht die Bestseller, weil die Mehrheit die rosarote Brille haben möchte. "Alles wird Gut" klingt halt besser als "Option auf Dauergast bei Anwälten und Gerichten", die ihr Wissen nicht gratis für dich zur Verfügung stellen werden.


    Wenn du eine Vorstellung davon haben möchtest, was es bedeutet Vermieter zu sein, dann lies mehr über die Probleme. Davon gibt es viele Bsp. hier im Forum.
    Natürlich ist die Realität nicht bei allen Vermietern so krass und problematisch wie es hier erscheint (hier wird meist erst bei echten Problemen gefragt, weniger im Vorfeld nach Problemvermeidungsstrategien). Trotzdem vermittelt das mehr von den Problemen, mit denen du u.U. klar kommen musst, als du in irgenwelchen Immo-Vermietungs-Ratgebern finden wirst.


    Wenn du dich hier eine zeitlang aufgeschlaut hast und noch immer der Meinung bist in die Immoweilt einsteigen zu wollen, deine Finanzen geprüft und für passend erklärt hast, dann Frage dich, ob du das auch charakterlich bewältigen kannst, wenn du mit richtigen Mieterassis konfrontiert wirst. Das ist nicht zu unterschätzen und geht bei vielen privaten Vermietern ernsthaft an die Gesundheit.
     
    Wohnungskatz und notwendiges Übel gefällt das.
  6. #25 notwendiges Übel, 26.07.2019
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    147
    Über das Buch kann ich nichts sagen, aber die letzten beiden Absätze meines „Vorschreibers“ ;-) kann ich nur bestätigen.
     
Thema:

MFH in anderer Stadt verwalten

Die Seite wird geladen...

MFH in anderer Stadt verwalten - Ähnliche Themen

  1. Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen

    Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen: Ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem Haus, das von Verwaltung V verwaltet wird. V erhöht regelmäßig ihr eigenes Gehalt und stets gibt es...
  2. Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

    Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand: Hallo zusammen, Unsere 8er-WEG (2011, 6 Selbstbewohner) hat mehrere ziemlich große Probleme, der Sachverhalt ist megakomplex, es fehlen wichtige...
  3. Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?

    Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?: Hi Leute! Da immer wieder kuriose Zahlen durch die Gegend fliegen, möchte ich mal eure Erfahrung(-swerte) hören. Wie viel Arbeit schafft ein...
  4. MFH Einschätzung

    MFH Einschätzung: Hallo liebe Gemeinde, ich hege schon längere Zeit den Gedanken in eine vermietete Immobilie zu investieren. Aktuell habe ich ein relativ...
  5. MFH verkaufen oder weiter vermieten

    MFH verkaufen oder weiter vermieten: Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage an die Fachleuchte. Ich habe 2013 ein MFH zwecks Kapitalanlage gekauft, dass seitdem auch dauerhaft...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden