MFH in Darmstadt kaufen, finanzieren, generelle Gestaltungsmöglichkeiten ?

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von Darmstädter, 30.01.2013.

  1. #1 Darmstädter, 30.01.2013
    Darmstädter

    Darmstädter Gast

    hallo zusammen,

    ich komme gerade von einem wenig ergiebigen gespräch mit unserem Stb.
    entweder bin ich zu doof oder er kann nicht erklären..

    es wird überlegt, ein MFH zu vermietzwecken in Darmstadt zu kaufen
    das objket ist bewohnt, bj 1920, voll vermietet, p/a ca 20tsd und soll 300tsd kosten

    soweit die eckdaten;
    wir sind uns nun unschlüssig wie der erwerb am cleversten wäre
    in der famile existiert eine firma, die gehört dem mann und ist nicht haftungsbeschränkt
    also sollte die frau das haus kaufen - richtig ?

    wie entscheidet man, ob das objekt nun (teil)finanziert werden sollte oder nicht ? eigenmittel wären ausreichend vorhanden - jedoch raten alle zum finanzieren und ich versteh nicht warum

    zinsen aus dem dahrlehn gehn/gingen voll in die werbekosten - aber was hab ich steuerlich von der tilgung, nix.. oder ? welche sonstiger vorteile bingt das darlehn ??

    "kosten" oder verlustvortrag werde ich mit mieteinkünften schwer realisieren können für das objekt, sanierungskosten kann ich erst ab dem 4. jahr nach erwerb geltend machen - wird als zwangsläufig gewinn ausgewiesen werden, oder... ;-)

    also... wie schafft man es, hier kreativ gestalterisch einen max profit zu generieren ?
    auf die frage, ob ich für die immobile eine eigene immobilen verwaltungs gmbh gründen soll, konnte der Stb weder ja noch nein sagen. anscheinend geht in sachen immo bei ihm alles was über Omas geerbtes häuschen rausgeht im tagesgeschäft unter - experte scheint er da nicht

    hat vielleicht jemand ein paar gedankenansötze für uns ?

    viele grüsse und besten dank
    Tim
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Wir denken genauso wie Ihr. Ich wollte nie etwas mit Banken zu tun haben:unsicher016:

    Jetzt haben wir einen Kredit für 5 Jahre aufgenommen. Tilgen mit den Mieteinnahmen und zahlen den Kredit mit der Restlichen Miete ab, was in 5 Jahren übrig bleibt.

    Wenn Ihr die 300.000 Euro habt, würde ich einen Kredit für die Hälfte nehmen. Den würde ich auf sage mal auf 7 Jahre begrenzen. Und mit der Miete die Tilgung zahlen.

    Von der anderen Hälfte kaufst Du anschließend noch etwas kleines, ebenfalls mit Kredit. So hast Du genügend abzuschreiben. Und hast innerhalb kürzester Zeit 2 Immobilien.:verrueckt009:

    Wegen der Firma würde ich sagen, firmiere sie in eine GmbH und kaufe das Haus mit der Frau zusammen.:150:
     
  4. #3 immodream, 30.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Damstädter,
    ich würde niemals Immobilien kaufen , um Steuern zu sparen, sondern um damit Geld zu verdienen.
    Das man bei geschicktem Vorgehen auch Steuern sparen kann, ist ein angenehmer Nebeneffekt.
    Ich habe in den letzten Tagen, nachdem ich seit über 30 Jahren meine Steuerdinge selber regele, erstmals auf Empfehlung einen Steuerberater aufgesucht.
    Kommentar meines jüngsten Sohnes der bei dem Besuch anwesend war ähnlich deiner
    Erfahrung " entweder bin ich zu doof oder er kann nicht erklären ."
    Aus steuerlichen Gründen ist es natürlich sinnvoll, sowenig wie möglich zu tilgen, da sich die Zinsen ja steuermindernd auswirken.
    Aus dem Grunde haben vor vielen Jahren viele Bekannte eine Lebensversicherung abgeschlossen ,die bei Fälligkeit den Kredit tilgen sollte.
    Wie ja inzwischen allgemein bekannt ist, haben viele Versichererer ihre Versprechen nicht einhalten können und die Auszahlungen gekürzt.
    Ich hab ganz einfach immer versucht, soviel wie möglich zu tilgen, um nicht in die Hände der Banken zu geraten.
    Dabei habe ich vielleicht nicht ganz so viel Steuern gespart, kann jedoch meiner Hausbank den Mittelfinger zeigen und bin nicht erpressbar.
    Grüße
    Immodream
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Das ist auch mein Motto. Ich wollte niemals in die Fänge von den Banken geraten. Aber dieses mal ging es einfach nicht anders. Ich habe immer noch Respekt vor den Heuschrecken.:50:
     
Thema: MFH in Darmstadt kaufen, finanzieren, generelle Gestaltungsmöglichkeiten ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mfh darmstadt

Die Seite wird geladen...

MFH in Darmstadt kaufen, finanzieren, generelle Gestaltungsmöglichkeiten ? - Ähnliche Themen

  1. Bett kaufen -

    Bett kaufen -: Hey :) Nach langer Zeit ist es mal wieder an der Zeit, dass ich mir ein neues Bett kaufe. Mein jetziges hat einfach die besten Tage hinter sich...
  2. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  3. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  4. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  5. Tierhaltung im Garten MFH

    Tierhaltung im Garten MFH: Hallo, ich habe mal wieder ein Problem mit dem Nachbarn meiner Mieterin. Meine Mieterin hält in ihrem Garten ein paar Meerschweinchen. Über ihr...